Fantasy: Gleich 2 neue Best Of-Alben verk√ľrzen die Wartezeit auf ihr im Herbst erscheinendes neues Album Kommentare deaktiviert f√ľr Fantasy: Gleich 2 neue Best Of-Alben verk√ľrzen die Wartezeit auf ihr im Herbst erscheinendes neues Album

Fantasy My Stars 2.0

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Bereits im Januar k√ľndigten Martin und Fredi ihren Fans f√ľr den Herbst dieses Jahres ein neues Album an – wir haben HIER als erstes Schlagerportal dar√ľber berichtet.

Zu unserer √úberraschung werden vorher noch zwei weitere „Best Of“-Ver√∂ffentlichungen ver√∂ffentlicht – von fr√ľheren Plattenfirmen des beliebten Duos. Die haben vermutlich auch Wind vom √ľberragenden Erfolg des aktuellen Best Of-Albums von Fantasy bekommen – immerhin wurde das im vergangenen Jahr erschienene Album „Das Beste von Fantasy – das gro√üe Jubil√§umsalbum – mit allen Hits!“ sogar vergoldet.

Grund genug f√ľr DA Music, am 21. Juni einen Sampler Namens „My Star 2.0“ zu ver√∂ffentlichen. Warum „2.0“? Ganz einfach: Es ist nicht der erste Sampler dieses Namens von Fantasy – offensichtlich kommen auch die √§lteren Titel des Duos bei den Fans noch immer sehr gut an. Unter anderem sind die Schlager „Alle wissen es schon“ und „Dann geh doch“ auf der neuen Hitkopplung enthalten. (Es ist nicht auszuschlie√üen, dass Dr. Giloth sich bei den kommenden „Schlagern des Monats“ auf ein „neues Fantasy-Album“ freuen wird – kleiner Scherz…).

Weiter geht’s am 26. Juli 2019. An diesem Sommertag wird nach unserer Kenntnis eine neue Sampler-Reihe namens „BILD Best Of“ erscheinen. Neben Fantasy sind auch Sampler der Hochkar√§ter ROLAND KAISER, ANDREA BERG und DAVID HASSELHOFF geplant. Wir lassen uns √ľberraschen…

Ohne es zu wissen, k√∂nnten wir uns vorstellen, dass Martin und Fredi uns ihr neues Songmaterial erstmals am 2. November vorstellen – beim Schlagerbooom…

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

ANDREA KIEWEL: Quote von „Fernsehgarten on Tour“ schlechter als jede Fernsehgarten-Ausgabe 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA KIEWEL: Vielleicht sollte man den traditionellen Schlager doch nicht ganz aussparen?

Zugegeben – mit Verallgemeinerungen sollte man vorsichtig sein. Aber es ist schon ein klarer Trend, dass die Quote des Fernsehgartens immer dann schlechter wird, wenn man den Schlager ganz ausspart bzw. Pseudo-Schlager-Acts einl√§dt, die erst dann ihre Schlager-Leidenschaft entdecken, wenn man sonst keinen Erfolg hat. Ganz ohne traditionellen Schlageract war die Quote des „Fernsehgarten on Tour“ durchaus ordentlich – aber Fakt ist: Der Marktanteil war schlechter als der von ALLEN (!) Fernsehg√§rten der Saison 2022 – die √úbersicht dazu findet sich HIER.¬†

Marktanteil weit unter dem „normalen“ Fernsehgarten-Schnitt

Der schlechteste Marktanteil der Fernsehgarten-Saison ergab sich bei der Auftaktsendung im Mai – da waren es aber immerhin noch 15,8 Prozent. Und das war das einzige Mal anno 2022, dass die Quote unter 16 Prozent war. Am vergangenen Sonntag betrug der Marktanteil 14,4 Prozent – zugegeben, auch das ist eigentlich ein guter Wert. Aber es sind nun einmal 1,4 Prozent weniger als der schlechteste Marktanteil der Fernsehgarten-Saison 2022. Wir behaupten: Wenigstens so 1-2 „echte“ Schlageracts h√§tten durchaus das eine oder andere Prozent nach oben gerissen…

Was die Gesamtzahl der Zuschauer angeht, sieht es schon wieder etwas besser aus. Im Herbst sitzen einfach mehr Zuschauer vor der Glotze als im Sommer. 1,73 Mio. Рdas klingt ordentlich, liegt aber auch klar unter dem Fernsehgarten-Durchschnitt. 

Foto: ZDF, Marcus Höhn

 

 

 

Folge uns:

HELENE FISCHER: Heute Radio-Interview auf Radio Niederösterreich 0

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Karrierehighlight f√ľr ANDREAS HAUSMANN vom ORF

Das ist deutschen Radiosendern in der Fl√§che wohl (nach unserer Beobachtung) nicht so gelungen. Tats√§chlich hat sich HELENE FISCHER Zeit genommen, um Radio Nieder√∂sterreich ein Interview zu geben. ANDREAS HAUSMANN durfte es f√ľhren und bezeichnet es auf seiner Instagram-Seite als „Karriere-Highlight“, was man sofort glauben kann. Schon am heutigen Dienstag wird das Interview im Rahmen der Sendung „Guten Morgen, Nieder√∂sterreich“ um 8 Uhr ausgestrahlt – von 8 bis 9 Uhr auf Radio Nieder√∂sterreich.¬†

Folge uns: