Alexander Martin: Zum ersten Mal in seinem Leben in den Albumcharts Kommentare deaktiviert fĂĽr Alexander Martin: Zum ersten Mal in seinem Leben in den Albumcharts

CD Cover Von vorne

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Die letzten beiden Jahre waren fĂĽr Andreas Martin und Alexander Martin sehr hart. Der Freitod der geliebten Ehefrau, die noch dazu auch als Managerin tätig war – bzw. der Mutter war ein schwerer Schicksalsschlag fĂĽr die KĂĽnstler (bekanntlich sind Vater und Sohn ja beide als Sänger tätig). Bei aller Trauer gab es im FrĂĽhjahr des vergangenen Jahres auch ein schönes Erlebnis in der Familie: Alexander wurde Vater eines Sohnes und Andreas somit Opa. Einem Interview mit der „SuperIllu“ zufolge hat der kleine Enkel insbesondere seinem Opa wohl wieder neuen Lebensmut gegeben. Ganz offensichtlich gibt der kleine Mann seinem GroĂźvater neue Kraft. 

Das, womit viele nicht mehr gerechnet haben, ist zur Freude der Fans Andreas Martins eingetreten: Erstmals nach langer Zeit hat er gemeinsam mit Sohn Alexander einen neuen Titel eingesungen. Beziehungsreicher Titel des Songs: „Wir fangen von vorne an„. In vielen Rundfukhitparaden ist der Titel schon sehr gut platziert, aber besonders freuen dĂĽrften Alexander und Andreas Martin die Erfolgsmeldung, dass das Album „Von vorne“, das aus den aktuellen beiden Alben von Andreas und Alexander besteht und zusätzlich zwei Neuaufnahmen von Andreas‘ Hits – gesungen von Alexander – und eben den Duett-Titel enthält, sich in den offiziellen Albumcharts der GfK auf Platz 73 platzieren konnte. In den Schlagercharts steht das Album sogar auf Platz 8 und ist damit höchster Neueinsteiger der Woche. (Zum Vergleich: Pia Malo, Tochter von Olaf dem Flipper, hat es knapp NICHT in die Top 100 geschafft).

Das bedeutet: Alexander Martin hat es zum ersten Mal in seinem Leben in die Albumcharts geschafft – wir von den Schlagerprofis sind stolz, das als erstes Portal kommunizieren zu können und gratulieren herzlich zu diesem tollen Erfolg. Es wäre toll, wenn der kleine Enkel Andreas weiterhin so viel Kraft gibt – vielleicht sogar so viel, dass die beiden ihren Erfolgstitel „Wir fangen von vorne an“ irgendwann einmal live präsentieren können. Wir drĂĽcken die Daumen und freuen uns auf alles, was „aus dem Hause Martin“ kommen wird.

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

ANDY BORG: Sein Vertrag mit dem SWR soll bis 2024 verlängert worden sein 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDY BORG: Es geht weiter mit dem „Schlager-SpaĂź“

Da dĂĽrfen sich die Fans von ANDY BORG freuen: Sein „Schlager-SpaĂź“ geht bis 2024 weiter. Warum diese Info nicht seitens des SWR kommuniziert wird, sondern wieder auf dubiosen Kanälen von Pressevertretern, die nur Kumpels „beliefern“, gestochen wurden – man weiĂź es nicht. Da das Portal smago.de ĂĽber die Vertragsverlängerung berichtet, schenken wir uns die Nachfrage beim SWR, weil von dort ohnehin die Richtigkeit der Information bestätigt werden wĂĽrde. Letztlich heiligt der Zweck die Mittel – wir gratulieren ANDY zur Vertragsverlängerung – nicht ganz uneigennĂĽtzig, weil wir uns freuen, dass es diese Show der etwas anderen Art, bei der noch Musik und nicht Pyrotechnik im Vordergrund steht, noch gibt. 

 

Folge uns:

FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS: Neue Single „Alles wird gut“ ist veröffentlicht 1

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS: Vorab-Auskopplung aus „Alles wird gut“ ist da

Das wird heute Abend beim Adventsfest eine spannende Premiere: Der Song „Alles wird gut“ von THOMAS und FLORIAN ist da. Die Rede ist von „komischen Zeiten, die einem Kummer bereiten“. Ob die „Wunder ĂĽber Nacht und unverhofft“ kommen – es bleibt zu hoffen, schon KATJA EBSTEIN sang ja: „Wunder gibt es immer wieder“. Aber: „Wunder sieht man nie“, konstatieren FLORIAN und THOMAS. Man „darf nicht nur das glauben, was du siehst“ und soll „niemals verzweifeln“. Mit anderen Worten: Ein Mutmacher-Song wie wir ihn vom populären Duo erwartet – ein wirklich schöner, gelungener Schlager, der zum Adventsfest der 100.000 Lichter passt. 

 

Folge uns: