Was ist nur los mit Vanessa Mai? Schlagernächte Dresden und Berlin abgesagt Kommentare deaktiviert für Was ist nur los mit Vanessa Mai? Schlagernächte Dresden und Berlin abgesagt

Beste  Version JPG
Nachdem Vanessa Mai und ihr Umfeld immer wieder neue haarsträubende Schlagzeilen installierten und (vielleicht auch wegen einer Kooperation mit einer groĂźen deutschen Tageszeitung) „damit durchkamen, scheint die BegrĂĽndung der Tourabsage das sprichwörtliche Fass zum Ăśberlaufen gebracht zu haben. Wir haben bereits im Oktober vergangenen Jahres ĂĽber die vielen „Auffälligkeiten“ in der AuĂźendarstellung Vanessas berichtet (siehe HIER).
Nach der anfänglichen Verlegung des Magdeburger Tourtermins in eine kleinere Halle und der darauf folgenden kompletten Tourabsage geht es mit Vanessa Mais Karriere weiter bergab.
Auffällig: Seit der beruflichen Trennung zwischen Vanessas Ehemann Andreas Ferber und seiner Stiefmutter Andrea Berg erhält Vanessa keine TV-Auftritte mehr. In diesem Jahr ist sie nicht mal im ZDF Fernsehgarten vertreten, von den großen TV-Shows mal ganz abgesehen. 
Nun der nächste Schock für die Fans: Nach ihrem Auftritt bei der Schlagernacht am Kalkberg kam jetzt eine Absage für 2 weitere Schlagernächte. Bei den großen Schlagernächten in Dresden und Berlin wird Vanessa Mai ersetzt durch Michelle bzw. DJ Ötzi.
Wir fragen uns natĂĽrlich, was ist da los? Durch die Tourabsage sind viele eingefleischte Fans von ihrem Idol enttäuscht – vor allem ĂĽber die haarsträubende die Fans fĂĽr dumm verkaufende BegrĂĽndung, und jetzt werden die Konzert-Termine noch rarer. Unklar ist, ob Vanessa die Termine selbst abgesagt hat, oder ob die Veranstalter lieber die anderen KĂĽnstler dabei haben wollten.
Hoffen wir, dass wenigstens der am 17.5. neu erscheinende Song – Vanessa plant laut eines Radiointerviews eine Abkehr vom Schlager – etwas mehr GlĂĽck bringt. Die Songautoren Joe Walter (Jennifer Rostock) und das Produzententeam Junkx, das sich sonst um Namen wie Robin Schulz und Stefanie Heinzmann kĂĽmmert, sprechen da auch eine eindeutige Sprache fĂĽr die Hinwendung zu einem neuen Musikstil. Vanessa Mai könnte das GlĂĽck im Moment gut gebrauchen…
Ihre neue Single „Beste Version“ mit der Textzeile „Es ist okay, dass du nicht wie die anderen bist. Es ist okay, dass du tanzt, so wie du es willst. Es ist okay, wie du lachst, wie du lebst, wie du liebst. So bist du die beste Version von dir“ soll dazu auffordern, sich zu nehmen, wie man ist. Ob es eine „gute Idee“ war, mal wieder (nachdem man damit mehrfach Schiffbruch erlitten hat) freizĂĽgige Fotos zu präsentieren, um die Songaussage zu bekräftigen, möge jeder fĂĽr sich entscheiden…
Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

IREEN SHEER: Im Januar erscheint ihr neues Album – hat der Titel „Auf Wiedersehn Goodbye“ etwas zu bedeuten? 0

Bild von Schlagerprofis.de

IREEN SHEER: Abschiedslieder haben ihr GlĂĽck gebracht

Okay, die Engländerin IREEN SHEER hat schon mehrfach in ihrer Karriere Abschiedslieder veröffentlicht. Gleich ihr erster groĂźer Erfolg, „Goodbye Mama“ gehört in diese Kategorie, ebenfalls ihr ESC-Hit aus dem Jahr 1974 („Bye Bye I Love You“). KĂĽrzlich musste sich die Sängerin Medienberichten zufolge einer Operation unterziehen. Ob ihr das zu denken gegeben hat? Denn: Der Albumtitel „Auf Wiedersehen – Goodbye“ könnte natĂĽrlich auch „persönlich“ interpretiert werden – verabschiedet sich IREEN womöglich von ihrem Publikum und tut es damit ihrer Kollegin MARY ROOS gleich?

Bislang sind nur Titel und VĂ–-Datum des Albums bekannt. Die TELAMO-CD wird am 14. Januar 2022, einen Tag vor dem (zumindest derzeit so geplanten) „Schlagerchampions“-Termin, erscheinen. Gut möglich, dass IREEN schon morgen beim Adventsfest einen Titel aus ihrem neuen Album (vielleicht sogar den Titelsong?) vorstellen wird.

Folge uns:

FLORIAN SILBEREISEN: Adventsfest der 100.000 Lichter wird lt. ARD live gesendet – und: weitere Gäste 6

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN: Show soll live gesendet werden

Das finden wir angesichts einiger Posts auf sozialen Medien schon recht ĂĽberraschend: Auf Anfrage einer Userin hat die ARD bekanntgegeben, dass das morgige von FLORIAN SILBEREISEN moderierte Adventsfest der 100.000 Lichter live ausgestrahlt werden soll. Im Wortlaut schreibt die ARD:

Die Sendung wird am 27.11. live gesendet.

Spannend finden wir, dass es Beiträge gibt, die eher auf eine Aufzeichnung hindeuten. Es gibt Teilnehmer, die explizit von einer „Aufzeichnung“ berichten, die dann am 27.11. ausgestrahlt wird – das finden wir schon „interessant“.

Bezüglich der Gäste wird auf den bei feste.tv stehenden Beitrag abgehoben, der aber natürlich längst nicht vollständig ist

Weitere Gäste bekannt

Da die ARD selbst viele Gäste nicht bekannt gibt, haben sich nun weitere Stars „aus der Deckung gewagt“, dabei auch einige der „ĂĽblichen Verdächtigen“. Mit dabei sind:

  • IREEN SHEER
  • SINFOGLESIA
  • ROSS ANTONY
  • THOMAS ANDERS
  • JUZIS (JUNGE ZILLERTALER)
  • ANNA-CARINA WOITSCHACK
  • GOLDEN VOICES OF GOSPEL
  • ELLA ENDLICH
  • NORBERT ENDLICH

Offiziell verkündete Gäste sind:

  • ANDREA BERG
  • ANDREAS GABALIER
  • ROLAND KAISER
  • HOWARD CARPENDALE
  • NO ANGELS
  • ROLF ZUCKOWSKI
  • DANIELA KATZENBERGER
  • LUCAS CORDALIS
  • KELLY FAMILY
  • NĂśRNBERGER CHRISTKIND und natĂĽrlich
  • FLORIAN SILBEREISEN

Mit hoher Wahrscheinlichkeit dabei sind:

  • SCHLAGERKIDS (heute Album veröffentlicht, MIGUEL postete Bilder vom Weg nach Suhl)
  • MATTHIAS REIM (ĂĽberraschende heutige Single-VĂ–)
  • DJ Ă–TZI (neue Single)

Adventsfestsingen am 10.12.2021

Spannend wird auch, was aus dem fĂĽr den 10.12. geplanten „Adventsfestsingen“ wird. Die Sendung wird nach wie vor angekĂĽndigt, beim MDR ist der „alte“ Pressetext mit dem wohl nicht mehr ganz „aktuellen“ Text „Suhl probt schon seit Wochen fĂĽr „Das groĂźe Adventsfestsingen“ 2021. Und alle singen mit – vom Kinderchor bis zum FuĂźballverein, von den Bäckern bis zur Feuerwehr.“ HIER online. Vielleicht erfahren wir ja beim Adventsfest die „Auflösung“, was es damit auf sich hat. Wir haben ursprĂĽnglich als erstes Schlagerportal HIER darĂĽber berichtet.

Foto: © MDR/ARD/JürgensTV/Dominik Beckmann

 

Folge uns: