Roland Kaiser u. a.: HR berichtet in „Hauptsache Kultur“ ĂĽber „Sex im Schlager“ Kommentare deaktiviert fĂĽr Roland Kaiser u. a.: HR berichtet in „Hauptsache Kultur“ ĂĽber „Sex im Schlager“

Cecile Schortmann Hauptsache Kultur

Dass Schlager momentan „in“ sind, wissen auĂźer den WDR4-Verantwortlichen inzwischen eigentlich fast alle Branchen-Insider.

FĂĽr das „Establishment“ ist das bisweilen schwer zu ertragen. Aber fĂĽr die, die Schlager nur „heimlich“ hören, haben wir einen Tipp: Ganz offiziell dĂĽrfen sie sich am morgigen 9. Mai mit dem Thema ganz offiziell beschäftigen. Dann geht es nämlich in einer Kultursendung des Hessischen Rundfunks (HR) namens „Hauptsache Kultur“ um ein brisantes Thema: „Sex im Schlager“. Laut AnkĂĽndigungstext war man beim HR „erstaunt, was sich bei Roland Kaiser und Co. so alles zwischen den Zeilen lesen lässt.“

Dabei hat doch spätestens Wolfgang Trepper schon orakelt, was denn in Heinos dritter HĂĽtte passiert wird. Im „blauen Enzian“ sang Heino bekanntlich „in der ersten HĂĽtte haben wir zusammen gesessen, in der zweiten HĂĽtte haben wir zusammen gegessen – in der dritten HĂĽtte hab ich sie gekĂĽsst – keiner weiĂź, was dann geschehen ist„. Trepper gab vor, zu wissen, was denn da geschehen ist – O-Ton: „gebumst hat er sie!“….

Roland Kaiser war immer fĂĽr erotische Texte gut. Nicht nur bei „Manchmal möchte ich schon mit dir“ wurde der Kaiser recht deutlich – erinnern wir uns an den Hit „Santa Maria“: „Und tief in ihrem Inneren verborgen – brannte die Sehnsucht, Santa Maria (Maria) – den Schritt zu wagen, Santa Maria (Maria) – vom Mädchen bis zur Frau“.

Diesen Schritt ist Connie Francis schon lange gegangen: „Die Liebe ist ein seltsames Spiel – sie kommt und geht von einem zum anderen„(!) – diese Offenheit fĂĽr das, was bisweilen „hwG“ (häufig wechselnder Geschlechtspartner) genannt wird, wurde von Wolfgang Trepper (augenzwinkernd) mit dem Begriff „Flittchen“ quittiert.

Aber auch und gerade moderne Schlager werden auch in sexueller Hinsicht expliziter. So singt Maite Kelly vom „längsten One Night Stand der Welt“ in ihrem aktuellen Song „Heute Nacht fĂĽr immer“.

Wir sind gespannt, welche Texte in der morgigen Kultursendung zitiert werden…

(Das Foto zeigt die Moderatorin der Sendung, CĂ©cile Schortmann).

Foto: © HR/Benjamin Knabe 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

MATTHIAS REIM bleibt „Airplay-König“ – vor DJ HERZBEAT und CLAUDIA JUNG 2

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM: Seit 3 Wochen an der Spitze der Airplaycharts

Auch wenn er zwischenzeitlich erkrankt war und Konzerte bzw. Auftritt absagen musste, ist MATTHIAS REIM im Airplay, was Schlager angeht, das MaĂź aller Dinge. Sein „Bon Voyage“ hat es zum nunmehr dritten Mal in Folge geschafft, an die Spitze der Liste „National Konservativ Pop“ zu kommen – wir gratulieren herzlich.

DJ HERZBEAT und JOEY KELLY: Um einen Platz geklettert

Kurios: Während der Song „Wir sagen Dankeschön (40 Jahre DIE FLIPPERS)“ viral geht und DJ HERZBEAT den Hype wohl mit angestoĂźen hat – schlieĂźlich hat er schon im Februar seine Version des Songs herausgebracht, macht im Airplay ein anderer Song von sich reden: Diesmal sogar auf dem 2. Platz steht die deutsche Version von „Square Rooms“, „Herz Donner“.

CLAUDIA JUNG erfolgreichste Sängerin

Konsequent in den Top-3 der Airplay-Charts hält sich CLAUDIA JUNG mit ihrem Erfolgstitel „TĂĽr an TĂĽr“. Herzlichen GlĂĽckwunsch!

 

Folge uns:

RAMON ROSELLY: Auch die VĂ– seines dritten Albums wird verschoben – auf den 14.10.2022 1

Bild von Schlagerprofis.de

RAMON ROSELLY: Nanu!? VĂ–-Termin auf den 14.10.2022 verschoben

Das ist quasi ein Deja-Vu-Erlebnis fĂĽr RAMON ROSELLY. Was bei seinem Album „Lieblingsmomente“ passiert ist (siehe HIER), ist nun auch bei „Träume leben“ der Fall: Die VĂ– des Albums wird verschoben. Eigentlich sollte das Album am 22. Juli und damit einen Tag vor einer groĂźen SILBEREISEN-Show, deren Name vielleicht erst am Ausstrahlungstag bekanntgegeben wird, erscheinen. Da man sich hinsichtlich der Location der SILBEREISEN-Show umentschieden hat, ist durchaus möglich, dass auch die Gästeliste von der ursprĂĽnglichen Planung abweicht. Der VĂ–-Termin 14.10. statt 22. Juli deutet darauf hin, dass RAMON beim Schlagerbooom mitwirken darf. Deshalb „mĂĽssen“ die Fans – so hat es den Anschein – dann noch ein paar Monate länger warten.

Dass die Verschiebung damit zusammenhängt, dass RAMON sich nun auf seine FuĂźball-Karriere konzentrieren wird, dĂĽrfte eher unwahrscheinlich sein…

Kleiner Trost: Heute Abend ist RAMON im rbb zu sehen – bei der Ausstrahlung der „Schlagernacht des Jahres“.

Folge uns: