René Deutscher überzeugt mit „Das mach ich nur mit dir!“ 1

Cover Front 1600px

Das mit dir, das wird was Großes sein!“ – vielversprechend startet der neue Song René Deutschers, der mit seiner neuen Single wieder rockiger geworden ist. Mit viel Pathos und Gitarrenklängen zeigt René in „Das mach ich nur mit dir!“ seine ganze Bandbreite und verzichtet dabei auch nicht auf folgenden Aspekt: „More Cowbell“ – die „Kuhglocke“ ist originell und wertet den Song musikalisch auf.

Old School trifft modernes Leben: Da, wo früher telefoniert wurde, geht es nun um Facebook und Instagram. Geblieben sind aber die tiefen Gefühle zweier Menschen, die René mit seiner neuesten Ballade musikalisch im gehobenen Stil wunderschön zum Ausdruck bringt. Dass der Text emotional aufwühlend ist, verwundert nicht – René hat den Titel seiner Lebensgefährtin und Mutter seines 8-jährigen Sohns gewidmet.

Wäre es nicht so abgedroschen, ist man von Sound und von der Komposition her geneigt zu sagen: „Ganz der Vater“ – andrerseits: Wer will sich schon ständig an seinen Eltern messen lassen? Wir schreiben es trotzdem, es ist ja als Kompliment gemeint. Und immerhin hat René ja auch einige der schönsten Kompositionen von Drafi höchstselbst gecovert („Dich holt niemand mehr zurück“ und „Ich sterbe nicht noch mal“).

Übrigens – angesichts Renés rauchiger Stimme im Refrain werden auch Ben-Zucker-Fans auf ihre Kosten kommen. Das ist pure Absicht, wir zitieren aus dem Pressetext: „Passend zum Songs liefert René im Vers anfangs noch eine recht ruhige Stimmenfarbe, die sich dann aber im Refrain zum knackigen Reibeisen wandelt – da kommt Druck rüber!“. Mit anderen Worten: Ein stimmiges Gesamtpaket!

Bemerkenswert ist die Vielseitigkeit Renés, der in den letzten Monaten in deutscher und englischer Sprache ein Spektrum von Country-Sound, weihnachtlichen Klängen, Pop-Sound  bis hin zu Rockballaden bringt.

Voriger ArtikelNächster Artikel

ANDY BORG: Der SWR macht statt für die eigene Show Werbung für Silbereisen 6

Bild von Schlagerprofis.de

Auch am 6. Februar: MDR-Konkurrenz für den „Schlager-Spaß“

Schon am 6. Februar – oder wie der selige WUM gesagt hätte: „Samstag in acht Tagen“ – wird die nächste Folge der Erfolgs-Schlagershow „Schlager-Spaß mit ANDY BORG“ ausgestrahlt. Wir weisen darauf aktuell besonders gerne hin – nicht nur, weil es einfach eine schöne Schlagersendung ist, sondern auch, weil der SWR höchstselbst auf seinem „Schlagerkanal“ bei der Vorschau auf Schlagersendungen nicht etwa auf die Eigenproduktion hinweist, sondern auf die Wiederholung der von FLORIAN SILBEREISEN moderierten Hüttenparty.

Trotz ständiger Konkurrenz hält ANDY BORG konstant gute Quoten

Irgendwie nicht nachvollziehbar, aber nach wie vor programmieren andere ARD-Anstalten mit schöner Regelmäßigkeit andere Schlagerformaten direkt gegen ANDY BORG. Zumindest in der Vergangenheit hat der sich prächtig dagegen stemmen können – der beliebtre Entertainer hat eine beeindruckende Fanbase, die ihm ganz offensichtlich die Treue hält. Man darf gespannt sein, ob die Wiederholung der 2020er Hüttenparty ANDY BORG die Stirn bieten kann.

Ausgerechnet Heimatsender macht Werbung für die „Konkurrenz“

Wenn der SWR momentan Ehrgeiz darein legt, eigene virtuelle Berichterstattung zu veröffentlichen, ist das ja sicher zu begrüßen. Die Idee, die kommenden Schlagersendungen zu präsentieren, ist sicherlich auch nett. Nur – dass die EIGENE Show („Schlager-Spaß“) für den 6. Februar eben NICHT angekündigt wird, dafür aber eine Wiederholung einer Show von FLORIAN SILBEREISEN, zeigt, dass den Verantwortlichen ANDY BORGs Erfolg womöglich selbst unangenehm ist. – Und der macht einfach mit seiner traditionellen schönen bunten Mischung weiter – Daumen rauf!

Vorschau auf Folge 27: Wieder tolle Gäste

Folgende Stars begrüßt ANDY BORG am 6. Februar:

RAMON ROSELLY

Bild von Schlagerprofis.de

LINDA HESSE

Bild von Schlagerprofis.de

KASTELRUTHER SPATZEN

Bild von Schlagerprofis.de

DENNIE CHRISTIAN

Bild von Schlagerprofis.de

USCHI BAUER

Bild von Schlagerprofis.de

TEDDY & DIE LOLLIPOPS

Bild von Schlagerprofis.de

Fotos: © SWR/Kimmig/Kerstin Joensson

 

SOTIRIA: Nanu? VÖ ihres Albums um drei Monate verschoben? 0

Bild von Schlagerprofis.de

SOTIRIA: Auf ihrer Webseite ist als VÖ-Datum der 26.02. genannt

Auf SOTIRIAs Homepage ist als VÖ-Datum ihres von vielen Fans heiß erwarteten neuen Albums „Mein Herz“ der 26. Februar 2021 vermerkt – einen Tag vor den Schlagerchampions. Das würde eigentlich passen. EIGENTLICH. Die einschlägigen Händler im Netz vermerken als VÖ-Datum den 28. Mai 2021. Mit anderen Worten hat SOTIRIA es zwar auf den „Schlagerchampions 2021“-Sampler geschafft, aber nicht in die gleichnamige Show.

„Einfach nur ein Mädchen“ ein echtes Brett

Mit „Einfach nur ein Mädchen“ hat SOTIRIA es bei den strengen Ohren unseres Administrators unter die Hits des Jahres geschafft – vermutlich weiß sie selbst gar nicht, dass das eine große Ehre ist, weil er sehr kritisch ist. Umso gespannter sind wir auf ihr „Mein Herz“-Album, auf das wir wohl noch ein paar Monate warten müssen.

Indiz für Termin der „Schlagerlovestory“?

Wer nun ein bisschen nachdenkt, kann auf folgende Gleichung kommen: EIGENTLICH sollte am 27. Februar die zweite „Schlagerlovestory“ stattfinden. An diesem Sendetermin ist nun aber die Show „Schlagerchampions“ angesetzt, wenn es dabei bleiben sollte. Wenn SOTIRIA nun aber für die „Schlagerlovestory“ vorgesehen war, wäre denkbar, dass DIESE Show aktuell für Ende Mai 2021 vorgesehen ist? (Da das Team um FLORIAN SILBEREISEN es ja nicht so mit direkter Kommunikation hat, muss man halt orakeln)..

Viel Glück für „Mein Herz“…

So oder so drücken wir die Daumen für die „Mein Herz“-Veröffentlichung. Sollten wir bemustert werden, wird es von uns sicher eine Rezension zu diesem Album geben – lassen wir uns überraschen…