Heino sagte „Und tschĂŒss“ in Oberhausen – Konzertbericht- Fazit: Großes Kino… Kommentare deaktiviert fĂŒr Heino sagte „Und tschĂŒss“ in Oberhausen – Konzertbericht- Fazit: Großes Kino…

IMG 5229

Am 29. MÀrz 2019 gab der 80jÀhrige VolkssÀnger HEINO vor ca. 1.500 Menschen in der fast ausverkauften Turbinenhalle in Oberhausen das drittletzte Konzert seiner Abschiedstournee, die zwei Tage spÀter vor ausverkauftem Haus in Amsterdam endete.

PĂŒnktlich um 20:30 Uhr betrat HEINOs großartige Band (Leitung: Richard „Richie“ Hellenthal) die BĂŒhne und eröffnete das Konzert mit einer beeindruckenden Version von Richard Strauss‘ „Also sprach Zarathustra“. Danach wurde HEINO von einem der Choristen anmoderiert und betrat unter großem Jubel die BĂŒhne. Bei seinem Opener „Tage wie diese“ von den „Toten Hosen“ sangen sofort alle Zuschauer begeistert mit. Dass HEINO ausgerechnet mit einem Song der Band, mit der viele Fans noch die HEINO-Parodie von Norbert HĂ€hnel verbinden, mal sein Konzert eröffnen wĂŒrde, hĂ€tte sich wohl weder HEINO selbst noch sein Publikum trĂ€umen lassen.

Der blonde Barde begrĂŒĂŸte sein Publikum herzlich und verglich die Stimmung mit einer Familienfeier. Er bekrĂ€ftigte, ihm mache das Singen genauso viel Spaß wie schon vor sechzig Jahren. Danach folgten drei alte HEINO-Lieder, ĂŒber die sich vor allem langjĂ€hrige Fans gefreut haben dĂŒrften: „Teure Heimat“ (Gefangenenchor aus „Nabucco“), mit immer noch beeindruckender Stimme von HEINO intoniert, das Volkslied „Hohe Tannen“ und der Partyhit „Rosamunde“, letzterer im rockigen Sound (wie auf dem 2014 erschienenen Album „Schwarz blĂŒht der Enzian“). Es folgte „Junge“ von den „Ärzten“, der frĂŒhere Opener von HEINOs Rocktourneen. Schmunzelnd meinte HEINO, in der soeben besungenen Familie sei wohl „einiges schiefgelaufen“. Um zu beweisen, dass das in seiner Familie anders sei, stellte er seinem Publikum Enkel Sebastian Kramm vor, der neben „Der Junge mit der Gitarre“ (bereits auf HEINOs aktuellem Album „
und TschĂŒss“ zu hören) ein weiteres eigenes Lied sang und mit „Narcotic“ das Publikum zum Mitsingen animierte.

Es folgten die Rocksongs „Was soll das?“ von Herbert Grönemeyer und „Augen auf“ von Oomph. Interessanterweise wurde „La Paloma“ (leider in der rockigen und nicht in der neuen, gefĂŒhlvollen Version des letzten Album gesungen) genauso anmoderiert, wie HEINO frĂŒher in seinen Volksmusikkonzerten seine Seemannslieder ankĂŒndigte: „Diese Lieder wird man immer singen, auch wenn Rock, Hip Hop, Heavy Metal, oder wie das heute alles so heißt, lĂ€ngst vergessen sind.“ Über das folgende „Seemann, lass‘ das TrĂ€umen“ in der volkstĂŒmlichen Version freuten sich besonders die Ă€lteren Fans, doch auch die jĂŒngeren Zuhörer sangen begeistert mit. Nachdem HEINO musikalisch bekannte, seine Hannelore mache ihn auch nach ĂŒber 40 gemeinsamen Jahren noch völlig „Willenlos“, folgte der großartig arrangierte, von BlĂ€sern dominierte Kraftwerk-Hit „Das Model“ – kein Vergleich zu HEINOs sehr stark an das Original angelehnte Studioversion und ein echtes Konzerthighlight!

Die nun folgenden HEINO-Hits „Ja, ja, die Katja, die hat ja“ und „Schwarzbraun ist die Haselnuss“ (wieder von einem Chormitglied mit einem rockigen Solo unterbrochen, das eher ĂŒberflĂŒssig war) brachten die Stimmung zum Kochen. Der SĂ€nger schaffte es jedoch, das Publikum mit dem Lied „Wilde Rosen“ (2010 auf dem Album zu seiner zweiten Kirchentournee erschienen) zum Zuhören zu bringen und seine Baritonstimme zur Geltung zu bringen. Beim neuen Partyschlager „Bilder im Kopf (Angie)“ holte HEINO sich UnterstĂŒtzung von der gleichnamigen ChorsĂ€ngerin Angie Horn. Auch dieses neue Lied wurde begeistert aufgenommen.

Nun folgte Hit auf Hit: Beim „Viva Medley“ („
und sie hieß Lulalei“, „Tampico“ und „Karneval in Rio“) sangen alle mit, genauso wie bei „Sierra Madre“ und dem „Hit-Medley“ („Karamba, Karacho, ein Whisky“, „Die schwarze Barbara“ und „Blau blĂŒht der Enzian“, wo HEINOs Kopfstimme auch die hohen Töne traf). Danach bedankte sich HEINO mit einem „Kompliment“ (Original: Sportfreunde Stiller) bei seiner Band, womit so langsam das Ende des Konzertes eingelĂ€utet wurde. Noch einmal kam Sebastian auf die BĂŒhne und sang mit seinem Opa „Über sieben BrĂŒcken musst Du geh’n“, wurde von HEINO jedoch spielend im Refrain ĂŒbertönt. Ein weiterer Beweis fĂŒr seine immer noch krĂ€ftige Baritonstimme! Mit einer rockigen Version von „Hoch auf dem gelben Wagen“ (eingefleischte Fans hĂ€tten sich stattdessen vielleicht eher das altbekannte „Fahrtenlieder-Medley“ gewĂŒnscht) endete HEINOs Abschiedskonzert in Oberhausen.

Eine Woche nach dem Oberhausener Konzert sind wir von den Schlagerprofis immer noch beeindruckt von diesem Konzertabend: Kaum ein anderer SchlagerkĂŒnstler schafft es mit 80 Jahren, alle Generationen (junges „Partyvolk“, aber auch seinen – im wahrsten Sinne des Wortes – „alten“ Fankreis) zu begeistern und wĂ€hrenddessen eindreiviertel Stunden mit großer BĂŒhnenprĂ€senz und vor allem beeindruckender Stimme auf der BĂŒhne zu bestehen – auch wenn er schon seit Jahren alle Ansagen und Liedtexte auf einem Teleprompter abliest, was aber wirklich nur Insider bemerkt haben. Dazwischen baut er immer wieder einen kleinen Scherz ein (als die sexy ChorsĂ€ngerin Anja ihm das rote Sakko bringt: „Darauf warte ich schon seit zwei Stunden!“) und zeigt sich ehrlich dankbar fĂŒr die Begeisterung und Treue des Publikums.

Es bleibt zu hoffen, dass HEINO es sich noch einmal anders ĂŒberlegt und doch nicht ganz auf die BĂŒhne verzichtet. Wir erinnern uns: schon 2005 ging er auf Abschiedstournee, kehrte jedoch bereits im nĂ€chsten Jahr auf die BĂŒhne zurĂŒck. Und ganz von der BildflĂ€che verschwindet er auch diesmal nicht: So ist schon jetzt fĂŒr August ein Open-Air-Konzert in Monschau und fĂŒr den 14. April eine Autogrammstunde in seiner Wahlheimat Bad MĂŒnstereifel angekĂŒndigt.

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

ANDREA BERG: Ihr JubilĂ€umskonzert auf der WaldbĂŒhne Berlin wurde mitgeschnitten 4

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA BERG: Medienberichten zufolge wurde ihr gestriges Konzert mitgeschnitten

Die WaldbĂŒhne Berlin zu bespielen, ist wohl fĂŒr jeden KĂŒnstler etwas Besonderes. Diese Ehre wurde gestern (wie zueletzt 2019) ANDREA BERG zuteil. Immerhin ca. 10.000 Zuschauer konnte der Schlagersuperstar anlocken – kleiner Wermutstropfen: Die WaldbĂŒhne hat Platz fĂŒr ca. 22.000 Zuschauer. Und so baten laut Angaben der Berliner Zeitung Ordner das Publikum, nach unten durchzugehen, so dass sich fĂŒr einen Video-Mitschnitt der Eindruck einer gut befĂŒllten Arena ergeben sollte – in der Tat waren somit die untersten Reihen sehr gut gefĂŒllt, wĂ€hrend die oberen großen RĂ€nge weitgehend leer blieben.

Kaltes Wetter – heiße Stimmung

Dass das Wetter recht kalt war, tat der Stimmung keinen Abbruch – im Gegenteil – das Publikum feierte ANDREA BERG fĂŒr ihre abwechslungsreiche JubilĂ€umsshow, bei der sie auch GĂ€ste dabei hatte. Ihre „beste Freundin“ (immerhin hat sie anders als JÜRGEN DREWS, der in sozialen Medien schrieb, er habe nur EINEN Freund, nĂ€mlich MARK KELLER) MAITE KELLY durfte ebenso nicht fehlen wie die ESC-Legende JOHNNY LOGAN, mit dem ANDREA „Never Walk Alone“ sang. 

Beeindruckende BĂŒhnenbilder, großartige KostĂŒmwechsel, Pyrotechnik und natĂŒrlich die ganz großen Hits von ANDREA BERG – das ist offensichtlich lohnenswert, fĂŒr die Ewigkeit festzuhalten – gut möglich, dass der Mitschnitt des sehenswerten Konzerts demnĂ€chst veröffentlicht wird. Die Fans (und nicht nur die, die dabei gewesen sind,) wĂŒrde es sicherlich freuen. 

Wer das JubilĂ€umskonzert von ANDREA BERG noch einmal live sehen möchte, kann das am 4. Dezember 2022 in der Merkur-Spiel-Arena in DĂŒsseldorf tun. 

 

 

 

 

Folge uns:

FLORIAN SILBEREISEN: Spekulationen um das Adventsfest – ARD hat Sendetermin wohl anders belegt 8

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN: Was ist mit seinem traditionellen Adventsfest?

Das Hickhack um den Schlagerbooom 2022 ist kaum verdaut, da gibt es eine weitere Frage: Was ist mit dem traditionellen „Adventsfest der 100.000 Lichter“? Wir Schlagerprofis haben ja bereits darauf hingewiesen, dass genau an dem Termin, an dem diese Show ausgestrahlt wird, die winterliche BEATRICE-EGLI-Show ausgestrahlt werden soll und uns die Fantasie fehlt, dass die ARD allen Ernstes das Adventsfest gegen die BEATRICE-EGLI Show programmieren wird. 

„Your Songs“ am 26.11.2022 im Ersten

Nach Schlagerprofis-Informationen wird am 26.11. im Ersten die ĂŒberaus spannende Show „Your Songs“ ausgestrahlt. Wie wir als erstes Schlagerportal HIER berichtet haben, wird diese Show mit absoluten Superstars wie SARAH CONNOR und ROBBIE WILLIAMS, die in der Lage sind, auch live performen zu können, am 12. Oktober 2022 ab 19 Uhr in der media city Leipzig im Studio 3 aufgezeichnet. Unbekannt war uns bislang der Sendetermin. Nach unseren Informationen soll diese Sendung „ausgerechnet“ am 26.11.2022 ausgestrahlt werden. Das wĂ€re eigentlich der traditionelle „Adventsfest“-Termin. 

Was ist mit dem „Adventsfest“?

Wir sind gespannt auf die Kommunikation bezĂŒglich des Adventsfests. Sofern es dabei bleibt, dass im MDR die BEATRICE-EGLI-Show am 26.11. ausgestrahlt wird und in der ARD (sofern unsere Informationen stimmen) „Your Songs“ (und parallel ein WM-Spiel), bleibt schlicht kein Platz fĂŒr das Adventsfest. Nun ist natĂŒrlich möglich, dass die wohl beliebteste Show von FLORIAN SILBEREISEN an einem anderen Termin ausgestrahlt wird. Wenn also ab Ende November von der ARD kommuniziert wird, dass an einem Samstagabend ein „Programm nach Ansage“ (oder so Ă€hnlich) kommt, kann man sich seinen Teil denken.

Nicht falsch verstehen: Abgesehen vom letztjĂ€hrigen Adventsfest waren gerade diese SILBEREISEN-Shows immer sehr schön und toll produziert – wir wĂŒrden uns freuen, wenn gerade diese Show auch in diesem Jahr ausgestrahlt wird. Es bleibt spannend…

Foto: MDR/Andreas Lander

Folge uns: