Heino sagte „Und tschĂŒss“ in Oberhausen – Konzertbericht- Fazit: Großes Kino… Kommentare deaktiviert fĂŒr Heino sagte „Und tschĂŒss“ in Oberhausen – Konzertbericht- Fazit: Großes Kino…

IMG 5229

Am 29. MÀrz 2019 gab der 80jÀhrige VolkssÀnger HEINO vor ca. 1.500 Menschen in der fast ausverkauften Turbinenhalle in Oberhausen das drittletzte Konzert seiner Abschiedstournee, die zwei Tage spÀter vor ausverkauftem Haus in Amsterdam endete.

PĂŒnktlich um 20:30 Uhr betrat HEINOs großartige Band (Leitung: Richard „Richie“ Hellenthal) die BĂŒhne und eröffnete das Konzert mit einer beeindruckenden Version von Richard Strauss‘ „Also sprach Zarathustra“. Danach wurde HEINO von einem der Choristen anmoderiert und betrat unter großem Jubel die BĂŒhne. Bei seinem Opener „Tage wie diese“ von den „Toten Hosen“ sangen sofort alle Zuschauer begeistert mit. Dass HEINO ausgerechnet mit einem Song der Band, mit der viele Fans noch die HEINO-Parodie von Norbert HĂ€hnel verbinden, mal sein Konzert eröffnen wĂŒrde, hĂ€tte sich wohl weder HEINO selbst noch sein Publikum trĂ€umen lassen.

Der blonde Barde begrĂŒĂŸte sein Publikum herzlich und verglich die Stimmung mit einer Familienfeier. Er bekrĂ€ftigte, ihm mache das Singen genauso viel Spaß wie schon vor sechzig Jahren. Danach folgten drei alte HEINO-Lieder, ĂŒber die sich vor allem langjĂ€hrige Fans gefreut haben dĂŒrften: „Teure Heimat“ (Gefangenenchor aus „Nabucco“), mit immer noch beeindruckender Stimme von HEINO intoniert, das Volkslied „Hohe Tannen“ und der Partyhit „Rosamunde“, letzterer im rockigen Sound (wie auf dem 2014 erschienenen Album „Schwarz blĂŒht der Enzian“). Es folgte „Junge“ von den „Ärzten“, der frĂŒhere Opener von HEINOs Rocktourneen. Schmunzelnd meinte HEINO, in der soeben besungenen Familie sei wohl „einiges schiefgelaufen“. Um zu beweisen, dass das in seiner Familie anders sei, stellte er seinem Publikum Enkel Sebastian Kramm vor, der neben „Der Junge mit der Gitarre“ (bereits auf HEINOs aktuellem Album „
und TschĂŒss“ zu hören) ein weiteres eigenes Lied sang und mit „Narcotic“ das Publikum zum Mitsingen animierte.

Es folgten die Rocksongs „Was soll das?“ von Herbert Grönemeyer und „Augen auf“ von Oomph. Interessanterweise wurde „La Paloma“ (leider in der rockigen und nicht in der neuen, gefĂŒhlvollen Version des letzten Album gesungen) genauso anmoderiert, wie HEINO frĂŒher in seinen Volksmusikkonzerten seine Seemannslieder ankĂŒndigte: „Diese Lieder wird man immer singen, auch wenn Rock, Hip Hop, Heavy Metal, oder wie das heute alles so heißt, lĂ€ngst vergessen sind.“ Über das folgende „Seemann, lass‘ das TrĂ€umen“ in der volkstĂŒmlichen Version freuten sich besonders die Ă€lteren Fans, doch auch die jĂŒngeren Zuhörer sangen begeistert mit. Nachdem HEINO musikalisch bekannte, seine Hannelore mache ihn auch nach ĂŒber 40 gemeinsamen Jahren noch völlig „Willenlos“, folgte der großartig arrangierte, von BlĂ€sern dominierte Kraftwerk-Hit „Das Model“ – kein Vergleich zu HEINOs sehr stark an das Original angelehnte Studioversion und ein echtes Konzerthighlight!

Die nun folgenden HEINO-Hits „Ja, ja, die Katja, die hat ja“ und „Schwarzbraun ist die Haselnuss“ (wieder von einem Chormitglied mit einem rockigen Solo unterbrochen, das eher ĂŒberflĂŒssig war) brachten die Stimmung zum Kochen. Der SĂ€nger schaffte es jedoch, das Publikum mit dem Lied „Wilde Rosen“ (2010 auf dem Album zu seiner zweiten Kirchentournee erschienen) zum Zuhören zu bringen und seine Baritonstimme zur Geltung zu bringen. Beim neuen Partyschlager „Bilder im Kopf (Angie)“ holte HEINO sich UnterstĂŒtzung von der gleichnamigen ChorsĂ€ngerin Angie Horn. Auch dieses neue Lied wurde begeistert aufgenommen.

Nun folgte Hit auf Hit: Beim „Viva Medley“ („
und sie hieß Lulalei“, „Tampico“ und „Karneval in Rio“) sangen alle mit, genauso wie bei „Sierra Madre“ und dem „Hit-Medley“ („Karamba, Karacho, ein Whisky“, „Die schwarze Barbara“ und „Blau blĂŒht der Enzian“, wo HEINOs Kopfstimme auch die hohen Töne traf). Danach bedankte sich HEINO mit einem „Kompliment“ (Original: Sportfreunde Stiller) bei seiner Band, womit so langsam das Ende des Konzertes eingelĂ€utet wurde. Noch einmal kam Sebastian auf die BĂŒhne und sang mit seinem Opa „Über sieben BrĂŒcken musst Du geh’n“, wurde von HEINO jedoch spielend im Refrain ĂŒbertönt. Ein weiterer Beweis fĂŒr seine immer noch krĂ€ftige Baritonstimme! Mit einer rockigen Version von „Hoch auf dem gelben Wagen“ (eingefleischte Fans hĂ€tten sich stattdessen vielleicht eher das altbekannte „Fahrtenlieder-Medley“ gewĂŒnscht) endete HEINOs Abschiedskonzert in Oberhausen.

Eine Woche nach dem Oberhausener Konzert sind wir von den Schlagerprofis immer noch beeindruckt von diesem Konzertabend: Kaum ein anderer SchlagerkĂŒnstler schafft es mit 80 Jahren, alle Generationen (junges „Partyvolk“, aber auch seinen – im wahrsten Sinne des Wortes – „alten“ Fankreis) zu begeistern und wĂ€hrenddessen eindreiviertel Stunden mit großer BĂŒhnenprĂ€senz und vor allem beeindruckender Stimme auf der BĂŒhne zu bestehen – auch wenn er schon seit Jahren alle Ansagen und Liedtexte auf einem Teleprompter abliest, was aber wirklich nur Insider bemerkt haben. Dazwischen baut er immer wieder einen kleinen Scherz ein (als die sexy ChorsĂ€ngerin Anja ihm das rote Sakko bringt: „Darauf warte ich schon seit zwei Stunden!“) und zeigt sich ehrlich dankbar fĂŒr die Begeisterung und Treue des Publikums.

Es bleibt zu hoffen, dass HEINO es sich noch einmal anders ĂŒberlegt und doch nicht ganz auf die BĂŒhne verzichtet. Wir erinnern uns: schon 2005 ging er auf Abschiedstournee, kehrte jedoch bereits im nĂ€chsten Jahr auf die BĂŒhne zurĂŒck. Und ganz von der BildflĂ€che verschwindet er auch diesmal nicht: So ist schon jetzt fĂŒr August ein Open-Air-Konzert in Monschau und fĂŒr den 14. April eine Autogrammstunde in seiner Wahlheimat Bad MĂŒnstereifel angekĂŒndigt.

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

CARMEN NEBEL: Heute trifft sie auf ihren Nachfolger GIOVANNI ZARRELLA – Show „Die schönsten Weihnachtshits“ soll LIVE aus MĂŒnchen kommen 11

Bild von Schlagerprofis.de

CARMEN NEBEL: Keine BerĂŒhrungsĂ€ngste mit GIOVANNI ZARRELLA

Als CARMEN NEBEL 2004 mit ihrer sehr beliebten ZDF-Showreihe „Willkommen bei CARMEN NEBEL“ startete, wechselte sie von der ARD, wo sie die Moderation der von ihr mit ins Leben gerufenen „Feste“-Reihe war, zum ZDF. Sie ĂŒberließ einem Nachwuchsmoderator das Feld: FLORIAN SILBEREISEN. Dass in den Folgejahren gleich zwei Erfolgsgeschichten geschrieben werden wĂŒrden, konnte (vielleicht außer dem damaligen MDR-Unterhaltungschef UDO FOHT) niemand ahnen – beide Shows entwickelten sich prĂ€chtig. Um so erstaunlicher, dass CARMEN – zumindest unserer Kenntnis nach – nie mehr bei den „Festen“ eingeladen wurde und nicht einmal bei der JubilĂ€umssendung zum 25-jĂ€hrigen Bestehen der Sendereihe dabei war.

Mit ihrem ZDF-Nachfolger GIOVANNI ZARRELLA gibt es offensichtlich weniger BerĂŒhrungsĂ€ngste – und so wird GIOVANNI morgen bei CARMEN NEBEL zu Gast sein (bei FLORIAN SILBEREISEN wurde er hingegen nicht beim Adventsfest gesichtet). 

Live-Show aus MĂŒnchen

WĂ€hrend das Adventsfest ĂŒber mehrere Tage hinweg aufgezeichnet wurde, soll – so die ZDF-AnkĂŒndigung – die Show von CARMEN NEBEL „Die schönsten Weihnachtshits“ wirklich LIVE aus MĂŒnchen gesendet werden. Das Live-Format hat die ARD zwar unfassbarerweise ebenfalls unterstellt – nur gestimmt hat es definitiv nicht. Da beim ZDF kein externer Produzent, sondern immer noch der Sender selbst „das Sagen“ hat, gehen wir davon aus, dass diesmal die Aussage einer „Live-Show“ stimmt. Und – wie bereits von uns als erstem Schlagerportal berichtet – die GĂ€ste können sich sehen und hören lassen: 

  • ROLAND KAISER stellt sein neues Weihnachtsalbum vor (war auch schon beim Adventsfest dabei),
  • ANDREAS GABALIER, Kollege des „Adventsfests“, ist ebenfalls am Start.
  • HOWARD CARPENDALE, ebenfalls Adventsfest-erfahren prĂ€sentiert ebenfalls sein neues Album.
  • ELLA ENDLICH trat die Reise vom Adventsfest in Suhl nach MĂŒnchen ebenfalls an
  • PETER KRAUS gibt sich als lebende Rock’n’Roll-Legende die Ehre – vielleicht wird ja sogar seines damaligen Kontrahenten TED HEROLDs gedacht.
  • FRANCINE JORDI moderiert im Ersten die Silvestershow – dass sie in der Adventsshow des ZDF eingeladen wird und nicht von der ARD – man kann sich seinen Teil denken…
  • BÜLENT CEYLAN darf bei einer Schlagershow natĂŒrlich nicht fehlen – weder bei CARMEN NEBEL noch bei FLORIAN SILBEREISEN. Wer das Gegenteil behauptet, ist „gehĂ€ssig“.
  • MAREILE HÖPPNER prĂ€sentiert im MDR eine Silvestershow mit ROSS ANTONY – da darf sie im ZDF natĂŒrlich nicht fehlen. 

Ebenfalls dabei sind…

  • LUTZ VON DER HORST,
  • MARCEL REIF,
  • ANTOINE MONOT JR.
  • GABY DOHM
  • MARCEL REIF

Traditionell findet die Gala zu Gunsten der beiden christlichen Hilfsorganisationen Misereor und Brot fĂŒr die Welt statt.

Foto: ZDF, Sascha Baumann

Folge uns:

ERIC PHILIPPI: Infos zu seinem weihnachtlichen neuen Titel „Ein Wunsch“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

ERIC PHILIPPI: Neue Weihnachtssingle „Ein Wunsch“ mit Premiere beim Adventsfest

Bei DIETER THOMAS HECK wĂŒrde es heißen: „drei Mal dabei…“ – war nun ERIC PHILIPPI bei den großen Silbereisen-Shows. Bei der Schlagerchallenge ging er als Sieger hervor, beim Schlagerbooom hatte er seinen ersten großen Auftritt vor Livepublikum und beim Adventsfest gab er sich nun von seiner weihnachtlichen Seite. Nachdem der Pressetext zum VÖ-Datum noch nicht vorlag, ist er nun da – gerne veröffentlichen wir weitere Infos zur neuen Single „Ein Wunsch“ von ERIC PHILIPPI.

Produktinformation

Eric Philippi startet mit einer exklusiven und ergreifenden Weihnachtssingle in die Adventszeit: „Ein Wunsch“ erscheint am 26. November bei TELAMO 

Nachdem er erst zum Herbstauftakt mit seinem DebĂŒtalbum „Schockverliebt“ sensationell die Top-15 der deutschen Albumcharts aufmischen konnte, prĂ€sentiert Eric Philippi pĂŒnktlich zum 1. Advent seinen sehr persönlichen, familiĂ€ren Song zum Weihnachtsfest. Nur einen Tag spĂ€ter wird der junge Vollblutmusiker, der zuletzt auch die „Schlagerchallenge.2021“ gewinnen konnte, den neuen Titel beim „Adventsfest der 100.000 Lichter“ erstmals live im TV prĂ€sentieren!

Zu Weihnachten verschnĂŒrt der SaarlĂ€nder eine packende, selbst geschrieben und produzierte Ballade ĂŒber die Kraft und BestĂ€ndigkeit unserer WĂŒnsche, „In alten Kisten zwischen Kleidern, ’ner Menge Fotos und viel Staub“, beginnt sein nostalgischer RĂŒckblick auf fast vergessene WĂŒnsche, festgehalten auf Papier. Es geht um KindertrĂ€ume – und vor allem um die Langlebigkeit dieser WĂŒnsche, denn „ein Wunsch wird niemals mĂŒde“.

Die neue Single „Ein Wunsch“ erscheint am 26. November. Das Album „Schockverliebt“ ist seit dem 3. September 2021 verfĂŒgbar.

Presseinfo: TELAMO / Unikat

Folge uns: