Dieter Bohlen: Bühnen-Comeback mit allen Hits Kommentare deaktiviert für Dieter Bohlen: Bühnen-Comeback mit allen Hits

20180705 Bohlen

Nachdem Vanessa Mai ihre Arena-Tour abgesagt hat, hielt Poptitan Dieter Bohlen wohl die Zeit für reif, nun nach über 15 Jahren Live-Abstinenz selber noch einmal anzugreifen und die Arenen mehrerer großer Städte zu bespielen. Die beiden haben ja auch viele Gemeinsamkeiten: Beide saßen einst zusammen in der DSDS-Jury, beide singen ähnlich „gut“ und beide kooperieren gerne mit der BILD-Zeitung. – Doch halt, da ist nun doch ein kleiner Unterschied erkennbar: Während Bohlen seit Jahren das Kunststück fertig gebracht hat, die BILD auf seiner Seite zu haben (der Start des Vorverkaufs startet via BILD plus), scheint die heiße Liebe Vanessa Mais zur BIILD etwas abgekühlt zu sein – denkbar ist, dass die BILD nicht sooo begeistert davon ist, dass die Tickets der groß angekündigten Arena-Tour mit schönem BILD-Logo auf den Tickets alle wegen Vanessas derzeit „kreativer Phase“ zurückgegeben werden müssen…

Viele freuen sich auf den Poptitan und auch wir überlegen schmunzelnd, wie es so sein wird, wenn Dieter Lieder wie „Für dich“, „Du hast mein Herz gebrochen“ oder „Mein Herz“ intoniert – das sind ja schließlich alles Nummer-Eins-Songs, und die wollte er ja alle vortragen.

Aber es gibt auch Kritiker – allen voran die Sängerin Namika, die allem Anschein nach nicht unbedingt die aller- allerbeste Freundin Dieter Bohlens ist. Auf ihrem Instagram-Account schreibt die Sängerin: „Dieter du bist doch schon 70. Jetzt geh mal langsam in Rente und verschone uns mit deiner nicht vorhandenen Expertise als „Juror“ du Titan der Vollplayback-Auftritte.“ Hintergrund des Zwistes zwischen Bohlen und Namika ist aus Sicht der Interpretin, dass sie dreimal als Jurorin für DSDS angefragt wurde und dreimal abgelehnt habe. Seitdem fühlt sie sich von Bohlen verunglimpft, wenn der Kandidaten z. B. attestiert, dass sie Namika-Hits wie „Je ne parle pas Francais“ viel besser sängen als die Originalinterpretin.

Es ist also nicht davon auszugehen, dass Namika den Poptitanen auf Tour begleiten wird. Spekuliert wird aber, ob Dieter sich andere Gäste an Land zieht. Denkbar wären Namen wie Juliette Schoppmann, Alexander Klaws, Mark Medlock, Yvonne Catterfeld und so weiter. Wir von den Schlagerprofis sind gespannt, was sich Dieter für seine Tour einfallen lässt – und ob er die Arenen füllt – oder auch aufgrund einer „kreativen Phase“ die Tour vorzeitig absagen muss (, wovon wir natürlich nicht ausgehen, weil Bohlen ja weiß, was er tut….)

Tour-Termine:

31.08.2019 – Berlin, Zitadelle Spandau (Open Air)
28.09.2019 – Leipzig, Arena
04.10.2019 – Hamburg, Barclaycard Arena
05.10.2019 – Mannheim, SAP Arena
02.11.2019 – Berlin, Mercedes-Benz Arena
16.11.2019 – Dortmund, Westfalenhalle
07.12.2019 – München, Olympiahalle

Voriger ArtikelNächster Artikel

Silke trifft… VINCENT GROSS 0

Bild von Schlagerprofis.de

VINCENT GROSS im Schlagerprofis-Interview mit SILKE RECH

Mit großer Spannung wird das dritte Album von VINCENT GROSS erwartet – sein erstes TELAMO-Produkt. Viele Songs wurden in Schweden produziert – scherzhaft nennt er seine neuen Songs „Swedish House Schlager“. SILKE RECH hat den jungen Schweizer zu diesem neuen Album befragt und sehr interessante Erkenntnisse gewonnen.

Kein früher Vogel, sondern Nachteule

Mit seinem dritten Album legt VINCENT GROSS großen Wert auf Authentizität. Er will voll hinter den Songs stehen – die meisten der Lieder hat er auch (mit) geschrieben. Beispielsweise „Der frühe Vogel kann mich mal“. Typisch Künstler – VINCENT GROSS ist eine Nachteule – das passt. Wie der Stimmungshit „Servus, grüezi und hallo“ entstanden ist und was es mit „Wer schön sein will, muss lachen“ auf sich hat, hat er SILKE verraten.

Hammer Airplay-Erfolg

Der große Erfolg seiner Vorab-Singles im Radio freut den aufstrebenden Künstler sichtlich. Diebisch groß ist die Freude, dass einer der Songs auf Platz 2 der Jahrescharts gelandet ist. Wie groß sein Optimismus ist, beweist VINCENT auch mit seiner Prognose, wann wieder Auftritte möglich sind.

Kreativ in Corona-Zeiten

VINCENT GROSS hat die aktuelle Zeit kreativ genutzt. Stets positiv denkend, macht er das Beste aus der Situation und gewinnt sogar Autokonzerten etwas Positives aus. Was es mit der Anrufaktion auf sich hat und welches Talkformat er für das große Portal „Schlager für alle“ moderiert und welche vielfältigen Gäste er begrüßt hat, hat er SILKE verraten.

Ein Ständchen für SILKE

Das hatten wir noch nie – VINCENT GROSS beendete das Ständchen für SILKE und die Schlagerprofis-Leser – sich selbst an der Gitarre begleitend, stimmte er „Über uns die Sonne“ live an – es ist natürlich via Telefon keine Dolby-Surround-Qualität bei so etwas möglich, aber die Geste war wirklich toll und originell – das macht wirklich nicht jeder.

Das ganze Interview uns insbesondere VINCENTSs schönes Ständchen könnt ihr HIER hören:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Update: MICKIE KRAUSE und VANESSA NEIGERT: Schlagerstars bei „Let’s Dance 2021“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

MICKIE KRAUSE: Überraschender Let’s Dance-Teilnehmer

In den letzten Tagen hat MICKIE KRAUSE lustige Facebook-Posts abgesetzt, dass er beabsichtige, in den Dschungel zu gehen. Selbstverständlich haben WIR über diesen Scherz nicht berichtet, weil für uns nur ECHTE News zählen. Und nun gibt es WIRKLICH eine spannende Sache zu berichten, mit der wir nicht gerechnet hätten. RTL hat es bestätigt: MICKIE KRAUSE ist einer der Teilnehmer der neuen Let’s Dance-Staffel von RTL. WIr sind echt gespannt, wie sich MICKIE schlage(r)n wird und ob er es ernst meint. Aber lustig ist das auf jeden Fall!

Auch VANESSA NEIGERT dabei

Lange nichts gehört von… VANESSA NEIGERT. Das einstmalige Schlagerküken von DSDS dreht neu auf und vertritt als weitere Interpretin den Schlager bei „Let’s Dance“. Damit haben wir ebenfallls nicht gerechnet und sind sehr gespannt, ob die Interpretin die Medienpräsenz nutzt, um auch neue Schlager zu veröffentlichen. Da bleiben wir natürlich am Ball!

…und das sind MICKIE KRAUSEs Kontrahenten bei Let’s Dance:

  • AUMA OBAMA (Soziologin)
  • EROL SANDER (Schauspieler)
  • ILSE DE LANGE (ESC-Sängerin)
  • JAN HOFER (ehemaliger Tagesschau-Sprecher)
  • KAI EBEL (Formel 1 Reporter)
  • KIM RIEKENBERG (Model)
  • LOLA WEIPPERT (Moderatorin)
  • NICOLAS PUSCHMANN (Sänger und „Prince Charming“)
  • RURIK GISLASON (Fußballer)
  • SENNA GAMMOUR (Sängerin, Ex-Monrose)
  • SIMON ZACHENHUBER (Boxer)
  • VALENTINA PAHDE (GZSZ-Schauspielerin)
  • VANESSA NEIGERT (DSDS-Sängerin)

Klares Statement über den vierten DSDS-Juror

Übrigens – MICKIE KRAUSE hat sich klar zum vierten DSDS-Juror positioniert  – RTL hat damit offensichtlich kein Problem. Wir finden: Daumen rauf!

Offizieller Pressetext mit Fotos

Seit 15 Jahren steht „Let’s Dance“ für Diversität und Unterhaltung. Kein anderes Format vereint so viele Nationen, so viele Varianzen an Lebens- und Liebesformen und schafft es, Zuschauer und Teilnehmer Jahr für Jahr neu zu überraschen. Trotz Pandemie: Wenn Deutschlands schönste Tanzshow am Freitag, 26. Februar, 20.15 Uhr mit der Kennenlernshow in die 14. Staffel startet, ist wieder Ablenkung garantiert. In zwölf anschließenden Shows kämpfen 14 Prominente um den Titel „Dancing Star 2021“ und versuchen, die kritische Jury, bestehend aus Motsi Mabuse, Joachim Llambi und Jorge Gonzalez, von ihrem Können zu überzeugen. Victoria Swarovski und Daniel Hartwich führen erneut durch die Live-Shows und fiebern Woche für Woche mit den Stars mit. 

JAN HOFER (68)

Bild von Schlagerprofis.de
Foto JAN HOFER: TVNOW / Paul Schirnhofer

35 Jahre lang war Jan Hofer das Gesicht der ARD-Hauptnachrichten, bevor er sich im Dezember 2020 aus der Tagesschau verabschiedete. In den Ruhestand? Von wegen! In Kürze wird der sportliche 68-Jährige freitäglich bei „Let’s Dance“ übers Parkett wirbeln. Jan Hofer: „Nach fast 36 Jahren als Mann ohne Unterleib freue ich mich, dass ich mich mal in ganzer stattlicher Größe (172 cm) präsentieren kann.“

NICOLAS PUSCHMANN (29)

Bild von Schlagerprofis.de
Foto Nicolas Puschmann: TVNOW / PTO MEDIA Mirko Plengemeyer