DJ Herzbeat feiert Premiere bei Silbereisen – mit Sarah Lombardi… Kommentare deaktiviert für DJ Herzbeat feiert Premiere bei Silbereisen – mit Sarah Lombardi…

DJ Herzbeat Sarah Lombardi Weekend

Die niederländische Gruppe Earth & Fire produzierte vor fast 40 Jahren einen großen Hit, der 1980 eine Nummer Eins der deutschen Charts wurde: „Weekend“. Der Titel war so beliebt, dass dazu eine deutsche Coverversion erschaffen wurde, gesungen von der heute in Vergessenheit geratenen Conny Morin: „Kein Mädchen für das Wochenende“ – damit trat sie auch in der ZDF-Hitparade auf. Einige Jahre später, 2003, haben die Jungs von Scooter sich des Liedes erfolgreich angenommen und „Weekend“ erneut in die Charts gebracht.

Nun hat sich der Berliner „DJ Herzbeat“ an den Titel neu gemacht und ihn in ein modernes Soundgewand gelegt. In Zusammenarbeit mit dem bekannten Produzententeam „Madzin“ entstand der Sound zu „Weekend“.

Was fehlte, war eine dazu passende Stimme. Im original recht sexy vorgetragen von Jerney Kaagman, musste eine Sängerin gefunden werden, die perfekt singen kann und Sexappeal hat. Mit Sarah Lombardi hat man da sicher eine gute Wahl getroffen – so gut, dass DJ Herzbeat und Sarah am morgigen Samstag bei „Alle singen Kaiser“ ihren hitverdächtigen Song performen werden. Wir drücken die Daumen, uns gefällt diese neue Version.

Die Plattenfirma verspricht uns „Einflüsse aus House und Electro“ und präsentiert einen „tanzbaren Club-Mix“ im „Soundcrossover“. Warum die Wahl der Interpretin auf Sarah Lombardi fiel, begründet DJ Herzbeat so: „Ich mag klare, reine Stimmen, die man sofort wiedererkennt. Sarah ist die perfekte Interpretin für diesen Track, die genau das richtige Feeling mitbringt. Sie ist sehr professionell an die Sache heran gegangen; mit ihr zu arbeiten, hat riesigen Spaß gemacht. Textlich geht es um eine klassische DJ-Lovestory: Das Mädchen freut sich schon am Montag aufs kommende Wochenende, wenn sie wieder ausgelassen tanzen und ihren heimlichen Schwarm wiedersehen darf. Auch bei dem Shooting des Clips haben wir uns sofort super verstanden. Ich habe ihr eine Schachtel Pralinen mitgebracht – natürlich ganz passend in Herzform…“

Nähere Infos zu DJ Herzbeat:

Hinter dem Pseudonym DJ Herzbeat steckt der 34-jährige Christoph Breier, der sich in den vergangenen Jahren einen hervorragenden Namen in der Berliner Clublandschaft erarbeitet hat und unter anderem in Szene-Läden wie dem „Ritter Butzke“ und dem „Musik & Frieden“ aufgelegt hat sowie lange auch im Team der bekannten Nightlife-Ikone Nina Queer unterwegs war. Schon in frühen Jahren stöberte Breier in der Vinylsammlung seines Vaters: Die Flippers, Wolfgang Petry und Marianne Rosenberg übten auf den damals 7-jährigen die gleiche Faszination aus, wie der harte Techno von Paul Kalkbrenner, Chris Liebing oder Richie Hawtin heute. Für den leidenschaftlichen Soundtüftler eine logische Entscheidung, beide Genres miteinander zu kreuzen, wie DJ Herzbeat erläutert:

„Musikalisch hat mich schon immer eine gewisse Eingängigkeit gereizt. Sounds, die sofort ins Ohr gehen. Ganz egal, ob es sich um Schlager-Songs oder um Club-Tracks handelt. So gesehen, haben diese auf den ersten Blick völlig unterschiedlichen Musikarten irrsinnig viel miteinander gemeinsam. Ich mag deutsche Musik und habe immer schon eine Mischung aus Electro und Schlager während meiner DJ-Sets gespielt. Die Leute dazu abfeiern zu sehen, ist ein geiler Anblick.

Info der Plattenfirma:

Er ist ein Wanderer zwischen den Stil-Welten: DJ Herzbeat verbindet modernen Popschlager mit Einflüssen aus House und Electro zu einem tanzbaren Crossover-Mix, mit dem der Berliner DJ 2019 für jede Menge frisches Blut in der Clubszene sorgt. Mit seiner Debütsingle „Weekend (feat. Sarah Lombardi)“ bringt DJ Herzbeat nun den Partypuls auf Hochtouren!

Berüchtigte Szene-Läden wie die „Ritter Butzke“, das „Musik & Frieden“ oder seine Tätigkeit im Team der bekannten Nightlife-Ikone Nina Queer sind nur einige von unzähligen Stationen, auf denen sich DJ Herzbeat einen hervorragenden Namen im Berliner Nachtleben erarbeiten konnte. DJ Herzbeat lässt die Grenzen zwischen Schlager, Pop und Electro fließend ineinander gleiten und demonstriert, dass auch zu deutschen Texten im Club ordentlich die Hütte brennt. Mit seinem besonderen Gespür für pumpende Beats, coole Hook-Lines, sofort ins Ohr gehende Melodien und markante Vocals mischt er die Dancefloors der Nation ab sofort so richtig auf! Als hochkarätige Special-Guests finden sich wechselnde Featured-Artists aus den Bereichen Schlager, Pop und Dance, die jeden Track zu etwas Besonderem machen.

Alle Stücke entstehen in Zusammenarbeit mit dem international renommierten Hamburger Producer-Team Madizin (David Guetta, Robin Schulz, Helene Fischer, Beatrice Egli, Lena u.v.a.). Als Gaststimme seiner Debütsingle „Weekend“ konnte DJ Herzbeat niemand Geringere, als Pop-Sängerin Sarah Lombardi gewinnen. Gemeinsam unterzieht man das Original der niederländischen Disco-Combo Earth & Fire (das sich 1979 acht Wochen auf Platz 1 der Hitparaden halten konnte und insgesamt 29 Wochen in den Single-Charts war) einem gründlichen Club-Make-Over in typischem DJ Herzbeat-Style.

„Ich mag deutsche Musik und habe immer schon eine Mischung aus Electro und Schlager während meiner DJ-Sets gespielt“, erklärt DJ Herzbeat. „Die Leute dazu abfeiern zu sehen, ist ein geiler Anblick. Außerdem ist deutscher Schlager einfach Kult und besitzt einen hohen Fun-Faktor. Es war eine völlig logische Entscheidung, beide Genres miteinander zu kreuzen.“ Entstanden ist so ein einzigartiger Mix, der sowohl eingefleischte Schlager-Fans, als auch leidenschaftliche Clubgänger gleichermaßen begeistert. 2019 schlägt in einemganz besonderen Beat – in dem von DJ Herzbeat!

Quelle: Universal

Voriger ArtikelNächster Artikel

ELOY DE JONG: Infos über sein neues Album „Auf das Leben – fertig – los“ 1

Bild von Schlagerprofis.de

Das zweite Schlageralbum

Bei FLORIAN SILBEREISEN ging es los – das ehemalige CAUGHT-IN-THE-ACT-Mitglied rührte Millionen Menschen mit seinem einfühlsam gesungenen „Egal, was andere sagen“, der deutschen Version des Hits „No Matter What“ zu Tränen. Das später erschienene Album „Kopf aus – Herz an“ kam auf Platz 1 der deutschen Albumcharts.

Die Messlatte liegt hoch…

Die Messlatte liegt also denkbar hoch, allerdings hat sich ELOY für sein zweites Schlageralbum Zeit genommen. Man darf gespannt sein, ob erneut ein toller Charterfolg gelingt – schwierig wird es allemal – mit „Bunt“ von BEATRICE EGLI ist ja im Schlagerbereich ein Album am Start, das ähnlich großes Interesse erregt.

Produktinformation

Die Plattenfirma TELAMO hat uns folgende umfangreiche Presseinfo zu ELOYs Album „Auf das Leben – fertig – los“ zukommen lassen:

#1-Abräumer Eloy de Jong gibt den Startschuss fürs zweite Kapitel seiner Solokarriere: Das neue Album „Auf das Leben – fertig – los!“ erscheint am 14. August 2020 bei TELAMO 

Seit der Veröffentlichung seines ersten Soloalbums zählt Eloy de Jong zu den größten Hitgaranten der aktuellen Popschlager-Landschaft. Sein Gespür für absolut persönliche, ergreifende, einfach ehrliche Hits untermauert der sympathische Holländer nun mit seinem zweiten Longplayer „Auf das Leben – fertig – los!“, der am 14. August 2020 bei TELAMO erscheint. Die Tatsache, dass er die Veröffentlichung aufgrund der jüngsten Entwicklungen in die zweite Jahreshälfte geschoben und sich dementsprechend einfach mehr Zeit genommen hat, entpuppt sich als Glücksgriff: Länger gereift und gewachsen, klingen diese neuen Songs sogar noch persönlicher, noch lyrischer, noch aufregender. „Natürlich haben die Entwicklungen der letzten Monate auch meine Musik geprägt – das muss sogar so sein“, so der Sänger. „Mir war wichtig, gerade jetzt so ein positives Album zu machen, also die Hoffnung und die Liebe für das Leben zu thematisieren.“

Den Startschuss zum neuen Solo-Kapitel lässt er daher wie einen Toast auf das Leben selbst klingen („Auf das Leben“): Es geht Eloy um Zusammenhalt, um Zuversicht, um einen gemeinschaftlichen Blick nach vorn – das hatte er schon im Frühjahr mit dem Radio-Hit „Solange wir uns haben“ (Top-3 Airplay-Charts DE) klar gemacht. Als kongenialen Partner im Studio setzt er wie zuvor auf Starproduzenten Christian Geller, der schon 2018 an Eloys Hitserie mitgewirkt hatte. Zusammen mit rund einem Dutzend hochkarätiger Komponist*innen und Songtexter*innen, liefern sie nun ein zeitgemäßes Update und schreiben Eloys Vision im zweiten Kapitel fort…

Dass der 47-Jährige mit seinem zweiten Solo-Statement vor allem inspirieren und Lebensfreude verbreiten will, spürt man sofort: „Wir sind stark wie nie/und wir können große Helden sein“, heißt es im Text von „Stark wie nie“ über ergreifenden Oh-oh-oh-Gesängen und strahlenden Synthie-Bögen – sein Thema: gemeinsam gelebte Freiheit und ein besseres Morgen. Mit einem spannenden Arrangement hat Albumproduzent Christian Geller auch den Singlekandidaten „Immer für dich da“ unterfüttert: perfekt dosierte Akzente und viel Raum für Ehrlichkeit („Keine Komplimente – ich sag nur, was mich bewegt“) machen diesen zeitgenössischen Lovesong gleich noch gefühlvoller.

Das Titelstück „Auf das Leben – fertig – los!“ handelt vom Auf und Ab, das wohl jede*r kennt, und die optimistische Message geht sofort ins Ohr, weil auch hier gerade durch Understatement etwas Leinwandgroßes entsteht: „Es wartet noch so viel auf uns!“ Ganz anders klingt dagegen „Bist du’s oder bist du’s nicht“, das einzige Duett des neuen Longplayers, in dessen Verlauf Eloy und seine Gesangspartnerin Beatrice Egli einen Online-Flirt aus der zweidimensional-digitalen Welt eines „Kennenlern-Portals“ in ein reales Treffen überführen wollen… nur: wie erkennt man sich eigentlich, wenn man noch nicht mal ein Foto gesehen hat? Kleiner Spoiler: Sie wäre ein Volltreffer – beziehungsweise fast: „Wenn ich auf Mädels stehen würde/wär es echt um mich geschehen…“

„Wir sind seit letztem Jahr echt gute Freunde geworden“, erzählt Eloy, der mit Beatrice seit 2019 die Sendung „Ich find Schlager toll“ moderiert. „Für mich steht dieses Duett daher vor allem dafür, wie wichtig Freundschaft ist… und überhaupt hat jede Frau einen ‘Gay-best-Friend’ verdient, finde ich!“

Als Gegenpol zu diesem lockeren Augenzwinkern, widmet sich der Niederländer auch ganz anderen Themen, die jedoch auch zum Leben dazugehören: „In den Sternen“ ist eine gefühlvolle Ballade über Abschied und Trauer, über Gedenken und jene Tränen, derer man sich nicht schämen muss, „denn sie zeigen, was ich fühl’“. Den Blick in den Nachthimmel gerichtet, singt er von Trost und Akzeptanz; im Gänsehaut-Finale dieses absolut persönlichen Songs, gewidmet „unserem Sternenkind Milon, dem großen Bruder von Indy“, wird er dafür sogar von einem Chor unterstützt.

„Trotzdem darf man niemals vergessen, das Leben zu feiern… ist ja schon kurz genug“, sagt er weiter und liefert den sommerlichen Soundtrack dazu gleich mit: „Barfuß im Regen“, die Sommerhymne dieses Jahres, kommt mit Trompeten und Gitarren, Claps und Exotik, viel Sonne und einem Extraschuss Urlaubsfeeling daher – „wir feiern alle das Leben/barfuß im Regen“, was am Strand genauso funktioniert wie auf Balkonien.

Während auch die bereits im Vorfeld veröffentlichte Single „Solange wir uns haben“ zu den vielen Highlights der neuen LP zählt, verschiebt Eloy die Regler im weiteren Verlauf immer wieder von Ausgelassen bis Introspektiv: Die Tracklist hält noch mehr unmissverständliche Aufforderungen bereit (das supertanzbare „Lebe bunt“ inkl. Background-Chor von Ibo und Indy!, „Lebe was du liebst“), mehr Balladen („Alle Farben dieser Welt“, das auch von #blacklivesmatter inspiriert ist), bis auf die Vision von einem Leben „endlich frei von Grenzen“ (sein Lockdown-Song „Und dass wir leben“) mit „Halt mich fest“ eine Hymne für die allerletzten Sommertage folgt – „Du bist überhaupt so voller Licht“.

Die parallel erscheinende limitierte Fanbox-Edition beinhaltet zudem ein ganz besonderes Fan-Special: Ausgewählte Gewinner*innen können sich nicht nur über die CD, 2x Sektglas-Set (Aufdruck „Eloy de Jong – Auf das Leben fertig los!“), eine Mini-Krawatte als Schlüsselanhänger und eine exklusive Postkarten-Kollektion freuen – denn 20 der 2.000 Boxen beinhalten obendrein einen „Goldenen Holzschuh“, der als Eintrittskarte für einen Tag mit Eloy in seiner Heimatstadt Utrecht eingesetzt werden kann!

Mit seinem „Kopf aus – Herz an“-Solodebüt sollte der in Den Haag geborene Sänger binnen kürzester Zeit zum größten Newcomer der letzten Jahre avancieren: Der Schlager-Erstling des einstigen Caught in the Act-Sängers mischte im Jahr 2018 zunächst wochenlang die Spitzenregion der deutschen Charts auf, um schließlich sogar die #1 zu erobern. In Österreich auf Platz #2 und auch in der Schweiz in den Top-10, gab es wenig später bereits Platin (DE) und Gold (Österreich) für den Erstling. Mit einer ganzen Serie von erfolgreichen Auskopplungen – u.a. „Egal was andere sagen“, „Schritt für Schritt“, „Liebe kann so weh tun“ feat. Marianne Rosenberg, „An deiner Seite“ und dem #1-Airplay-Hit „Kopf aus – Herz an (… und tanz! SAMBA)“ – konnte der Niederländer danach nicht nur wiederholt die Verkaufs- und Airplay-Charts aufmischen, sondern auch bei YouTube & Co. astreine Viral-Hits verbuchen (allein der Clip zu „Egal was andere sagen“ hat inzwischen die Marke von 10 Millionen Views gesprengt).

„… der zweite Schritt wird leichter gehen/bald sind es fünf/bald sind es zehn“, heißt es auf „Und dass wir leben“, dessen Zuversicht das ganze Album durchzieht. Der nächste Lebensabschnitt beginnt genau jetzt, mit diesem zweiten Schritt: „Auf das Leben – fertig – los!“

Das Album „Auf das Leben – fertig – los!“ erscheint am 14. August 2020 im Handel. 

Quelle: TELAMO