dArtagnan: Morgen erscheint ihr neues Album „In jener Nacht“ Kommentare deaktiviert für dArtagnan: Morgen erscheint ihr neues Album „In jener Nacht“

dArtagnan In jener Nacht

Als Vorabauskopplung erschien am vergangenen Freitag die vierte Vorab-Single der Musketier-Rocker dArtagnan: „Einer für alle – alle für Einen!“. Mit dem neuen Album geht das Trio einen neuen Weg mit Neumitglied Gustavo Strauß, auch „Teufelsgeiger“ genannt. Hier der Pressetext zum morgen erscheinenden dritten Album der Jungs:

Nürnberg, Anno 2015 – dArtagnan ziehen hinaus in die Welt, um nach alter Sitte edler Musketiere mit musikalischen Heldentaten die Herzen schöner Frauen zu erobern. Doch die Neue Deutsche Folkmusik der drei Musiker findet auch bei den Herren großen Gefallen, sodass bereits ihr Debüt „SEIT AN SEIT“ auf Anhieb Platz 7 der Deutschen Albumcharts erobert und sogleich vergoldet wird.

Dabei sorgen dArtagnan zunächst medial für Wirbel und treten erst einmal in Samstagabend-Shows auf – ein Tabubruch für Mittelalterrock- und Metalkreise, die sich als Gegenpol zur TV-Unterhaltung verstehen. Doch dArtagnan gelingt das Kunststück, auf beiden musikalischen Hochzeiten zum Tanz aufzuspielen. „Wir fühlen uns im Fernsehen wie auch auf dem Wacken Open Air zuhause“, betont Ben Metzner. „Wo immer die Leute unsere Musik hören wollen, treten wir auf.“ Die Erklärung für dieses Phänomen, Zuschauer von jung bis alt, vom Schlagerfan bis zum Headbanger zu begeistern, ist überraschend einfach: Qualität! dArtagnan überzeugen durch handwerkliches Können, was in zahlreichen Live-Shows immer wieder unter Beweis gestellt wird und dazu durch starkes Songwriting. Die Band mit Ben Metzner als kreativem Kopf landet sowohl Gassenhauer als auch kernige Folk-Hymnen zum Mitsingen.

Mit Gold in der Tasche machten sich dArtagnan prompt an ihr zweites Album: „Verehrt & Verdammt“ brachte der Band neben einem erneuten Chart-Erfolg ganz nebenbei mehrere Stadionkonzerte als Support bei Andreas Gabalier und eine noch deutlich vergrößerte Fangemeinde ein.

Nun wagen sich Ben Metzner und Tim Bernard zusammen mit neuem Teufelsgeiger Gustavo Strauß auf zu neuen Ruhmestaten. „IN JENER NACHT“ steht bereit die Herzen der Fans im Galopp zu erobern. Das Album zeichnet sich durch die scheinbare Leichtigkeit aus, mit der dArtagnan nicht nur Brücken über Genregrenzen bauen, sondern auch ihrer Erfolgsgeschichte neue Facetten hinzufügen. „Für mich ist IN JENER NACHT ein Befreiungsschlag“, verrät Bandkopf, Sänger und Multiinstrumentalist Ben Metzner. „Nach dem Gold-Award lastete beim Schreiben ein riesiger Erfolgsdruck auf mir. Ich dachte, ich müsste es allen recht machen. Das neue Album ist dagegen eher aus dem Bauchgefühl entstanden und mit Gustavo Strauss an der Geige haben sich uns Welten an neuen Möglichkeiten eröffnet.“

Für die exzellente Produktion von „IN JENER NACHT“ zeichnet Thomas Heimann-Trosien verantwortlich, der bereits mit seinen Arbeiten für Mittelalter-Rocker wie Schandmaul oder Saltatio Mortis erste Plätze in den Charts und Goldene Schallplatten einheimsen konnte.

http://https://www.youtube.com/watch?v=wN3rmFgZzS4

Jede Band braucht ihre Hymne und die Chartstürmer von dArtnagnan geben ihrer stetig wachsenden Anhängerschar auf dem kommenden dritten Album „IN JENER NACHT“ auf mitreißende Weise so richtig Futter. Was könnte besser zu einer Band passen, die ihren Namen von dem ungestümen jugendlichen Helden d‘Artagnan aus den Romanen von Alexandre Dumas ableitet, als dessen literarisches Motto der Musketiere zu ihrer Hymne zu machen: „Einer für Alle, Alle für Einen“ – oder eben „EINER FÜR ALLE FÜR EINEN“! Nach dem folkigen Einstand mit „FLUCHT NACH VORN“, dem party-kompatiblen Deutschrock-Kracher „IN JENER NACHT“ und der kraftvollen Ballade „SING MIR EIN LIED“, die den schottischen Folk-Klassiker SKYE BOAT SONG neu vertont, folgt nun bereits der vierte Streich der fränkischen Degen. Erneut verschmilzt das Trio Tradition und Moderne auf ebenso ergreifende wie virtuose Weise: „EINER FÜR ALLE FÜR EINEN“ vereint den mitreißenden Ohrwurmfaktor einer Bandhymne mit dem melodischen Feuer eines Irish Folk Gassenhauers. Der Song kommt mit einer 100% Garantie für in die Höhe gereckte Arme und lautstarkes Mitsingen aus tausenden Kehlen – und wer nicht gleich mitmacht, dem lässt spätestens der eingängige Refrain keine Chance aufs Entkommen. Zu ihrer beschwingten Hymne liefert die Band ein ebensolches Video, bei der die feiernde Band ihre Freundschaft feucht-fröhlich in einer Taverne zelebriert. Darum hoch mit den Gläsern und kräftig mitgemacht: EINER FÜR ALLE FÜR EINEN!

Termine

09.05.2019 – Hamburg, Markthalle
10.05.2019 – Berlin, Privatclub
11.05.2019 – Dresden, Scheune
17.05.2019 – Bad Elster, König-Abert-Theater
18.05.2019 – Stuttgart, Im Wizemann
23.05.2019 – Bochum, Zeche
24.05.2019 – Hannover, Musikzentrum
25.05.2019 – Aschaffenburg, Colo Saal
30.05.2019 – München, Backstage
31.05.2019 – Nürnberg, Hirsch

 Quelle: MCS

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

DANIELA ALFINITO: Eins der Besten als beste Sängerin des Jahres 6

Bild von Schlagerprofis.de

DANIELA ALFINITO: Damit haben wir nicht gerechnet…

Wow, das ist eine faustdicke Überraschung. DANIELA ALFINITO hat tatsächlich die „Eins der Besten“ als Sängerin des Jahres erhalten – die GfK hat es so ermittelt. Ihr Album „Splitter aus Glück“ war das erfolgreichste Album einer SÄNGERIN, das 2020 veröffentlicht wurde. Sehr clever: KERSTIN OTT, HELENE FISCHER, MAITE KELLY, ANDREA BERG – sie alle haben 2020 kein neues Album veröffentlicht. Wenn man dann zu Jahresbeginn ohne Konkurrenz das Album raushaut.. – passt es.

DANIELA ALFINITO bringt ihren Sohn mit

Da anscheinend niemand mehr ohne Familienmitglieder kommen darf, hat DANIELA ALFINITO ihren Sohn MAURIZIO mitgebracht, der eindrucksvoll bewiesen hat, dass er absolut nicht in die Show passte…

Großer Respekt für den „Papst“

Okay oft kritisieren wir den „Papst“. Aber diesmal muss man sagen – doof ist der Mann nicht. Das ist wirklich doppelt clever. Erstens: Er hat DANIELA ALFINITO eingeladen und straft diejenigen Lügen, die behaupten, dass sie nicht eingeladen würde. Und dann wird ein derart peinlicher unterirdischer Auftritt mit ihrem Sohn präsentiert, der zwei Dinge bietet: Wieder mal das beliebte Familiending. Und dann gibt es ja Statistiken, die die Umschaltimpulse messen. Wir tippen, dass der Wasserverbrauch beim ALFINITO-Auftritt sprunghaft angestiegen ist.

Kinderchor taktisch klug drübergelegt

Trotz Vollplaybacks sorgte der „Bergwerk“-Auftritt von DANIELA ALFINITO und ihrem Sohn für Irritationen. Gesangliche Defizite wurden hier und da bemängelt, aber immerhin: Man hat einen Kinderchor drüber gelegt, um es passabel klingen zu lassen. Okay, wir sind es selber Schuld. Wir haben gesagt, sie ist erfolgreich, daher muss sie in die Show. Nun ist es passiert – gnadenlos wurde uns gezeigt, was passiert, wenn man einfrach nur nach kommerziellem Erfolg geht. In dem Fall war der Papst dann wohl doch unfehlbar…

Folge uns:

BEATRICE EGLI: Herzlichen Glückwunsch zum 3. Swiss Music Award SMA! 0

Bild von Schlagerprofis.de

BEATRICE EGLI: Aller guten Dinge sind Drei

Zum dritten Mal nach 2015 und 2017 hat BEATRICE gestern den „Swiss Music Award“ in der Kategorie „Best Female Act“ gewonnen – momentan läuft es bei der schweizer Sängerin. Sie tritt ja heute Abend auch (im Duett mit ELOY DE JONG) auf. Theoretisch könnte man ihr da ja direkt gratulieren – praktisch wurde die SILBEREIESEN-Show schon längst aufgezeichnet. – Wie dem auch sei: Herzlichen Glückwunsch zu disem bemerkenswerten Erfolg!

Fanforum mit aktuellen News

Bis zur Plattenfirma scheint sich diese tolle Neuigkeit noch nicht herumgesprochen zu haben, jedenfalls haben wir ein offizielles Statement, wie es in ähnlichen Fällen zu vernehmen ist, noch nicht gefunden. Vermutlich ist man ja im Wochenende. Vielleicht ist das aber auch ein Grund, warum „Bunt“ „nur“ 11 Wochen in den Charts war und „Mini Schweiz…“ bislang(!) 25 Wochen. Zum Glück gibt es ja ein sehr gutes Fanforum, so dass Infos dieser Art schnell kommuniziert werden können.

BEATRICE EGLI: TV-Quote erneut „durchwachsen“

Was ihre Fernsehsendung angeht (bei dieser Mischung aus Clipsendung und Werbung für einen Indoorpark kann man nun wirklich nicht von einer Show sprechen), sind die Quoten bestenfalls „durchwachsen“. Im Sendegebiet schaffte sie keinen zweistelligen Marktanteil (9,4 Prozent). Zum Vergleich: Die Sendung vorher „Elefant, Tiger und Co.“ hatte einen Marktanteil von 24,7 Prozent und das „Riverboat“ holte 15,7 Prozent.

Vielleicht sollte BEATRICE EGLI auch mal Moderationsangebote für’s Fernsehen ablehnen  – die (mit vorheriger Ansage) desaströse „Schlager sucht Liebe“-Geschichte dürfte noch präsent sein. Mal sehen – vielleicht kann sie ja das „SWR Schlager – die Show“-Format nach vorne treiben (, sofern es davon eine zweite Ausgabe geben wird).

 

Folge uns: