Kathy Kelly geht im Herbst auf „Wer lacht, überlebt“-Tour Kommentare deaktiviert für Kathy Kelly geht im Herbst auf „Wer lacht, überlebt“-Tour

Foto Tour 2019

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Das neue von Uwe Busse produzierte deutschsprachige Album „Wer lacht, überlebt“ ist noch nicht auf dem Markt – da gibt es weitere spannende Neuigkeiten von Kathy Kelly: Sie wird im Herbst auf Tour gehen. Die Tourtermine können der Abbildung entnommen werden. Tickets sind ab Mittwoch bei Eventim erhältlich und ab Freitag an allen bekannten Vorverkausstellen. Am Samstag ist Kathy dann bei „Alle singen Kaiser“ zu Gast.

Hier die Info der Plattenfirma zu Kathys neuem Album:

Bekanntermaßen ist Kathy Kelly Mitglied der weltberühmten Familie, die mit Millionen verkaufter Tonträger und Liverekorden auf drei Kontinenten zu den erfolgreichsten irischen Bands überhaupt zählt. Was nicht jeder weiß, ist, dass Kathy Kelly als junge Frau nicht nur die Mutterrolle für ihre zehn Geschwister übernahm, sondern seit den 90ern auch als Produzentin von 19 der 22 Alben der The Kelly Family die Verantwortung für deren musikalischen Erfolg trug. So produzierte sie unter anderem das Sensationsalbum „Over the Hump“, das den kommerziellen Durchbruch der Band markierte, die #1 in Deutschland, Österreich und der Schweiz erreichte und mit über drei Millionen verkauften Einheiten das meistverkaufte Kelly-Album aller Zeiten ist. Es wird schwierig, eine andere Musikerin in Deutschland zu finden, die über einen so umfangreichen Erfahrungsschatz verfügt.

„Wer lacht überlebt“, das erste deutschsprachige Album von Kathy Kelly, nährt sich allerdings nicht nur von ihrem musikalischen Können, sondern auch von dem, was diese ungewöhnliche Frau auf ihrem Lebensweg gemeistert hat. Welche Herausforderungen sie angenommen, welche Opfer sie gebracht und welche beeindruckende Kraft sie entwickelt hat. Bereits mit 16 Jahren, als die Kellys von Wien nach Spanien ziehen, opfert Kathy ihren Traum von einer Karriere als Violinistin für die Familie und beendet schweren Herzens das Studium bei ihrem Förderer Professor Thomas Christian. Sie sorgt damit dafür, dass die Familie nicht auseinanderbricht – aber es wird fast 30 Jahre dauern, bis sie das geliebte Instrument wieder in die Hand nimmt.

Als kurze Zeit später Mutter Barbara stirbt, übernimmt die erst 20-Jährige die Mutterrolle und kümmert sich, gemeinsam mit dem Vater, um die zum Teil noch minderjährigen Geschwister. Nachdem die Familie ihren Lebensmittelpunkt nach Paris verlegt hat, sorgt Kathy mit der Organisation der Auftritte auf öffentlichen Plätzen und in der Metro für den Lebensunterhalt der Familie und kümmert sich um den Vater, der seine Trauer erst Jahre später verarbeiten wird. „Ich wusste, wenn ich ihn schütze, schütze ich die Familie. Aber natürlich hatte ich auch Angst, dass ich es nicht schaffen könnte“, sagt Kathy heute – für ihre Geschwister war sie der Fels in der Brandung. In der Familie heißt es, dass es die Kellys vermutlich nicht mehr gäbe, wenn Kathy nicht geblieben wäre.“ Das gilt auch im musikalischen Sinne, denn zusammen mit Dan Kelly übernimmt sie die musikalische Leitung der Band und die Produktion der meisten Releases, die über deren eigenes Label Kel-Life erscheinen. Im Jahr 1992 wird Kathy Mutter und steht nur eine Woche nach der Geburt ihres Sohns Sean schon wieder mit der Familie auf der Bühne. Heute ist Sean selbst flügge und der ganze Stolz seiner Mutter.

Wie viele der Geschwister geht auch Kathy seit Anfang der 2000er eigene musikalische Wege und nimmt sich – endlich – alle Freiheiten. „Ich habe alles für die Familie getan: Es geht allen gut und ich kann jetzt meine Sachen machen. Eben wie eine Mama“, lacht sie, „jetzt wo alle versorgt sind, bin ich dran!“. Kathy Kelly veröffentlicht erfolgreich verschiedene Alben und widmet sich einer weiteren großen Liebe, dem Operngesang. Außerdem ist Kathy Kelly bekanntlich Teil des legendären Comebacks der Kelly Family, die 2017 mit „We Got Love“ auf #1 der deutschen Charts stürmten und mit über 700.000 verkauften Tonträgern und mehr als 400.000 Fans auf der ausverkauften Europatour 2017/2018 etwas schafften, was nicht einmal sie selbst für möglich gehalten hatten. Gleichzeitig beginnt die unvergleichliche Powerfrau mit der Arbeit an „Wer lacht überlebt“, ihrem ersten deutschsprachigen Solo-Album.

„Es sind Lieder über mein Leben. Über meine tiefsten Gefühle, meine Liebschaften, sogar über meine erste Liebe.“ Dass sie ihr Herz ausgerechnet auf Deutsch öffnet, ist einerseits eine Verneigung vor ihren Fans in Deutschland, denen sie ihre Geschichte ganz unmittelbar erzählen möchte, und andererseits sucht Kathy immer nach Herausforderungen – unter anderem musste Kathy zum Beispiel hart an der deutschen Aussprache arbeiten. In Uwe Busse fand Kathy Kelly einen renommierten Partner als Co-Produzent, Co-Komponist und Co-Texter für das Album, der mit seiner einfühlsamen Art viel zum Gelingen der Platte beigetragen hat. Uwe Busse über die Zusammenarbeit: „Kathy hat so viele atemberaubende Geschichten zu erzählen, dass der Prozess uns gar nicht wie Arbeit vorkam – wir haben viel gelacht und manchmal auch geweint. Es gibt nicht viele Frauen, die ihre Musik selbst produzieren, mit jemandem im Studio zu sein, der so professionell ist wie Kathy, ist ein echter Luxus.“

Herausgekommen ist ein Album, das aufrichtiger nicht sein könnte. Auch wenn Musik immer ein gewisses Maß an Mysterium in sich trägt, so kann man „Wer lacht überlebt“ hören und hat hinterher eine deutliche Ahnung davon, was Kathy Kelly an all ihren Scheidewegen gefühlt hat. Man lernt die Frau hinter der Bühnenpersönlichkeit kennen und weiß, wie sie es geschafft hat, auch in den schweren Zeiten ihr ansteckendes Lachen zu bewahren. Schon der Titelsong verrät ihr schlichtes wie wirksames Rezept: „Siehst du den alten Mann, der lächelnd an der Straße steht? Wie er vor Freude tanzt – er zeigt dir, wie das Leben geht.“ Wenn die Chöre in sattem Pop-Arrangement die Hörer dazu ermuntern, die Sonne zu suchen und warme Beats und strahlende Vocals uns im Chorus voller Energie aus dem Grübeln reißen, sieht jeder den blauen Himmel über den Sorgen. Eine perfekte erste Single, allerdings mit starker Konkurrenz in Form der anderen intensiven Songs des Albums.

In „Das Leben ist ein Zirkus“ malt Kathy ein magisches, vielfarbiges Bild des Lebens, das sie mit ihrer ungewöhnlichen Familie geführt hat. Die erstaunlichen Erfahrungen einer Kindheit und Jugend in unterschiedlichen Kulturen, immer im Licht der Öffentlichkeit – aber nie ohne Kunst und Kreativität. So intensiv hat man das Leben der Kellys sicher noch nie wahrgenommen – verpackt in eine Melodie, der alle Dramatik und Schönheit eines echten Künstlerlebens innewohnt und gleichzeitig die wahre Geschichte der Freundschaft zwischen ihrem Vater und Regisseur, Clown und Mitgründer des Circus Roncalli Bernhard Paul. Aber Kathy lässt auch den Herzschmerz nicht aus, den ein junges Mädchen fühlt, wenn es die erste große Liebe loslassen muss – am Anfang eines Lebens voller Wunder, aber auch Abschiede. „Du brichst mir das Herz“ ist eine romantische Ode an einen gewissen jungen Spanier namens Xavier und an unser aller wilde, rebellische Jugend, in der ein einziger Kuss, ein Leben lang halten konnte.

Musikalisch offenbart Kathy Kelly uns ihre Geheimnisse mit Sounds aus Folk und Pop, die sie überall auf der Welt selbst gehört und gespielt hat und erschließt sich mit den deutschen Texten ein neues Genre, das sie gemeinsam mit den Hörern erkundet. Aus Kathys Erlebnissen könnte man vermutlich leicht einen abendfüllenden Film machen – ganz sicher ist daraus aber jetzt schon ein beeindruckendes Album entstanden, das Viele überraschen und zutiefst bewegen wird. Denn auch wenn Kathy bis hierher bereits auf einer außergewöhnlichen Reise war, die für drei Leben reicht, haben wir alle etwas mit ihr gemeinsam, wenn sie ohne jegliche Koketterie betont: „Ich bin das, was ich heute bin auch durch meine Geschichte – und das ist auch gut so!“

Quelle: ELE / Electrola (Produktinfo), Semmel.de (Tourtermine)

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

ANDREAS GABALIER, ELOY DE JONG & ROSS ANTONY beim nächsten Fernsehgarten 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREAS GABALIER: Schlagersuperstar gibt sich die Ehre bei KIWI

Nachdem RAMON ROSELLY beim vergangenen Fernsehgarten den Marktanteil in die Höhe getrieben hat und mit sehr gutem Livegesang überzeugt hat, darf man gespannt sein, ob sich das auch der Volks-Rock’n’Roller traut. ANDREAS GABALIER gibt sich am kommenden Sonntag bei „KIWI“ die Ehre – wir sind sicher, dass er seinen neuen Song „LIEBELEBEN“ präsentieren wird. Wir freuen uns, dass ANDREAS GABALIER den Song nun auch in einer Live-Sendung präsentieren wird.

ELOY DE JONG präsentiert neue Single von SEBASTIAN WURTH

Aus seinem Erfolgsalbum „Auf das Leben, fertig, los“ präsentiert ELOY DE JONG seine brandneue Single „Immer für dich da“, die vom FEUERHERZ-Sänger SEBASTIAN WURTH mit geschrieben wurde. Der Song kommt vermutlich in einem Remix daher – ELOY möchte gerne noch mehr Wert auf die „Extra Tanz-Vibes“ legen. Große Freude für ELOY: Er wird auch wieder als Moderator tätig werden – eine 3. Staffel seiner RTL Plus-Sendung „Ich find Schlager toll“  (mit BEATRICE EGLI) soll „eingetütet“ sein.

Bild von Schlagerprofis.de

ROSS ANTONY kommt mit seinem Mann PAUL REEVES

Die kommende „Fernsehgarten“-Show steht unter dem Motto „Escape-Rooms“. Was das ist, wissen wir nicht – aber ROSS ANTONY wird es mit seinem Mann PAUL REEVES präsentieren. Wir lassen uns überraschen und gehen davon aus, dass er den von PETER PLATE geschriebenen Song „Willkommen im Club“ präsentieren wird. A propos PETER PLATE – der steckt auch hinter „MARCELLA ROCKEFELLER“, die ebenfalls bei „KIWI“ zu Gast sein wird.

Ebenfalls zu Gast am 20. Juni im Fernsehgarten sind:

  • JOHNNY LOGAN, der mit dem finnischen Sänger JANNIKE ein Duett aufgenommen hat
  • KELVIN JONES
  • LOCO ESCRITO
  • VANESSA NEIGERT
  • THE SAXONZ (Breakdance-Gruppe)

 

Folge uns:

ZDF-Fernsehgarten: RAMON ROSELLY und Schlager sorgen für Quotenaufwind, STEFAN MROSS: Guter Saison-Start 6

Bild von Schlagerprofis.de

RAMON ROSELLY macht das Unmögliche möglich: er singt LIVE!

Live-Gesang beim ZDF-Fernsehgarten – das ist normalerweise unvorstellbar. Sehr deutlich wurde vor etwa zwei Jahren in einem Fernsehgarten erklärt, warum das technisch schlicht unmöglich ist. Solche Statements hört man ja immer wieder von „Experten“, die nach Begründungen suchen, warum das, was in der ZDF-Hitparade Standard war, heute nicht geht. RAMON ROSELLY bewies: Wer singen KANN, der kann auch und gerade live singen. Das ist er von RTL ja gewohnt, wo er bei DSDS natürlich nur live gesungen hat.

Kuriose technische Panne

Schade – leider sind Bild und Ton vom ZDF nicht synchron angesagt worden. Und die von der üblichen Karteikarte abgelesene Ansage von „KIWI“ war natürlich auch komisch, die verkündete, dass RAMON ROSELLY auf seinem Album u. a. „ENGELBRECHT“ (wer immer das sein mag) covere. Aber da kann natürlich RAMON ROSELLY nichts zu. Souverän und sympathisch sang er seinen Song von PETER ALEXANDER (bzw. TOM JONES) souverän durch und traf jeden Ton.

Begeisterte Kommentare

Kurz nach dem Auftritt von RAMON ROSELLY wurde sein Song auf YouTube hochgeladen (- wir hoffen mal, dass der Upload von jemandem hochgeladen wurde, der auch die Rechte daran hat -). Überwiegend begeisterte Kommentare dort waren die Folge. Auch in RAMONs Facebook-Fangruppe gibt es vornehmlich positive Reaktionen. Und die heute veröffentlichte Einschaltquote macht deutlich: „Alles richtig gemacht!“.

Konzept begrüßenswert

Wir finden das Konzept gut und begrüßenswert, dass die, die singen KÖNNEN, live singen. Wer eher in die Rubrik „Sohn von…“ fällt, kann und soll dann gerne Vollplayback singen, wie es im Fernsehgarten praktiziert wurde. Übrigens hat auch GIOVANNI ZARRELLA beim „Schlager-Spaß mit ANDY BORG“ am Vortag bewiesen, dass er sehr wohl auch live singen kann – und damit war die Einschaltquote der Show von ANDY BORG deutlich besser als die der Show mit komplettem Vollplayback-Konzept.

Schlager-Konzept begeistert Publikum

Einmal mehr hat sich gezeigt, dass das Fernsehgarten-Publikum schlageraffin ist. Der beste Marktanteil der diesjährigen Staffel (17,5 %) spricht Bände – ganz offensichtlich hat auch der Livegesang der Quote nicht geschadet – im Gegenteil. Auch „in absoluten Zahlen“ kann das ZDF zufrieden sein – mit 1,85 Mio. Zuschauern bei schönstem Wetter kratzt man wieder an der 2-Mio.-Grenze.

Staffel-Übersicht:

  • 09.05.2021: 1,43 Mio. Zuschauer / 14,5 % Marktanteil
  • 16.05.2021: 2,02 Mio. Zuschauer / 15,7 % Marktanteil
  • 23.05.2021: 1,61 Mio. Zuschauer / 12,2 % Marktanteil
  • 30.05.2021: 1,33 Mio. Zuschauer / 13,1 % Marktanteil
  • 06.06.2021: 1,76 Mio. Zuschauer / 13,3 % Marktanteil
  • 13.06.2021: 1,85 Mio. Zuschauer / 17,5 % Marktanteil

STEFAN MROSS: „Immer wieder sonntags“ mit ordentlichen Quotenwerten

Gestern startete auch STEFAN MROSS in die neue „Immer wieder sonntags“-Saison. Auch für ihn lief es ordentlich – 15 Prozent Marktanteil sind ein guter Wert; 1,38 Mio. Menschen haben der Premiere der Staffel 2021 zugesehen. Viele Gäste der kommenden Sendungen haben wir HIER kommuniziert.

Quelle: AGF/GfK

Folge uns: