GĂ©raldine Olivier veröffentlicht 2. Single aus ihrem Erfolgsalbum „Narben auf dem Herz“ Kommentare deaktiviert fĂŒr GĂ©raldine Olivier veröffentlicht 2. Single aus ihrem Erfolgsalbum „Narben auf dem Herz“

SiCD GĂ©raldine Olivier Lass uns nochmal fliegen

Die Schweizerin GĂ©raldine Olivier hat ihre WandlungsfĂ€higkeit schon oft unter Beweis gestellt. Bereits 1992 war sie als Schweizer Teilnehmerin fĂŒr den Eurovision Song Contest nominiert, ihr Lied wurde aber disqualifiziert. Drei Jahre spĂ€ter probierte sie es dann beim Grand Prix der Volksmusik und gewann den Wettbewerb mit ihrem Lied „Nimm dir wieder einmal Zeit“. Danach war sie als SĂ€ngerin volkstĂŒmlicher Melodien ĂŒber viele Jahre etabliert, streckte ihre FĂŒhler aber immer wieder nach anderen musikalischen Genres aus.

In den letzten Jahren hat sie es zum Beispiel auf die Welt des französischen Chansons abgesehen und ein bemerkenswertes Chansonalbum in ihrer Muttersprache produziert („Escapade“). Danach nahm sie sich der klassischen deutschen Schlagerklassiker an („Aber schön war es doch“).

Nach diesen AusflĂŒgen ist GĂ©raldine zum Schlager zurĂŒckgekehrt und hat sich einmal mehr gewandelt – nicht nur musikalisch, sondern auch optisch – ihr Alter sieht man der zeitlosen Schönheit nicht an. Nach sieben Jahren Schlagerabstinenz hat die Schweizerin es mit „Heut Nacht will ich alles“ prompt wieder in die Airplaycharts geschafft und legt nun die zweite Singleauskopplung ihres aktuellen Albums „Narben auf dem Herz“ vor: „Lass uns nochmal fliegen“, ein Lied von Willy KlĂŒter und Dr. Bernd Meinunger.

Hier noch der Pressetext zu diesem Lied:

Mit der zweiten Auskopplung aus ihrem  gerade veröffentlichten neuen Schlageralbum „Narben auf dem Herz“, eröffnet GĂ©raldine Olivier ihre Schlagersaison 2019. Nach dem großen Erfolg der Vorabauskopplung „Heut‘ Nacht will ich alles“, folgt nun mit „Lass uns nochmal fliegen“ die zweite Single.

Wie oft schieben wir die angenehmen Dinge weiter von uns weg und sagen: „
das machen wir dann irgendwann“. Und wie oft schleicht sich die Gewohnheit in den Alltag. Die Erinnerung wird zum Hauptbestandteil des Lebens. Aber nicht bei GĂ©raldine. Sie erinnert uns mit dieser eingĂ€ngigen up-Tempo Nummer an die schönen Seiten im Leben, die man auch noch mitten im Leben genießen kann. Ein echter FrĂŒhlingsschlager. Und wenn man nur von Gestern spricht – kommt das Morgen nie in Sicht. Das sagt einfach schon alles.

 

„Lass uns noch mal fliegen“

K: Willy KlĂŒter / T: Dr. Bernd Meinunger / V: Gregory Music Edition

Produktion: Willy KlĂŒter

Programming, Arrangement Willy KlĂŒter/Manfred Hochholzer @Graffiti Tonstudio

Chor: Erika Bruhn / Willy KlĂŒter

Mixed by Jeo Mezei @jeopark

ISRC: QMEU31820811

LC-Nr:  49322

Label GREJO Records  P & ©

 Quelle: Grejo-Records

Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

ANDREA KIEWEL: Quote von „Fernsehgarten on Tour“ schlechter als jede Fernsehgarten-Ausgabe 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA KIEWEL: Vielleicht sollte man den traditionellen Schlager doch nicht ganz aussparen?

Zugegeben – mit Verallgemeinerungen sollte man vorsichtig sein. Aber es ist schon ein klarer Trend, dass die Quote des Fernsehgartens immer dann schlechter wird, wenn man den Schlager ganz ausspart bzw. Pseudo-Schlager-Acts einlĂ€dt, die erst dann ihre Schlager-Leidenschaft entdecken, wenn man sonst keinen Erfolg hat. Ganz ohne traditionellen Schlageract war die Quote des „Fernsehgarten on Tour“ durchaus ordentlich – aber Fakt ist: Der Marktanteil war schlechter als der von ALLEN (!) FernsehgĂ€rten der Saison 2022 – die Übersicht dazu findet sich HIER. 

Marktanteil weit unter dem „normalen“ Fernsehgarten-Schnitt

Der schlechteste Marktanteil der Fernsehgarten-Saison ergab sich bei der Auftaktsendung im Mai – da waren es aber immerhin noch 15,8 Prozent. Und das war das einzige Mal anno 2022, dass die Quote unter 16 Prozent war. Am vergangenen Sonntag betrug der Marktanteil 14,4 Prozent – zugegeben, auch das ist eigentlich ein guter Wert. Aber es sind nun einmal 1,4 Prozent weniger als der schlechteste Marktanteil der Fernsehgarten-Saison 2022. Wir behaupten: Wenigstens so 1-2 „echte“ Schlageracts hĂ€tten durchaus das eine oder andere Prozent nach oben gerissen…

Was die Gesamtzahl der Zuschauer angeht, sieht es schon wieder etwas besser aus. Im Herbst sitzen einfach mehr Zuschauer vor der Glotze als im Sommer. 1,73 Mio. – das klingt ordentlich, liegt aber auch klar unter dem Fernsehgarten-Durchschnitt. 

Foto: ZDF, Marcus Höhn

 

 

 

Folge uns:

HELENE FISCHER: Heute Radio-Interview auf Radio Niederösterreich 0

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Karrierehighlight fĂŒr ANDREAS HAUSMANN vom ORF

Das ist deutschen Radiosendern in der FlĂ€che wohl (nach unserer Beobachtung) nicht so gelungen. TatsĂ€chlich hat sich HELENE FISCHER Zeit genommen, um Radio Niederösterreich ein Interview zu geben. ANDREAS HAUSMANN durfte es fĂŒhren und bezeichnet es auf seiner Instagram-Seite als „Karriere-Highlight“, was man sofort glauben kann. Schon am heutigen Dienstag wird das Interview im Rahmen der Sendung „Guten Morgen, Niederösterreich“ um 8 Uhr ausgestrahlt – von 8 bis 9 Uhr auf Radio Niederösterreich. 

Folge uns: