Mary Roos: „The Show Must Go On“ Kommentare deaktiviert fĂĽr Mary Roos: „The Show Must Go On“

Aufrecht gehn

Jeder kennt das GefĂĽhl, einen geliebten nahestehenden Menschen zu verlieren. Mit Trauer geht jeder anders um – aber wohl kaum jemand hat wirklich Lust, öffentlich fröhlich zu feiern, wenn er tieftraurig ist. – So muss es einerseits Mary Roos ergangen sein, als sie kurz nach ihrem „runden Geburtstag“ und kurz vor der „Schlagerchampions“-Show vom Tod ihres geliebten Bruders Franz erfahren hat.

Es ist bekannt, dass Mary ein inniges und herzliches Verhältnis zu ihrer Familie hat. Gemeinsam im elterlichen Hotel „Rolandseck“ in Bingen am Rhein aufgewachsen, blieb die Familie auch nach einem Umzug in den Schwarzwald nach Villingen (Schwarzwald) zusammen. Auch wenn Franz kreativ nicht so aktiv wurde wie Mary und auch ihre als „Tina York“ bekannte Schwester Monika, hatte er doch auch eine kĂĽnstlerische Ader: 2011 schrieb er fĂĽr Mary den schönen Song „Himmelblauer Morgen“, der damals als erste Single von Marys Album mit dem bezeichnenden Titel „Bis hierher… und weiter“ diente.

Medienberichten zufolge war Franz‘ Lieblingslied von Mary der wunderschöne Eurovisions-Klassiker „Aufrecht gehen“. Nicht zuletzt auch ihrem geliebten Bruder zuliebe biss Mary die Zähne zusammen und widmete ihre Hymne bei ihrem Auftritt bei Florian Silbereisens „Schlager Champions“ – da sind wir sicher – ihrem Bruder Franz.

Wir von den Schlagerprofis wĂĽnschen Mary viel Kraft bei der Bewältigung ihrer Trauer. Da sie ja ein offener und kommunikativer Mensch ist, ist denkbar, dass sie sogar am heutigen Freitag in der NDR-Talkshow vom schweren Verlust erzählt. Sicher auch im Sinne ihres Bruders wird Mary ihre schöne Tour „Abenteuer Unvernunft“ dann nach der Trauerphase ab dem 1. März fortsetzen. Auch dafĂĽr wĂĽnschen wir alles Gute!

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

MICHELLE: Ihr neues Album wird von TIM PETERS produziert 0

Bild von Schlagerprofis.de

MICHELLE: Nun ist die „Bombe geplatzt“: TIM PETERS produziert ihr Jubiläumsalbum

Nachdem TIM PETERS bereits die Vorab-Single „Wer Liebe lebt“ produziert hatte, steht nun fest, dass der junge Produzent das komplette Jubiläumsalbum von MICHELLE produzieren wird – das hat TIM nun „offiziell“ gemacht. Der heutige Samstag (04.12.2021) ist demzufolge der „erste Studiotag von vielen weiteren“. Ganz offensichtlich ist TIM PETERS stolz auf seine neue Aufgabe – sicher zurecht – wer sich 30 Jahre im Schlagergeschäft erfolgreich hält, hat vieles richtig gemacht. 

Auch MATTHIAS REIM produziert

Den Superhit von MICHELLE und MATTHIAS REIM hat TIM PETERS „mit“ geschrieben. Und viele Aufnahmen von MATTHIAS REIM hat er produziert – nun ist er auch der Produzent des Schlagerstars. Wir finden: Das klingt nach viel versprechender Zusammenarbeit und freuen uns schon sehr auf das neue Album. 

 

Folge uns:

SIMONE SOMMERLAND: Auch in Sachen Weihnachtsalben mit ewigem Rekord vor HELENE FISCHER 0

Bild von Schlagerprofis.de

SIMONE SOMMERLAND: Historischer Rekord hat noch immer Bestand

SIMONE SOMMERLAND, KARSTEN GLĂśCK und die KITA-FRĂ–SCHE schreiben erneut deutsche Chartgeschichte. Dass sie das langlebigste Album aller Zeiten – noch VOR HELENE FISCHER und ABBA stellen, darĂĽber haben wir ja bereits berichtet – siehe HIER. Der Rekord konnte ĂĽbrigens erweitert werden. Aktuell sind „Die 30 besten Spiel- und Bewegungslieder“ unfassbare 385 Wochen in den Charts gewesen. Zum Vergleich: „Best Of“ von HELENE FISCHER war 357 Wochen platziert, ABBA hat nun auch HELENE ĂĽberholt – „Gold“ war 372 Wochen in den Charts – aber gegen SIMONE SOMMERLAND können auch ABBA nicht „anstinken“. 

Bei „Schlager des Monats“ neuer Rekord aufgedeckt

Ausgerechnet Dr. MATHIAS GILOTH, Chartexperte bei den von BERNHARD BRINK moderierten „Schlager des Monats“ hat nun einen weiteren Rekord von SIMONE SOMMERLAND, KARSTEN GLĂśCK und den KITA-FRĂ–SCHEN aufgedeckt. Das in den deutschen Charts langlebigste Weihnachtsalbum stammt nämlich auch von SIMONE. GILOTH hat die langlebigsten Weihnachtsalben der deutschen Charts genannt:

  1. SIMONE SOMMERLAND, KARSTEN GLĂśCK & DIE KITAFRĂ–SCHE – „Die 30 besten Weihnachts- und Winterlieder“ (80 Wochen)
  2. MICHAEL BUBLÉ – „Christmas“ (66 Wochen)
  3. ROLF ZUCKOWSI – „In der Weihnachtsbäckerei“ (61 Wochen)
  4. HELENE FISCHER – „Weihnachten“ (52 Wochen)

Nach wie vor nicht in großen TV-Shows präsent

Es ist schon irre – während ROLF ZUCKOWSKI seit vielen Jahren (zurecht) Dauergast im Fernsehen war und noch immer gerne gesehener Gast bei FLORIAN SILBEREIESN ist (zuletzt beim Adventsfest der 100.000 Lichter), wird SIMONE SOMMERLAND zumindest nach unseren Beobachtungen in derartigen Shows trotz offensichtlich enormer Popularität nicht eingeladen. An der Sängerin liegt es jedenfalls nicht – vielleicht wird bei dieser Rekordflut (wohl gemerkt: Bessere Werte als ABBA und HELENE FISCHER bei den Alben und langfristiger platziert als MICHAEL BUBLÉ) sich das ja doch mal ändern. Immerhin wurde ihr Name ja schon bei den „Schlagern des Monats“ genannt – da geht noch was…

Inzwischen gibt es von den 30 besten Weihnachtsliedern eine DVD, bei denen man sieht, dass SIMONE und ihr Mann KARSTEN, die übrigens in der schönen Stadt Wetter an der Ruhr wohnen und arbeiten (das musste jetzt sein:-)), durchaus foto- und telegen sind: 

Bild von Schlagerprofis.de

Folge uns: