ABBA: Irre – Nach 47 Jahren GOLD fĂĽr Single “Mamma Mia” aus Deutschland – kleiner Trost fĂĽr entgangenen Grammy 2

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

ABBA: Gold-Status nach ĂĽber 47 Jahren in Deutschland

Die Geschichte von “Mamma Mia” ist schon erstaunlich. Laut Wikipedia war der Song gar nicht mehr als Single vorgesehen, da es eine Auskopplung aus dem Album ABBA war und zuvor daraus bereits drei Singles ausgekoppelt waren, wobei SOS ein Riesenhit war, aber auch So long und I Do, I Do, I Do, I Do, I Do. Kleine Randbemerkung: Leider ist kĂĽrzlich der Saxofonist von “I Do..” gestorben – ULF ANDERSSON, der als Live- und Studiomusiker fĂĽr ABBA tätig war, wurde 82 Jahre alt. – Aber zurĂĽck zum Thema: In Australien wurde auf Druck des Publikums dann doch “Mamma Mia” als Single veröffentlicht – von Australien aus ging der Hit um die Welt und avancierte dann sogar zum Titelsong des ABBA-Musicals. 

Im November 1975 wurde der Song dann auch in Deutschland als Single veröffentlicht. 

Bild von Schlagerprofis.de

Leider kein Grammy

Warum “ausgerechnet jetzt”, ĂĽber 47 Jahre nach VĂ–, diese Single mit GOLD ausgezeichnet wird – es ist uns unerklärlich. Bereits zu Jahresbeginn 1976 war in einer Musikzeitschrift zu lesen: 

Bild von Schlagerprofis.de

Es hat “nur” 47 Jahre gedauert – und schwupps, ist das Gold da – offiziell durch den zuständigen Bundesverband der Musikindustrie bestätigt. Vielleicht ist das ein Trost und sogar Ansporn fĂĽr ABBA, denn leider hat es mit dem Grammy, fĂĽr den die legendäre Band nominiert war, ja leider nicht geklappt. 

Vor fast genau 50 Jahren erste Teilnahme am schwedischen ESC-Vorentscheid

Der 10. Februar 1973 ist fĂĽr viele ABBA-Fans ein historisches Datum. An diesem denkwĂĽrdigen Tag stellte sich die Band mit dem Titel “Ring Ring” einer Jury aus Experten. Die fanden den Song nicht Grand-Prix-wĂĽrdig – trotzdem wurde der Song ein Riesenhit. Ein Jahr später durfte das Publikum entscheiden und wählte “Waterloo” – der Rest ist Geschichte. Ăśbrigens: Auch in diesem Jahr ist wieder eine “Experten”-Jury am Start – und zwar in Deutschland, die dann womöglich das böse Publikumsergebnis noch mal gerade rĂĽcken kann. Aber auch das ist wieder “Off topic”. 

Auch wenn der Zeitpunkt überrascht, gratulieren wir ABBA zur verdienten erneuten Edelmetall-Auszeichnung und sind gespannt, ob es dazu noch eine formelle Verleihung geben wird. 

 

 

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

  1. Man sieht es hier auch wieder Qualität überzeugt halt immer wieder und wieder

    Gratulation an Björn, Benny, annifrid und auch an Agneta zum Gold für Mama Mia nach bescheidene 47 (in Worten siebenundvierzig) Jahren

    Ich höre gerne die Musik von abba ob sie nun aus den 70er, aus den 80er oder auch aus den 2020er jshren ist

    Es hat mich (und wahrscheinlich nicht nur mich) auch so sehr erstaunt, dass 1 Band, die immerhin 1 über 30 Jahre lange Pause einlegte, mit 1 cd bzw mit 1 lp nach einigen Tagen gleich wieder Platz 1 ist bzw war in den 70er und teilweise in den 80er Jahren war ja die lp auch der tonträger Nr 1, wie wir es heute wieder erleben, wenn man diversen Bilanzen glauben schenken darf

    Also nochmals GlĂĽckwunsch zur goldenen fĂĽr Mama Mia

  2. Ich wünsche der Gruppe ABBA ein langes langes gesundes Leben Ich bin allerdings heute noch traurig darüber das ABBA Nicht mehr zwei Paare sind und ich glaube agnehta fühlt sich immer noch sehr wohl in Björn

BEATRICE EGLI: TIM PETERS ist Backstage-Moderator fĂĽr “SWR-Schlager” ihrer ARD-Show 2

Bild von Schlagerprofis.de

BEATRICE EGLI engagiert TIM PETERS als Backstage-Moderator

GroĂźe Freude bei TIM PETERS, der hinter den Kulissen immer mehr an Bedeutung gewinnt – aktuelles Beispiel ist die von ihm produzierte HAMMER-Single “Du bist das Letzte” von HOWARD CARPENDALE, zu der wir nur gratulieren können. Aktuell ist TIM in Berlin und unterstĂĽtzt Kollegin BEATRICE als “Backstage-Moderator” des SWR. Wir drĂĽcken die Daumen, dass die Show, die heute Abend in Berlin aufgezeichnet wird, ein Erfolg wird!

Folge uns:

STEFAN MROSS, FANTASY, OLAF DER FLIPPER u. a.: Gäste von “Schlager-SpaĂź mit ANDY BORG” am 29. April bekannt 1

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

STEFAN MROSS besucht Kumpel ANDY BORG

Erstaunlich – die Teilnehmer von “Schlager-SpaĂź” Ausgabe 55 stehen fest – aber es ist auf vielen Seiten noch nicht zu finden. Okay, Eigen-Recherche ist natĂĽrlich auch anstrengender als einfach abzuschreiben. Also werden wir gerne unserem Ruf als “DPA des deutschen Schlagers” gerecht und notieren “zuerst bei Schlagerprofis.de” die Namen der Stars, die in der vergangenen Woche eine bemerkenswerte Folge der beliebten Reihe aufgezeichnet haben. Am 29. April 2023, also noch VOR dem Start der neuen “Immer wieder sonntags”-Saison war STEFAN MROSS dabei. 

Das stärkt dem beliebten Sänger und Moderator natĂĽrlich den RĂĽcken, wenn es am 7. Mai mit “Immer wieder sonntags” losgehen wird – eine gute Möglichkeit, auf den Start der Saison hinzuweisen. Aber STEFAN ist nicht der einzige prominente Name beim Schlager-SpaĂź am 29. April. 

Gästeliste

Ebenfalls mit dabei sind: 

  • FANTASY
  • OLAF DER FLIPPER
  • KATHARINA HERZ
  • DIE LADINER
  • NATALIE HOLZNER
  • DIE EDLSEER
  • SHANTY CHOR “DIE NECKER KNURRHĂ„HNE”

Foto: © SWR/Kimmig/Kerstin Joensson

 

Folge uns: