ANNETT LOUISAN macht sich mit „Die mittleren Jahre“ Gedanken √ľber das √Ąlterwerden 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANNETT LOUISAN: Auch sie wird √§lter…

Kaum zu glauben, dass es schon bald zwei Dekaden her ist, dass ANNETT mit ihrer ersten Single „Das Spiel“ einen neuen Impuls in der deutschen Pop- und Chandsonszene setzte. Inzwischen ist sie eine etablierte K√ľnstlerin und beobachtet, dass schon wieder eine neue Generation von Musikern herangewachsen ist. Das √Ąlterwerden, ein Thema, das alle betrifft, ist der rote Faden ihres neuen Albums „Babyblue“, das am 17.02.2023 erscheinen wird. Vorab erscheint „Die mittleren Jahre“, um die Wartezeit zu verk√ľrzen.

Pressetext

Annett Louisan ver√∂ffentlicht diesen Freitag mit „Die mittleren Jahre“ einen weiteren Vorboten aus ihrem Album „Babyblue“, das am 17.02. erscheint.

Die Stimme des deutschsprachigen Chansons, Annett Louisan, ver√∂ffentlicht mit ‚ÄěDie mittleren Jahre‚Äú den zweiten Vorgeschmack auf ihr neues, zehntes Studioalbum ‚ÄěBabyblue‚Äú, das am 17. Februar 2023 erscheint.

Als erste Single aus ‚ÄěBabyblue‚Äú erschien letztes Jahr der Song ‚ÄěDie fabelhafte Welt der Amnesie‚Äú.

Zu ‚ÄěDie mittleren Jahre‚Äú: ‚ÄěDas sind jetzt die mittleren Jahre, man sitzt noch vorm ‚ÄöCaf√© Paris‚Äė, / fr√ľher sind Menschen nur vierzig geworden und sparten sich so die Therapie‚Ķ‚Äú Annet Louisan singt diese Zeilen nicht ohne S√ľffisanz √ľber einen dramatisch-dezenten Pianolauf und setzt mit diesem zweiten Song ein klares Statement.

Ihr Album ‚ÄěBabyblue‚Äú ist, das wird gleich klar, ein Album √ľber den Blues in der Mitte des Lebens und das √Ąlterwerden. Voller Hingabe und Humor, augenzwinkernd und aufrichtig zugleich, erz√§hlt Annett Louisan √ľber Angst, aber auch das Annehmen dieses Lebensabschnittes. Vom Gl√ľck und vom Ungl√ľck, wie sich beides bedingt und wie nicht nur Menschen kommen und gehen, sondern auch man selbst. Solange, bis man schlie√ülich wieder zu sich findet.

Produziert wurde Annett Louisan‚Äôs ‚ÄěBabyblue‚Äú von Tim Tautorat, der sich mit seinen Arrangements der gemeinsamen Kompositionen vor den Chansons der sp√§ten 60er und fr√ľhen 70er Jahre verbeugt und die Melancholie von ‚ÄěBabyblue‚Äú auch musikalisch gekonnt einf√§ngt.

Bereits wenige Tage sp√§ter nach Ver√∂ffentlichung des Albums, am 21. Februar 2023, pr√§sentiert sie mit ihrem achtk√∂pfigen Ensemble das erste Mal ihr neues Werk in voller L√§nge auf der gro√üen Live-B√ľhne in der Hamburger Elbphilharmonie. Das Publikum darf sich mit der K√ľnstlerin und der feinen musikalischen Besetzung aus Streichern, Piano, Kontrabass, Gitarre und Drums auf einen sehr besonderen Abend freuen und gemeinsam mit Annett Louisan in ihre fabelhafte Welt eintauchen.

Nach ‚ÄěKitsch‚Äú aus dem Jahr 2020 ist ‚ÄěBabyblue‚Äú das zehnte Studioalbum von Annett Louisan, einer der erfolgreichsten Musikerinnen Deutschlands. 2004 wurde sie mit ‚ÄěDas Spiel‚Äú fast √ľber Nacht zu einem Star. Nicht nur die Radiostationen verliebten sich in den federleichten Popsong. Von einer ‚Äěkleinen Hymne ans weibliche Selbstbewusstsein‚Äú schrieb etwa der ‚ÄěSpiegel‚Äú, und bescheinigte Louisan Texte ohne die dem deutschen Liedgut so oft ‚Äěimmanente Peinlichkeit‚Äú.

Das erste Album ‚ÄěBoh√®me‚Äú erreichte nach sechs Wochen Gold- und nach neun Wochen Platinstatus und wurde damit zu dem am schnellsten verkauften Deb√ľtalbum der deutschen Musikgeschichte. Acht Alben folgten bis heute, alle erreichten die vordersten Chartregionen. √úber 1,5 Millionen Exemplare ihrer Alben wurden bis heute verkauft oder gestreamt.

Quelle Pressetext: Sony Music

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

NICOLE: Heute Abend in der NDR-Talkshow – viele Tour-Termine 2023 sind bekannt 0

Bild von Schlagerprofis.de

NICOLE: Eurovisionslegende zu Gast in der NDR-Talkshow

Das ist mutig vom NDR, der bekannt daf√ľr ist, seit vielen Jahren hochnotpeinliche ESC-Ergebnisse abzuliefern und im Anschluss immer noch unprofessioneller den deutschen Beitrag auszuw√§hlen. Nachdem die „hoch kompetente“ Radiojury eiskalt DEN Hammerbeitrag der ESKIMO CALLBOYS ausgesiebt haben und damit wie √ľblich Schiffbruch erlitten haben, d√ľrfen diese Experten schon WIEDER ran – okay, der peinliche Dilettantismus ist ja inzwischen leider normal, auch in diesem Jahr darf man wieder mal schwarz sehen. Und so bliebt dem NDR nichts anderes √ľbrig, als eine Legende aus der ESC-Zeit einzuladen, als der Bayrische Rundfunk seine Aufgabe nicht als Selbstbefriedigung eigener Interessen ansah, sondern √ľber viele Jahre einen Beitrag suchte, der gut zum Grand Prix passte.¬†

Peinlich-Beitr√§ge der letzten Jahre ein Thema? Wir sind gespannt…

Und so sind noch heute die Namen DSCHINGHIS KHAN, MARY ROOS, KATJA EBSTEIN, LENA VALAITIS und eben NICOLE in bester Erinnerung, w√§hrend Namen wie JAMIE-LEE, LEVINA, S!STERS oder JENDRIK selbst bei Insidern vielfach nicht mehr bekannt sind – vielleicht weil die Blamagen schlicht verdr√§ngt worden sind. Die Fortsetzung der Serie scheint in Arbeit zu sein. Wir sind gespannt, ob NICOLE hier Tacheles redet oder die gro√üen NDR-Peinlichkeiten zur Sprache bringt. Wobei die K√ľnstlerin zugegeben ganz andere Dinge zu bew√§ltigen hatte und hat – die zum Gl√ľck √ľberstandene Krebserkrankung hat sicher sehr viel Kraft gekostet. Umso sch√∂ner, dass sie nun wieder am Start ist. Und viele Termine ihrer Tour hat sie bei Facebook schon kommuniziert – gerne fassen wir das mal zusammen:¬†

Tourtermine „Ich bin zur√ľck“-Tour 2023¬†

  • 01.09.2023 Bad Orb, Konzerthalle
  • 02.09.2023 Meschede, Stadthalle
  • 03.09.2023 Hitzacker (Elbe), Kulturzentrum
  • 05.09.2023 L√ľbeck, Kolosseum
  • 06.09.2023 Verden (Aller), Stadthalle Verden
  • 08.09.2023 Gifhorn, Stadthalle
  • 13.09.2023 Cottbus, Stadthalle
  • 14.09.2023 Osterode am Harz, Stadthalle
  • 15.09.2023 Lohr am Main, Stadthale
  • 16.09.2023 Mannheim, Capitol
  • 17.09.2023 Gie√üen, Kongresshalle
  • 26.09.2023 Gera, Kultur- und Kongresszentrum
  • 27.09.2023 Rheine, Stadthalle
  • 28.09.2023 Unna, Stadthalle
  • 30.09.2023 Linkenheim-Hochstetten, B√ľrgerhaus
  • 01.10.2023 Bad Neustadt an der Saale, Stadthalle

(eigene Zusammenstellung aus Facebook-Terminen, ohne Gewähr)

Foto: TELAMO, Nikolaj Georgiew

 

Folge uns:

CHRISTIN STARK: Gäste bei ihrer Schlager des Monats Premiere: RAMON ROSELLY & SENTA 1

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

CHRISTIN STARK: Erste G√§ste der „Schlager des Monats“ stehen fest

Das wird sicherlich sehr aufregend f√ľr CHRISTIN STARK, wenn sie bei den Schlagern des Monats ihre ersten Interviews f√ľhren darf. Am 3. Februar wird die erste Sendung mit der Frau von MATTHIAS REIM ausgestrahlt, ihre ersten G√§ste werden sein:

RAMON ROSELLY

Nachdem RAMON im Dezember bei einigen Terminen in seiner Heimat umjubelter Zirkusdirektor war, gab es heute eine traurige Nachricht f√ľr seine Fans: Sein Konzert mit MARINA MARX wurde abgesagt. Und so ist es f√ľr die Fans sicher ein sch√∂nes Trostpflaster, dass RAMON bei der Premiere von CHRISTIN als Moderatorin als Gast dabei ist.

SENTA

Noch ist es ungewiss – aber Ger√ľchte besagen, dass sich SENTA als Teilnehmerin f√ľr den ESC-Vorentscheid beworben habe. Dar√ľber haben wir bereits am 21. November HIER berichtet. Ob das ein Gespr√§chsthema bei CHRISTIN sein wird, bleibt abzuwarten – aber auch so hat die fr√ľher als OONAGH bekannte S√§ngerin sicher viel zu erz√§hlen.

Hit des Monats gesungen von KEVIN NEON

Das ist in unseren Augen schon eine faustdicke √úberraschung: ANTJE KLANN ist bekannt als Radiomoderatorin, sie ist auch gut in eingschl√§gigen Airplaycharts platziert und war f√ľr uns die klare Favoritin f√ľr den Hit des Monats Januar – aber hin und wieder kommt es anders als erwartet: KEVIN NEON konnte seine Fanbase offensichtlich besser zum Abstimmen motivieren – und so begr√ľ√üt CHRISTIN STARK in ihrer ersten Sendung KEVIN mit dem Song „Ballett“.

Wir dr√ľcken CHRISTIN f√ľr ihre Schlager des Monats Premiere die Daumen und sind auf die neue Hitliste, die ja sicher anders aussehen wird als wir das bisher kannten, weil es mit Airplaycharts eine andere Erhebungsliste gibt, sehr gespannt.

Foto: © MDR/Tom Schulze

 

 

Folge uns: