DANIELA ALFINITO: Schafft sie mit ihrem neuen Album „Frei und grenzenlos“ erneut die Spitzenposition? 1

Bild von Schlagerprofis.de

DANIELA ALFINITO: Keine Experimente! 

DANIELA ALFINITO geht auch mit ihrem neuen Album auf „Nummer Sicher“ – eigentlich alle Songs des Albums könnten vom Sound her auch einem AMIGOS-Album entstammen (Produzent MICHAEL DORTH). Die Themen entsprechen ihrem Naturell – und der VĂ–-Termin zu Beginn des Jahres ist auch in Stein gemeiĂźelt – diesmal sogar ohne lästige SILBEREISEN-Konkurrenz, weil man sich aktuell wohl keine Live-Show mehr zutraut – also freie Bahn fĂĽr DANIELA – das ist kein Vorwurf, sondern eine Beschreibung – und auch durchaus ein Lob – wenn etwas funktioniert, warum soll man es verändern?

Und so steht eigentlich schon jetzt fest, wer am kommenden Freitag auf Platz 1 der Albumcharts steht – erst recht, wenn man die diversen Konfigurationen des Albums und Sets, die bei Shop24 angeboten werden, in Augenschein nimmt. Mal sehen, ob sich DANIELA zum 5. Mal die „Eins“ schnappen wird…

Pressetext

Leben, lieben lachen! Mutig, mit dem unerschütterlichen Glauben an das Glück, seinen Lebensweg selbst in der Hand zu haben, nimmt sich Daniela Alfinito alle Freiheit! „Frei und grenzenlos“ sind die 14 neuen Titel voller Aufbruchstimmung und Zuversicht. Die starken Texte und Arrangements streifen Unfreiheit ab und sogar im Scheitern liegt der Beginn zu einem Neuanfang.

Nach ihrem vierten Nummer 1-Chartentry in Deutschland mit ihrem Album „Löwenmut“ gelang Daniela Alfinito im Sommer 2022 mit diesem Bestseller zum dritten Mal in ihrer Karriere auch in Österreich der Sprung auf die Peak Position. Ihre Grundeinstellung, für andere da zu sein, im unerschütterlichen Bewusstsein, geliebt zu werden, hat sie durch den Halt der Familie und bedingungslose Freundschaften in Höhen und Tiefen von klein auf mit auf den Weg bekommen.

Mit dem neuen Album „Frei und grenzenlos “ vertraut Daniela Alfinito bei der Songauswahl erneut ihrem Bauchgefühl und lässt ihr Herz sprechen. Sie ist mit den ungeschminkten Aussagen ihres neues Longplayers ganz bei sich, aufs Wesentliche konzentriert, doch alles andere als in sich gefangen.

Ans verträumt-verlockende Intro „Es wär mal wieder Zeit“ knüpft der raumgreifende Titeltrack „Frei und grenzenlos“ an. Bittersüße Schmerzen beschwört „Zu tief ins Herz“, lässt Trauer zu und wehmütige Gedanken los. Tröstend in diesem Herbstblues klingt die Erkenntnis, dass das Leben kein „Hollywood“-Streifen ist, von wegen Happy End garantiert … Dann schreibt man eben das Drehbuch um und sich die Hauptrolle auf den Leib.

Wie auch „Viel Herz um nichts“ zieht dieser Song seine Kraft aus der Befreiung, aus dem Neuanfang, die sich im Arrangement Bahn bricht. In der Traumfabrik mag es eine zweite Chance für die Protagonisten geben, doch wer wünscht sich schon das verspielte Liebesglück und Liebesdrama von der Leinwand ins reale Leben? Filmreif ist der Abgang mit erhobenem Haupt, für den diese Single Türen öffnet.

Wenn das Vertrauen erst einmal verzockt ist, kann man das Paradies abschreiben. „Ich werde den Teufel tun“ räumt sehenden Auges mit Untreue und verspielter Liebe auf. „Geh zu ihr“ tauscht die Rollen, kehrt Vorzeichen um. Der Titel zeigt seine Stärke auch im Arrangement. Wie bei „Ich tanze jetzt aus meiner Haut“, steckt die Liebe vom ersten bis zum letzten Takt im Detail, verlockt mit griffigem Disco-Fox. Gestern wollte man noch aus der Haut fahren, fühlte sich alles andere als wohl in ihr – nun entpuppt sich die Welt im strahlenden Licht. Schmetterlinge tanzen über dem saftig pulsierenden Herz-Beat und drängen ins Ohr.

Zurückhaltender gibt sich „Mein Geheimnis“. Ausgerechnet diese unerhörte Liebe im Verborgenen sollte man sich unbedingt gönnen und teilen. Einfühlsam, verbindend, umtanzen sich Text und Soundbett in blindem Einverständnis. So vertraut und seelenverwandt, wie Freundinnen sich sind, die über Jahre zu Geschwistern werden, zu „Seelenschwestern“.

Nur wenige Interpretinnen können mit so viel Authentizität punkten, wie der Schlagerstar mit dem zweiten Beruf: „Gerade, weil ich mit meinen Aufgaben in der Altenpflege und mit der Musik gleich zwei Jobs habe, die meine Tage ausfüllen und den Menschen und unseren Umgang miteinander in den Mittelpunkt stellen.“

Ihrem Denken, Handeln, Gefühlen und den eigenen Wünschen treu zu bleiben, ist der Sängerin wichtig. Dass ein „Kämpferherz“ in ihrer Brust schlägt, zeichnet ihren Lebensweg. Sie gibt nie auf. Egal wie hart die Herausforderungen sein mögen, „ich lasse mich nicht vom Weg abbringen und vertraue darauf, von einer neuen Liebe gefunden zu werden.“

Lieben ist nicht nur Menschen vorbehalten, die dazu ein Talent besitzen. Andere brauchen dazu vielleicht einfach nur ein bisschen mehr Mut, nach Enttäuschungen und Rückschlägen erneut Vertrauen zu fassen und der Liebe eine zweite Chance zu geben. In jedem schlummert dieses Talent, und wenn man auf den richtigen Menschen trifft, wird es geweckt: „Es wär mal wieder Zeit“.

Musik kann gute Laune bringen, Trösten, Mut machen, hat eine ganz eigene Kraft. „Was soll ich tun“ und „Willst du dir das antun“ nehmen Herzklopfen unter die Lupe und liefern die Antworten mit starken Worten, die lange nachwirken, gleich mit. „Je nachdem, in welcher Stimmung man gerade ist, hat jeder seine Erinnerungen, Erlebnisse und Sehnsüchte, die man damit verbindet“, davon war auch Daniela Alfinito bei der Songauswahl nicht frei und hat sich von der Emotion leiten lassen.

„Und diese GefĂĽhle können dann so bestärken, dass wir uns manchmal etwas trauen, dass wir Entscheidungen treffen, die wir uns sonst vielleicht gar nicht so zugetraut hätten. Ich muss ein Lied fĂĽhlen und leben, aus tiefster Ăśberzeugung singen – und auch meine Fans und das Publikum sollen sich damit identifizieren können.“

Es fällt ihr nicht immer leicht, Kritik an sich abperlen zu lassen, wenn sie verletzend ist oder einen verbiegen möchte. Vom Sternzeichen Fisch, nimmt sich Daniela Alfinito vieles zu Herzen und möchte sich auch kein dickes Fell zulegen. Ehrlichkeit und Wahrheit sind dabei für sie unverzichtbar, „sie führen am Ende zum Ziel. Und am Ziel ist man, wenn man mit sich selbst zufrieden ist.“

Sie vertritt auch das Credo, dass Krisen zeigen, wer Charakter hat. „Hier wird man im Positiven gefordert, neu zu denken. Jeder Mensch ist anders und hat dadurch eine andere Wahrnehmung und Denkweise. Wichtig ist, dass man sich auch gegenseitig Halt gibt. Ich bin mit mir selbst im Reinen – ich habe gelernt, mit beiden Beinen im Leben zu stehen. Diese Zuversicht und diesen Mut mit anderen zu teilen, die sich ebenfalls damit identifizieren können“, das ist eine Stärke der Hessin, die hofft, „dass ich nie aufhören werde zu träumen und mir neue Ziele zu setzen, an denen ich mich ausrichte – um auch fĂĽr andere stark sein zu können.“

Die Songs von „Frei und grenzenlos“ sollen ermutigen, die eigenen Stärken und Fähigkeiten zu entdecken und sich angstfrei jeder Herausforderung zu stellen.

Mit dem Album „Frei und grenzenlos“ veröffentlicht die sympathische Sängerin aus Mittelhessen im Januar 2023 14 packende, neue Titel plus einen Hitmix 2023. Zeitgleich gibt es wieder eine DVD – ergänzend zur sehenswerten Clip-Kollektion mit einem TV-Special und einem sehr persönlichen Interview: „Frei und grenzenlos“ ehrlich! AuĂźerdem fĂĽr jeden Fan wieder eine exklusive limitierte Fanbox – dieses Mal zusätzlich zu CD und DVD mit einem Buchkalender in DIN A5 fĂĽr 2023 sowie 3 neuen Fotokarten.

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

  1. 3 Faktoren die für eine mögliche Nr. 1 Platzierung in den Deutschen Albumcharts sprechen:

    – Veröffentlichungswoche (immer am Anfang des Jahres) gut gewählt: weniger Konkurrenz

    – Ihr Album wird seit Wochen in „Dauerschleife“ vom Deutschen Musikfernsehen beworben.

    – Die Fanbase der Amigos (selber unzählige Nr. 1 Alben veröffentlich) wird das Album vermutlich auch kaufen (Tochter von Bernd Ullrich der Teil der Amigos ist).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

NICOLE: Heute Abend in der NDR-Talkshow – viele Tour-Termine 2023 sind bekannt 0

Bild von Schlagerprofis.de

NICOLE: Eurovisionslegende zu Gast in der NDR-Talkshow

Das ist mutig vom NDR, der bekannt dafĂĽr ist, seit vielen Jahren hochnotpeinliche ESC-Ergebnisse abzuliefern und im Anschluss immer noch unprofessioneller den deutschen Beitrag auszuwählen. Nachdem die „hoch kompetente“ Radiojury eiskalt DEN Hammerbeitrag der ESKIMO CALLBOYS ausgesiebt haben und damit wie ĂĽblich Schiffbruch erlitten haben, dĂĽrfen diese Experten schon WIEDER ran – okay, der peinliche Dilettantismus ist ja inzwischen leider normal, auch in diesem Jahr darf man wieder mal schwarz sehen. Und so bliebt dem NDR nichts anderes ĂĽbrig, als eine Legende aus der ESC-Zeit einzuladen, als der Bayrische Rundfunk seine Aufgabe nicht als Selbstbefriedigung eigener Interessen ansah, sondern ĂĽber viele Jahre einen Beitrag suchte, der gut zum Grand Prix passte. 

Peinlich-Beiträge der letzten Jahre ein Thema? Wir sind gespannt…

Und so sind noch heute die Namen DSCHINGHIS KHAN, MARY ROOS, KATJA EBSTEIN, LENA VALAITIS und eben NICOLE in bester Erinnerung, während Namen wie JAMIE-LEE, LEVINA, S!STERS oder JENDRIK selbst bei Insidern vielfach nicht mehr bekannt sind – vielleicht weil die Blamagen schlicht verdrängt worden sind. Die Fortsetzung der Serie scheint in Arbeit zu sein. Wir sind gespannt, ob NICOLE hier Tacheles redet oder die groĂźen NDR-Peinlichkeiten zur Sprache bringt. Wobei die KĂĽnstlerin zugegeben ganz andere Dinge zu bewältigen hatte und hat – die zum GlĂĽck ĂĽberstandene Krebserkrankung hat sicher sehr viel Kraft gekostet. Umso schöner, dass sie nun wieder am Start ist. Und viele Termine ihrer Tour hat sie bei Facebook schon kommuniziert – gerne fassen wir das mal zusammen: 

Tourtermine „Ich bin zurĂĽck“-Tour 2023 

  • 01.09.2023 Bad Orb, Konzerthalle
  • 02.09.2023 Meschede, Stadthalle
  • 03.09.2023 Hitzacker (Elbe), Kulturzentrum
  • 05.09.2023 LĂĽbeck, Kolosseum
  • 06.09.2023 Verden (Aller), Stadthalle Verden
  • 08.09.2023 Gifhorn, Stadthalle
  • 13.09.2023 Cottbus, Stadthalle
  • 14.09.2023 Osterode am Harz, Stadthalle
  • 15.09.2023 Lohr am Main, Stadthale
  • 16.09.2023 Mannheim, Capitol
  • 17.09.2023 GieĂźen, Kongresshalle
  • 26.09.2023 Gera, Kultur- und Kongresszentrum
  • 27.09.2023 Rheine, Stadthalle
  • 28.09.2023 Unna, Stadthalle
  • 30.09.2023 Linkenheim-Hochstetten, BĂĽrgerhaus
  • 01.10.2023 Bad Neustadt an der Saale, Stadthalle

(eigene Zusammenstellung aus Facebook-Terminen, ohne Gewähr)

Foto: TELAMO, Nikolaj Georgiew

 

Folge uns:

CHRISTIN STARK: Gäste bei ihrer Schlager des Monats Premiere: RAMON ROSELLY & SENTA 1

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

CHRISTIN STARK: Erste Gäste der „Schlager des Monats“ stehen fest

Das wird sicherlich sehr aufregend für CHRISTIN STARK, wenn sie bei den Schlagern des Monats ihre ersten Interviews führen darf. Am 3. Februar wird die erste Sendung mit der Frau von MATTHIAS REIM ausgestrahlt, ihre ersten Gäste werden sein:

RAMON ROSELLY

Nachdem RAMON im Dezember bei einigen Terminen in seiner Heimat umjubelter Zirkusdirektor war, gab es heute eine traurige Nachricht für seine Fans: Sein Konzert mit MARINA MARX wurde abgesagt. Und so ist es für die Fans sicher ein schönes Trostpflaster, dass RAMON bei der Premiere von CHRISTIN als Moderatorin als Gast dabei ist.

SENTA

Noch ist es ungewiss – aber GerĂĽchte besagen, dass sich SENTA als Teilnehmerin fĂĽr den ESC-Vorentscheid beworben habe. DarĂĽber haben wir bereits am 21. November HIER berichtet. Ob das ein Gesprächsthema bei CHRISTIN sein wird, bleibt abzuwarten – aber auch so hat die frĂĽher als OONAGH bekannte Sängerin sicher viel zu erzählen.

Hit des Monats gesungen von KEVIN NEON

Das ist in unseren Augen schon eine faustdicke Ăśberraschung: ANTJE KLANN ist bekannt als Radiomoderatorin, sie ist auch gut in eingschlägigen Airplaycharts platziert und war fĂĽr uns die klare Favoritin fĂĽr den Hit des Monats Januar – aber hin und wieder kommt es anders als erwartet: KEVIN NEON konnte seine Fanbase offensichtlich besser zum Abstimmen motivieren – und so begrĂĽĂźt CHRISTIN STARK in ihrer ersten Sendung KEVIN mit dem Song „Ballett“.

Wir drĂĽcken CHRISTIN fĂĽr ihre Schlager des Monats Premiere die Daumen und sind auf die neue Hitliste, die ja sicher anders aussehen wird als wir das bisher kannten, weil es mit Airplaycharts eine andere Erhebungsliste gibt, sehr gespannt.

Foto: © MDR/Tom Schulze

 

 

Folge uns: