ANDY BORG: Erneut extrem gute Quote f√ľr seinen „Schlager-Spa√ü“ 11

Bild von Schlagerprofis.de

ANDY BORG: Auch Ausgabe 48 von „Schlager-Spa√ü“ wusste zu √ľberzeugen

Einmal mehr hat es ANDY BORG allen gezeigt. W√§hrend „Ein Herz f√ľr Kinder“ mit Superstars wie ROLAND KAISER und ANDREA BERG Federn lassen musste – im Vorjahr sahen 4,25 Mio. Menschen zu, w√§hrend diesmal 3,48 Mio. einschalteten. Ein Grund daf√ľr d√ľrfte die starke Konkurrenz gewesen sein. Unter anderem hie√ü es eben wieder: „Schlager-Spa√ü mit ANDY BORG“ – und der sorgte f√ľr gro√üartige Quoten, wenn man bedenkt, dass es ja ein Format des Dritten Programms (SWR) ist. Hier die neuen Zahlen:¬†

  • 1,51 Mio. Zuschauer bundesweit
  • Marktanteil: 5,8 Prozent

Auch im Sendegebiet des SWR lief es mit 502.000 Zuschauern und einem Marktanteil von 10,4 Prozent gut. Einmal mehr gratulieren wir dem Moderator und der Produktionsfirma Kimmig Entertainment zum großartigen Erfolg und freuen uns schon auf den Schlager-Spaß am Heiligen Abend. 

Foto: © SWR/Kerstin Joensson

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

11 Kommentare

  1. Vielleicht haben die Leute es einfach satt immer nur die Berg und den Kaiser zu sehen. Auch Superstars k√∂nnen wenn man sie nur noch sieht einfach Nerven. Ich verstehe aber auch den Kaiser selbst und sein Management nicht. Weniger kann mehr sein. Und Andrea Berg lebt doch auch nur noch von ihren Erfolgen in der Vergangenheit. Wenn man zu 30ig Jahren Karriere kein richtig neues Album mit neuen Schlagern herausbringt ist das d√ľrftig. Was hatte sie gestern als Outfit an? Erinnere nur an den Fernsehgarten, eine Frau die langsam auf die sechzig zugeht und sich anzieht wie eine 20ig j√§hrige wirkt l√§cherlich. Vielleicht sollte sie einfach zu ihrem Alter stehen. Soll sich Stylingstechnisch ein Beispiel an ihre Kolleginnen Leandros, Ross und Valeitis nehmen. Hierzu bietet Andy Borg eben ein Kontrastprogramm.

    1. Weiss jetzt nicht wer „gl√ľcklicher“ ist:
      Ross Antony als „Kollegin“ bezeichnet zu werden..
      Mary Roos pl√∂tzlich Ross zu heissen..oder die beneidenswerte Andrea Berg die sich stylingstechnisch ein Beispiel an Ross Antony nehmen soll…ist auf jedenfall die lustgste Version ūüėāūüėā

      1. Ja, Ross ist ein Tippfehler von mir. Ich meinte nat√ľrlich Mary Roos. Es bleibt einfach nur l√§cherlich mit fast 60 wie eine 20ig j√§hrige rumzulaufen. Manchmal habe ich den Eindruck Andrea Berg hat Probleme mit ihrem Alter.

        1. Hat sie doch auch: wer es nötig hat, auf dem CD Cover eine Fotomontage abzubilden, dem ist nicht mehr zu helfen! Auf dem Cover ist nur der Kopf echt und dieser ist noch dazu von einem alten Fotoshooting.

    1. Danke Dario, wenn Sie sagen ich bin ein „Furchtbarer Mensch“ ist das wie ein Kompliment f√ľr mich, damit kann ich leben.
      Sie haben noch vergessen zu sagen „Leute gibt’s ohne Verstand und Hirn“

      W√ľnsche Ihnen sch√∂ne und besinnliche Weihnachten !

  2. Eine Frechheit ist die Bemerkung zu Andrea Bergs Outfit.
    Ich mag sie nicht besonders, aber warum wird eine Frau immer noch auf ihr Outfit reduziert?
    Manche Leute leben immer noch in längst vergangen geglaubten Zeiten.

    1. Eine Frechheit ist auch dass Andrea Berg sich stylungstechnisch an Frauen orientieren die viel älter sind als sie selbst.
      Lena Valaitis ist 79 ! 23Jahre älter als Andrea Berg !
      Als ob eine Tochter sich stylungstechnisch an ihrer Mutter orientieren soll…

      Es ist einfach allerhand dass es Leute gibt die anderen vorschreiben wollen wie sie sich zu kleiden haben !!

  3. Man kann auch Schlagers√§nger kritisieren. Zum Beispiel. die Outfits von Ross Antony (oder meinte ich jetzt Roos? ūüėāūü§£ūüėāūü§£). Er sieht aus wie ein Kanarienvogel. Auserdem ist er permanent Albern.

NICOLE: Heute Abend in der NDR-Talkshow – viele Tour-Termine 2023 sind bekannt 0

Bild von Schlagerprofis.de

NICOLE: Eurovisionslegende zu Gast in der NDR-Talkshow

Das ist mutig vom NDR, der bekannt daf√ľr ist, seit vielen Jahren hochnotpeinliche ESC-Ergebnisse abzuliefern und im Anschluss immer noch unprofessioneller den deutschen Beitrag auszuw√§hlen. Nachdem die „hoch kompetente“ Radiojury eiskalt DEN Hammerbeitrag der ESKIMO CALLBOYS ausgesiebt haben und damit wie √ľblich Schiffbruch erlitten haben, d√ľrfen diese Experten schon WIEDER ran – okay, der peinliche Dilettantismus ist ja inzwischen leider normal, auch in diesem Jahr darf man wieder mal schwarz sehen. Und so bliebt dem NDR nichts anderes √ľbrig, als eine Legende aus der ESC-Zeit einzuladen, als der Bayrische Rundfunk seine Aufgabe nicht als Selbstbefriedigung eigener Interessen ansah, sondern √ľber viele Jahre einen Beitrag suchte, der gut zum Grand Prix passte.¬†

Peinlich-Beitr√§ge der letzten Jahre ein Thema? Wir sind gespannt…

Und so sind noch heute die Namen DSCHINGHIS KHAN, MARY ROOS, KATJA EBSTEIN, LENA VALAITIS und eben NICOLE in bester Erinnerung, w√§hrend Namen wie JAMIE-LEE, LEVINA, S!STERS oder JENDRIK selbst bei Insidern vielfach nicht mehr bekannt sind – vielleicht weil die Blamagen schlicht verdr√§ngt worden sind. Die Fortsetzung der Serie scheint in Arbeit zu sein. Wir sind gespannt, ob NICOLE hier Tacheles redet oder die gro√üen NDR-Peinlichkeiten zur Sprache bringt. Wobei die K√ľnstlerin zugegeben ganz andere Dinge zu bew√§ltigen hatte und hat – die zum Gl√ľck √ľberstandene Krebserkrankung hat sicher sehr viel Kraft gekostet. Umso sch√∂ner, dass sie nun wieder am Start ist. Und viele Termine ihrer Tour hat sie bei Facebook schon kommuniziert – gerne fassen wir das mal zusammen:¬†

Tourtermine „Ich bin zur√ľck“-Tour 2023¬†

  • 01.09.2023 Bad Orb, Konzerthalle
  • 02.09.2023 Meschede, Stadthalle
  • 03.09.2023 Hitzacker (Elbe), Kulturzentrum
  • 05.09.2023 L√ľbeck, Kolosseum
  • 06.09.2023 Verden (Aller), Stadthalle Verden
  • 08.09.2023 Gifhorn, Stadthalle
  • 13.09.2023 Cottbus, Stadthalle
  • 14.09.2023 Osterode am Harz, Stadthalle
  • 15.09.2023 Lohr am Main, Stadthale
  • 16.09.2023 Mannheim, Capitol
  • 17.09.2023 Gie√üen, Kongresshalle
  • 26.09.2023 Gera, Kultur- und Kongresszentrum
  • 27.09.2023 Rheine, Stadthalle
  • 28.09.2023 Unna, Stadthalle
  • 30.09.2023 Linkenheim-Hochstetten, B√ľrgerhaus
  • 01.10.2023 Bad Neustadt an der Saale, Stadthalle

(eigene Zusammenstellung aus Facebook-Terminen, ohne Gewähr)

Foto: TELAMO, Nikolaj Georgiew

 

Folge uns:

CHRISTIN STARK: Gäste bei ihrer Schlager des Monats Premiere: RAMON ROSELLY & SENTA 1

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

CHRISTIN STARK: Erste G√§ste der „Schlager des Monats“ stehen fest

Das wird sicherlich sehr aufregend f√ľr CHRISTIN STARK, wenn sie bei den Schlagern des Monats ihre ersten Interviews f√ľhren darf. Am 3. Februar wird die erste Sendung mit der Frau von MATTHIAS REIM ausgestrahlt, ihre ersten G√§ste werden sein:

RAMON ROSELLY

Nachdem RAMON im Dezember bei einigen Terminen in seiner Heimat umjubelter Zirkusdirektor war, gab es heute eine traurige Nachricht f√ľr seine Fans: Sein Konzert mit MARINA MARX wurde abgesagt. Und so ist es f√ľr die Fans sicher ein sch√∂nes Trostpflaster, dass RAMON bei der Premiere von CHRISTIN als Moderatorin als Gast dabei ist.

SENTA

Noch ist es ungewiss – aber Ger√ľchte besagen, dass sich SENTA als Teilnehmerin f√ľr den ESC-Vorentscheid beworben habe. Dar√ľber haben wir bereits am 21. November HIER berichtet. Ob das ein Gespr√§chsthema bei CHRISTIN sein wird, bleibt abzuwarten – aber auch so hat die fr√ľher als OONAGH bekannte S√§ngerin sicher viel zu erz√§hlen.

Hit des Monats gesungen von KEVIN NEON

Das ist in unseren Augen schon eine faustdicke √úberraschung: ANTJE KLANN ist bekannt als Radiomoderatorin, sie ist auch gut in eingschl√§gigen Airplaycharts platziert und war f√ľr uns die klare Favoritin f√ľr den Hit des Monats Januar – aber hin und wieder kommt es anders als erwartet: KEVIN NEON konnte seine Fanbase offensichtlich besser zum Abstimmen motivieren – und so begr√ľ√üt CHRISTIN STARK in ihrer ersten Sendung KEVIN mit dem Song „Ballett“.

Wir dr√ľcken CHRISTIN f√ľr ihre Schlager des Monats Premiere die Daumen und sind auf die neue Hitliste, die ja sicher anders aussehen wird als wir das bisher kannten, weil es mit Airplaycharts eine andere Erhebungsliste gibt, sehr gespannt.

Foto: © MDR/Tom Schulze

 

 

Folge uns: