Helene Fischer und Kerstin Ott: Ihr Duett „Regenbogenfarben“ geht in die Charts, aber… Kommentare deaktiviert für Helene Fischer und Kerstin Ott: Ihr Duett „Regenbogenfarben“ geht in die Charts, aber…

Regenbogenfarben

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Als erste Schlagerportal haben wir von den Schlagerprofis HIER darüber berichtet, dass Helene Fischer ihr Duett mit Kerstin Ott (entgegen sonstiger Gewohnheit) als Single(-Download) veröffentlicht hat. Die Nummer kam ausgesprochen gut an, wurde von den Fans gefeiert und schoss bei den einschlägigen Händlern hoch in die Charts. Aufgrund „erstaunlicher“ Regeln gelingt es selbst richtig erfolgreichen Schlagern dennoch nicht, die offiziellen Single-Charts zu erobern.

Der Song „Regenbogenfarben“ hat nun aber gute Chancen, am morgigen Freitag die Charts zu stürmen – die Midweek-Liste deutet  das jedenfalls an – hier steht der Song auf einem für einen Schlager unfassbar guten 21. Platz.

ABER: Ob Versehen oder nicht, ist nicht bekannt – aber in der von MTV veröffentlichten Liste wird lediglich Kerstin Ott als Interpretin aufgeführt, auch wenn davon auszugehen ist, dass der Chartsimpuls klar vom Duett Helene/Kerstin gekommen sein dürfte, auch wenn in diesem Sog sicher aucch das Original von Kerstin Ott einen Schub bekommen haben dürfte. Hier das abgebildete Single-Cover:

Bild von Schlagerprofis.de

Okay, letztlich kommt es auf den SONG an (auch wenn die ESC-Verantwortlichen das seit Jahren nicht glauben wollen und in der Rege dafür die Quittung bekommen). Dennoch wäre es schon ein weiteres Charts-Abstrusum, wenn diejenige, die wesentlich am Erfolg zum Song beigetragen hat (hier Helene Fischer) aus Gründen hanebüchener Charts-Statuten nicht genannt werden würde.

So oder so sind wir gespannt, ob „Regenbogenfarben“ das gelingt, was nur wenigen Schlagern gelingt: Der Sprung in die Single-Top-100 – und damit der erste Single-Hit des Jahres 2019. Egal, was die GfK-Charts aussagen, gehen wir jede Wette ein, dass Helene Fischer und Kerstin Ott diesen Song bei den Schlager Champions präsentieren werden. Ob mit der Erfolg dieses Songs ein gesellschaftliches, politisches oder sogar persönliches Statement der Interpretinnen ist – wir gehen davon aus, dass es den Nerv eines großen Publikums getroffen hat bzw. treffen wird…

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

FLORIAN SILBEREISEN: Sampler „Schlagerchampions“ nicht mehr Platz 1 der Compilations 0

Bild von Schlagerprofis.de

Trotz „Schlagerchampions“-Show: „Nur“ noch Platz 2 der Compilationcharts

Okay, der „Schlagerchampions“-Sampler ist natürlich DIE Referenz unter den Schlagercompilations. Kein Sampler hat auch nur ansatzweise so einen Erfolg wie Jahr für Jahr dieses Konzept. Auch in diesem Jahr gelang wieder fünf Wochen am Stück Platz 1 -eine tolle Erfolgsgeschichte. Und doch ist es natürlich schade, dass ausgerechnet am Wochenende nach der Ausstrahlung der „Schlagerchampions“ der Sampler sich den „BRAVO Hits“ geschlagen geben muss.

Charts-Einfluss nicht ganz so groß wie sonst

Während sonst gleich diverse Stars der Schlagerchampions die Charts gestürmt haben, ist er Einfluss der Schlagerchampions auch in diesem Jahr zwar spürbar, aber eben nicht so wie sonst. Folgende elf Acts der Show von FLORIAN SILBEREISEN konnten sich in den Top 100 der Albumcharts platzieren: – davon nur zwei Neueinsteiger (in dick markiert):

  • NINO DE ANGELO („Gesegnet und verflucht“)
  • THOMAS ANDERS & FLORIAN SILBEREISEN („Das Album“)
  • SCHLAGERKIDS („Vol. 1“)
  • DANIELA ALFINITO („Splitter aus Glück“)
  • ANDREA BERG („In Liebe“)
  • KERSTIN OTT („Ich muss dir was sagen“)
  • GIOVANNI ZARRELLA („La Vita e bella“)
  • HOWARD CARPENDALE („Symphonie meines Lebens 2“)
  • MATTHIAS REIM („MR20“)
  • ROLAND KAISER („Alles oder dich“)
  • RAMON ROSELLY („Herzenssache“)

Ohne FLORIAN SILBEREISEN keine Chance auf die Charts?

Zum Vergleich: Vor einem Jahr schafften es 16 Alben aus der Show in die Top-100. Und der Sampler landete auf der Eins. Aber: Die andere Seite der Medaille ist noch beeindruckender, fast bedrückend: Nur ein einziges Schlageralbum ist in den aktuellen Top-100, das NICHT bei FLORIAN SILBEREISEN promotet wurde: HELENE FISCHERs „Helene-Fischer-Show – meine schönsten Momente“. Kein anderer Schlagerstar hat es ohne die Schützenhilfe von FLORIAN SILBEREISEN in die Albumcharts geschafft.

Durststrecke bis Juni

Bis Juni gibt es für Schlagerfans nun eine „Durststrecke“. Erst am ersten Juni-Wochenende wird die nächste „Feste“-Show stattfinden. Wie schwer es für Schlagerstars sein wird, sich mit einer neuen Veröffentlichung zu platzieren, sieht man mit Hilfe der aktuellen Charts. Allerdings dürfen wir uns ja im März noch auf das Finale der Show „Willkommen bei CARMEN NEBEL“ freuen, und es gibt ja auch die vielen Schlagersendungen von MDR und SWR. Es bleibt spannend…

 

Folge uns:

BERNHARD BRINK: smago!-Award für den Schlagertitan 0

Bernhard_Brink_smago_Award

BERNHARD BRINK: „Erfolgreichste Monats-Musiksendung“

Nachdem die Schlager(„NICHT“)champions vorbei sind, gibt es eine weitere für den Schlager wichtige Auszeichnung von den Kollegen des Schlagerportals smago.de. Und die ehren nicht etwa die „Nichte von…“ oder den „Sohn von…“, sondern niemand geringeren als den Schlagertitan. BERNHARD BRINK erhält den smago!-Award für – im Wortlaut: „Bestes monatliches TV-Format „Die Schlager des Monats“. Abwechslungsreich – innovativ – nachhaltig. „Die ultimative Schlager Chart Show“ und „Das neue deutsche Schlagermagazin„. Damit ist die „Katze aus dem Sack“, wir hatten ja schon eine Überraschung angekündigt.

Heute 36. Folge „Schlager des Monats“

Die „Schlager des Monats“ haben sich mit ihrem Konzept inzwischen etabliert. Heute startet bereits die 36. Folge der beliebten Sendereihe. Wie wir berichteten, sind heute MARINA MARX, KARSEN WALTER und STEREOACT zu Gast. Auch Chrtexperte Dr. MATHIAS GILOTH ist mit an Bord. Heute (gleich) geht es um 20.15 Uhr los. Wir freuen uns auf eine schöne Sendung und hoffen, dass bei der Wahl zum „Hit des Monats“ für die kommende Sendung eine gute Auswahl getroffen wurde…

Danke an das Team

BERNHARD bedankt sich für die gute Arbeit seines Teams und ist richtig stolz auf seine Auszeichnung. Wir gratulieren dem Schlagertitan herzlich für seine „smago!-Award“-Auszeichnung.

Auf dem Foto zu sehen sind Chartexperte Dr. MATHIAS GILOTH, Moderator JAN KUNATH, Schlagertitan BERNHARD BRINK und smago-Chef ANDY TICHLER

 

Folge uns: