VADER ABRAHAM, der Vater der SchlĂĽmpfe und Komponist von “Die kleine Kneipe” verstorben Kommentare deaktiviert fĂĽr VADER ABRAHAM, der Vater der SchlĂĽmpfe und Komponist von “Die kleine Kneipe” verstorben

Bild von Schlagerprofis.de

VADER ABRAHAM: Sein Lied der SchlĂĽmpfe schrieb Hitparaden-Geschichte

Als VADER ABRAHAM 1977/78 das “Lied der SchlĂĽmpfe”, das in deutscher Sprache eigentlich fĂĽr DENNIE CHRISTIAN vorgesehen war, dessen Plattenfirma aber abgesagt hat, veröffentlicht hatte, konnte niemand mit diesem gigantischen bis heute anhaltenden Erfolg rechnen. Der Schlager war nicht weniger als 6-mal in Folge auf Platz 1 der ZDF-Hitparade – ein Rekord fĂĽr die Ewigkeit. (Genau damals, 1978, wurde das System dahingehend geändert, dass die alte Weisheit “3-mal dabei, bitte nicht wiederwählen” abgeschafft wurde).

Kleiner Exkurs: Dennie Christians Mentor Harry Thomas, Veranstalter des ĂĽber viele Jahre etablierten deutschen Schlagerfestivals in Kerkrade (zuvor Geulle), wollte, dass Dennie im September 1977 “Das „Lied der SchlĂĽmpfe“ bei dieser NL-Veranstaltung präsentiert. Der Song wurde von Dennie Christians damaliger Schallplattenfirma abgelehnt – somit hat Vader Abraham (bĂĽrgerlich Pierre Kartner) dann den von ihm komponierten groĂźen Hit selber interpretiert und kurze Zeit später zu einem sensationellen Riesen-Hit gemacht.

Bis heute kennt und liebt jedes kleine und groĂźe Kind “Das Lied der SchlĂĽmpfe”. Die Stimme von VADER ABRAHAM ist nun verstummt.

Auch als Komponist sehr erfolgreich

Der 1935 in Elst geborene PIERRE KARTNER, so der bĂĽrgerliche Name von VADER ABRAHAM, war aber auch als Komponist fĂĽr andere Schlagerstars tätig – mit teils gigantischem Erfolg. So komponierte er den vielleicht größten Hit von PETER ALEXANDER (“Die kleine Kneipe”) und war auch fĂĽr IREEN SHEER tätig: “Und heut Abend hab ich Kopfweh”. Allen seinen groĂźen Hits gingen holländische Originale voraus (z. B. “Het kleine CafĂ© aan de Haven” und “Het smurfenlied”).

PIERRE KARTNER verstarb nach Angaben seiner Familie laut Veröffentlichung des Portals BN de Stem am 8. November und wurde 87 Jahre alt. Möge er in Frieden ruhen.

 

 

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

PATRICK LINDNER: Zum 3. Mal auf Platz 1 der Airplaycharts – erneut vor WOLKENFREI und MITCH KELLER 0

Bild von Schlagerprofis.de

PATRICK LINDNER: Er hat es wieder geschafft!

Das war wohl kaum absehbar – wir gratulieren besonders herzlich: PATRICK LINDNER hat es tatsächlich zum 3. Mal in Folge auf Platz 1 der Airplay-Liste National Konservativ Pop geschafft und ist damit vielleicht sogar ein Anwärter auf die Ăśbernahme der Spitze bei den “Schlagern des Monats” – lassen wir uns ĂĽberraschen. Wir gratulieren dem sympathischen Sänger herzlich zu seinem erneuten Erfolg mit seinem u. a. von TANJA LASCH geschriebenen Song “(All) Deine Farben”. 

WOLKENFREI: Schon wieder Platz 2 ein schöner Erfolg für VANESSA MAI

Die Taktik, VANESSA MAI in Sachen Schlager unter dem alt bekannten Namen “WOLKENFREI” auftreten zu lassen, scheint aufzugehen – die Radioredakteure spielen ihren Song “Uns gehört die Welt” so fleiĂźig, dass auch in dieser Woche der Song “Silber” holen konnte. Mal gucken, was da noch geht – immerhin ist ja am gestrigen Freitag das neue WOLKENFREI-Album auf den Markt gekommen. 

MITCH KELLER: “Du bist mein Chaos” hält sich auf Bronze

Auch das ist nicht selbstverständlich – erneut hat es die Berliner Plattenfirma Monopol mit einem Song in die Top-3 der Airplaycharts geschafft – Grund zur Freude bei MITCH KELLER, der es damit erneut auf Bronze gebracht hat. 

 

 

Folge uns:

ANDY BORG: Heute Abend heiĂźt es wieder “Schlager-SpaĂź” mit ANDY BORG – bessere Alternative als “60 Jahre ZDF”! 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDY BORG: Heute erstmals von drei Sendern ausgestrahlt

Wie wir als erstes Schlagerportal gemeldet haben, wird die heutige Schlager-SpaĂź-Folge erstmals von DREI Sendern ausgestrahlt: SWR, MDR und ORF2 werden das Format ausstrahlen. Die Gästeliste kann sich absolut sehen lassen. Und man muss sich nicht ĂĽber den “Aprilscherz” wundern, den das ZDF zum 60. Geburtstag allen Ernstes (?) veranstaltet. Solide Unterhaltung hingegen verspricht ANDY BORG – mit dabei sind unter dem Motto “Wir heiĂźen den FrĂĽhling Willkommen”: 

SEMINO ROSSI

Bild von Schlagerprofis.de

PALDAUER

Bild von Schlagerprofis.de

MONIQUE

Bild von Schlagerprofis.de

Fans dĂĽrfen sich auf ein “Frankreich-Medley” im Duett mit dem Moderator freuen

HARPO

Bild von Schlagerprofis.de

…wird natĂĽrlich seinen größten Hit “Moviestar” performen. 

VANESSA NEIGERT

Bild von Schlagerprofis.de

…wird das Publikum mit Hits der 60er Jahre begeistern.

STEVEN FISCHER

Bild von Schlagerprofis.de

…beweist, dass auch Herren mit dem Nachnamen FISCHER singen können. Er präsentiert Hits von ELVIS PRESLEY und PETER ALEXANDER. Es ist schon der helle Wahnsinn, dass der Heimatsender des verstorbenen Stard, der Mondquoten mit PETER ALEXANDER holte, ihn nicht einmal erwähnt, dafĂĽr aber ANDY BORG in seiner Show. Ein weiterer Grund, sich fĂĽr den SWR (oder MDR oder ORF) zu entscheidn. 

DIE FETZIG’N AUS DEM ZILLERTAL

Bild von Schlagerprofis.de

…werden an FrĂĽhlingslieder von G. G. ANDERSON erinnern – im Duett mit ANDY BORG, versteht sich. 

AuĂźerdem…

…gibt es in der “TV-Truhe” ein Wiedersehen mit GUNTHER PHILIPP. Klar, dass sich auch der Moderator ĂĽber eine Ăśberraschung in seiner Show freuen darf. 

       Bild von Schlagerprofis.de

Fotos: © SWR/Kerstin Joensson

 

Folge uns: