ESC-Vorentscheid: Nächstes Kapitel des NDR-Wahnsinns? ELECTRIC CALLBOY derweil mit Nr.1-Album Kommentare deaktiviert für ESC-Vorentscheid: Nächstes Kapitel des NDR-Wahnsinns? ELECTRIC CALLBOY derweil mit Nr.1-Album

Bild von Schlagerprofis.de

ESC-Vorentscheid: Die nächste NDR-Blamage kündigt sich an 

RĂĽckblick auf den letzten ESC-Vorentscheid: Damals bewarb sich die Band ESKIMO CALLBOY, die sich inzwischen in ELECTRIC CALLBOY umbenannt hat. Der Song „Pump It“ wurde von den ESC-„Experten“ wegen fehlender Radiotauglichkeit abgelehnt, so hat die Band es kĂĽrzlich kommuniziert. Anscheinend glaubt der NDR, es handle sich um einen Radiowettbewerb – dem ist aber nicht wirklich so. Wie sach- und fachkundig es in den letzten Jahren gelaufen ist, zeigt eine Ăśbersicht der letzten vom NDR zu verantwortenden 10 Beiträge: 

  • 2022: Malik Harris (Rockstars) – Platz 25 („LETZTER„)
  • 2021: Jendrik (I Don’t Feel Hate) – Platz 25 („VORLETZTER„)
  • 2020: Ben Dolic (Violent Thing) – ESC fiel Corona zum Opfer
  • 2019: S!sters (Sister) – Platz 25 („VORLETZTER„)
  • 2018: Michael Schulte (You Let Me Walk Alone) – Platz 4
  • 2017: Levina (Perfect Life) – Platz 25 („VORLETZTER„)
  • 2016: Jamie-Lee (Ghost) – Platz 26 („LETZTER„)
  • 2015: Ann Sophie (Black Smoke) – Platz 27 („LETZTER„)
  • 2014: Elaiza (Is It Right) – Platz 18 
  • 2013: Cascada (Glorious) – Platz 21

Von den letzten SIEBEN Beiträgen, die zur Wertung standen, waren SECHS auf dem letzten oder vorletzten Platz gelandet. Man kann sich vorstellen, was passieren wĂĽrde, wenn so ein Debakel bei einem FuĂźballverein passieren wĂĽrde. Beim NDR ist das anders – da durfte man im vergangenen Jahr hoch kompetent gegen eine unfassbare Mehrheit von Fans einen Titel aussortieren, der vermutlich den Vorentscheid gewonnen hätte und international nicht so komplett vergeigt hätte wie MALIK HARRIS – auch wenn der einen schönen „Radiohit“ damit hatte, aber darum geht es beim ESC nicht. 

Die Jungs von ELECTRIC CALLBOY dĂĽrfen sich jedenfalls ĂĽber ein Nummer-1-Album in den offiziellen Charts freuen – dass die Jungs bei so einer Vorgeschichte mit derartigen „Experten“ absolut keine Lust mehr auf den ESC haben, ist gut nachvollziehbar. Dennoch dĂĽrfen sie den NDR-Verantwortlichen vielleicht dankbar sein, weil deren dilettantisches Agieren ja zu Gunsten der Band hohe Wellen geschlagen hat. 

Auf welche groĂźartige Idee ist man beim NDR nun fĂĽr 2023 gekommen? Einem Bericht unter Bezugnahme auf den ESC-Experten IRVING WOLTHER zufolge werden (wohl wegen der tollen Erfahrungen mit Platz 25 von 25 Teilnehmern) ERNEUT die Radio-„Experten“ ein Votum abgeben dĂĽrfen. ESC-kompakt tutet ebenfalls in dieses Horn – siehe HIER. – Dem NDR ist der Misserfolg egal, weil die Platzierung beim Wettbewerb völlig uninteressant zu sein scheint, wie sogar die BILD-Zeitung (fassungslos) HIER berichtet hatte. In einem deutschen Vorentscheid sollen jedenfalls im Februar 2023 acht bis zwölf Songs sich einem Wettbewerb stellen. 

Wobei – so muss sich PETER URBAN nicht umgewöhnen: VOR dem ESC immer sagen, warum der aktuelle (einfach nur grottenschlechte und ungeeignete) Beitrag gaaaanz toll ist, und nachher totaaaal ĂĽberrascht ist, dass es (wie fast immer) nur fĂĽr den letzten oder vorletzten Platz gereicht hat. Als der NDR noch leidenschaftliche und engagierte Verantwortliche hatte, konnte man 1998 GUILDO HORN rekrutieren, der dem ESC in Deutschland einen Riesen-Ruck gegeben hat. Man stelle sich vor, die Radio-„Experten“ hätten damals ĂĽber den „Meister“ zu befinden gehabt – dann hätte es den damals gestarteten bis heute anhaltenden Hype niemals gegeben. 

Zwei Jubiläen: 25 Jahre GUILDO HORN und zum 25. Mal PETER URBAN

Das ist 25 Jahre her. Und siehe da: Nach Recherchen von ESC-kompakt wird URBAN im kommenden Jahr zum 25. Mal am Kommentatoren-Mikrofon sitzen – eigentlich wäre ihm mal etwas anderes als ein Song zu wĂĽnschen, den vereinzelte Radio-„Experten“ (das ist die Spezies, die „fachkundig“ z. B. sagt, dass bei HELENE FISCHER im Radio Abschalt-Impulse festzustellen sind) Songs auswählen, die fĂĽr die Alt-68er-Riege ESC-tauglich scheinen. 

Eine Hoffnung bleibt den ESC-Fans – dass die inoffiziell kommunizierten Ăśberlegungen vielleicht doch ein Aprilscherz sind oder von der „Postillion“-Redaktion stammen. Aber wenn die Vorsitzende der deutschen Delegation sagen darf, dass ihr die „Platzierung egal“ sei und seelenruhig weiter machen darf, ahnt man nichts Gutes…

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

FANTASY: Autsch! Tour 2023 soll komplett abgesagt worden sein 8

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

FANTASY: Auch ihre Tour wird abgesagt – BegrĂĽndung wie bei SEMINO ROSSI

Es ist schon bitter, welch groĂźe Namen ganze Konzerttourneen absagen. Vor einigen Monaten war es SEMINO ROSSI, der zu seinem groĂźen Bedauern seine Tour absagen musste. Als GrĂĽnde wurden „logistische, technische und personelle“ GrĂĽnde genannt. Kurios: Die Absage der Tour „Die groĂźe Arena-Tour“ von FANTASY soll vom Veranstalter mit den gleichen Aspekten begrĂĽndet worden sein. Traurig: „Alle Konzerte der bereits verlegten Tour aus 2020/2021 sind davon betroffen“.

Nach unseren Informationen werden gekaufte Tickets zurĂĽckerstattet, hierzu soll man sich an die jeweilige Vorverkaufsstelle wenden, wo die Tickets erworben worden sind. Ă„hnlich wie bei SEMINO ROSSI gilt auch bei FANTASY: „Alle nicht zur Tour gehörenden Konzerte finden wie geplant statt“.

Kurios: Aktuell finden wir seitens des Duos und seitens des Veranstalters keinen Hinweis ĂĽber die Tourabsage, wir gehen angesichts unserer Quellen davon aus, dass die Information stimmt.

Folge uns:

GIOVANNI ZARRELLA: Tickets für Februar-Show ab Montag, 12.12. erhältlich 1

Bild von Schlagerprofis.de

GIOVANNI ZARRELLA: Nächste Show am 25. Februar

Wer lieber LIVE-Sendungen und LIVE-Musik mag als Vollplayback-Berieselung, der ist bei der GIOVANNI-ZARREALLA-Show richtig. Am 25. Februar meldet sich der Moderator, der im vergangenen Jahr wohl „keine Zeit“ hatte, in SILBEREISEN-Shows aufzutreten (so nennt man das ja wohl heute), im ZDF mit hochkarätigen Gästen zurĂĽck. Tickets fĂĽr die aus Offenburg ausgestrahlte Show sind ab Montag (12.12.2022) erhältlich.

Der ZDF-Ticketservice informiert wie folgt (Deppen-Gendern wurde entfernt):

Das Warten hat ein Ende – Danke fĂĽr Ihre Geduld!

Am Montag, 12.12.2022 im Laufe des Vormittags startet der Ticketvorverkauf für Die Giovanni Zarrella Show am 25.02.2023 in Offenburg

Tickets gibt es unter: www.ticketservice.zdf.de 

  • Sie können wieder ganz bequem ĂĽber die Saalplanbuchung ihre Sitzplätze selbstständig auswählen und ĂĽber ihr Kundenkonto abwickeln.
  • Kinder unter 12 Jahren haben – auch in Begleitung Erwachsener – keinen Zutritt!
  • Rollstuhlfahrer mĂĽssen sich Voranmelden unter: ticketservice@zdf-service.de
  • Aufgrund der weiterhin andauernden Covid-19 Pandemie ist ein vollständiger Ausfall der Veranstaltung oder eine notwendige Reduzierung der Teilnehmer-Anzahl nicht ausgeschlossen. Ăśber die zur Veranstaltung geltenden Hygienevorschriften werden die Ticketinhaber gegebenenfalls gesondert informiert.
  • Wichtiger Hinweis: Die Eintrittskarten sind registriert und dĂĽrfen weder in Internetauktionen noch ohne schriftliche Zustimmung des ZDF gewerblich oder zum Zwecke der Gewinnerzielung angeboten, weitergegeben oder ĂĽbertragen werden. Bei einer privaten Weitergabe der Eintrittskarte mĂĽssen die Karteninhaber die neuen Karteninhaber auf die Geltung dieser AGB hinweisen.

Quelle: ZDF-Ticketservice
Foto: ZDF, Sascha Baumann

Folge uns: