DIE DOOFEN: „Comeback“ in RTL-Show „Samstag Nacht“ Kommentare deaktiviert fĂĽr DIE DOOFEN: „Comeback“ in RTL-Show „Samstag Nacht“

Bild von Schlagerprofis.de

DIE DOOFEN: OLLI DITTRICH und WIGALD BONING nach vielen Jahren wieder in ihrer Paraderolle

Bild von Schlagerprofis.de

Als in den 1990er Jahren Sätze wie „Karl Ramseier ist tot“ und „da werd ich aber bächtig möse“ Kultstatus erlangten, gab es eine tolle Rubrik in der Show „Samstag Nacht“, nämlich „Lieder, die die Welt nicht braucht“ – vorgetragen von den DOOFEN – also von OLLI DITTRICH und WIGALD BONING. Nun feiert RTL „das groĂźe Wiedersehen“ – zu bestaunen am 29.10.2022. Ein groĂźer Teil der damaligen Protagonisten ist wieder mit dabei – daneben gibt es Gäste wie INGO APPELT, SEBASTIAN KRUMBIEGEL und ATZE SCHRĂ–DER, auf die die Fans sich freuen dĂĽrfen. 

Pressetext

Endlich wieder „RTL Samstag Nacht“! RTL tittet noch einmal an die Bheke und zeigt am Samstag, 29. Oktober 2022, um 20:15 Uhr die groĂźe Gala-Show „RTL Samstag Nacht – Das Wiedersehen“ mit den Stars von damals. Olli Dittrich, Wigald Boning, Stefan JĂĽrgens, Tanja Schumann, Tommy Krappweis, Mark Weigel und Esther Schweins präsentieren Sketche, Parodien und Musik zur besten Sendezeit. Durch den Show-Abend fĂĽhrt der ehemalige Produzent der Kult-Comedy Hugo Egon Balder.

Mit Sketch-Klassikern wie „Zwei StĂĽhle – Eine Meinung“, „Neues vom Spocht“, „Die Doofen“ und einer Rubrik, bei der immer die Worte verdreht werden, erwartet die Zuschauerinnen und Zuschauer ein einmaliger Lagerfeuerabend.

Statement Moderator

Hugo Egon Balder, Moderator: „Mal rein hypothetisch, wenn jetzt auch ‚Tutti Frutti‘ oder ‚Alles Nichts Oder?!‘ zurĂĽckkommen sollten, hat RTL die 90er definitiv durchgespielt! Als damaliger Produzent nun das groĂźe ‚RTL Samstag Nacht‘-Wiedersehen zu moderieren und auf die alte Truppe zu treffen, macht mich sehr glĂĽcklich. Das wird ein SpaĂź! Es versteht sich von selbst, dass wir in der Show natĂĽrlich auch unserem Freund Mirco Nontschew wĂĽrdig gedenken.“

Hintergrund

„RTL Samstag Nacht“ war die erste groĂźe Comedy-Sketch-Show im deutschen Fernsehen und lockte Millionen vor die TVs. Zwischen November 1993 und Mai 1998 lief die Show immer samstags kurz vor Mitternacht ĂĽber den Schirm. Die Stammbesetzung bestand aus Wigald Boning, Olli Dittrich, Esther Schweins, Stefan JĂĽrgens, Tanja Schumann, Tommy Krappweis und Mirco Nontschew.

Produziert wurde das Comedy-Spektakel von Jacky Dreksler und Ex-„Tutti Frutti“-Star Hugo Egon Balder, die auch im Jahr 2022 der Produktion beratend zur Seite stehen. Einige der Sketche genieĂźen noch heute regelrechten Kultstatus – darunter die Rubrik „Samstag-Nacht-News“ mit der Sportschau-Satire „Spocht“. Die Show erfreute sich groĂźer Beliebtheit und wurde mit Preisen ausgezeichnet, so zum Beispiel mit dem Bambi, dem Bayerischen Fernsehpreis, dem Löwen von Radio Luxemburg sowie dem Grimme-Preis.

„RTL Samstag Nacht – Das Wiedersehen“ ist eine Produktion von Banijay Productions Germany fĂĽr RTL

Bild von Schlagerprofis.de

Quelle: RTL
Fotos: RTL, Willi Weber

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

FANTASY: Autsch! Tour 2023 soll komplett abgesagt worden sein 8

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

FANTASY: Auch ihre Tour wird abgesagt – BegrĂĽndung wie bei SEMINO ROSSI

Es ist schon bitter, welch groĂźe Namen ganze Konzerttourneen absagen. Vor einigen Monaten war es SEMINO ROSSI, der zu seinem groĂźen Bedauern seine Tour absagen musste. Als GrĂĽnde wurden „logistische, technische und personelle“ GrĂĽnde genannt. Kurios: Die Absage der Tour „Die groĂźe Arena-Tour“ von FANTASY soll vom Veranstalter mit den gleichen Aspekten begrĂĽndet worden sein. Traurig: „Alle Konzerte der bereits verlegten Tour aus 2020/2021 sind davon betroffen“.

Nach unseren Informationen werden gekaufte Tickets zurĂĽckerstattet, hierzu soll man sich an die jeweilige Vorverkaufsstelle wenden, wo die Tickets erworben worden sind. Ă„hnlich wie bei SEMINO ROSSI gilt auch bei FANTASY: „Alle nicht zur Tour gehörenden Konzerte finden wie geplant statt“.

Kurios: Aktuell finden wir seitens des Duos und seitens des Veranstalters keinen Hinweis ĂĽber die Tourabsage, wir gehen angesichts unserer Quellen davon aus, dass die Information stimmt.

Folge uns:

GIOVANNI ZARRELLA: Tickets für Februar-Show ab Montag, 12.12. erhältlich 1

Bild von Schlagerprofis.de

GIOVANNI ZARRELLA: Nächste Show am 25. Februar

Wer lieber LIVE-Sendungen und LIVE-Musik mag als Vollplayback-Berieselung, der ist bei der GIOVANNI-ZARREALLA-Show richtig. Am 25. Februar meldet sich der Moderator, der im vergangenen Jahr wohl „keine Zeit“ hatte, in SILBEREISEN-Shows aufzutreten (so nennt man das ja wohl heute), im ZDF mit hochkarätigen Gästen zurĂĽck. Tickets fĂĽr die aus Offenburg ausgestrahlte Show sind ab Montag (12.12.2022) erhältlich.

Der ZDF-Ticketservice informiert wie folgt (Deppen-Gendern wurde entfernt):

Das Warten hat ein Ende – Danke fĂĽr Ihre Geduld!

Am Montag, 12.12.2022 im Laufe des Vormittags startet der Ticketvorverkauf für Die Giovanni Zarrella Show am 25.02.2023 in Offenburg

Tickets gibt es unter: www.ticketservice.zdf.de 

  • Sie können wieder ganz bequem ĂĽber die Saalplanbuchung ihre Sitzplätze selbstständig auswählen und ĂĽber ihr Kundenkonto abwickeln.
  • Kinder unter 12 Jahren haben – auch in Begleitung Erwachsener – keinen Zutritt!
  • Rollstuhlfahrer mĂĽssen sich Voranmelden unter: ticketservice@zdf-service.de
  • Aufgrund der weiterhin andauernden Covid-19 Pandemie ist ein vollständiger Ausfall der Veranstaltung oder eine notwendige Reduzierung der Teilnehmer-Anzahl nicht ausgeschlossen. Ăśber die zur Veranstaltung geltenden Hygienevorschriften werden die Ticketinhaber gegebenenfalls gesondert informiert.
  • Wichtiger Hinweis: Die Eintrittskarten sind registriert und dĂĽrfen weder in Internetauktionen noch ohne schriftliche Zustimmung des ZDF gewerblich oder zum Zwecke der Gewinnerzielung angeboten, weitergegeben oder ĂĽbertragen werden. Bei einer privaten Weitergabe der Eintrittskarte mĂĽssen die Karteninhaber die neuen Karteninhaber auf die Geltung dieser AGB hinweisen.

Quelle: ZDF-Ticketservice
Foto: ZDF, Sascha Baumann

Folge uns: