FRANK SCHĂ–BEL spricht in seinem Buch von „verlogenen Sendungen“ 6

Bild von Schlagerprofis.de

FRANK SCHĂ–BEL: Sein Buch „Danke, liebe Freunde“ ist auf dem Markt

Eher zufällig ist uns aufgefallen, dass die Autobiografie „Danke, liebe Freunde“ von FRANK SCHĂ–BEL inzwischen erschienen ist – wir haben jedenfalls keinerlei Hinweise seitens des Verlages dazu erhalten. Das ist umso erstaunlicher, als das Buch anscheinend sehr interessant ist. Im Theater Ost in Berlin-Adlershof stellte er interessierten Fans das Buch nun vor und stellte sich auch den Fragen der Fans. Mit seinem Buch zeigt die Gesangslegende Kante. Insbesondere ein Satz, den sicher viele Schlagerstars unterschreiben wĂĽrden, aber niemals sagen wĂĽrden, ist spannend – so habe er in der Corona-Pandemie festgestellt, 

wie schön es sein kann, wenn man nicht mehr den Hitparaden nachjagt, wenn man nicht in immer dümmer werdenden, oft hinter den Kulissen verlogenen Sendungen sein muss, wenn man in Ruhe Freunden zuhören kann und nicht schon wieder auf der Jagd zur nächsten Mugge ist

In seinem Buch beantwortet FRANK SCHĂ–BEL oft gestellte Fragen von Fans. Eine groĂźe Gala zu diesem groĂźen Star der deutschen Musiklegende wird es nicht geben, was ihm nicht wirklich gefallen hat, wie er vor einiger Zeit – offen wie er ist – kommuniziert hat. Immerhin wird der MDR am 24.11. noch mal den „Abend fĂĽr FRANK SCHĂ–BEL“ wiederholen. Ob das nicht eher einem verschämten Feigenblatt dienst, um das Versäumnis einer echten Ehrung zu ĂĽberpinseln, möge jeder selbst entscheiden. 

Jedenfalls scheint das Buch „Danke, liebe Freunde“ fĂĽr Freunde des Schlagers und Fans von FRANK SCHĂ–BEL sehr interessant zu sein.

Bild von Schlagerprofis.de

Titelfoto: MDR/Tom Schulze

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

6 Kommentare

  1. ..,in immer dĂĽmmer werdenden, oft hinter den Kulissen verlogenen Sendungen sein muss???

    Was meint er damit?

    Ich kenne das Buch inhaltlich nicht, aber Kante hätte Frank Schöbel erst wenn er die Sendungen und Lügen namentlich benennen würde!!!

    Hat er das in seinem Buch getan oder ist er diesbzgl. in der Anonymität geblieben?
    Wenn er das nicht getan hat, hat das mit Mut oder Kante zeigen nichts zu tun.

    Eines steht sicherlich fest: Die „heile Welt“ des Schlagers gibt es nicht, das behauptet heute aber auch niemand mehr.

    1. Frank hat doch Recht mit allem was er da sagt! Jahrzehnte war er gut genug fĂĽr den MDR und hat auch immer gute Quoten gebracht.
      Und dann wird er einfach so vom MDR abgesägt und bekommt nicht mal zum Jubiläum eine ordentliche Sendung. Aber andere werden stets hochgejubelt!
      Ich sag nur: Kaiser! An dem einen Tag, das war ja der Hit!!!
      Gleich der ganze Abend eine Kaiser-Sendung nach der anderen! Was hat der groĂź mit dem MDR zu tun? NIX
      Die eigenen Künstler werden nach und nach vom MDR aussortiert! Nicht nur Frank Schöbel, auch Stefanie Hertel. Warum wurde ihr schöne traditionelle Weihnahtssendung abgesetzt?
      Und der Oberhammer dieses Jahr: MDR gibt dem Silbereisen noch die Moderation von der „Goldenen Henne“! Es gibt ja keine anderen Moderatoren auĂźer Silbereisen!

      Den MDR kann man nur noch vergessen!!! Schade drum.

      PS: Frank muss keine Namen nennen! Jeder Normalo weiĂź ganz genau, welche Sendungen gemeint sind!

      1. Ich kann das Statement nachvollziehen. Das ist mir alles bekannt, ändert aber nichts an meinem Statement. Ich wünsche Frank Schöbel viel Erfolg und natürlich ist für Frank Schöbel einiges unglücklich bzw. ungerecht gelaufen.

        Wenn man Kritik ĂĽbt muss man die „Kinder“ klar beim Namen nennen, sonst schafft man Raum fĂĽr viel Spekulationen und Unwahrheiten.

        Glauben Sie mir, es gibt genĂĽgend Leute die nicht wissen , von welchen Sendungen er spricht.

  2. Hallo Rick, wunderbar deine Äußerung über Stefanie Hertel und ihre Weihnachtsendung. Wenn ich daran denke was man damit gemacht hat dann werde ich richtig Wütend. Das gilt auch für ihre andere ehemaligen Shows. Stattdessen dürfen wir uns jetzt regelmäßig die Hampeleien von Ross Antony ansehen. Stefanie Hertel ist für mich immer noch die beste Nachfolgerin für Carmen Nebel beim ZDF. Giovanni Zarella kommt da für mich nicht ran. Wer noch ein richtig verdammt guter Schlagershowmoderator ist, das ist der Schweizer Roman Kilchsperger. Der ist für mich sogar besser als Florian Silbereisen. Sein allemanischer Dialekt stört bei der Moderation überhaupt nicht.
    .

  3. Bevor ich es vergesse. Die goldene Henne schaue ich diesmal nicht.. Der Grund ist der Einsatz von Florian Silbereisen. Man tut so als ob es keinen anderen mehr gibt. Peter Alexander wird von ihm immer als Idol und Einfluss genannt. Dann sollte sich Florian Silbereisen ein Beispiel an ihm nehmen und sich mal anschauen wie Peter Alexander seine Auftritte und Shows im. Jahr verteilt hatte. Weniger ist manchmal mehr.

    1. Mir war damals unverständlich, warum man Bernhard Brink die „Schlager des Jahres“ „abgenommen“ und an Florian Silbereisen ĂĽbergeben hatte.

      Bei dieser Sendung könnte ich Ihnen zustimmen.

      Ich denke aber Florian Silbereisen hatte damals bzgl. der SendungsĂĽbernahme (Schlager des Jahres) nicht die Initiative ĂĽbernommen.

CHRISTIN STARK neue Moderatorin von „Schlager des Monats“ 11

Bild von Schlagerprofis.de

CHRISTIN STARK ĂĽbernimmt Moderation von „Schlager des Monats“

BERNHARD BRINK kann einem schon leid tun. Er fĂĽhrt Formate wie „Schlager des Jahres“ oder nun „Schlager des Monats“ zum Erfolg und wird skrupellos einfach „abgeschossen“ und muss dann noch so tun, als wĂĽrde er sich darĂĽber freuen. Die „Schlager des Jahres“ sind inzwischen zu einer drittklassigen Clipshow verkommen…

Nun steht fest – natĂĽrlich auch noch „ausgerechnet“ bei FLORIAN SILBEREISEN verkĂĽndet: Als neue Moderatorin von „Schlager des Monats“ steht nun CHRISTIN STARK am Start. Ihre Qualifikation? Wir sehen da nur eine: Sie ist „Frau von…“ – beim MDR reicht das offensichtlich. Wir wĂĽnschen BERNHARD BRINK alles Gute.

Wir finden das: VERDAMMT SCHWACH! BERNHARD BRINK war nicht einmal zu Gast beim Adventsfest – sorry, das ist einfach schlechter Stil!

Folge uns:

KELLY FAMILY: Tragischer Todesfall – Konzert in Halle / Westfalen musste abgebrochen werden 0

Bild von Schlagerprofis.de

KELLY FAMILY: Konzertabbruch in OWL-Arena Halle / Westf.

Das ist wohl der Albtraum eines jeden Musikers – die KELLY FAMILY musste das nun durchleben. Kurz nach Konzertbeginn der „Christmas-Show“ gab es im Publikum einen medizinischen Notfall, der einen Konzertabbruch erforderlich machte. Die Mediziner haben alles gegeben, das Leben des Fans zu retten – tragisch: Es hat nicht funktioniert, der Mann ist verstorben. Selbstverständlich konnte das Konzert nicht weiter gespielt werden. Das Westfalen-Blatt zitiert PATRICIA KELLY wie folgt: 

Leider ist der Mann verstorben. Wir beten für den Mann und seine Angehörigen. Heute können wir keine Party auf der Bühne feiern. In 50 Jahren im Beruf ist uns so etwas noch nie passiert.

Den Angehörigen wĂĽnschen auch wir alles Gute – aber auch der KELLY FAMILY. Das muss ein ganz schlimmer Schock fĂĽr die Band sein, die sich natĂĽrlich komplett gut und richtig verhalten hat. – Wegen der Konzerttickets wird der Veranstalter zeitnah Informationen abgeben – dass man momentan andere Sorgen hat, ist nur zu verständlich. 

Quelle: Westfalen-Blatt, Semmel.de

Folge uns: