FLORIAN SILBEREISEN: MDR antwortet auf Fan-Anfrage zum Schlagerbooom: 2

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN: Auch drei Wochen vor dem vermeintlichen Termin lässt die Produktionsfirma den MDR „zappeln“

Das ist spannend – in einem Fanforum hat ein Fan die Antwort des MDR auf die Frage nach dem Schlagerbooom 2022 gepostet. Der MDR-Publikumsservice hat dem Fan zufolge geantwortet – bitte anschnallen: 

Stand jetzt wissen wir es auch noch nicht sicher und warten auf eine definitive RĂĽckmeldung des Veranstalters JĂĽrgens TV GmbH. Rufen Sie gern nächste Woche noch mal bei uns an – wir hoffen wir können Ihnen dann eine sichere RĂĽckmeldung geben. 

Mit anderen Worten (da der Post als Screenshot veröffentlicht wurde, gehen wir davon aus, dass er „echt“ ist) wartet der MDR gut drei Wochen vor einer Samstagabend-Show auf die RĂĽckmeldung des Veranstalters. Einmal mehr mĂĽssen wir da einfach konstatieren, dass das ZDF solche Probleme mit „seinem“ Veranstalter in Sachen GIOVANNI-ZARRELLA-Show nicht hat. Ob die heute ausgestrahlte (am 27. September aufgezeichnete) Talkshow „Riverboat“, bei der FLORIAN SILBEREISEN zu Gast ist, mehr Auskunft gibt – es darf bezweifelt werden. 

Investigative Fragen sind von KIM FISHER ohnehin nicht zu erwarten, die will ja sicherlich als Sängerin auch gerne weiterhin bei FLORIAN auftreten, auch wenn die Albumcharts das mit Verlaub nicht hergeben – aber vielleicht wird ja JĂ–RG KACHELMANN etwas aus dem Superstar herauskitzeln. Beispielsweise lieĂź sich FLORIAN zu folgendem Zitat hinreiĂźen: 

Ich fühle mich wie nackt, obwohl ich angezogen bin. 

Später ist er aber „mittlerweile ganz gut drauf„, wie er in der Talkrunde erzählte. Der MDR fasst im Pressetext zusammen, was von FLORIAN, der eine Woche später ja die „Goldene Henne“ moderieren wird, zu erwarten ist (die Sendung ist ja bereits aufgezeichnet): 

Am 7. Oktober 2022 präsentiert er erstmals die Gala zur Goldenen Henne im MDR Fernsehen. Auf dem Riverboat erzählt der 41jährige, was ihn und die Zuschauer erwarten wird, plaudert über verrückte Traumschiff-Anekdoten mit Wolfgang Stumph und verrät Geheimnisse aus der Show-Garderobe.

Pressetext: MDR
Foto: MDR, Thorsten Jander

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

  1. Vielleicht sollte sich der MDR, die ARD nun endlich mal von JĂĽrgens als Produktionsfirma trennen. Das gleiche gilt fĂĽr Florian Silbereisen. Er sollte den Manager wechseln. In meinen Augen verarscht Herr JĂĽrgens nicht nur die ARD/MDR sondern auch seinen SchĂĽtzling Florian Silbereisen. Florian hat solch einen guten Stand in der Szene und auch als Moderator, da sollte es ein leichtes sein ein neues Management zu finden. Herr JĂĽrgens ist als Papst der Schlagerbranche nur der Stellvertreter des Schlagegotts und nicht der Schlagergott selber. Vielleicht sollte sich Florian vom Schlagergott mal ein paar Tipps holen wie er JĂĽrgens los wird.

CHRISTIN STARK neue Moderatorin von „Schlager des Monats“ 11

Bild von Schlagerprofis.de

CHRISTIN STARK ĂĽbernimmt Moderation von „Schlager des Monats“

BERNHARD BRINK kann einem schon leid tun. Er fĂĽhrt Formate wie „Schlager des Jahres“ oder nun „Schlager des Monats“ zum Erfolg und wird skrupellos einfach „abgeschossen“ und muss dann noch so tun, als wĂĽrde er sich darĂĽber freuen. Die „Schlager des Jahres“ sind inzwischen zu einer drittklassigen Clipshow verkommen…

Nun steht fest – natĂĽrlich auch noch „ausgerechnet“ bei FLORIAN SILBEREISEN verkĂĽndet: Als neue Moderatorin von „Schlager des Monats“ steht nun CHRISTIN STARK am Start. Ihre Qualifikation? Wir sehen da nur eine: Sie ist „Frau von…“ – beim MDR reicht das offensichtlich. Wir wĂĽnschen BERNHARD BRINK alles Gute.

Wir finden das: VERDAMMT SCHWACH! BERNHARD BRINK war nicht einmal zu Gast beim Adventsfest – sorry, das ist einfach schlechter Stil!

Folge uns:

KELLY FAMILY: Tragischer Todesfall – Konzert in Halle / Westfalen musste abgebrochen werden 0

Bild von Schlagerprofis.de

KELLY FAMILY: Konzertabbruch in OWL-Arena Halle / Westf.

Das ist wohl der Albtraum eines jeden Musikers – die KELLY FAMILY musste das nun durchleben. Kurz nach Konzertbeginn der „Christmas-Show“ gab es im Publikum einen medizinischen Notfall, der einen Konzertabbruch erforderlich machte. Die Mediziner haben alles gegeben, das Leben des Fans zu retten – tragisch: Es hat nicht funktioniert, der Mann ist verstorben. Selbstverständlich konnte das Konzert nicht weiter gespielt werden. Das Westfalen-Blatt zitiert PATRICIA KELLY wie folgt: 

Leider ist der Mann verstorben. Wir beten für den Mann und seine Angehörigen. Heute können wir keine Party auf der Bühne feiern. In 50 Jahren im Beruf ist uns so etwas noch nie passiert.

Den Angehörigen wĂĽnschen auch wir alles Gute – aber auch der KELLY FAMILY. Das muss ein ganz schlimmer Schock fĂĽr die Band sein, die sich natĂĽrlich komplett gut und richtig verhalten hat. – Wegen der Konzerttickets wird der Veranstalter zeitnah Informationen abgeben – dass man momentan andere Sorgen hat, ist nur zu verständlich. 

Quelle: Westfalen-Blatt, Semmel.de

Folge uns: