KELLY FAMILY: MDR zeigt heute Abend unveröffentlichte Privataufnahmen 0

Bild von Schlagerprofis.de

KELLY FAMILY: MDR zeigt 90-minĂĽtige Doku „Die KELLY FAMILY und der Osten“

Der Erfolg der KELLY FAMILY ist ein Phänomen. Was viele Fans nicht wissen ist, wie wichtig der Osten des Landes für die Karriere der sehr erfolgreichen Band ist. Um dieses Thema kümmert sich eine MDR-Dokumentation, die heute ausgestrahlt wird. Nähere Infos dazu verrät der Pressetext. HIER haben wir erstmals über die Doku berichtet.

Pressetext

Die Kelly Family – weltberĂĽhmte GroĂźfamilie, Popstars der 90er mit 20 Millionen verkaufte Platten. Jetzt schlägt die Familie ein noch nie erzähltes Kapitel ihrer fast 50-jährigen Bandgeschichte auf: Es geht zurĂĽck zu den fĂĽr sie prägendsten Stationen im Osten Deutschlands. Die 4 x 25-minĂĽtige Serie ist ab 14. September in der ARD-Mediathek abrufbar. Die 90-minĂĽtige Dokumentation „Die Kelly Family und der Osten – Auf den Spuren der Vergangenheit“ ist am 18. September, 20.15 Uhr im MDR-Fernsehen zu erleben.

Dass die Kelly Family eine bewegte Geschichte hat, wissen viele Menschen. Dass diese Geschichte aber teilweise auch im Osten Deutschlands gespielt hat, ist wohl eher wenigen bekannt. In einer exklusiven Dokumentation beleuchtet der MDR diese Geschichte – zusammen mit fünf Mitgliedern der musikalischen Großfamilie.

Leipzig, Berlin, Rostock – die Geschwister Joey, Kathy, Paul, John und Jimmy kehren an besondere Orte in der ehemaligen DDR zurĂĽck. Sie erinnern sich an „Grenzer“, die heimliche Fans waren, an die StraĂźenkonzerte in Leipzig und den ersten Auftritt in der Samstagabendshow des DDR-Fernsehens „Ein Kessel Buntes“ Ende Oktober 1989, also wenige Tage vor dem Mauerfall. Nach dem furiosen Auftritt gab es sogar die Idee einer DDR-Tournee. Die deutsche Wiedervereinigung kam ihnen jedoch zuvor.

Warum die Show ihnen eine große Popularität bescherte, der Alexanderplatz seitdem eine ganz besondere Rolle spielt und wie es sie nach Rostock verschlug – ihre ganz eigenen Anekdoten erzählen die fünf Geschwister auch mit unveröffentlichten Bildern aus dem familieneigenen Kelly-Archiv.

Der Film ist eine Hommage der Kelly Family an das Publikum im Osten, denn den Höhepunkt ihres Erfolgs feierte die neunköpfige Band in den Jahren nach dem Mauerfall – kein Wunder also, dass sie eine besondere Beziehung zu den neuen Bundesländern haben. Der Film zeigt die Geschichte einer freiheitsliebenden, ungewöhnlichen, losgelöst von Konventionen lebenden Familie, die sich in die Herzen der Menschen in Ostdeutschland spielte und mit denen sie sich bis heute tief verbunden fühlt. Dabei werden sowohl seltene Aufnahmen aus dem DDR-Fernsehen als auch spätere Konzerte der „Kelly Family“ gezeigt und von den Musikern kommentiert.

Pressetext: MDR
Foto: © MDR/Thomas Stachelhaus

Folge uns:

Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

FRANK ZANDER: Sein Weihnachtsfest fĂĽr Obdachlose steigt in diesem Jahr zum 28. Mal 1

Frank Zander Urgestein Front

FRANK ZANDER: Respekt vor seinem Engagement

Auch mit 80 Jahren lässt es sich FRANK ZANDER nicht nehmen, sich in den Dienst der guten Sache zu stellen und sich mit vollem Engagement für sein Weihnachtsfest für Obdachlose einzusetzen. Inzwischen ist es eine Tradition: Bereits zum 28. Mal organisiert der Ur-Berliner dieses Weihnachtsfest und freut sich auf seiner Facebook-Seite mit den Worten:

DIE TRADITION GEHT WEITER!!!

Wie im Vorjahr fahren FRANK und seine Helfer mit dem Foodtruck von „Mama & Sons“ durch die StraĂźen. FrĂĽher wurde das Fest im Hotel Estrel gefeiert, das ist offensichtlich auch in diesem Jahr nicht möglich. FRANK ZANDER sagt dazu: „Die Geschäftsleitung hat uns ihre Absage fĂĽr dieses Jahr und ihre Bedenken ausfĂĽhrlich begrĂĽndet und dafĂĽr haben wir vollstes Verständnis„. Um so löblicher, dass FRANK und sein Team dennoch auch fĂĽr dieses Jahr eine Lösung gefunden haben – groĂźer Respekt, lieber Herr ZANDER!

Folge uns:

HELENE FISCHER: ZDF veröffentlicht weitere Pressefotos zum Konzertmitschnitt „Wenn alles durchdreht“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Weitere Fotos zum Mega-Konzert in MĂĽnchen

In diesem Jahr hat HELENE FISCHER mit einem Mega-Konzert Geschichte geschrieben. Nicht weniger als 130.000 Menschen haben HELENE live in München gesehen. Ausschnitte aus dem Konzert präsentiert das ZDF am kommenden Samstag ab 21.45 Uhr. Nun liegen weitere Fotos des Events vor, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Pressetext

Mit dem Konzertfilm „HELENE FISCHER – Wenn alles durchdreht“ zeigt das ZDF exklusiv die Highlights vom Messegelände in MĂĽnchen.

Es ist das bis dato größte Konzert ihrer bisherigen Karriere und das einzige Deutschlandkonzert im Jahr 2022. Über 130.000 Zuschauer sind vor Ort dabei, um gemeinsam mit Helene Fischer das gigantische Konzerterlebnis zu teilen.

Die Fans und Zuschauer der Entertainerin dĂĽrfen sich auf die neuesten Songs aus ihrem Album „Rausch“ ebenso freuen wie auf ihre größten Hits. Helene Fischer performt auf einer gigantischen, 150 Meter breiten BĂĽhne. Umgeben ist sie dabei von ihrer Band und ihren Tänzern, die Stammgäste auf internationalen BĂĽhnen sind. Regie fĂĽhrt der preisgekrönte und Grammy-nominierte Paul Dugdale.

„Ich kann es kaum erwarten, live auf der BĂĽhne zu stehen und mit meinem Publikum das Leben zu feiern. Die Emotionen und die Energie eines solchen Abends sind durch nichts zu ersetzen. Mein ganzes Team ist wie elektrisiert. Wir fiebern alle auf den Tag hin, an dem wir in MĂĽnchen endlich wieder das tun können, was wir am meisten lieben: die Menschen durch Musik zusammenzubringen, mit maximaler Kraft zu unterhalten und ihnen einen unvergesslichen Moment zu schenken“, verrät Helene Fischer.

Fotos

Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de  Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de

Fotos: ZDF, Sandra Ludewig
Pressetext: ZDF

 

Folge uns: