VANESSA MAI: Mit „Metamorphose“ Emanzipation vom Schlager 5

Bild von Schlagerprofis.de

VANSESA MAI: Eine Woche nach dem Duett-Auftritt mit ANDREA BERG kommt ihre neue CD

Nachdem sich – wie der Pressetext es zum Ausdruck bringt – VANESSA MAI „von den Regeln der Schlagerwelt emanzipiert“ hat, dĂĽrfen wir uns am Freitag auf ihr neues Album „Metamorphose“ freuen, dessen Name Programm ist. Im Pressetext finden sich sehr interessante Formulierungen. Bei aller frĂĽherer Kritik muss man davor den Hut ziehen – selbst die groĂźen Superstars tanzen nach der Pfeife bzw. akzeptieren auch dĂĽmmliche auferlegte Regeln. Davon scheint VANESSA sich in der Tat „emanzipiert“ zu haben.

Was der Pressetext sagt, scheint zuzutreffen: VANESSA „macht ihr Ding“ – und hebt sich damit durchaus von vielen Kolleginnen und Kollegen ab, das macht schon neugierig auf „Metamorphose“ – der Pressetext ist sehr interessant zu lesen, mit groĂźer Spannung freuen wir uns schon auf das Buch von VANESSA:

Bild von Schlagerprofis.de

Pressetext

Ab 8. September auf groĂźer Deutschland-Tour.

METAMORPHOSE. Das heißt Verwandlung, Veränderung, Bewegung. Alles ist im Fluss. Nichts bleibt, wie es war. Wer den Weg von Vanessa Mai in den letzten Jahren verfolgt hat, für den ergibt der Titel ihres neuen Albums sofort Sinn. In einem Wort spiegelt sich alles wider, was passiert ist. Vanessa Mai hat neue Sounds ausprobiert, dabei mit neuen Musikern zusammenarbeitet, und sich Stück für Stück von den starren Regeln der Schlagerwelt emanzipiert.

Vanessa sagt:

„Ich habe wahnsinnig lange auf diese Freiheit hingearbeitet. Genau das bedeutet METAMORPHOSE für mich. Gar nicht so sehr der Switch zwischen den Genres, sondern das Sich-frei-Machen von all den Regeln, die mir auferlegt worden sind und die vermeintlich gesetzt waren. Und von all den Leuten, die bestimmen wollten, wo es für mich lang geht und mich zurückgehalten haben.“

Die Welt des Schlagers war erst der Anfang für eine junge, starke Frau mit eigenem Kopf und glühender Liebe für das Leben, so wie sie sich das vorstellt: Leben, das heißt Veränderung.  Also alles neu.  Auf eigenen Beinen, nach eigenen Spielregeln, über eigene Kanäle. METAMORPHOSE ist genau Jetzt. Eine Momentaufnahme im Leben von Vanessa Mai.

Bild von Schlagerprofis.de

Die neuen Songs atmen in vollen ZĂĽgen einem frischen, modernen Popsound zwischen Dance-Vibes und emotionalen Balladen. Hier treffen Pop, Schlagerund urbane Hip-Hop-Beats aufeinander. Um Genre geht es aber gar nicht. Sondern nur ums GefĂĽhl. Vanessa Mais Gesang bringt die Tracks in den mitreiĂźenden Hooks zum Fliegen.

Deutschrap-Ikone Sido schaut für eine Strophe voller Filmzitate in „Happy End“ vorbei. In „Schwarze Herzen“ mit dem Rapper CIVO wechselt Vanessa Mai sogar selbst hinüber zum Auto-Tune-Rap. Gemeinsam mit Mike Singer singt sie die smoothe Deutschpop-Ballade „Als ob du mich liebst“. Mit Rapper ART „Melatonin“ zu lässigen R&B-Vibes. Und mit Andrea Berg „Unendlich“, das Schlager-Duett des Jahres mit wichtiger Botschaft über menschlichen Zusammenhalt.

Produziert wurde das Album von B-Case, JUNKX, Jules Kalmbacher und Jens Schneider. METAMORPHOSE ist ein emanzipiertes Album. Ready für den Hit-Hunger der Streaming-Gegenwart. Und befreit von den Erwartungen, was man einer jungen Frau, die man als Schlagersängerin kennt, zutraut und was nicht. Vanessa Mai macht einfach ihr Ding.

Bild von Schlagerprofis.de

Der Weg hierher war lang. Gerade ist Vanessa Mai 30 geworden und blickt trotzdem schon auf eine zehnjährige Karriere zurück. Bekannt wurde sie als Frontfrau der Band Wolkenfrei. Nach mehreren Top-10-Erfolgen startete sie 2016 ihre Solokarriere. Mittlerweile ist sie in allen erdenklichen Genres und Bereichen unterwegs.

Vanessa Mai ist Sängerin, Schauspielerin, Tänzerin, Werbegesicht, Moderatorin und Social-Media-Star. Immer unter Strom. Trotz all diesem Multitasking sagt sie: „Egal, was ich mache, ich bin und bleibe immer Sängerin. Musik ist meine Leidenschaft. Genau das, was ich mir als Kind erträumt habe. Mir macht es Spaß, neue Sachen auszuprobieren, aber nichts gibt mir so viel wie live auf einer Bühne zu stehen.“

Thematisch geht es in den neuen Songs auch wieder um die Liebe. Nur dass sich die Sprache darĂĽber geändert hat. Weniger Sternendach, mehr genauere Beschreibungen verschiedenen Beziehungsphasen und emotionalen Zuständen. Es geht um das Nicht-voneinander-Loskommen („SĂĽchtig“) und versöhnliche Abschiede („No Hard Feelings“), um heiĂźe Flirts („Vibes“), toxische Chats („Schwarze Herzen“) und den Wunsch sich die Realität schön zu lĂĽgen („Als ob du mich liebst“).

Bild von Schlagerprofis.de

Eine Ausnahme bildet der Song „747“. Darin erzählt Vanessa Mai ihre eigene Geschichte in der dritten Person. Es geht um den Traum hochzufliegen. Und entschlossen den eigenen Weg zu gehen. „Im Gegenwind ist jede Landung hart / Wenn du die falschen Freunde um dich hast / Doch sie setzt alles auf einen Neuanfang / Kann doch nicht sein, dass das schon alles war“.

Musikalisch teast Vanessa Mai hier ihr erstes Buch an, das im November erscheinen wird. In „I do it Mai Way“ erzählt sie ehrlich von all den großen Widerständen und kleinen Zwischenschritten auf ihrem Weg durch die funkelnde Schlager-Show-Welt. „Der Schlager wird immer in meiner Brust schlagen“, sagt Vanessa Mai. „Das klingt cheesy, aber es ist so. Das sind meine Wurzeln.

Trotzdem musste ich erstmal aus dieser Welt herauswachsen, in der ein paar wenige Leute viel zu viel zu sagen haben.“

Musik, das ist für Vanessa Mai ein großer Möglichkeitsraum. Und Erfolg, das ist heißt Wachstum: „Stillstand ist das schlimmste, was ich mir vorstellen kann.“ METAMORPHOSE ist mehr als dieses Album. METAMORPHOSE ist ihre ganze Karriere, ihr Prozess und auch ihr Wesen, wenn man so will. Vanessa Mai will sich nicht festlegen lassen. Und jetzt, wo sich freigeboxt hat, ist sowieso alles möglich.

Quelle: Sony Music
Fotos: Sony Music, Victor Schranz

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

5 Kommentare

  1. Dieses „Sich-frei-Machen von all den Regeln, die mir auferlegt worden sind“-Getue geht mir auf den Nerv. Die Wahrheit ist doch, dass VM als Schlagersängerin gescheitert ist. Sie sollte/wollte auf Biegen und Brechen zu Helene Fischer aufschlieĂźen. Das Produkt „Vanessa Mai“ wurde von ihrem Mann bzw. Manager regelrecht in den Markt gedrĂĽckt. Dieser Marketing-Plan ging aber nicht auf. Verbissenheit und Profillosigkeit fielen ihr auf die FĂĽĂźe. Nun versucht sie es mit der Metamorphose-Masche, die sich aber schnell abnutzen wird.

    1. Ich sehe das leider ähnlich.

      Als Wolkenfrei-Gruppe war Sie noch ok.

      Dann hatte Sie die beiden „Jungs“ von Wolkenfrei fĂĽr Dieter Bohlen karrieretechnisch „eiskalt“ abgeschoben, obwohl Wolkenfrei bis zu diesem Zeitpunkt erfolgreich war.

      Nach Dieter Bohlen hatte Sie nur noch wenig Erfolg, fiel mehr durch „sexy-Fotos“ auf Ihren Internet-Kanälen auf.

      Nun muss für einen Neustart Ihre „Schwiegermutter“ aushelfen.

      Es fehlt mir die eigene Leistung und die GlaubwĂĽrdigkeit dieser Person.
      Ihre Musik ist nicht das Problem. Musik ist Geschmackssache.

  2. Ich schlieĂźe mich allen drei Kommentaren an.
    Aber nicht nur Vanessa Mai macht eine Metamorphose durch., das trifft auch auf Helene Fischer und Beatrice Egli zu. Auch die beiden haben sich vom Schlager schon längst verabschiedet. Es sagt nur keiner. Das Problem ist nur, das mit solchen Metamorphosen der Schlager zerstört wird. Statt Metamorphose kann man aber auch Selbstverwirklichung sagen. Komischerweise scheinen davon aber fast nur weibliche Stars betroffen zu sein.

  3. Ich halte Vanessa Mai für völlig überschätzt,
    2, 3 gute Lieder, und ganz viel nackte Haut, mehr war da nicht.
    Und ich fürchte, das wird sich nicht mehr ändern

BERNHARD BRINK präsentiert: „Die groĂźe Schlager Hitparade XXL“- Eventbericht aus Kamen 0

Bild von Schlagerprofis.de

BERNHARD BRINK: Schlagertitan räumt in Kamen ab

Bild von Schlagerprofis.de

Von Anfang an lieĂź BERNHARD BRINK in Kamen keine Zweifel aufkommen, wer der Schlagertitan ist. Um Punkt 19 Uhr (so einen pĂĽnktlichen Veranstaltungsbeginn haben wir wohl noch nie erlebt) ging es mit „Die groĂźe Schlager Hitparade XXL“ los – und fast wie die selige ZDF-Hitparade wurde das Event aufgezogen: Viele Schlagerstars gaben sich die Ehre – präsentiert von einem charismatischen und mitreiĂźenden Moderator, der auch selbst als Sänger in Erscheinung trat. Und so startete der Abend dann auch mit dem Titelsong des letzten BRINK-Albums: „lieben und leben“.

ALEXANDER MARTIN begeistert mit Songs von Vater ANDREAS MARTIN und eigenen Titeln

Bild von Schlagerprofis.de

Traurig: Eigentlich wollte ANDREAS MARTIN im Rahmen der Hitparaden-Tour sein groĂźes Comeback geben. Er war auf einem guten Weg und wurde demzufolge als Star der Tour angekĂĽndigt – daraus wurde leider nichts, nach wie vor lässt seine Gesundheit öffentliche Auftritte leider nicht zu. Er wurde aber mehr als wĂĽrdig von Sohn ALEXANDER vertreten. Wer die Augen schloss, könnte meinen, dass Papa ANDREAS höchstselbst die Songs interpretieren wĂĽrde. Wie auf dem Foto zu erkennen ist, durfte natĂĽrlich der Hit „Ich fang dir den Mond“ nicht fehlen, womit ALEXANDER das Publikum buchstäblich von den Sitzen riss. Aber auch eigene Songs wie sein Hit „Geht gar nicht“ durften natĂĽrlich nicht fehlen.

CHARLY BRUNNER ist eingesprungen

Bild von Schlagerprofis.de

Noch immer hat man das legendäre Duo „BRUNNER & BRUNNER“ auf der Zunge – aber nein: Das Geschwisterduo ist wohl unwiderbringlich Geschichte – wobei damit auch die Erinnerungen an glanzvolle Zeiten wohl ewig bestehen bleiben – zumindest bei denen, die sich in der Musik auskennen, selbstgefällige WDR-Redakteure sind hier nicht gemeint, denen ist der Publikumsgeschmack bekanntlich ohnehin egal. Dazu ggf. später noch mal mehr. – Jedenfalls hat CHARLY seine Aufgabe sehr vielseitig gelöst. Zunächst trug er einige seiner Solosongs im Medley vor. Dann wurde wieder die BrĂĽcke zu ANDREAS MARTIN geschlagen.

BRUNNER & BRUNNER Reloaded

Bild von Schlagerprofis.de

Viele wissen es vielleicht nicht: Genau DER hat den legendären Song „Schenk mir diese eine Nacht“ geschrieben. Und da das nun einmal ein Duetttitel ist, war es naheliegend, noch mal ALEXANDER auf die BĂĽhne zu bitten – fĂĽr quasi BRUNNER & BRUNNER Reloaded. Die CHARLY/ALEXANDER-Version wusste zu ĂĽberzeugen, die Fans waren begeistert. Lediglich eine Frage bleibt unbeantwortet: „Und wenn’s passiert, schlaf ich in deinen Armen ein“, heiĂźt es in dem Song. Die Frage ist: WAS passiert denn da, das zum Einschlafen animiert…? :-)…

SIMONE darf nicht fehlen

Bild von Schlagerprofis.de

Seit vielen Jahren an der Seite von CHARLY BRUNNER ist SIMONE. Die präsentierte sich in einem tollen Kleid und trug u. a. ihren groĂźen Erfolg „Wahre Liebe“ vor. Duette mit dem Göttergatten Charly durften nicht fehlen. Zu hören gab es Riesenhits wie „Wir sind alle ĂĽber 40“, aber auch vom Rundfunk verhinderte Hits wie „Arche Noah“. 

Bild von Schlagerprofis.de

BERNHARD BRINK mit epischem Medley

Eingeläutet von einem Song aus dem Album „lieben und leben“ („Du und ich“) präsentierte Schlagertitan BERNHARD BRINK ein episches Medley mit seinen groĂźen Hits und lieĂź dabei auch die Hits aus der Anfangszeit wie „Frei und abgebrannt“ und „Ich wär so gern wie du“ nicht aus. Die Pause wurde dann mit „Aber dich gibt’s nur einmal fĂĽr dich“ eingeläutet – gut möglich, dass bei der ursprĂĽnglichen Planung fĂĽr diesen Song ANDREAS MARTIN vorgesehen war, der als erster KĂĽnstler ĂĽberhaupt diesen Evergreen in die deutschen Charts katapultiert hatte .

DIE MUSIKAPOSTEL

Bild von Schlagerprofis.de

Nachdem BERNHARD BRINK den 2. Teil des Abends mit seinem aktuellen Song „Es geht immer weiter“ eingeläutet hat, wurde es Zeit fĂĽr das Trio MUSIKAPOSTEL, das insbesondere viele Damen in VerzĂĽckung versetzte. Das Konglomerat aus zwei Schweizern und einem Ă–sterreicher ĂĽberzeugte mit eigenen Songs, sorgte aber insbesondere mit dem FLIPPERS-Cover „Mona Lisa“ fĂĽr Begeisterung. 

TANJA LASCH

Bild von Schlagerprofis.de

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm: TANJA LASCH hat das Songautoren-Talent von Papa BURKHARD LASCH geerbt. Der schrieb Riesen-Hits wie „Jugendliebe“ und „Alt wie ein Baum“ – bis heute Klassiker. Nicht wenige Fans haben vielleicht genau diese Hits erhofft – oder das „Die immer lacht“-Cover. „Leider“ entschied sie sich fĂĽr ein Medley von UDO JĂśRGENS – allein das mitgebrachte Playback war mit Verlaub des verstorbenen Superstars nicht wĂĽrdig. Dabei hat TANJA doch bewiesen, dass sie covern kann – ihre Version von „Die immer lacht“ wurde schlieĂźlich Millionenfach auf YouTube angeklickt. Sei’s drum – mit ihren eigenen Titeln, insbesondere mit der rĂĽhrenden Ballade „Mama“ hat die die Fans in Kamen ĂĽberzeugt. 

ART GARFUNKEL JR. singt die Welthits seines Vaters

Bild von Schlagerprofis.de

An seine Jugendzeit erinnerte sich BERNHARD BRINK bei der Ansage des nächsten KĂĽnstlers. Damals – „vor 100 Jahren“ – stand er auf die BEATLES – und auf SIMON & GARFUNKEL. Und der Sohn von Letztgenanntem lässt die groĂźen Welthits dieses Duos wieder aufleben – und zwar sehr erfolgreich in deutscher Sprache. ART GARFUNKEL JR., der sogar die anwesende Administratorin seiner Facebookseite persönlich von der BĂĽhne aus begrĂĽĂźte, lieĂź keinen der groĂźen Hits aus. Und so schwelgte das Kamener Publikum in Erinnerungen: Die deutschen Versionen von „The Boxer“, „Cecilia“, „Sounds Of Silence“, „El Condor Pasa“ und natĂĽrlich „Mrs. Robinson“ berĂĽhrten die Herzen der Fans.

Ein Highlight war das Duett mit BERNHARD BRINK. Gemeinsam mit dem Schlagertitan sang ART die deutsche Version von „Crying In the Rain“: 

Bild von Schlagerprofis.de

Den krönenden Abschluss bot dann das gemeinsam gesungene „Loop di Love“. Der Schlagertitan BERNHARD BRINK sang die Zeilen – und der Chor der Stars hatte die Aufgabe „loop-di-loop-di-love“ zu singen. Der im Original aus dem Jahr 1960 stammende Song („Ntirlanta (Dirlada)“) wurde in Deutschland 1971 erstmals ein Hit – und damit sogar noch ein Jahr vor dem Karrierebeginn von BERNHARD BRINK, der den Titel 2016 wieder ins Bewusstsein rĂĽckte. 

Unter dem Strich verlieĂźen nach weit ĂĽber drei Stunden Showzeit glĂĽckliche Menschen die Kamener Stadthalle. Ein Hauch von ZDF-Hitparade lag in der Luft – fĂĽr Fans dieses Formats (viele populäre Schlagerstars präsentieren populäre Schlager) ist das sicher eine Alternative zu den einschlägigen anderen Formaten. Gerade das eher intime und persönliche Format ist ein Alleinstellungsmerkmal der Konzertreihe. Wir durften ausnahmsweise mal ein befreundetes Paar mitbringen (Danke dafĂĽr an den Veranstalter Thomann!), das genau DAS besonders genossen hat – einfach die Musik ganz ohne Gerangel, ohne Ellbogen, einfach zu genieĂźen und dabei den Alltag zu vergessen, das tat einfach gut. 

Wir schlieĂźen uns dem ebenfalls anwesenden Kollegen von smago.de an (HIER kann der Konzertbericht von ANDY TICHLER nachgelesen werden) – auch wir danken Tourleiterin SUSAN DEINHARD fĂĽr die gute und freundliche Organisation. 

Bild von Schlagerprofis.de

Fotos: Daniela Jäntsch

 

 

 

 

 

 

Folge uns:

DIE AMIGOS: BERND ULRICH erkrankt -zwei Konzerte mĂĽssen verschoben(!) werden 0

Bild von Schlagerprofis.de

DIE AMIGOS: Konzertverschiebung wegen Krankheit

Leider ist BERND ULRICH aktuell erkrankt, so dass die für das kommende Wochenende geplanten Konzerte nicht stattfinden können. Wie Thomann Management informiert, gibt es bereits Ersatztermine für die ausverkauften(!) Konzerte: 

  • 10.02.2023: Konzert in Dessau wird auf 19.05.2023 verschoben.
  • 11.02.2023: Konzert in Nabbau wird auf 06.05.2023 verschoben. 

Tickets behalten für Nachholtermine ihre Gültigkeit. 

Wir wĂĽnschen BERND ULRICH baldige und gute Genesung!

 

Folge uns: