Shootingstar im Female-Rap: Loredana mit „Sonnenbrille“ Kommentare deaktiviert für Shootingstar im Female-Rap: Loredana mit „Sonnenbrille“

CD Cover Sonnenbrille

Manchmal macht auch ein Seitenblick auf das Rap-Genre Spaß…

„Multi-Kulti“ ist angesagt bei Loredana Zefi. Die albanischstämmige Schweizerin (sie lebt in Emmenbrücke / Luzern, bekennt sich aber sehr deutlich zu ihren albanischen Wurzeln) hat am Freitag um 13 Uhr ihr Rap-Debut „Sonnenbrille“ veröffentlicht und hat seitdem unglaubliche 72.000 Abonnenten und 3,9 Mio. Klicks für das Video erhalten. Innerhalb der ersten 48 Stunden gab es bereits 2 Mio. Views. – Nicht weniger als 600.000 Menschen folgen der hübschen Blondine auf Instagram, den Wert hatte sie in etwa allerdings auch schon vor ihrer Rap-Veröffentlichung, so dass man sie getrost als „Influencerin“ ansehen kann. Irgendwann hat sie mal ein „LipSync“-Video zu einem französischen Rap als Video eingestellt – und das kam so gut an, dass es nahelag, einen eigenen Rap-Song zu veröffentlichen.

Damit hat sie in Deutschland ihren Freund, den kosovarischen Sänger und Rapper Mozzik, direkt überholt – der hat es Anfang des Jahres hierzulande mit „Ti Amo“ „nur“ auf Platz 42 der deutschen Single-Charts geschafft, allerdings ist Mozzik im Kosovo sehr populär. Das Team, das „Ti Amo“ produziert hat, auch in Loredanas Rap-Song eingebunden.

Der Support für Loredana ist gigantisch – so äußerten sich mit Fahrid Bang, Schwester Ewa und Nura positiv über die Newcomerin – kein Wunder, thematisiert sie doch das, was im Rap offensichtlich ankommt: Protzereien über Geld und Markenklamotten stehen hoch im Kurs. Dennoch hat sie aus unerfindlichen Gründen einen Nerv getroffen und schielt sogar auf die Top-10 der deutschen Single-Charts…

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

BEN ZUCKER: Wird auch er die Eins der Albumcharts knacken? 0

Bild von Schlagerprofis.de

BEN ZUCKER sagt: „Jetzt erst recht“

Kaum zu glauben – der Mann, der mit „Na und?!“ einen spektakulären Karrierestart hatte, ist inzwischen nicht mehr Newcomer, sondern nach wie vor einer der erfolgreichsten Sänger Deutschlands. Mit „Jetzt erst recht“ legt er sein drittes Album vor – ein Dutzend neuer Songs, mit dem er sich anschickt, die Spitze der Charts zu erklimmen. Gut denkbar, dass BEN ZUCKER nach MAITE KELLY und GIOVANNI ZARRELLA der dritte Schlageract wird, der nach den Sternen greift, also die Spitze der Charts erklimmt.

An Corona erkrankt – wir wünschen gute Besserung

Die „Zuckerbande“, wie BEN ZUCKER seine Fans liebevoll nennt, hält auch in schweren Zeiten zu ihm. Aktuell an Corona erkrankt, kann er natürlich nicht so in die Öffentlichkeit (wenn auch nur virtuelll). So musste das geplante Online-Konzert wegen eines Coronafalls ausfallen. Leider ist er selber ja nun erkrnkt. An der Stelle wünschen auch wir Schlagerprofis BEN ZUCKER natürlich gute Besserung, einen milden Verlauf der Krankheit und dass er bald wieder fit ist.

Information der Plattenfirma

BEN ZUCKERs Plattenfirma Airforce1 (Electrola) informiert wie folgt über das neue Album „Jetzt erst recht“:

Ben Zucker veröffentlicht sein neues Album “Jetzt erst recht!”

Immer schon war Ben Zucker eine Kämpfernatur. Ein waschechter Lebenskünstler, der sich auch von einem Schicksalsjahr wie 2020 nicht kleinkriegen lässt. Ganz im Gegenteil! Die unfreiwillige Auszeit hat der Berliner genutzt, um hart an sich zu arbeiten, neue Songs zu schreiben und jetzt von seiner stärksten, packendsten Seite zu präsentieren!

Verpackt in seinen einzigartigen Power-Mix aus modernem Pop-Schlager und Rock zementiert Ben Zucker mit dem Album „Jetzt erst recht!“ seinen Ausnahmestatus als absoluter Megastar innerhalb der deutschsprachigen Musik, der auch seinen Fans Mut machen will. Mut, selbst in aussichtslosen Situationen niemals aufzugeben, sondern mit einer unerschütterlichen „Jetzt erst recht!“-Einstellung für seine Träume zu kämpfen. Anlässlich der Veröffentlichung waren einige Highlights geplant, die nun leider ausfallen bzw. verschoben werden müssen, da Ben Zucker an Covid−19 erkrankt ist. Er hat sich aus der Quarantäne bei seinen Fans zurückgemeldet und eins ist klar: Der Mann mit der Powerstimme lässt sich nicht unterkriegen, ganz nach dem Motto “Jetzt erst recht!”

Ben Zuckers Botschaft: Alle Hürden im Leben als Gelegenheit betrachten, um zu wachsen und sich mutig neuen Herausforderungen entgegenzustellen. Eine Philosophie, mit der sich der 37-jährige Sänger und Musiker in Rekordzeit zum beliebtesten und erfolgreichsten Künstler Deutschlands entwickelt hat: Die Nummer 1 in den offiziellen Deutschen Albumcharts, mehr als 600.000 verkaufte Tonträger, über 200 Millionen Streams seiner Hits und eine triumphale Sold-Out-Arena-Tour im Herbst 2019 durch ganz Deutschland sprechen für sich.

Das Album „Jetzt erst recht!“ erscheint nicht nur als Standard-CD, sondern auch in der limitierten Zuckerdosen Edition und im exklusiven Ich find Schlager Toll! Regenjacken Merchbundle. “Jetzt erst recht!” erscheint bei Electrola via Airforce1 Records und Music for Millions.

Quelle: Airforce 1 / Electrola

Folge uns:

GIOVANNI ZARRELLA: „Der erste Pizzaschneider, der es auf Platz 1 der Musikcharts schafft“ 1

Bild von Schlagerprofis.de

GIOVANNI ZARRELLA: Zum ersten Mal als Solointerpret auf Platz 1

Herzlichen Glückwunsch, GIOVANNI ZARRELLA! Als Solointerpret hat er es noch nie auf Platz 1 der deutschen Albumcharts geschafft – nun ist es so weit. Sein zweites Album mit Italo-Schlagern hat die Spitze der Albumcharts erklommen. Auch wenn GIOVANNI ZARRELLA weiß, wie sich ein erster Platz anfühlt – mit BRO’SIS war er 2002 schon einmal auf Platz 1- ist dieser Soloerfolg sicher besonders toll für ihn.

Fanbox sicherlich nicht unerheblich für den Erfolg

Wie wichtig es ist, eine Fanbox zu produzieren, davon kann NINO DE ANGELO ein Lied singen. Sein Album hat die „Eins“ nicht geknackt – er beließ es bei der Musik und hat die Spitze der Charts um Haaresbreite verpasst. Auch MAITE KELLY hat auf die Fanbox gesetzt, und KATJA KRASAVICE hat geschickterweise ihrem Album in der Fanbox eine Sexpuppe beigefügt – Platz 1 der Albumcharts war der Dank dafür. GIOVANNI ZARRELLA hat es nun mit seiner Musik und einem Pizzaschneider geschafft – Kreativität ist Trumpf.

Laut.de vergibt einen Stern…

Man ist geneigt zu sagen: „Alles richtig gemacht!“. Wie immer, vergibt das Portal laut.de auch für diese Schlagerproduktion einen Stern – das ist meist die Königsauszeichnung für kommerziellen Erfolg. Es lohnt sich aber auch für das Portal: Die Review von GIOVANNI ist die aktuell zweitmeistgelesene des Portals – auch dazu darf man gratulieren. – Auch MAITE KELLY bekam für ihr Nummer-Eins-Album einen Stern. Wir drücken BEN ZUCKER die Daumen, dass auch er seinen Laut.de-Stern bekommt – offensichtlich ein gutes Omen.

Weitere Einzelheiten zur ZDF-Show

Nachdem GIOVANNI ZARRELLA kürzlich der Zeitschrift SUPER TV erste Einblicke in die Konzeption seiner ZDF-Musikshow gegeben hatte, war er nun auch dem Portal Musikwoche.de gegenüber auskunftsfreudig. Demzufolge ist eine „große Musikshow“ geplant – – mit breiter Musikauswahl. Und jetzt kommt es: Pop, Schlager, internationale Künstler und mehr. Die Show sei aber auf ihn als Entertainer und Moderator zugeschnitten. – Das klingt nicht nach einem Schlagerschwerpunkt, was bedeuten würde, dass das ZDF gar keine regelmäßige klassische Schlagershow mehr im Programm hat (auch der Fernsehgarten macht ja auf „jung“ und lädt Künstlerinnen wie GERALDINE OLIVIER nicht ein).

Vision: Reihe von italo-deutschen Alben

Dem Magazin verriet GIOVANNI überdies, dass er eine ganze Reihe von italo-deutschen Alben plane, das sei seine Vision. Er verglich das mit dem Kuschelrock-Prinzip, bei dem die Fans sich auch jährlich auf neues „Futter“ freuen. – Uns erinnert das mehr an die Vorgehensweise von MODERN TALKING: DIETER BOHLEN hat metaphorisch gesprochen die Kuh so lange gemolken, wie sie Milch gegeben hat. Warum auch nicht? Den Fans gefällt es offensichtlich, und wer Erfolg hat, hat Recht.

Update: Presseinfo von TELAMO

Nachdem wir Schlagerprofis als erstes Portal über den tollen Erfolg von GIOVANNI berichtet haben, legt nun auch die Plattenfirma mit einem Statement nach:

Giovanni Zarrella erobert nach dem sensationellen Erfolg seines 3-fach Gold-Debütalbums „La vita è bella“ mit seinem zweiten Album erstmals die Spitze der Charts als Solokünstler und steigt mit „CIAO!“ direkt auf Platz 1 der Offiziellen Deutschen Albumcharts ein.

Außerdem erreicht nach unglaublichen 75 Wochen in den Top 100 der Charts auch in dieser Woche immer noch sein Debüt-Longplayer „La vita è bella“ einen hervorragenden Platz 32.
 
Giovanni Zarrella: „Ich bin ein großer Rocky Balboa Fan und die Stationen meines Lebens ähneln tatsächlich etwas denen meines Heldens. Man fällt, man steht auf. Dann geht es mal ein paar Schritte nach vorne und dann wieder mal viele zurück. Wichtig aber ist es nicht stehen oder liegen zu bleiben. Niemals. Danke an jeden, der mit an diesem Traum gebaut hat und mir geholfen hat, ihn aufrecht zu erhalten. Grazie di cuore – danke von Herzen!“

Ken Otremba, TELAMO Geschäftsführer: „Glückwunsch an Giovanni für die Album #1! Was für eine tolle Erfolgsgeschichte – 20 Jahre nach Bro’Sis die erste 1 als Solointerpret. Nach Dreifachgold und Platz 2 mit dem Debüt nun die Tabellenspitze mit dem Folgealbum. Die Bestätigung eines solchen Mega-Erfolgs gelingt nur ganz wenigen Künstlern und das ist ein eindeutiger Beleg, dass nicht nur das Konzept, sondern vor allem der Künstler bei dem Publikum ankommt! Glückwunsch auch an Christian Geller, dessen Anteil an dem Erfolg nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Danke auch an Warner für einen sensationellen Vertriebsjob, an Starwatch für eine unglaubliche Kampagne, an Tanja, Birte, Christina und das gesamte Telamo/ 221 Team, an alle Medien- und Handelspartner – alle haben ihr Bestes gegeben und haben diesen Erfolg möglich gemacht. Teamwork deluxe!“

Christian Geller: „Ich bin wahnsinnig stolz auf diese Nummer 1 und ich gönne sie Giovanni am meisten! Das tollste Konzept und das am besten produzierte Album ist nichts wert ohne einen Künstler, der es so toll und glaubwürdig in die Welt trägt!
 
Sam Bittner (Vice President Music & Live Entertainment, Seven.One Starwatch): „Album 2, Chartentry direkt auf 1! Giovanni zeigt einmal mehr, wie sehr seine Songs begeistern. Wir freuen uns auf eine lange und besondere Reise gemeinsam mit allen im Team. Ein großartiger Start!“ 
 
Nach fast 20 Jahren nach seiner letzten Nummer 1 mit der Band „Bro’Sis“ begann im Sommer 2019 für Giovanni Zarrella mit seinem Popschlager-Solodebüt eine der größten Erfolgsgeschichten der letzten Jahre: „La vita è bella“ stieg im Juli 2019 von 0 Platz 2 der Offiziellen Deutschen Albumcharts und die Top-10 in Österreich und der Schweiz ein. Mit der Gold-Edition des Debüts gelang ihm dann im Januar 2020 der Re-Entry auf #2 in Deutschland – insgesamt waren es schließlich ganze 75 Wochen in den deutschen Top-100.

Auch für sein zweites Soloalbum „CIAO!“ taucht Giovanni Zarrella tief ein in die jüngere deutsche Musikgeschichte und überträgt ausgewählte Pop- und Schlager-Hits, allesamt persönliche Favoriten des 43-Jährigen, mit viel Feingefühl und dem Know-how seines Produzenten Christian Geller (Thomas Anders & Florian Silbereisen, Eloy de Jong,) in die Sprache seines Elternhauses.
 
Insgesamt vereint „CIAO!“ 12 brandneue Coverversionen – von „Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeih’n“ („BELLISSIMO“) über „Er gehört zu Mir“ („LEI È SOLO MIA“) und „Hinterm Horizont“ („DIETRO L’ORIZZONTE“) bis hin zu Kollaborationen mit Howard Carpendale „RUF MICH AN“ und „CI SARAI (Irgendwie“) mit Pietro Lombardi. Mit den drei Originalkompositionen „HALLELUJAH, HALLELUJAH“, „AMORE“ Und „FORZA RAGAZZI“ präsentiert Giovanni Zarrella eine weitere Facette auf seinem Album.
 
Das Album „CIAO!“ ist am 9. April bei 221 Music erschienen.

Quelle Plattenfirmen-Info und Foto: TELAMO

 

Folge uns: