Helene Fischer: Passend zum „Album des Jahres“ nennen wir eindrucksvolle Fakten Kommentare deaktiviert für Helene Fischer: Passend zum „Album des Jahres“ nennen wir eindrucksvolle Fakten

MathiasGiloth HeleneFischer Award

Es gibt fast keinen Rekord mehr, den Helene Fischer nicht geknackt hätte. Dass sie 2018 erneut das meistverkaufte Album des Jahres knackte, dürfte einen Rekord für die Ewigkeit darstellen: Binnen sechs Jahren ist Helene damit zum unglaublichen fünften Mal an der Spitze der deutschen Album-Jahrescharts. Dafür gab es in diesem Jahr erstmals einen „Nummer 1 Award der Offiziellen Deutschen Charts“, den Helene am Rande der Aufzeichnung ihrer diesjährigen „Helene-Fischer-Show“ in Empfang genommen hat.

Bei all den Erfolgen hat Helenes Plattenfirma entweder selbst etwas den Überblick über ihre Verkaufserfolge verloren – oder aber viele Gold- und Platinauszeichnungen stehen noch aus.

Aber der Reihe nach: Helene kann auf folgende unfassbare Diamond-, Platin- und Golderfolge zurückblicken:

VIER Diamond-Awards:

– „Atemlos durch die Nacht“ (Album)
– „Farbenspiel“ (Album)
– „Weihnachten“ (Album)
– „Helene Fischer“ (Album)

(… die Plattenfirma kommuniziert bescheiden „einen“ Diamond-Award…)

111-mal Platin

Wir haben mal genau nachgerechnet. Wenn man die Platin-Auszeichnungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammenzählt, kommt Helene auf genau 111  Platin-Auszeichnungen (und nicht – wie im Artikel beschrieben – auf 99):

– 59-mal Platin aus Deutschland
– 47-mal Platin aus Österreich
– 5-mal Platin aus der Schweiz

Kurios: Helene hat zuletzt im Frühjahr Edelmetall aus Deutschland bekommen – für die Single „Herzbeben“ gab es Platin (- und der Song wird nicht einmal in der Helene-Fischer-Show gesungen…) – normalerweise dürften seitdem weitere Verkäufe dazugekommen sein – vielleicht gibt es ja demnächst wiederweitere Gold- und Platinauszeichnungen.

16-mal Gold

Die „111-mal Platin“ heißen im Prinzip 222-mal Gold. Da wir aber (im Gegensatz zu anderen Statistikern) nicht doppelt zählen, kommen nun noch die reinen Gold-Awards dazu, die bislang noch nicht in Platin mündeten. Auch da durfte sich Helene über insgesamt 16 Auszeichnungen freuen:

9-mal Gold aus Deutschland
5-mal Gold aus der Schweiz
2-mal Gold aus Dänemark

Wenn man nur die Verkäufe mit Edelmetall zusammenrechnet (- das sind ja bei weitem nicht alle Verkäufe -) kommt man auf

12.340.000 verkaufte Einheiten:

– 11.400.000 Einheiten aus Deutschland
– 735.000 Einheiten aus Österreich
– 185.000 Einheiten aus der Schweiz
– 20.000 Einheiten aus Dänemark.

…und das sind nur die Alben / Singles / DVDs etc, die mit Edelmetall zertifiziert wurden. Insofern klingen die in der Presseinfo zitierten 15 Mio. Einheiten schon glaubwürdig, allerdings sind das nicht die Gold- bzw. Platin-dekorierten „Units“ (…vermutlich ist man hier einem der Fehler in Helenes Wikipedia-Artikeln aufgesessen…).

Wie dem auch sei – wir gratulieren Helene Fischer nochmals herzlich zu ihrem Erfolg, der umso bemerkenswerter ist, als sie sowohl in der offiziellen GfK-Jahresliste als auch in der Liste der Alben des Jahres der RTL-Chartshow auf Platz 1 steht.

„Helene Fischer“ – Album des Jahres

Berlin – Mit ihrem Album „Helene Fischer“ landete Helene Fischer, die aktuell erfolgreichste Sängerin und Entertainerin Europas, das Album des Jahres 2018. Das gab am Freitag der Herausgeber der Offiziellen Deutschen Charts und Jahrescharts GfK Entertainment in Baden-Baden bekannt. Damit kann sich der deutsche Superstar bereits zum fünften Mal in sechs Jahren über diese Auszeichnung freuen. Das Album selbst, das bereits 2017 erschienen ist, räumte den Titel zum zweiten Mal ab. In diesem Jahr gab es mit dem „Nummer 1 Award der Offiziellen Deutschen Charts“ auch erstmals eine Trophäe, die Helene Fischer am Wochenende in Düsseldorf persönlich überreicht wurde.

„Helene Fischer“ legte mit über 300.000 verkauften Einheiten in der ersten Woche den besten Albumstart seit 15 Jahren hin und toppte damit noch einmal den persönlichen Rekord des Mega-Hit-Albums „Farbenspiel“. Insgesamt stand „Helene Fischer“ bislang 82 Wochen in der Hitliste – darunter 54 Wochen in der Top 10 und vier Mal auf Rang eins. Auch in Österreich (Ö3 Austria Top 40) und der Schweiz (Offizielle Schweizer Hitparade) rangierte die CD über 70 Wochen in den Charts, darunter mehrere Wochen an der Spitze. Die Auszeichnung ist die Krönung des erfolgreichsten Jahres ihrer an Höhepunkten reichen Karriere. Weitere Highlights waren ihre Tourneen- zunächst durch die größten Arenen Deutschlands und seiner Nachbarländer, sowie im Sommer durch die großen Stadien- auf denen sie insgesamt mehr als 1,3 Millionen Fans begrüßte und wie immer restlos begeisterte.

Helene Fischer verkaufte bis heute über 15 Millionen Units und wurde dafür mit einem Diamond Award, 99 Platin- und 31 Gold-Awards geehrt. Bereits 2014 gewann sie bei den World Music Awards in der Kategorie „Best selling German Artist“. „Farbenspiel“ ist das meistheruntergeladene Album einer deutschen Künstlerin aller Zeiten, ihr Hit „Atemlos“ der meistheruntergeladene Song in Deutschland überhaupt. Die grenzenlose Popularität Helene Fischers und ihre Eigenschaft als Ikone der deutschen Musikunterhaltung hat sie zuletzt sogar bis auf das Cover der deutschen Vogue (12/2018) geführt. In der dazugehörigen Geschichte zeigt sich die Ausnahmekünstlerin von einer ganz neuen Seite. Im Moment arbeitet Helene Fischer schon wieder an der Vorbereitung ihrer „Helene-Fischer-Show“, die am ersten Weihnachtsfeiertag im ZDF ausgestrahlt wird und bei der sie traditionell viele nationale und internationale Stars zu Gast hat.

Tom Bohne, President Music Domestic UNIVERSAL MUSIC Deutschland: „Es sieht so aus, als könnte Helene alles schaffen. Unendlich glückliche Fans, Mega-Shows auf absolutem Weltniveau und jetzt schon zum fünften Mal in sechs Jahren das Album des Jahres. Sie ist eine Inspiration für alle, die mit ihr arbeiten, denn sie setzt immer wieder neue künstlerische Maßstäbe. Helenes herausstechendste Eigenschaft ist aber, dass sie trotz ihres Multitalents, ihrer Brillanz und ihres Erfolgs noch immer mit beiden Beinen auf dem Boden steht und nichts an ihrer Menschlichkeit und Freundlichkeit gegenüber ihren Mitmenschen verloren hat.“

Frank Briegmann, President & CEO UNIVERSAL MUSIC Central Europe and Deutsche Grammophon: „Ich habe den größten Respekt vor Helenes kreativer Vision und ihrem Engagement. Sie geht immer an ihre Grenzen und manchmal sogar darüber hinaus und begeistert damit Millionen von Fans. Sie ist zu einem der größten, erfolgreichsten und populärsten deutschen Stars aller Zeiten geworden. Der Titel ‚Album des Jahres‘ ist so besonders wertvoll, weil er ein direktes Kompliment ihrer Fans ist. Ich gratuliere Helene, ihrem Team und allen anderen, die daran beteiligt waren, zu diesem herausragenden Erfolg!“

Foto: GfK Entertainment GmbH / Dennis Dirksen (Universal Music)

Textquelle Pressetext: Universal

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

HELENE FISCHER: Infos zu ihrem Duett mit JOSH GORBAN „I’ll Stand By You“ 2

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Und wieder ein englischsprachiger Song

Nur wenige Titel (u. a. aus „bekannten Gründen“) hat HELENE FISCHER in den letzten Monaten bzw. Jahren veröffentlicht. Nach ihrem Erfolgsalbum „HELENE FISCHER“ hat sie z. B. den Titelsong des Films „Traumfabrik“ veröffentlicht: „See You Again“. Nachdem der Titel es nicht in die Top-100 der Singlecharts geschafft hat, hat die Plattenfirma schnell kommuniziert, dass es sich „nicht um eine Single“ handle.

Auffällig: Klarer Fokus auf internationales Repertoire

Zum Leidwesen vieler (- na gut vielleicht auch zur Freude mancher -) Fans entstand zuletzt der Eindruck, dass HELENE FISCHER sich mehr auf den internationalen Markt konzentrieren will. Im Fernsehen sang sie eigentlich nur noch englischsprachige Titel, auf ihrer „HELENE-FISCHER-Show“-Compilation ist schon ein Trend zum internationalen Material erkennbar, und auch der neue Song ist wieder englischsprachig

Bemerkenswertes Duett mit JOSH GROBAN

Nun muss man sagen, dass mit einem Weltstar wie JOSH GROBAN, noch dazu als Track von dessen Album, alles andere als ein englischsprachiger Titel nur schwer vorstellbar ist. Erkennbar ist aber auch, dass nach wie vor der Eindruck da ist, HELENE FISCHER vielleicht auch über die deutschsprachigen Länder hinaus bekannt zu machen, wobei sie ja z. B. auch in Dänemark sehr erfolgreich ist.

Vermutlich erneut kein „Hit“

Die Aufnahme „I’ll Stand By You“ wird von vielen Fans durchaus sehr positiv bewertet. Was allerdings nach unserer Einschätzung klar fehlt, ist das Hitpotenzial. Der Titel ist eben ein Bonustrack auf dem Album von JOSH GROBAN und eben keine Single. Folglich darf man bezweifeln, dass wir es mit einem chartrelevanten Titel zu tun haben. Umgekehrt könnte man aber auch argumentieren, dass die großen Erfolge von HELENE FISCHER klar die sind, die in deutscher Sprache gesungen wurden.

Bild von Schlagerprofis.de

Ausführlicher Pressetext zum JOSH-GROBAN-Album

Auch wenn wir es wieder NICHT mit einer Single zu tun haben, liegt doch ein recht ausführlicher Pressetext zu dieser Aufnahme und natürlich vor allem zum Album JOSH GROBANs vor, den wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen:

JOSH GROBAN VERÖFFENTLICHT DELUXE-EDITION SEINES AKTUELLEN ALBUMS HARMONY

INKLUSIVE DUETT „I’LL STAND BY YOU“ MIT HELENE FISCHER- HELENE FISCHER: „…Es war mir eine Ehre!!!“

Neben „I’ll Stand By You“ bietet die Deluxe-Edition von „Harmony“ fünf weitere Interpretationen zeitloser Klassiker durch Josh Groban, darunter „Nature Boy” (geschrieben von eden ahbez und performt von Nat King Cole) und „April Come She Will” (geschrieben von Paul Simon und performt von Simon & Garfunkel).

Die Deluxe-Edition von Josh Grobans aktuellem Album „Harmony“ hält ein besonderes Highlight für deutsche Fans bereit: Für seine Interpretation von „I’ll Stand By You” hat sich der kalifornische Weltstar mit dem deutschen Superstar Helene Fischer zusammengetan. Fans des Musikers wissen: Helene ist ein großer Fan von Josh und lud ihn 2019 bereits persönlich in ihre „Helene Fischer Show“ ein, wo sie gemeinsam sangen.

Auch in der neuerlichen Kollaboration ist die Chemie zwischen den beiden großartig, wie man im Session-Video zu „I’ll Stand By You” sieht. „I’ll Stand By You“ wurde ursprünglich 1994 von The Pretenders veröffentlicht und von Chrissie Hynde, Tom Kelly und Billy Steinberg geschrieben.

Helene Fischer kommentiert bei Instagram: „Josh Groban in meiner Show 2019! Für mich ist damals ein Herzenswunsch in Erfüllung gegangen, denn ich liebe seine Stimme, seine Musik schon seit so vielen Jahren. Aus diesem Auftritt hat sich etwas wundervolles entwickelt, dass ich gerne mit euch teilen möchte. ‚I‘ll stand by you’ – ein Coversong von ‚The Pretenders’. Danke an dich lieber Josh, dass du mich gefragt hast. Der Song wurde in einem Zoom-Call aus 3 verschieden Zeitzonen – Los Angeles, Nashville und Hamburg aufgenommen. Meine Abend-Session mit euch allen hat mir großen Spaß gemacht. Es war mir eine Ehre!!!“

Neben „I’ll Stand By You“ bietet die Deluxe-Edition von „Harmony“ fünf weitere Interpretationen zeitloser Klassiker durch Josh Groban, darunter „Nature Boy” (geschrieben von eden ahbez und performt von Nat King Cole) und „April Come She Will” (geschrieben von Paul Simon und performt von Simon & Garfunkel).

Ursprünglich veröffentlicht im November 2020, performt Josh Groban auf „Harmony“ eine Sammlung zeitloser Stücke und zwei ganz neue Songs, die seine beispiellosen gesanglichen Fähigkeiten unterstreichen. Zu den Highlights zählen „The Impossible Dream“, die jüngste Single „Angels“, „I Can’t Make You Love Me“, „Celebrate Me Home“, „She“ und viele weitere.

Das Album enthät zudem Gastauftritte von Tony-Award-Gewinner Leslie Odom Jr („Hamilton“), der mit Groban im Song „Shape Of My Heart“ performt, außerdem ein Duett mit Grammy-Gewinnerin Sara Bareilles, die mit Groban den Klassikersong „Both Sides Now“ von Joni Mitchell singt. Grammy-Gewinner Kirk Franklin bereichert derweil mit seiner einzigartigen Mixtur aus Energie, Gospel und Chor den neuen Song „The Fullest“.

Vor wenigen Tagen spielte Josh Groban ein spezielles Livestream-Konzert zum Valentinstag, vergangen Herbst hatte der Musiker Fans bereits mit einer Reine intimer Livestream-Konzerte mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten erfreut, die in 85 Ländern rund um die Welt in Echtzeit verfolgt werden konnten.

Bild von Schlagerprofis.de

Fotos: SANDRA LUDEWIG / Universal

Folge uns:

THOMAS ANDERS, ROSS ANTONY, GUILDO HORN: Wieviel Schlager steckt in The Masked Singer? 0

Bild von Schlagerprofis.de

The Masked Singer auch in vierter Staffel sehr erfolgreich

Das Erfolgsrezept der PRO7-Show The Masked Singer geht voll auf. Es ist eine Live-Sendung, in der live gesungen wird. Die Vorkommnisse dort sind hochprozentig spontan, auch wenn – zugegeben – die Expertenmeinungen teilweise doch sehr gespielt und aufgesetzt wirken – aber ansonsten stimmt vieles. Der Moderator kommt unverbraucht daher, und es gibt keine bezahlten Claqueure in der Show.

Wieder Schlagersänger in der Show?

Schon einige Schlagerstars haben sich in der Sendung präsentiert, denken wir z. B. an die großartigen Auftritte von STEFANIE HERTEL und VICKY LEANDROS. Und auch in diesem Jahr sind sich viele Menschen einig: Auch diesmal sind Schlagerstars am Start.

Vorsicht mit den Prognosen

Ein weiterer Aspekt der „Masked Singer“-Show ist die Unvorhersehbarkeit. Die bisher enttarnten Stars, KATRIN MÜLLER-HOHENSTEIN, FRANZISKA VON ALMSIEK und HENNING BAUM hatte weiß Gott nicht jeder auf dem Schirm. Nein, der „Quokka“ war eben NICHT THOMAS GOTTSCHALK. – Wir greifen dennoch mal Spekulationen aus dem Internet auf:

ROSS ANTONY als Flamingo?

Dass ROSS ANTONY der Flamingo sei, das glauben nicht nur viele Fans der PRO-7-Show The Masked Singer, sondern auch Fans des Künstlers, die hier und da sogar Votingaufrufe für „ihren“ Liebling machen und darum bitten, für den Flamingo und damit vermeintlich für ROSS ANTONY zu stimmen. Sollte ROSS es sein, wäre es für ihn ein schöner Erfolg, auch mal mit Livegesang im Fernsehen zu überzeugen (in den großen Shows der öffentlich-rechtlichen Sender ist ja Vollplayback Standard).

Übrigens – im August erscheint das Jubiläumsalbum von ROSS ANTONY. Die Sendung, in der er mit der Gruppe Bro’Sis erstmals auftrat, wurde in dieser Staffel nach unserer Kenntnis ausgerechnet am 11. September 2001 ausgestrahlt. Und dennoch kann sich ROSS ANTONY sicher freuen, als Sänger (knapp) 20 Jahre später zur etablierten Elite Deuschlands zu zählen.

THOMAS ANDERS als Schildkröte?

Im Kostüm der Schildkröte wittern viele den internationalen Star THOMAS ANDERS. Die Schildkröte liefert Woche für Woche bärenstark ab. So gesehen wäre durchaus denkbar, dass THOMAS ANDERS sich in diesem Kostüm befindet – anders als ARD und ZDF das glauben, kann der Mann nämlich wirklich singen. Und das könnte er ja bei The Masked Singer mal wirklich unter Beweis stellten – vorausgesetzt, die Gerüchte sollten sich als korrekt herausstellen.

Auch bei THOMAS ANDERS würde übrigens eine Teilnahme Sinn machen. Das „Projekt“ mit FLORIAN SILBEREISEN scheint aktuell vorübergehend auf Eis zu liegen, immerhin konzentriert er sich nun wieder auf sein neues internationales Soloalbum. Da käme eine gute Platzierung bei „The Masked Singer“ sicher sehr gelegen…

GUILDO HORN als Stier?

Auch der „Meister“ wird heiß als Star gehandelt. GUILDO HORN ist ein Top-Sänger und verrückt genug, jeden Spaß mitzumachen. Ob er wirklich als „Stier“ dabei ist, wissen wir zwar nicht – aber bei ihm würden wir uns besonders über einen Erfolg bei „The Masked Singer“ freuen. Seine Neuerscheinungen sprechen immer für eine besondere Qualität. Und irgendwie erinnert der aktuelle ESC-Teilnehmer ja auch etwas daran, was der „Meister“ 1998 angestoßen hat.

Ohne Gewähr…

Ob die Gerüchteküche Recht hat, wissen wir natürlich nicht. Aber vielleicht ist ja wirklich der eine oder andere Schalgerstar dabei – und ist immerhin schon recht weit gekomen, weil ja schon drei Menschen ausgeschieden sind. Das wäre dann wirklcih eine Würdigung für den Schlager. Sollte vielleicht auch SASHA dabei sein, wäre es schon witzig, dass die „Nichte von…“ als „Schlagerchampion“ tituliert wird, während der Onkel mit Livegesang bei PRO7 brilliert…

Logo: PRO7

 

Folge uns: