ROLAND KAISER: Hammer-Einschaltquote „Kaisermania“ – viel besser als 2019 7

Bild von Schlagerprofis.de

ROLAND KAISER: Kaisermania schlägt ein

Die Sehnsucht der Menschen nach „kaiserlicher“ Musik war groĂź. Bei der letzten „regulären“ Kaisermania vor der Pandemie waren die Quoten schon sehr gut – damals schauten 1,21 Mio. Menschen zu, was einem ordentlichen Marktanteil von 5 Prozent entsprach. Diese Werte hat die gestrige Kaisermania noch einmal deutlich toppen können. 

In diesem Jahr haben 1,82 Millionen Personen ab 20.15 Uhr eingeschaltet – damit holte ROLAND 1,82 Mio. Zuschauerinnen und Zuschauer vor die Bildschirme – den Marktanteil von 8,3 Prozent fĂĽr eine vom Dritten Programm des MDR nennt die Medienseite DWDL „beeindruckend“. Unglaublich auch der Erfolg bei den Zuschauern im Alter von 14 bis 49 Jahren: In dem Segment haben 280.000 Menschen eingeschaltet – auch hier ist der Marktanteil (6,2 Prozent) bemerkenswert. 

Foto: © MDR/Marcel Brell
Quelle Quoten: AGF / GfK

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

7 Kommentare

  1. Seit ich bewusst Musik höre, kenne ich den Kaiser….ich kann fast alle Texte mitsingen und mich beeindrucken immer die gut verpackten erotischen Sequenzen…trotzdem bleibt alles im seriösen Bereich, obwohl im Kopf ein irres Kino abläuft. Gestern spĂĽrte ich, dass ich nun zum „alten Eisen“ gehöre, denn das Bewusstsein, diese Lieder in einer Zeit gehört zu haben, als man noch hätte Weichen fĂĽr eine glĂĽckliche Beziehung stellen können, trieb mir die Tränen in die Augen. Mein Lieblingslied ist “ Manchmal möchte ich schon mit dir“….und das hätte ich auch tun sollen!

  2. Ich schaue mir die Kaisermania bewußt nicht an. Die Karriere begann in den 70er Jahren. Eigentlich könnte man bei der Veranstaltung musikalische Zeitgeschichte erwarten. Dem ist aber nicht so. Roland Kaiser musste seine ganzen großen Hits, besonders die der 70er und 80er Jahre ja unbedingt in neuen Versionen rausbringen. Für mich sind diese Lieder dadurch nicht mehr anhörbar. Es gibt immer die Möglichkeit Lieder der Vergangenheit neu aufzunehmen. Hier hat man es mit dem Neuen leider vollkomnen übertrieben. Man hat teilweise die Rhythmik geändert. Dadurch wird die Gesangslinie und auch die Melodielinie verändert. Vollkommen überflüssig. Zur Zeit höre ich wieder meine Metal und Hardrockhelden der 80er. Die haben im Vergleich mehr Melodien und Gesangslinien zu bieten als der ganze jetzige Schlager zusammen. Heute bei IWS mit Stefan Mross. Gibt es eigentlich noch ein Schlagerlied im Pop-Schlager oder auch im volkstümlichen Schlager welches mal ohne diese ewig nervenden Beats auskommt? Furchtbar und Grausam für die Ohren.

    1. Selber Schuld: Roland war und ist und wird es auch bleiben der KAISER unter den Schlagersängern. Er muĂź nicht mit sinnlosem Gehopse und „trendiger“ Kleidung auftreten oder wie diese Nena mit eigenartigen politischen Statements

  3. Es war wieder ein absoluter Genuss die Kaisermainia anzusehen. Ich war von Anfang an Roland Kaiser Fan und werde es auch immer bleiben. Roland mach noch lange weiter so!!!

  4. Es war einfach wunderschön und endlich sehr guten Texten und dabei noch in Deutsch ohne blöde Worten.
    Danke MDR,Dresden und voral Roland Kaiser
    Weiter so

  5. Es war ein absolut gelungener Auftakt, wenn auch alles bekannt ist/war, doch jeder Sänger oder jede Sängerin steht für ihren Stil und auch Rhythmus. Er hat seine Tiefe und seinen Ernst in seinen Liedern, wenn auch durch Beigabe anderer/neuer Beats, nie verloren. Er bleibt seiner Richtung immer treu. Weiter so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

ROSS ANTONY: Im September heiĂźt es wieder „ROSS ANTONY Show“ im MDR 2

Bild von Schlagerprofis.de

ROSS ANTONY: Sendetermin der 2. Ausgabe seiner Show steht fest

Den Termin sollten sich die Fans von ROSS ANTONY im Kalender anstreichen. Nachdem der quirlige Entertainer sich am 4. September bei STEFAN MROSS‘ „Immer wieder sonntags“ die Ehre gibt, wird seine Personalityshow am 24. September 2022 vom MDR ausgestrahlt. Bis auf MATZE KNOP sind noch keine weiteren Gäste bekannt.

Aufzeichnung am 15. September

Wie meine-schlagerwelt.de bereits am 1. August kommuniziert hat, wird die Show am 15. September in Erfurt aufgezeichnet. Wer mag, kann sich sogar als „Programmmacher“ beteiligen, dazu muss man aber sehr schnell sein: Die Bewerbungsfrist endet dafĂĽr nämlich am heutigen 15. August.

Pressetext

Schlagerstar und Entertainer Ross Antony begrüßt in der zweiten Ausgabe seiner Musikshow im Jahr 2022 bekannte Künstlerinnen und Künstler, tolle Musiker und Musikerinnen und natürlich auch Newcomer. Gemeinsam mit seinen Gästen möchte Ross Antony wieder einmal Lust auf viel Musik, Spiel und Spaß machen und natürlich darf dabei auch Stammgast Matze Knop nicht fehlen.

Quelle: MDR
Foto: © SWR/Andreas Braun/mediensegel

Folge uns:

ANDREA KIEWEL: Erstmals seit Mai wieder unter 17 Prozent Marktanteil mit Fernsehgarten 1

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA KIEWEL: Sportliche Konkurrenz drĂĽckt Marktanteil leicht

Das sportliche GroĂźevent „European Championships“ macht auch vor den sonntäglichen Musiksendungen nicht halt. „Immer wieder sonntags“ musste fĂĽr eine Woche pausieren, und ANDREA KIEWEL gegen das europäische Turnier senden – das hat sich – allerdings ĂĽberschaubar – auf die Quote ausgewirkt. Am Sonntag schauten diesmal immerhin 1,71 Mio. Zuschauer zu, was einem Marktanteil von 16,8 Prozent entspricht – eigentlich ein sehr ordentlicher Wert, läge die Messlatte in dieser Saison nicht so hoch. Immerhin gut 500.000 Zuschauer mehr zog der „Mallorca-Fernsehgarten„. Wir gehen davon aus, dass nach der Pause kommende Woche die Zahlen wieder nach oben gehen.

Quoten „Fernsehgarten“ 2022 im Überblick

  • 08.05.2022 – 1,54 Mio. (15,8 % Marktanteil)
  • 15.05.2022 – 1,73 Mio. (18,6 % Marktanteil)
  • 22.05.2022 – 1,66 Mio. (17,1 % Marktanteil)
  • 29.05.2022 – 2,28 Mio. (18,6 % Marktanteil)
  • 05.06.2022 – 1,76 Mio. (17,6 % Marktanteil)
  • 12.06.2022–  1,82 Mio. (19,2 % Marktanteil)
  • 12.06.2022–  1,82 Mio. (19,2 % Marktanteil)
  • 19.06.2022–  2,20 Mio. (20,6 % Marktanteil)
  • 03.07.2022–  1,96 Mio. (19,8 % Marktanteil)
  • 10.07.2022–  2,21 Mio. (19,8 % Marktanteil)
  • 17.07.2022–  1,87 Mio. (19,1 % Marktanteil)
  • 24.07.2022–  2,29 Mio. (21,1 % Marktanteil)
  • 31.07.2022–  2,25 Mio. (21,6 % Marktanteil)
  • 07.08.2022–  1,94 Mio. (19,2 % Marktanteil)
  • 14.08.2022–  1,71 Mio. (16,8 % Marktanteil)

Quelle: AGF / GfK
Foto: ZDF, Marcus Höhn

Folge uns: