MICHELLE Platz 3 bei Schlagern des Monats hinter BIANCA und HANSI HINTERSEER – kann das stimmen? 11

Bild von Schlagerprofis.de

MICHELLE: Ăśberragender Chartrun ohne Auswirkung auf die Liste „Schlager des Monats“

Wir haben uns ja schon öfter gewundert, wie die Top-50 der „Schlager des Monats“, die immerhin von der GfK ermittelt werden, zusammengewĂĽrfelt zustande kommen. Beim aktuellen Ranking kann man wirklich nur noch staunen. Bevor wir einen „Gedankenfehler“ machen, haben wir bei der GfK nachgefragt und allen Ernstes folgende Antwort bekommen:

Ermittlungszeitraum fĂĽr die „Schlager des Monats Juni“ war 27.05. – 23.06.2022. Wer in diesem Zeitraum zusammengerechnet am erfolgreichsten war bzw. sich am besten verkauft hat, landet am Ende auch auf Platz 1.

Schauen wir uns einfach mal ganz nüchtern die Juni-Chartruns hinsichtlich des genannten Zeitraums der ersten drei Plätze an:

  • MICHELLE 1-2-2-1 (Albumcharts 20-20-16-30)
  • HANSI HINTERSEER /-/-1-8 (Albumcharts /-/-4-81)
  • BIANCA /-1-OFF-15 (Albumcharts /-3/OFF/OFF)

MICHELLE war im Ermittlungszeitraum also 2-mal(!) auf Platz 1. HANSI HINTERSEER und BIANCA je 1-mal im Auswertungszeitraum.

BIANCA nur eine Woche in den Albumcharts

Mit anderen Worten ist Platz 1 der Juni-„Schlager des Monats“-Charts genau eine Woche in den offiziellen Albumcharts platziert gewesen und danach gar nicht mehr in der Liste „Album Top-100“ (genreĂĽbergreifend) gewesen (MICHELLE war im Zeitraum 4-mal in den Top-30 platziert). –  Eine Möglichkeit dieser merkwĂĽrdigen Abrechnung ist ganz einfach: BIANCA hatte ja zwei Alben im Zeitraum in den Charts. In der Woche ab dem 27. Mai stand „Wege des Glaubens auf Platz 2. Das ist aber ein anderer Tonträger als „Die Rosen der Madonna“. Vielleicht hat man diese beiden Alben ja „zusammengezählt“.

Auswertung nach Punktesystem

Noch mal zur Verdeutlichung: In den vier Wochen des Auswertungszeitraums war MICHELLE 2-mal auf Platz 1 und 2-mal auf Platz 2. BIANCA war 1-mal auf Platz 1 und 1-mal auf Platz 15. Nachdem sie auf „1“ war, ist sie komplett raus aus den Top-20 gefallen(!), um danach den 15. Platz zu holen. HANSI HINTERSEER ist auf „1“ eingestiegen und war in der Folgewoche auf Platz 8.

Wenn man die Charts nach Punkten auswertet (20 Punkte fĂĽr Platz 1, 19 Punkte fĂĽr Platz 2 etc.) ergibt sich folgendes Bild:

  • MICHELLE – „30 Jahre – das war’s noch nicht“: 78 Punkte
  • HANSI HINTERSEER – „Weil es dich gibt“: 33 Punkte
  • BIANCA – „Die Rosen der Madonna“: 26 Punkte

Hier allen Ernstes zu behaupten, BIANCAs Album „Die Rosen der Madonna“ habe sich im Juni erfolgreicher verkauft als MICHELLEs „30 Jahre – das war’s noch nicht“, finden wir vorsichtig gesagt sehr „gewagt“. Die älteren Mitmenschen werden sich erinnern, dass frĂĽher eins plus eins zwei waren. Wobei – die Aussage ist ja, dass siegt, „wer sich am besten verkauft“. Und vielleicht verkauft sich BIANCA ja mit ihrer zurĂĽckhaltenden Art aus GfK-Sicht besser als MICHELLE, die vielleicht das eine oder andere Tattoo zu viel hat? Das wäre wenigstens eine Erklärung fĂĽr Platz 1 von BIANCA, denn die Zahlen geben ihren 1. Platz beim besten Willen nicht her…

Foto: Daniela Jäntsch

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

11 Kommentare

  1. Michelle mĂĽsste hinter Bianca sein /Bianca an 1 Stelle dan Michelle an 2 Stelle sein

    1. Wenn man sich die Welt widdewidde wie sie mir gefällt macht, vielleicht. Mathematisch sieht das anders aus – dazu mĂĽsste man allerdings den Artikel lesen…

  2. Aber damit deuten Sie doch an die wĂĽrden die Zuschauer betrĂĽgen…was wäre denn das Motiv? Das kann ich mir doch nicht vorstellen…
    Also ich würde es allen vergönnen !
    Und es war doch auch Michelle die zu Gast war bei den „Schlagern des Monats“ … und nicht Bianca und auch nicht Hansi Hinterseer wenn ich mich nicht irre….

  3. Dazu muss man ja 10 Jahre Mathematik studiert haben. Wie furchtbar. Also ich lasse immer meine Ohren entscheiden.

  4. Wie viel verkaufte Einheiten stehen hinter der jeweiligen Platzierung?
    Welchen Stellenwert haben Streaming Ergebnisse?

    Gibt es nicht auch Wochen, in denen ein KĂĽnstler auf Platz 10 mehr CD’s & Co verkauft als ein Anderer in einer anderen Woche auf Platz 1?

    1. Das wäre THEORETISCH eine Erklärung. PRAKTISCH war BIANCA aber nicht auf Platz 1 im Gesamtranking, von daher sind exorbitant hohe Werte in der einen einzigen guten Platzierungswoche nicht wirklich anzunehmen… –

  5. Hat mich auch gewundert, dass Michelle nicht auf Platz 1 war. Plausibel ist die Berechnung der GfK fpr mich nicht. Da erscheint ihre Rechnung deutlich logischer.

    Martin W.

  6. Also ich finde diesen Beitrag unmöglich nur weil mal jemand anders endlich gewonnen hat ,soll da gleich nicht was stimmen unmöglich und ich finde es tausend mal super das Bianca gewonnen hat ,warum sollen immer die gleichen Künstler auf Platz 1 sein das ist so langweilig und auffallen

ROSS ANTONY: Im September heiĂźt es wieder „ROSS ANTONY Show“ im MDR 2

Bild von Schlagerprofis.de

ROSS ANTONY: Sendetermin der 2. Ausgabe seiner Show steht fest

Den Termin sollten sich die Fans von ROSS ANTONY im Kalender anstreichen. Nachdem der quirlige Entertainer sich am 4. September bei STEFAN MROSS‘ „Immer wieder sonntags“ die Ehre gibt, wird seine Personalityshow am 24. September 2022 vom MDR ausgestrahlt. Bis auf MATZE KNOP sind noch keine weiteren Gäste bekannt.

Aufzeichnung am 15. September

Wie meine-schlagerwelt.de bereits am 1. August kommuniziert hat, wird die Show am 15. September in Erfurt aufgezeichnet. Wer mag, kann sich sogar als „Programmmacher“ beteiligen, dazu muss man aber sehr schnell sein: Die Bewerbungsfrist endet dafĂĽr nämlich am heutigen 15. August.

Pressetext

Schlagerstar und Entertainer Ross Antony begrüßt in der zweiten Ausgabe seiner Musikshow im Jahr 2022 bekannte Künstlerinnen und Künstler, tolle Musiker und Musikerinnen und natürlich auch Newcomer. Gemeinsam mit seinen Gästen möchte Ross Antony wieder einmal Lust auf viel Musik, Spiel und Spaß machen und natürlich darf dabei auch Stammgast Matze Knop nicht fehlen.

Quelle: MDR
Foto: © SWR/Andreas Braun/mediensegel

Folge uns:

ANDREA KIEWEL: Erstmals seit Mai wieder unter 17 Prozent Marktanteil mit Fernsehgarten 1

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA KIEWEL: Sportliche Konkurrenz drĂĽckt Marktanteil leicht

Das sportliche GroĂźevent „European Championships“ macht auch vor den sonntäglichen Musiksendungen nicht halt. „Immer wieder sonntags“ musste fĂĽr eine Woche pausieren, und ANDREA KIEWEL gegen das europäische Turnier senden – das hat sich – allerdings ĂĽberschaubar – auf die Quote ausgewirkt. Am Sonntag schauten diesmal immerhin 1,71 Mio. Zuschauer zu, was einem Marktanteil von 16,8 Prozent entspricht – eigentlich ein sehr ordentlicher Wert, läge die Messlatte in dieser Saison nicht so hoch. Immerhin gut 500.000 Zuschauer mehr zog der „Mallorca-Fernsehgarten„. Wir gehen davon aus, dass nach der Pause kommende Woche die Zahlen wieder nach oben gehen.

Quoten „Fernsehgarten“ 2022 im Überblick

  • 08.05.2022 – 1,54 Mio. (15,8 % Marktanteil)
  • 15.05.2022 – 1,73 Mio. (18,6 % Marktanteil)
  • 22.05.2022 – 1,66 Mio. (17,1 % Marktanteil)
  • 29.05.2022 – 2,28 Mio. (18,6 % Marktanteil)
  • 05.06.2022 – 1,76 Mio. (17,6 % Marktanteil)
  • 12.06.2022–  1,82 Mio. (19,2 % Marktanteil)
  • 12.06.2022–  1,82 Mio. (19,2 % Marktanteil)
  • 19.06.2022–  2,20 Mio. (20,6 % Marktanteil)
  • 03.07.2022–  1,96 Mio. (19,8 % Marktanteil)
  • 10.07.2022–  2,21 Mio. (19,8 % Marktanteil)
  • 17.07.2022–  1,87 Mio. (19,1 % Marktanteil)
  • 24.07.2022–  2,29 Mio. (21,1 % Marktanteil)
  • 31.07.2022–  2,25 Mio. (21,6 % Marktanteil)
  • 07.08.2022–  1,94 Mio. (19,2 % Marktanteil)
  • 14.08.2022–  1,71 Mio. (16,8 % Marktanteil)

Quelle: AGF / GfK
Foto: ZDF, Marcus Höhn

Folge uns: