Vincent Gross: Portal Laut.de kürt „Möwengold“ zum „schlimmsten Album des Jahres 2018“ Kommentare deaktiviert für Vincent Gross: Portal Laut.de kürt „Möwengold“ zum „schlimmsten Album des Jahres 2018“

CD Cover Vincent Gross Möwengold

Wir von den Schlagerprofis „gratulieren“: Vincent Gross‘ Album „Möwengold“ wurde vom Portal laut.de zum „schlimmsten Album des Jahres“ gewählt. Warum das ein Grund zur Gratulation ist? Ironie? Nein, mitnichten: Im vergangenen Jahr wurde diese „Ehre“ Julia Engelmann zuteil Und deren „Poesiealbum“ hat durchaus Qualität. Mit anderen Worten hat das „Schlechtmachen“ von deutschsprachiger kommerzieller Musik bei laut.de System. Eigentlich (fast) jedes kommerziell erfolgreiche Schlageralbum bekommt von diesem Portal einen „Verriss“. Genau das ist ja der Grund, warum wir die Schlagerprofis in diesem Jahr eröffnet haben – wir finden es doof, wenn teils desaströse Fernsehshows deshalb „schön geschrieben werden“, weil man dann schön zur Aftershowparty pilgern kann – genau so finden wir es dumm, jedes kommerzielle Album einfach aus Prinzip zu zerreißen.

Okay – die Fakten sprechen nicht unbedingt für Vincent Gross. Trotz erheblicher TV-Promo hat es sein erstes Album nicht in die Top-100 geschafft, und das zweite Album war genau eine Woche in den Charts. Auch wenn es sich dabei um einen ansehnlichen 11. Platz gehandelt hat, der wohl dem System geschuldet ist (es gab eine schöne „teure“ Fanbox, die das Album nach oben katapultiert hat), ist das nicht unbedingt ein toller Erfolg. Diese einmalige Chartsplatzierung als Erfolg zu kommunizieren und zu werten, mag vielleicht nicht besonders geschickt sein – aber sei’s drum.

Man muss auch sehen, dass Vincent hart an seinem Erfolg arbeitet, sich sehr sympathisch für jeden Fan Zeit nimmt und Ratschläge annimmt. Seine Konzerte wurden – nach dem, was man bei Facebook so mitbekommt – durchaus positiv angenommen. Ob seine Musik zum Besten zählt, was 2018 veröffentlicht wurde, sei einmal dahingestellt. Aber einfach einen jungen Künstler zu diskreditieren, weil sich das gut macht und dem versnobten Anspruch des eigenen Portals entspricht – DAS kann es auch nicht sein.

Wobei – eigentlich- so hoffen wir – kann sich Vincent freuen. So etwas schafft Aufmerksamkeit. Jürgen Drews soll einmal gesagt haben: „Mir ist egal, was die Leute schreiben – Hauptsache, sie schreiben meinen Namen richtig“ – und genau das ist passiert .So gesehen kann Vincent sich entspannt zurücklehnen, zumal er sich mit Julia Engelmann nun wirklich in allerbester Gesellschaft befindet. Und dieser unbegründete Angriff hat auch den Vorteil, dass vielleicht sogar eigentlich nicht unbedingt erkennbare Sympathisanten sich vor ihn stellen, weil sie dieses Urteil unsinnig finden.

Was wir von den Schlagerprofis erfreulich finden, ist, dass laut.de offensichtlich zu Amigos-Fans zählt. Deren Album „110 Karat“ hat es einmal mehr an die Chartsspitze geschafft  – und findet sich NICHT zu den „Worst of 2018“ – im Gegensatz zu den Alben von z. B. Pur, Michelle, Andreas Gabalier und Heino – mit anderen Worten haben die Amigos in den Augen von laut.de mehr Anspruch als Pur. .Das ist doch ein schöner Erfolg für das seit Jahren erfolgreiche Duo, nun von laut.de auch mal positive Kritik zu bekommen – dazu gratulieren wir (leicht ironisch) von den Schlagerprofis natürlich sehr herzlich…

PS: Im Gegensatz zu laut.de verzichten wir auf Amazon-Verlinkungen mit dem Hinweis: „Wenn du über diesen Link etwas bei amazon.de bestellst, untersützt du laut.de mit ein paar Cent“ – WIR betreiben unser Portal unkommerziell. Die Liebe zum Schlager treibt uns an. Sicherlich würden wir auch Werbung schalten, wenn die Nachfrage da ist – aber immer unter dem Vorbehalt unabhängiger Berichterstattung…

PPS: Die CD-Rezension von Rick Krawetzke zu „Möwengold“ kann HIER nachgeleswen werden.

 

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

FANTASY: Auch MARTIN und FREDI veröffentlichen neues Weihnachtsalbum 1

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Wieder die Frage: Ja ist denn schon Weihnachten?

Alle Jahre wieder dürfen sich Fans auf schöne neue weihnachtliche Alben freuen. MARTIN und FREDI von FANTASY haben es nun auch getan. Mit „Weiße Weihnachten“ legen sie ein brandneues Weihnachtsalbum vor. 14 festliche Songs hat das Duo zusammengestellt und sorgt damit laut Plattenfirma für „die perfekte Dosis Weihnachtszauber“.

Die deutschen WHAM!?

Besonders interessant dürfte der Song „Letzte Weihnacht“ sein – vermutlich die deutsche Version von „Last Christmas“. Spannend ist das deshalb, weil damit endlich die deutsche Version von einem deutschen männlichen Duo gesungen wird und damit eine große Authentizität gegeben ist.

Auch als DVD erhältlich

Besonders schön für FANTASY-Fans: Das Album ist auch als DVD erhältlich:

Bild von Schlagerprofis.de

Tracklist

  1. Ich hab‘ den Schneemann geküsst
  2. Ich fahr‘ Weihnachten nach Hause
  3. Ich spiel‘ für dich den Weihnachtsmann
  4. Letzte Weihnacht
  5. Kling Glöckchen klingelingeling
  6. Weihnachten ist niemand gern allein
  7. It’s Christmas Everywhere
  8. Ihr Kinderlein kommet
  9. In der Weihnachtsbäckerei
  10. Fröhliche Weihnacht überall
  11. Der kleine Trommler
  12. Was machst du an Silvester
  13. Sretan Bozic Svakome
  14. Lulajze, Jezuniu

STEFAN MROSS & ANNA-CARINA WOITSCHACK legen ihr Album „Stark wie 2“ neu auf 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Nanu? Eine Geschenkauflage?

Es ist heutzutage nicht ungewöhnlich, wenn erfolgreiche Alben nach Erreichen eines bestimmten Status‘ wie GOLD oder gar PLATIN noch einmal neu aufgelegt werden. Wenn ein Album wie STEFAN MROSS‚ und ANNA-CARINA WOITSCHACKs „Stark wie 2“ aber trotz unglaublicher TV-Promotion gerade mal drei Wochen in den Charts war und von Edelmetall weit entfernt sein dürfte, ist es wohl eher ungewöhnlich, wenn man ihm eine Neuauflage „spendiert“. Da es aber vermutlich wieder diverse TV-Promotion-Termine dafür gibt und das Album genau eine Woche in den Top-20 war, hat man sich wohl zu diesem Schritt entschlossen – und siehe da. „Stark wie 2“ wird ab Mitte November (konkret 13.11.2020) in einer erweiterten Geschenk-Edition erhältlich sein.

Weihnachtslieder, Remixes und Hitmix

Der Bonus der Neuauflage sind u. a. ein paar Weihnachtslieder und ein „Hit-Medley“ benannter Hitmix. Wobei die Definition des Begriffs „Hit“ womöglich dehnbar ist..

Tracklist

  1. Stark wie 2 (JoJo Fox Mix)
  2. Paradies der Ewigkeit
  3. Ein Stück vom Himmel
  4. Die Liebe trägt uns himmelhoch (Up Where We Belong)
  5. Ich hab‘ noch nie so geliebt (Time Of My Life)
  6. Blaue Lagune
  7. Ich sag‘ einfach „ja“
  8. 1000 mal du und ich
  9. Lo Siento (Remix)
  10. Felicita
  11. Der allerbeste Mensch
  12. Die Liebe (Unplugged Version)
  13. Wenn nicht du, wer dann (Version 2020)
  14. Paradies der Ewigkeit (MICHAEL FISCHER Wedding Fox Remix)
  15. Weil ich dich lieb hab
  16. Blaue Lagune (Radio Edit) (Remix 2020)
  17. Wir wollen Frieden
  18. Little Drummer Boy
  19. Weiße Weihnacht
  20. Süßer die Glocken nie klingen
  21. Morgen Kinder wird’s was geben
  22. Hit-Medley