STEFAN MROSS und ANDREA KIEWEL: Überragende Quoten (Jahresbestwert) fĂźr „Immer wieder sonntags“ und „Fernsehgarten“ 2

Bild von Schlagerprofis.de

STEFAN MROSS: Zweite Ausgabe von „Immer wieder sonntags“ mit noch besseren Marktanteilen als Folge 1

Schon der Saisonstart von „Immer wieder sonntags“ lief gut, STEFAN MROSS kommunizierte gar den „besten Saisonstart“, den es je gegeben hat. Auf hohem Niveau konnten die Zahlen noch einmal gesteigert werden – und das trotz des kaiserlichen Wetters am gestrigen Sonntag. Erfreulich: In beiden Shows war Schlager Trumpf – offensichtlich gibt es immer noch ein breites Schlagerpublikum. 18,2 % Marktanteil sind jedenfalls ein bärenstarker Wert – wir gratulieren. 

Quoten „Immer wieder sonntags“ 2022 im Überblick

  • 12.06.2022 – 1,41 Mio. (17,5 % Marktanteil)
  • 19.06.2022 – 1,54 Mio. (18,2 % Marktanteil)

ANDREA KIEWEL: Jahresbestwert, erstmals Ăźber 20 % Marktanteil in dieser Saison

Mehr als 20 Prozent Marktanteil – das ist selbst fĂźr den „Fernsehgarten“ eine Seltenheit. Wenn aber ANDREA BERG, DIE AMIGOS und JÜRGEN DREWS „am Start“ sind, macht sich das offensichtlich auch in den Quoten bemerkbar – schĂśn, dass diese Werte insbesondere dann erreicht werden, wenn Schlagerstars zu Gast bei „KIWI“ sind. Über 2 Mio. Zuschauer – das ist schon ein sehr guter Wert – aber 20,6 % Marktanteil, das ist selbst fĂźr ANDREA KIEWEL sensationell gut – auch hier gratulieren wir herzlich zum großartigen Quotenerfolg. 

Quoten „Fernsehgarten“ 2022 im Überblick

  • 08.05.2022 – 1,54 Mio. (15,8 % Marktanteil)
  • 15.05.2022 – 1,73 Mio. (18,6 % Marktanteil)
  • 22.05.2022 – 1,66 Mio. (17,1 % Marktanteil)
  • 29.05.2022 – 2,28 Mio. (18,6 % Marktanteil)
  • 05.06.2022 – 1,76 Mio. (17,6 % Marktanteil)
  • 12.06.2022–  1,82 Mio. (19,2 % Marktanteil)
  • 12.06.2022–  1,82 Mio. (19,2 % Marktanteil)
  • 19.06.2022–  2,20 Mio. (20,6% Marktanteil)

Foto: Š SWR/Schneider-Press/W.Breiteneicher
Quelle Quoten: AGF / GfK

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

  1. In beiden Shows wird zuviel geredet, der Anteil an Musik sollte erhÜht werden, besonders bei Kiwi. Die Vorstellung von Elvers und Co. im FG dauerte zu lange. Typisch Quatschtante Andrea Kiewel. Und bei IWS stÜrt das Kochen. Kurios, das Stefan Mross heute nicht mehr alleine moderieren darf oder kann. Wenn ACW nicht mit Stefan Mross verheiratet wär hätte sie keine Aufmerksamkeit. Man kann also sagen, die Hochzeit hat sich fßr sie gelohnt.

    1. Bzgl. IWS und ACW sehe ich das ähnlich.
      Wenn man von „Vetternwirtschaft“ in den Medien bei der Familie Reim „spricht“, mĂźsste man das objektiv betrachtet auch bei IWS und ACW sprechen. Das wäre dann nichts anderes. Allerdings habe ich damit weniger Probleme. Warum soll ich denn als Eltern oder Ehemann meinen Kindern oder meiner Frau bei der Karriere nicht unterstĂźtzen? Das erwartet man eigentlich. Das hat auch ein Risiko, sowas kann auch nach hinten losgehen. DafĂźr gibt es genug Beispiele.

      Die Gesprächsanteile finde ich in der Sendung sehr wichtig. Man erfährt auch mal persÜnliches von den Kßnstern. Eben nicht nur die Musik. Das wäre zu oberflächlich. Die Musik kann ich mir streng genommen auch auf DVD, CD oder aus dem Netz downladen.

LUCAS CORDALIS in bester Gesellschaft: Schon wieder ist der Drittplatzierte im Dschungelcamp ein Schlagerstar 0

Bild von Schlagerprofis.de

LUCAS CORDALIS: Ehrenwerter Dritter Platz bei „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“

Es ist schon kurios: Der dritte Platz im Dschungelcamp ist recht oft fĂźr Schlagerstars reserviert. LUCAS CORDALIS hat damit heute Nacht zwar nicht wie Papa COSTA die Krone des DschungelkĂśnigs holen kĂśnnen (- dazu reicht dann doch nicht, „Sohn von…“ oder „Mann von…“ zu sein – mit Verlaub), aber auch der dritte Platz ist natĂźrlich ein sehr toller Erfolg. Spannend ist, dass (manchmal, wie bei DANIEL KÜBLBÖCK, im weitesten Sinnd) Schlagerstars sich sehr oft auf dem Bronze-Platz im Dschungelcamp platzieren. Wir erinnern uns: 

  • DANIEL KÜBLBÖCK (2004)
  • WILLI HERREN (2004)
  • BATA ILLIC (2008)
  • TINA YORK (2018)
  • PETER ORLOFF (2019)
  • LUCAS CORDALIS (2023)

Wenn man bedenkt, dass ein- bis zwei Schlagerstars pro Staffel dabei sind, ist das eine gute Quote, zumal mit COSTA CORDALIS, ROSS ANTONY und PRINCE DAMIEN zwei DschungelkĂśnige des Genres gestellt werden konnten und ISABEL VARELL auch immerhin Silber holen konnte. Insofern darf man hoffen, dass auch 2024 wieder der eine oder andere Schlagersänger dabei sein wird – wir lassen uns Ăźberraschen…

 

Folge uns:

FRANCINE JORDI: Single „Herzburnout“ kĂźndigt neues Album „Leben“ an 0

Bild von Schlagerprofis.de

FRANCINE JORDI: Premiere von „Herzburnout“ war bei Silvestershow

Auch wenn FRANCINE JORDI hin und wieder wie bei der Silvestershow als charmante Moderatorin in Erscheinung tritt, liegt ihr Fokus natĂźrlich auf ihrer Tätigkeit als Sängerin. Mit „Herzburnout“ legt sie nun eine neue Single vor, die 

Pressetext

Mit „Herzburnout“ präsentiert Francine Jordi die erste Single-Auskopplung aus ihrem brandneuen Studioalbum „Leben“, das im Frühjahr 2023 folgen wird. Nach dem die sympathische Schweizerin mit Ihrem letzten Album „Herzfarben“ bereits große Charterfolge feiern und in Ihrer Heimat sogar Platz 1 erreichen konnte folgt nun ein komplett neu produziertes Album. Mit „Herzburnout“ zeigt Francine Jordi erneut, dass sie genau weiss wie moderner Pop-Schlager klingen muss. Ein starker Groove, stilsichere 80’s Elemente und ein Thema das aktueller nicht sein könnte ergeben einen starken Ohrwurm der natürlich auch wieder extrem gut tanzbar ist.

Die TV Premiere feierte „Herzburnout“ in der Großen Silvestershow welche die Eurovisions-Sender ARD, ORF und SRF gemeinsam am 31.12. ausstrahlten. Bekanntlich moderiert Francine Jordi diese Sendung bereits seit einigen Jahren und feiert in diesem Jahr die Premiere mit dem „Bergdoktor“ Hans Sigl als Moderationspartner an ihrer Seite. Das neue Jahr wird für Francine Jordi also genauso spannend starten wie das alte endet und sie legt direkt mit einem musikalischen Ausrufezeichen los.

Auch im neuen Jahr 2023 wird sich der Superstar aus dem Berner Oberland sehr vielfältig präsentieren. So befindet sich neben der Albumproduktion auch die Arbeit an ihrem ersten Kochbuch in den finalen Zügen. Die Fans dürfen sich unter dem Titel „Francine Jordi’s Schweizer Küche: Schnell – traditionell“ auf ganz besondere familiäre Rezepte im modernen Gewandt freuen. Es bleibt wie immer spannend bei Francine Jordi und wir freuen uns schon auf die tollen neuen Songs in 2023.

Quelle: Heart Of Berlin via Adlmann Promotion

Folge uns: