MINH-KHAI PHAN-THI: FrĂŒher in ROLAND KAISER verliebt, aber enttĂ€uscht von LENNY KRAVITZ 13

Bild von Schlagerprofis.de

Minh-Khai Phan-Thi: ROLAND hui, LENNY KREVITZ pfui

FrĂŒher war MINH-KHAI PHAN-THI beim Musiksender VIVA als Moderatorin tĂ€tig. Es gab viele interessante Begegnungen. Eine davon war die mit LENNY KRAVITZ, den sie eigentlich verehrt hat und der sich als unangenehmer Interviewpartner herausgestellt hat. Das erzĂ€hlte sie in einem spannenden GesprĂ€ch dem Talkmaster GIOVANNI DI LORENZO, der mal wieder ein investigatives Interview gefĂŒhrt hat, indem er sie auf ihre vermeintliche Schlager-Vergangenheit angesprochen hatte. Die ĂŒberlegte, ob es in Richtung VIVA ginge – aber nein: MINH-KHAI bekannte, unsterblich in ROLAND KAISER verliebt gewesen zu sein. 

Nachdem sie den KAISER spĂ€ter getroffen habe, habe der augenzwinkernd gesagt, er hoffe, sie habe daran nicht zu großen Schaden genommen. Wir vermuten: Damals wie heute gibt es auch andere Fans, die unsterblich verliebt sind – aber sympathisch, dass sich MINH-KHAI zu ihrem Schwarm auch heute noch bekennt. 

Foto: ARD Degeto / Stefan Erhard 

Hinweis: In der ersten Form des Artikels wurde aufgrund einer Verwechslung ein falscher Name notiert. Korrektur ist erfolgt.

Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

13 Kommentare

  1. Entschuldigung, aber es ist mir unbegreiflich, wie es zu diesem Artikel und einer derartigen Verwechslung kommen konnte.
    So sehr das Interview gelobt wird und so interessant es auch gewesen ist – gefĂŒhrt wurde es mitnichten mit Mai Thi Nguyen-Kim. Die war nĂ€mlich nie bei VIVA tĂ€tig, sondern schon immer Wissenschaftlerin. Zu Gast war Minh-Khai Phan-Thi.
    Damit gerĂ€t das Lob fĂŒr das GesprĂ€ch ziemlich unglaubwĂŒrdig und zeigt, dass die PrioritĂ€ten in der Berichterstattung wohl eher woanders lagen.

  2. Ja, die Frau die bei 3 nach 9 eingeladen war und in Roland Kaiser verliebt war, war Frau Minh-Khai Phan-Thi!😀

    1. Hier ist ein Fehler passiert, dessen Korrektur wir hier angemerkt haben – der „Folgefehler“ basierte ja auf dem ursprĂŒnglichen Fehler. Daher haben wir die Korrektur der Berufsbezeichnung, die sich – wie wir dachten SONNENKLAR auf die Verwechslung bezogen hat – nicht noch einmal extra erwĂ€hnt. Nun sollte es aber „passen“.

      1. Mit „redaktioneller Anmerkung mach Korrektur“ meinen „wir“ aber nicht in den Kommentaren, sondern am Ende des Artikels. So, wie es in seriösen Medien ĂŒblich ist.

        1. Nachdem unterhalb des Artikels nun 3-mal auf das Versehen und die Korrektur hingewiesen worden ist, sollte das eigentlich reichen. Aber wenn es glĂŒckseligmachend ist, weisen wir auch im Artikel selber noch einmal drauf hin…

  3. Echt verrĂŒckt was jetzt auf Twitter los ist. Eine solche Verwechslung kann mal passieren, dass hat NICHTS mit Rassismus zu tun.
    Aufforderungen Herrn Immings Adresse zu veröffentlichen und ihm einen „Besuch abzustatten“ sind vollkommen unterirdisch. Wo leben wir hier eigentlich?

    Martin W.

    1. Das hat _eine_ Person geschrieben. Und dafĂŒr _null_ Likes erhalten. Die allermeisten machen sich einfach drĂŒber lustig.

  4. All diese skandal geile Leute die immer böses wittern und twittern haben spÀtestens morgen wieder ein neues Opfer!

BERNHARD BRINK: November-Ausgabe von „Schlager des Monats“ anders als sonst 0

Bild von Schlagerprofis.de

BERNHARD BRINK entfĂŒhrt die Schlagerfans hinter die Kulissen

Bei seiner vorletzten Moderation der „Schlager des Monats“, bei der auch wirklich SCHLAGER gespielt werden, entfĂŒhrt BERNHARD BRINK seine Fans einmal hinter die Kulissen, es wird daher auch nur einen Gast geben, nĂ€mlich die Siegerin des „Hits des Monats“, ROMY MAYER aus Österreich. Wer wissen möchte, was in der Regie der Sendung passiert, wie es im KostĂŒmfundus und in der Maske ausschaut, der darf sich auf die besondere Ausgabe der „Schlager des Monats“ am kommenden Freitag (09.12.2022) freuen. 

Bild von Schlagerprofis.de

Mit „Alles ist möglich“ setzte sich in Sachen „Hit des Monats“ diesmal die Niederösterreicherin ROMY MAYER durch, die sich charmant und eloquent mit BERNHARD BRINK unterhalten hat. Gerne prĂ€sentieren wir den Pressetext ihrer Sieger-Single: 

Pressetext

Romy Mayer mit „Alles ist möglich“ Hit des Monats beim MDR!

Die junge SĂ€ngerin ROMY MAYER aus Niederösterreich konnte sich beim Voting zum „Hit des Monats“ durchsetzen und ist am Freitag 9.12., 20:15 bei der TV-Sendung „Schlager des Monats“ im MDR mit Bernhard Brink dabei. – Die Freude ist riesig, ist es doch Romy Mayers erster Auftritt in einer großen Fernsehsendung! Die SĂ€ngerin und Schauspielerin ist schon seit ihrer Kindheit mit der BĂŒhne verbunden.

Romy Mayer wirkte in zahlreichen Theater- und Musicalproduktionen mit u.a. in dem Musical „Ab in den Wald“ (Leitung: Luzia Nistler). Neben ihrem Studium am Vienna Music Institut (GesangspĂ€dagogik und Konzertfach Gesang im Bereich Pop und Jazz) und am Kirchenkonservatorium St.Pölten (Lied, Messe und Oratorium) unterrichtet Romy Mayer in den Musikschulen Martinsberg, Ottenschlag und Gföhl als Gesangslehrerin.

Die vielseitige SĂ€ngerin ist zwar in vielen Bandprojekten involviert, aber ihr Herz schlĂ€gt fĂŒr den Popschlager. Ihre erste Single „Ich nenn es mal Liebe“ (Juli 2021) schaffte es auf Anhieb in die Radios und erntete großes Lob. Musik ist Romy Mayers grĂ¶ĂŸtes Lebenselexier. Sie liebt es, Menschen mit ihrer Stimme zu erreichen und zu berĂŒhren. Ihre freie Zeit verbringt sie mit ihrem Pferd Ginger, das auch im Musikvideo ihrer 2. Single „Einmal noch“ zu sehen ist.

„Alles ist möglich“ – so lautet das Motto der KĂŒnstlerin Romy Mayer – ein grooviger Popschlager, der grenzenlose Lebensfreude versprĂŒht!

Termine:
Mi 7. Dezember 18-18:30 „meet&greet“ Weihnachtsmarkt/Spittelberg beim Stand „musik ab hof“
Fr 9. Dezember 20:15 MDR in der TV-Sendung „Schlager des Monats“
Sa 17. Dezember 15:00 Weihnachtskonzert mit David Blabensteiner im Schloss Ottenstein

Quelle Pressetext: Stella Musica
Fotos: Daniela JĂ€ntsch – vielen Dank!

Folge uns:

BLÄCK FÖÖSS: Ihr sensationelles „50 +2 live vum Roncalliplatz“-Konzert erscheint am 16.12. als CD 0

Bild von Schlagerprofis.de

BLÄCK FÖÖSS: Hammerkonzert mit TOMMY ENGEL wird am 16.12. veröffentlicht

Nach dem einfach nur großartigen JubilĂ€umsalbum „5Ö“ zum 50. Geburtstag der BLÄCK FÖÖSS legt die legendĂ€re Band nun noch einmal nach. Pandemiebedingt musste das große JubilĂ€umskonzert in Köln verschoben werden. Gleich 3-mal sind die FÖÖSS im August in Köln aufgetreten – TV-Ausstrahlung im WDR inklusive. Zu hören gab es GĂ€nsehaut-Repertoire der Urgesteine aus fĂŒnf Dekaden. Ganz besonders emotional wurde es bei der „RĂŒckkehr“ des langjĂ€hrigen SĂ€ngers TOMMY ENGEL. GĂ€nsehaut, den Klassiker „Katrin“ mal wieder von ihm gesungen zu hören. 

Aber auch ansonsten war das Konzert beste Werbung fĂŒr LIVE gespielte Musik – schön, dass es dazu nun eine klasse Erinnerung gibt. Die Doppel-CD „50+2 live vum Roncalliplatz“ erscheint am 16.12.2022.

Bild von Schlagerprofis.de

Folge uns: