STEFAN MROSS: Heute startet „endlich“ die Immer wieder sonntags-Saison 2022 – mit MICHELLE, GIOVANNI ZARRELLA u. a. 5

Bild von Schlagerprofis.de

STEFAN MROSS: Prominent besetzte Gästeliste der ersten Saison-Sendung 2022

Nachdem Kollegin ANDREA KIEWEL bereits einige Wochen „auf Sendung“ ist, geht es nun auch fĂĽr STEFAN MROSS los – und zwar nicht mehr direkt aus dem Europapark Rust, sondern vom nahe gelegenen Wasserpark „Rulantica“, worĂĽber wir HIER als erstes Schlagerportal berichtet haben. Dass es bestimmte Ă„nderungen in der Show gibt, hat der Moderator in sozialen Medien stets vehement abgestritten – dann ist es vermutlich ein GerĂĽcht, dass auch die Erkennungsmelodie neu arrangiert wurde. Wir freuen uns demzufolge, wenn alles beim Alten bleibt, auf FRAU WĂ„BER, Holzwurm WILLI und auf andere charakteristische Einlagen. Aber nun erstmal zur heutigen Show. 

Schlagerprominenz bei erster Sendung

Im Vergleich zum Fernsehgarten hat STEFAN diesmal deutlich mehr Prominenz zu bieten, wenn man das so sagen darf. Mehrere Schlagerhochkaräter geben sich die Ehre, aber auch viel versprechender Nachwuchs hat sich angekündigt: 

  • MICHELLE
  • GIOVANNI ZARRELLA
  • TIM PETERS
  • HANSI HINTERSEER
  • ANITA & ALEXANDRA HOFMANN
  • DORFROCKER
  • LUNA KLEE
  • voXXclub

Auch wird wieder ein Sommerhitkönig gesucht – eventuell gibt es dazu noch ein interessantes Thema, dazu warten wir aber noch unsere bislang unbeantwortete Anfrage an die IWS-Redaktion ab. 

Foto: SWR, mediensegel.de

 

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

5 Kommentare

  1. Also erstmal sollte man froh sein, das es auf der BĂĽhne keine grauen Farben gibt. Die BĂĽhne sollte aber modifiziert werden. Diese drei einzelnen Teilbereiche wirken etwas zerstreut. AuĂźerdem gibt es keine Treppen mehr wo ein Auftritt von oben nach unten stattfinden kann. Tom Gaebel hat mal gesagt, daĂź die besten Auftritte eben von oben nach unten stattfinden. Dieser neuen BĂĽhne fehlt die Kompaktheit der alten. Was aber am meisteten stört sind diese Gestänge im oberen Bereich und die jeweiligen weiĂźen Seitenpfosten. Hier wäre eine grundlegende Ăśberarbeitung sehr sinnvoll. Im Artikel wird auch die mit neuem Sound versehene Titelmelodie kritisiert. Dem ist voll zuzustimmen. Das geht jetzt eher in Richtung Pop-Schlager. Wenn aber die Show selber genug KĂĽnstler mit Pop-Schlager bietet, sollte eben die Titelmelodie was anderes bieten. Die Macher der Sendung sollten hier einfach die alte Erkennungsmelodie beibehalten. Das macht die Sendung nicht schlechter, ganz im Gegenteil. In den folgenden Ausgaben muss die KamerafĂĽhrung verbessert werden. Beim Auftritt der Dorfrocker wurde zu nah rangezoomt und die Kameraschwenks waren zu hektisch. Das neue Prozedere fĂĽr den Sommerhitkönig ist sehr gut. Das Vorstellen aller Kandidaten gefällt, das Zufallsprinzip macht das ganze spannender. Eine echte Verbesserung. Man mag Michelle mögen oder nicht. Aber leider geht sie mit ihren guten Songs und Liedern der Vergangenheit um wie es Roland Kaiser seit 2017 mit seinen Klassikern macht. Alles vollkommen neu, nur noch Beats und moderne Arrangements. Ihren Songs geht damit jede Eigenständigkeit und ein Wiedererkennungswertverloren. Nächste Woche ist Beatrice Egli dabei. Mal sehen ob sie diese Auftritte wieder mit ihrer Band absolviert. Wenn nicht, bleibt die Frage: „Hat Sie ihre Band wie ein Esel im Galopp verloren?“ Wirklich ein Versäumniss der Schlagerbranche hier nicht mal genauer nachzufragen. Die Band fehlt ja schon seit dem Jahr 2019. Nachvollziehbar ist das ganze ĂĽberhaupt nicht.

    1. Die Bühnendeko ist noch nicht fertig geworden. Es fehlten noch Teile zum Bau der Dächer über die drei Pavillions. Dann sieht das sicherlich stimmiger aus, als die bloßen Streben zu sehen.

      1. Hallo Martin W,
        ja dazu wurde etwas gesagt. Aber warum muss man da mit Streben arbeiten? Wenn dann ein Dach darüber kommt hat das ganze etwas von Bushaltestellen. Was fehlt ist eine Treppe. Ich finde das diese Bühne sehr zur Diskussion anregt. Es gibt keinen Stil gegenüber der vorigen Bühne. Warum muss man auch etwas ändern wenn es vorher perfekt war? Noch was zur Änderung der Erkennungsmelodie. Die neue Musik passt nicht zur Melodie- und Gesangslinie. Werde mir die Show aber weiterhin ansehen. Aber da müssen noch unbedingt Nacharbeiten erfolgen. Auch der Couchbereich muss größer sein und zentraler.

  2. Stefan Mross ist übrigens der beste Moderator für dieses Format. Es gibt keinen besseren. Wenn es jemals zu einem Wechsel kommen würde wäre die Sendung für mich erledigt.

    1. Immer wieder sonntags
      Neues bühnenbild ist absolut nicht schön
      Schau mir diecsendung nicht mehr an

BERNHARD BRINK: November-Ausgabe von „Schlager des Monats“ anders als sonst 0

Bild von Schlagerprofis.de

BERNHARD BRINK entfĂĽhrt die Schlagerfans hinter die Kulissen

Bei seiner vorletzten Moderation der „Schlager des Monats“, bei der auch wirklich SCHLAGER gespielt werden, entfĂĽhrt BERNHARD BRINK seine Fans einmal hinter die Kulissen, es wird daher auch nur einen Gast geben, nämlich die Siegerin des „Hits des Monats“, ROMY MAYER aus Ă–sterreich. Wer wissen möchte, was in der Regie der Sendung passiert, wie es im KostĂĽmfundus und in der Maske ausschaut, der darf sich auf die besondere Ausgabe der „Schlager des Monats“ am kommenden Freitag (09.12.2022) freuen. 

Bild von Schlagerprofis.de

Mit „Alles ist möglich“ setzte sich in Sachen „Hit des Monats“ diesmal die Niederösterreicherin ROMY MAYER durch, die sich charmant und eloquent mit BERNHARD BRINK unterhalten hat. Gerne präsentieren wir den Pressetext ihrer Sieger-Single: 

Pressetext

Romy Mayer mit „Alles ist möglich“ Hit des Monats beim MDR!

Die junge Sängerin ROMY MAYER aus Niederösterreich konnte sich beim Voting zum „Hit des Monats“ durchsetzen und ist am Freitag 9.12., 20:15 bei der TV-Sendung „Schlager des Monats“ im MDR mit Bernhard Brink dabei. – Die Freude ist riesig, ist es doch Romy Mayers erster Auftritt in einer groĂźen Fernsehsendung! Die Sängerin und Schauspielerin ist schon seit ihrer Kindheit mit der BĂĽhne verbunden.

Romy Mayer wirkte in zahlreichen Theater- und Musicalproduktionen mit u.a. in dem Musical „Ab in den Wald“ (Leitung: Luzia Nistler). Neben ihrem Studium am Vienna Music Institut (Gesangspädagogik und Konzertfach Gesang im Bereich Pop und Jazz) und am Kirchenkonservatorium St.Pölten (Lied, Messe und Oratorium) unterrichtet Romy Mayer in den Musikschulen Martinsberg, Ottenschlag und Gföhl als Gesangslehrerin.

Die vielseitige Sängerin ist zwar in vielen Bandprojekten involviert, aber ihr Herz schlägt für den Popschlager. Ihre erste Single „Ich nenn es mal Liebe“ (Juli 2021) schaffte es auf Anhieb in die Radios und erntete großes Lob. Musik ist Romy Mayers größtes Lebenselexier. Sie liebt es, Menschen mit ihrer Stimme zu erreichen und zu berühren. Ihre freie Zeit verbringt sie mit ihrem Pferd Ginger, das auch im Musikvideo ihrer 2. Single „Einmal noch“ zu sehen ist.

„Alles ist möglich“ – so lautet das Motto der KĂĽnstlerin Romy Mayer – ein grooviger Popschlager, der grenzenlose Lebensfreude versprĂĽht!

Termine:
Mi 7. Dezember 18-18:30 „meet&greet“ Weihnachtsmarkt/Spittelberg beim Stand „musik ab hof“
Fr 9. Dezember 20:15 MDR in der TV-Sendung „Schlager des Monats“
Sa 17. Dezember 15:00 Weihnachtskonzert mit David Blabensteiner im Schloss Ottenstein

Quelle Pressetext: Stella Musica
Fotos: Daniela Jäntsch – vielen Dank!

Folge uns:

BLĂ„CK FĂ–Ă–SS: Ihr sensationelles „50 +2 live vum Roncalliplatz“-Konzert erscheint am 16.12. als CD 0

Bild von Schlagerprofis.de

BLÄCK FÖÖSS: Hammerkonzert mit TOMMY ENGEL wird am 16.12. veröffentlicht

Nach dem einfach nur groĂźartigen Jubiläumsalbum „5Ă–“ zum 50. Geburtstag der BLĂ„CK FĂ–Ă–SS legt die legendäre Band nun noch einmal nach. Pandemiebedingt musste das groĂźe Jubiläumskonzert in Köln verschoben werden. Gleich 3-mal sind die FĂ–Ă–SS im August in Köln aufgetreten – TV-Ausstrahlung im WDR inklusive. Zu hören gab es Gänsehaut-Repertoire der Urgesteine aus fĂĽnf Dekaden. Ganz besonders emotional wurde es bei der „RĂĽckkehr“ des langjährigen Sängers TOMMY ENGEL. Gänsehaut, den Klassiker „Katrin“ mal wieder von ihm gesungen zu hören. 

Aber auch ansonsten war das Konzert beste Werbung fĂĽr LIVE gespielte Musik – schön, dass es dazu nun eine klasse Erinnerung gibt. Die Doppel-CD „50+2 live vum Roncalliplatz“ erscheint am 16.12.2022.

Bild von Schlagerprofis.de

Folge uns: