Wolfgang Petry: BILD-Zeitung präsentiert sein neues Video – inklusive lustigem Zahlendreher… Kommentare deaktiviert fĂĽr Wolfgang Petry: BILD-Zeitung präsentiert sein neues Video – inklusive lustigem Zahlendreher…

Petry

Die BILD-Zeitung ist bekanntlich so etwas wie das Zentralorgan des deutschen Schlagers. Viele Stars kooperieren gerne mit der größten deutschen Tageszeitung – ganz offensichtlich auch Wolfgang Petry, dessen neues Album wohlwollend vom Blatt begleitet wird. Und so ist es dann auch die BILD-Zeitung, die Wolfgang Petrys neues Video „Geh mir aus den Augen“ präsentiert – ein Schlager ganz im besten Wolfgang-Petry-Stil, als wĂĽrde er sich nahtlos an die groĂźe Zeit des Schlagersuperstars anschlieĂźen (siehe HIER).

Etwas verwundert hat uns die Altersangabe bei der BILD-Zeitung – okay, auch Wolfgang Petry wird älter – aber 76 Jahre alt ist er noch nicht. Oder sollte er etwa stets mit seinem wahren alter geschummelt haben? Nein, Scherz beiseite – da gab es wohl einen Zahlendreher: „Wolle“ hat am 22. September seinen 67. Geburtstag gefeiert. (…wir vermuten, dass der Fehler kurzfristig behoben wird, um 01:50 Uhr war jedenfalls noch die Rede von „Wolfgang Petry (76, ‚Wahnsinn‘)“…)

Interessant ist, dass auch Wolfgang Petry im Video das praktiziert, was insbesondere beim Sensationshit „Warum hast du nicht nein gesagt“ (Roland Kaiser und Maite Kelly) funktioniert hat, dass nämlich die Handlung im Video von einem jungen Schauspieler bzw. genauer gesagt einem Instagram-Star gespielt wird.

Ăśbrigens – wer mehr ĂĽber Wolfgang Petry wissen möchte, kann sich in unserer Biografie-Rubrik umschauen. Bislang haben wir seinen Karrierebeginn (sieher HIER) und die 1980er Jahre (siehe HIER) beleuchtet.

Am Freitag erscheint „Wolles“ neues Album „Genau jetzt“, auf das wir uns nach den ersten HöreindrĂĽcken sehr freuen.

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

MATTHIAS REIM bleibt „Airplay-König“ – vor DJ HERZBEAT und CLAUDIA JUNG 2

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM: Seit 3 Wochen an der Spitze der Airplaycharts

Auch wenn er zwischenzeitlich erkrankt war und Konzerte bzw. Auftritt absagen musste, ist MATTHIAS REIM im Airplay, was Schlager angeht, das MaĂź aller Dinge. Sein „Bon Voyage“ hat es zum nunmehr dritten Mal in Folge geschafft, an die Spitze der Liste „National Konservativ Pop“ zu kommen – wir gratulieren herzlich.

DJ HERZBEAT und JOEY KELLY: Um einen Platz geklettert

Kurios: Während der Song „Wir sagen Dankeschön (40 Jahre DIE FLIPPERS)“ viral geht und DJ HERZBEAT den Hype wohl mit angestoĂźen hat – schlieĂźlich hat er schon im Februar seine Version des Songs herausgebracht, macht im Airplay ein anderer Song von sich reden: Diesmal sogar auf dem 2. Platz steht die deutsche Version von „Square Rooms“, „Herz Donner“.

CLAUDIA JUNG erfolgreichste Sängerin

Konsequent in den Top-3 der Airplay-Charts hält sich CLAUDIA JUNG mit ihrem Erfolgstitel „TĂĽr an TĂĽr“. Herzlichen GlĂĽckwunsch!

 

Folge uns:

RAMON ROSELLY: Auch die VĂ– seines dritten Albums wird verschoben – auf den 14.10.2022 1

Bild von Schlagerprofis.de

RAMON ROSELLY: Nanu!? VĂ–-Termin auf den 14.10.2022 verschoben

Das ist quasi ein Deja-Vu-Erlebnis fĂĽr RAMON ROSELLY. Was bei seinem Album „Lieblingsmomente“ passiert ist (siehe HIER), ist nun auch bei „Träume leben“ der Fall: Die VĂ– des Albums wird verschoben. Eigentlich sollte das Album am 22. Juli und damit einen Tag vor einer groĂźen SILBEREISEN-Show, deren Name vielleicht erst am Ausstrahlungstag bekanntgegeben wird, erscheinen. Da man sich hinsichtlich der Location der SILBEREISEN-Show umentschieden hat, ist durchaus möglich, dass auch die Gästeliste von der ursprĂĽnglichen Planung abweicht. Der VĂ–-Termin 14.10. statt 22. Juli deutet darauf hin, dass RAMON beim Schlagerbooom mitwirken darf. Deshalb „mĂĽssen“ die Fans – so hat es den Anschein – dann noch ein paar Monate länger warten.

Dass die Verschiebung damit zusammenhängt, dass RAMON sich nun auf seine FuĂźball-Karriere konzentrieren wird, dĂĽrfte eher unwahrscheinlich sein…

Kleiner Trost: Heute Abend ist RAMON im rbb zu sehen – bei der Ausstrahlung der „Schlagernacht des Jahres“.

Folge uns: