Wolfgang Petry: BILD-Zeitung präsentiert sein neues Video – inklusive lustigem Zahlendreher… Kommentare deaktiviert fĂĽr Wolfgang Petry: BILD-Zeitung präsentiert sein neues Video – inklusive lustigem Zahlendreher…

Petry

Die BILD-Zeitung ist bekanntlich so etwas wie das Zentralorgan des deutschen Schlagers. Viele Stars kooperieren gerne mit der größten deutschen Tageszeitung – ganz offensichtlich auch Wolfgang Petry, dessen neues Album wohlwollend vom Blatt begleitet wird. Und so ist es dann auch die BILD-Zeitung, die Wolfgang Petrys neues Video „Geh mir aus den Augen“ präsentiert – ein Schlager ganz im besten Wolfgang-Petry-Stil, als wĂĽrde er sich nahtlos an die groĂźe Zeit des Schlagersuperstars anschlieĂźen (siehe HIER).

Etwas verwundert hat uns die Altersangabe bei der BILD-Zeitung – okay, auch Wolfgang Petry wird älter – aber 76 Jahre alt ist er noch nicht. Oder sollte er etwa stets mit seinem wahren alter geschummelt haben? Nein, Scherz beiseite – da gab es wohl einen Zahlendreher: „Wolle“ hat am 22. September seinen 67. Geburtstag gefeiert. (…wir vermuten, dass der Fehler kurzfristig behoben wird, um 01:50 Uhr war jedenfalls noch die Rede von „Wolfgang Petry (76, ‚Wahnsinn‘)“…)

Interessant ist, dass auch Wolfgang Petry im Video das praktiziert, was insbesondere beim Sensationshit „Warum hast du nicht nein gesagt“ (Roland Kaiser und Maite Kelly) funktioniert hat, dass nämlich die Handlung im Video von einem jungen Schauspieler bzw. genauer gesagt einem Instagram-Star gespielt wird.

Ăśbrigens – wer mehr ĂĽber Wolfgang Petry wissen möchte, kann sich in unserer Biografie-Rubrik umschauen. Bislang haben wir seinen Karrierebeginn (sieher HIER) und die 1980er Jahre (siehe HIER) beleuchtet.

Am Freitag erscheint „Wolles“ neues Album „Genau jetzt“, auf das wir uns nach den ersten HöreindrĂĽcken sehr freuen.

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

HOWARD CARPENDALE und DIE SCHLAGERPILOTEN zu Gast bei BERNHARD BRINKs Schlager des Monats 1

Bild von Schlagerprofis.de

HOWARD CARPENDALE: Auch fĂĽr ihn TV-Promo fĂĽr sein Weihnachtsalbum

Während ROLAND KAISER sogar ein ganzes „Konzert“ mit seinem Album im Ersten geben durfte (Vollplayback, versteht sich), wird HOWARD CARPENDALEs Weihnachtsalbum im MDR-Programm „aufgewertet“. Auch HOWARD CARPENDALE bekommt demzufolge viel TV-Promo fĂĽr sein Weihnachtsalbum „Happy Christmas„. Viele seiner Lieder wird er bei der in Suhl aufgezeichneten neuen SILBEREISEN-Show „Das groĂźe Adventsfestsingen mit SILBEREISEN, CARPENDALE & Co“ interpretieren. Was es damit auf sich hat, hat HOWARD CARPENDALE nun in einem Facebookpost verraten: 

Am 10. Dezember singe ich dann fast das komplette Album im Fernsehen. Es wird schön.

Vorher macht HOWARD noch einen Abstecher zu BERNHARD BRINK und seinen „Schlagern des Monats“ – zu sehen am kommenden Freitag, 3. Dezember 2021.

SCHLAGERPILOTEN: FRANK CORDES schaute vorbei

In Pandemiezeiten ist es schwierig, Termine zu koordinieren. Deshalb war diesmal nur ein SCHLAGERPILOT bei BERNHARD BRINK zu Gast. Zu Jahresbeginn war das Trio noch bei den „Schlagercharts 2021“ komplett dabei – diesmal werden sie wĂĽrdig von FRANK CORDES vertreten. Grund zu feiern gibt es genug: Auf Anhieb ist das Weihnachtsalbum der SCHLAGERPILOTEN („Weihnachten das ganze Jahr“) in den Top-15 der Albumcharts vertreten. In der Liste „Schlagercharts“ finden sich die SCHLAGERPILOTEN derweil nicht, weil es ein Weihnachtsalbum ist. Das Schicksal teilen sie mit dem Kollegen ROLAND KAISER. 

Kurios: Wie die Kollegen von smago.de ermittelt haben, darf sich HELENE FISCHER ĂĽber eine Platzierung ihres Weihnachtsalbums auch in diesem Jahr freuen. „Weihnachten“ steht in der aktuellen Wochenliste auf Platz 5, während ROLAND KAISER und eben die SCHLAGERPILOTEN nicht platziert sind. Manchmal sollte man einfach mal mitdenken – die KĂĽnstler können fĂĽr diese MerkwĂĽrdigkeit nichts – und die Plattenfirmen scheinen solche Dinge dem Anschein nach nicht zu interessieren. 

TOM NIKLAS: Sieger „Hit des Monats“

Bild von Schlagerprofis.de

Gegen starke Konkurrenz hat sich TOM NIKLAS die Auszeichnung „Hit des Monats“ fĂĽr seinen Schlager „Einfach so“ geschnappt. Als Kind hieĂźen seine Idole u. a. ROLAND KAISER und WOLFGANG PETRY, deren Konzerte er regelmäßig besuchte. Nun steht er selber auf der BĂĽhne und steht BERNHARD BRINK Rede und Antwort.

„Schlager des Monats“ wird am 3. Dezember ab 20.15 Uhr vom MDR ausgestrahlt.

Folge uns:

BERNHARD BRINK: Auch auf das Schlagerjahr 2021 blickt er zurĂĽck mit den „Schlagercharts 2021“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

BERNHARD BRINK: MDR zeigt am 21.01.2022 seinen RĂĽckblick auf das Schlagerjahr 2021

An Schlager-Jahresrückblicken mangelt es im MDR nicht: 

  • Am 30.12.2021 präsentiert FLORIAN SILBEREISEN die „Schlager des Jahres 2021“ (erneut als Clipshow)
  • Am 15.01.2022 dĂĽrfen wir uns auf die „Schlagerchampions“ freuen (bestimmt wieder als „Live-Show“ angekĂĽndigt – uuuund:
  • Am 21.01.2022 präsentiert BERNHARD BRINK seinen inzwischen etablierten RĂĽckblick „Schlagercharts 2021“.

In den beiden vergangenen Jahren wurden die Schlager-Jahrescharts präsentiert. DarĂĽber hinaus wurden vier Schlager-Acts eingeladen – wir nehmen an, dass das auch in diesem Jahr wieder so ist, dazu gibt es aber noch keine Bestätigung. 

Nachdem die „Schlagercharts 2021“ noch am Neujahrstag ausgestrahlt wurden, mĂĽssen sich die Fans in diesem Jahr fĂĽr den RĂĽckblick auf 2021 noch etwas gedulden – die Sendung wird am 21. Januar ab 20.15 Uhr bis 21.45 Uhr gesendet. Sobald uns weitere Informationen vorliegen, werden wir zeitnah berichten. 

Foto: © MDR/fmp/Evelyn Sander

Folge uns: