PETER ALEXANDER: Vor genau 35 Jahren moderierte er die Eröffnung Austria Center Vienna 2

Bild von Schlagerprofis.de

PETER ALEXANDER: Eröffnung „SoirĂ©e in Wien“ mit groĂźer internationaler Beachtung

Genau 35 Jahre ist es heute her, dass am 17. Mai 1987 in Wien das Austria Center Vienna, das Kongresszentrum in Wien, mit der Show „SOirĂ©e in Wien“ eröffnet wurde. Dazu wurde die – so wurde es damals kommuniziert – die teuerste Fernsehsendung der Welt produziert. Die Show soll nicht weniger als 17 Millionen Schilling gekostet haben. Der damalige Unterhaltungschef des ORF, HARALD WINDISCH, war ĂĽberzeugt, dass das Geld gut angelegt war. PETER ALEXANDERs Frau HILDE schwärmte später von der Zusammenarbeit mit WINDISCH. – Weltstars gaben sich in der Show die Klinke in die Hand: 

  • JOSÉ CARRERAS (trat mit Stock auf, weil er beim Spazierengehen umgeknickt war)
  • UDO JĂśRGENS (hatte gerade seine „Deinetwegen“-Tour beendet und verbrachte anschlieĂźend die Tage in Wiener Wohnung)
  • GILBERT BECAUD
  • WIENER SYMPHONIKER
  • WIENER SĂ„NGERKNABEN
  • JERRY LEWIS
  • PLACIDO DOMINGO (Seine „Otello“-AuffĂĽhrung wurde eigens vorverlegt)

Ost-West-Aussöhnung: BARRY MANILOW singt im Duett mit 

Ebenfalls damals zu Gast war der US-Weltstar BARRY MANILOW, der eine tolle Idee hatte: Gemeinsam mit der Russin ALLA PUGATSHOWA sang er mit den WIENER SĂ„NGERKNABEN im Duett: „One Voice“. Der Hintergedanke ist beklemmend aktuell und leider derzeit in weite Ferne gerĂĽckt: Der Song stand fĂĽr die Ost-West-VerbrĂĽderung. Die Sendung soll in 32 Ländern ĂĽbertragen worden sein

Auch UDO JĂśRGENS hatte mit seiner Hymne an die Zukunft „Ihr von morgen“ einen zeitlosen Song beigesteuert. 

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

  1. Das waren noch Zeiten. An Peter Alexander sollten sich heute mal viele ein Beispiel nehmen. Er war nicht nur beliebt weil er einer der Besten war, sondern auch weil er sich rar machte gegenüber von einigen Künstlern der heutigen Zeit. Diese ständige Dauerberieselung von heute mit den immer gleichen Gesichtern und dem immer gleichen Songs in den immer gleichen Shows geht einen auf gut Deutsch gesagt auf den Sack. Dazu kommt die ständige Präsenz in den sozialen Medien.

    1. Da muß ich dir Recht geben.P.A.war ein Ass auf allen Show Gebieten .Ich war und bin immer noch ein großer Fan.Er hat alles richtig gemacht und so konnte er über 50 Jahre an der Spitze bleiben.Er ließ sich nicht verheizen,auch hat er zum richtigen Zeitpunkt aufgehört.daher wird er immer noch von so Vielen verehrt.

BERNHARD BRINK: November-Ausgabe von „Schlager des Monats“ anders als sonst 0

Bild von Schlagerprofis.de

BERNHARD BRINK entfĂĽhrt die Schlagerfans hinter die Kulissen

Bei seiner vorletzten Moderation der „Schlager des Monats“, bei der auch wirklich SCHLAGER gespielt werden, entfĂĽhrt BERNHARD BRINK seine Fans einmal hinter die Kulissen, es wird daher auch nur einen Gast geben, nämlich die Siegerin des „Hits des Monats“, ROMY MAYER aus Ă–sterreich. Wer wissen möchte, was in der Regie der Sendung passiert, wie es im KostĂĽmfundus und in der Maske ausschaut, der darf sich auf die besondere Ausgabe der „Schlager des Monats“ am kommenden Freitag (09.12.2022) freuen. 

Bild von Schlagerprofis.de

Mit „Alles ist möglich“ setzte sich in Sachen „Hit des Monats“ diesmal die Niederösterreicherin ROMY MAYER durch, die sich charmant und eloquent mit BERNHARD BRINK unterhalten hat. Gerne präsentieren wir den Pressetext ihrer Sieger-Single: 

Pressetext

Romy Mayer mit „Alles ist möglich“ Hit des Monats beim MDR!

Die junge Sängerin ROMY MAYER aus Niederösterreich konnte sich beim Voting zum „Hit des Monats“ durchsetzen und ist am Freitag 9.12., 20:15 bei der TV-Sendung „Schlager des Monats“ im MDR mit Bernhard Brink dabei. – Die Freude ist riesig, ist es doch Romy Mayers erster Auftritt in einer groĂźen Fernsehsendung! Die Sängerin und Schauspielerin ist schon seit ihrer Kindheit mit der BĂĽhne verbunden.

Romy Mayer wirkte in zahlreichen Theater- und Musicalproduktionen mit u.a. in dem Musical „Ab in den Wald“ (Leitung: Luzia Nistler). Neben ihrem Studium am Vienna Music Institut (Gesangspädagogik und Konzertfach Gesang im Bereich Pop und Jazz) und am Kirchenkonservatorium St.Pölten (Lied, Messe und Oratorium) unterrichtet Romy Mayer in den Musikschulen Martinsberg, Ottenschlag und Gföhl als Gesangslehrerin.

Die vielseitige Sängerin ist zwar in vielen Bandprojekten involviert, aber ihr Herz schlägt für den Popschlager. Ihre erste Single „Ich nenn es mal Liebe“ (Juli 2021) schaffte es auf Anhieb in die Radios und erntete großes Lob. Musik ist Romy Mayers größtes Lebenselexier. Sie liebt es, Menschen mit ihrer Stimme zu erreichen und zu berühren. Ihre freie Zeit verbringt sie mit ihrem Pferd Ginger, das auch im Musikvideo ihrer 2. Single „Einmal noch“ zu sehen ist.

„Alles ist möglich“ – so lautet das Motto der KĂĽnstlerin Romy Mayer – ein grooviger Popschlager, der grenzenlose Lebensfreude versprĂĽht!

Termine:
Mi 7. Dezember 18-18:30 „meet&greet“ Weihnachtsmarkt/Spittelberg beim Stand „musik ab hof“
Fr 9. Dezember 20:15 MDR in der TV-Sendung „Schlager des Monats“
Sa 17. Dezember 15:00 Weihnachtskonzert mit David Blabensteiner im Schloss Ottenstein

Quelle Pressetext: Stella Musica
Fotos: Daniela Jäntsch – vielen Dank!

Folge uns:

BLĂ„CK FĂ–Ă–SS: Ihr sensationelles „50 +2 live vum Roncalliplatz“-Konzert erscheint am 16.12. als CD 0

Bild von Schlagerprofis.de

BLÄCK FÖÖSS: Hammerkonzert mit TOMMY ENGEL wird am 16.12. veröffentlicht

Nach dem einfach nur groĂźartigen Jubiläumsalbum „5Ă–“ zum 50. Geburtstag der BLĂ„CK FĂ–Ă–SS legt die legendäre Band nun noch einmal nach. Pandemiebedingt musste das groĂźe Jubiläumskonzert in Köln verschoben werden. Gleich 3-mal sind die FĂ–Ă–SS im August in Köln aufgetreten – TV-Ausstrahlung im WDR inklusive. Zu hören gab es Gänsehaut-Repertoire der Urgesteine aus fĂĽnf Dekaden. Ganz besonders emotional wurde es bei der „RĂĽckkehr“ des langjährigen Sängers TOMMY ENGEL. Gänsehaut, den Klassiker „Katrin“ mal wieder von ihm gesungen zu hören. 

Aber auch ansonsten war das Konzert beste Werbung fĂĽr LIVE gespielte Musik – schön, dass es dazu nun eine klasse Erinnerung gibt. Die Doppel-CD „50+2 live vum Roncalliplatz“ erscheint am 16.12.2022.

Bild von Schlagerprofis.de

Folge uns: