MALIK HARRIS: Wahnsinn – auch er wurde Letzter beim ESC – 6 von 7 deutschen ESC-Beiträge Letzter oder Vorletzter 5

Bild von Schlagerprofis.de

MALIK HARRIS: Auch er wieder hoch verdienter Letzter beim ESC

Okay – beim ESC geht es nicht vornehmlich um Musik. Auch gestern hat natĂĽrlich nicht das beste Lied gewonnen, sondern es hat ein Land gewonnen. Deshalb haben wir HIER ja auch schon Stunden vor dem Wettbewerb der  Ukraine zum Sieg gratuliert. Und dem Land gönnen wir es auch von Herzen. Ob der Sieg aber dem Song geschuldet wird, wagen wir mal einfach zu bezweifeln. 

NDR blamiert sich fast „wie immer“ bis auf die Knochen…

Dass Deutschland schon wieder Letzter wurde – wohl JEDER andere wĂĽrde sich in Grund und Boden schämen – der NDR wird vermutlich wieder so tun, als hätte man ganz tolle Arbeit damit geleistet, Bewerber wie ESKIMO CALLBOY im Vorfeld auszusortieren. Mit Selbstkritik ist nicht zu rechnen, also werden auch 2023 wieder keine Schlager zur Vorauswahl zugelassen – und auch 2023 wird man einige gescheiterte Voice-Kandidaten gegen „Söhne von…“ antreten lassen. Und trotzdem erlauben wir uns, mal die „Erfolge“ des NDR zusammenzufassen: 

  • 2015 – ANN SOPHIE – Black Smoke – 27. von 27
  • 2016 – JAMIE LEE – Ghost – 26. von 26
  • 2017 – LEVINA – Perfect Life – 25. von 26
  • 2018 – MICHAEL SCHULTE – You Let Me Walk Alone – 4. von 26
  • 2019 – S!STERS – Sister – 25. von 26
  • 2021 – JENDRIK – I Don’t Feel Hate – 25. von 26
  • 2022 – MALIK HARRIS – Rockstars – 25. von 25

Zugegeben fehlt uns die Hoffnung, dass der NDR dazu gelernt hat, dazu hat man nun zu oft komplettes Desinteresse am ESC bewiesen und zurecht die Quittung dafĂĽr bekommen. Wir sind gespannt, mit welchem Act wir uns 2023 die nächste Klatsche abholen werden – immerhin wurden in den letzten Jahren keine Schlagerstars „verbrannt“ – wobei die sicherlich nicht so hochnotpeinliche Ergebnisse (abgesehen von 2018) geholt hätten…

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

5 Kommentare

  1. Man mag von dem Ergebnis halten was will, aber es wird endlich Zeit dies Veranstaltung vollkomnen umzuändern oder auch ggf. einzustellen. Es sollte einfach nur um die Musik gehen. Außerdem sollten alle Künstler in ihrer Heimatsprache singen. Man muss sich fragen, ob der letzte Platz auch etwas mit dem Zögern unseres Kanzlers in einer bestimnten Frage zu tun hat? Keiner weiss es.
    Es wäre interessant gewesen welchen Platz z.B. ein Roland Kaiser mit Maite Kelly 2013 oder 2014 mit Warum hast Du nicht nein gesagt geholt hätten. Das Problem ist aber auch, daß man die heutigen Künstler nicht mehr kennt. Die sind absolut fremd und es interessiert sich keiner für die. Deutschland sollte nicht mehr mitmachen wenn der ESC weiterläuft. Schon deshalb um den Künstlern die Peinlichkeit des letzten Platzes zu ersparen. Stattdessen sollte man in Deutschland endlich wieder einen neuen Musikpreis als Nachfolger für den Echo etablieren. Unsere beiden südlich Nachbarstaaten Österreich und die Schweiz haben eigene Preise. Deutschland bekommt das als wesentlich größerer Musikmarkt nicht gebacken. Deutschland ist eben in allen Bereichen auf den rasant absteigenden Ast.

  2. Rockstars ist im Moment auf #1 bei iTunes (#2 Kalush 0.6741), Spotify (gestern) #27 mit 185.813 Streams.

  3. Momentan #2 bei iTunes (#1 Kalush), #8 (!) bei Spotify mit 320.241 Streams (Kalush #9 mit 298.720).

    Weltweit:
    iTunes:
    #1 Luxembourg
    #2 Germany
    #20 Switzerland
    #21 Austria
    #25 Norway
    #25 Spain
    #31 United Kingdom
    #37 Sweden
    #42 Belgium
    #50 Netherlands
    #57 Switzerland
    #79 Italy
    #97 Australia
    #98 France

    Spotify:
    #8 Germany
    #12 Estonia
    #20 Lithuania
    #28 Iceland
    #45 Austria
    #48 Sweden
    #51 Finland
    #53 Switzerland
    #60 Norway
    #71 Latvia
    #103 Belgium
    #120 Netherlands
    #149 Spain

    Bei den Platzierungen fragt man sich dann schon, weshalb es der letzte Platz wurde? Es war fĂĽr den ESC sicherlich kein Top-5-Song, vielleicht auch kein Top-10-Song, aber der schlechteste Titel war es definitiv nicht, was zumindest die votenden Zuschauer auch so gesehen haben, da gab es einige Songs mit weniger Punkten vom Publikum.
    Dazu das Problem, dass halt nur 10 von 25 Songs Punkte bekommen, das sollte man mal ändern. Außerdem wäre es ja mal interesant, wie das Ergebnis aussehen würde, wenn keiner wüsste, welcher Song aus welchem Land kommt.

  4. „Rockstars“ auf #8 in den Midweeks bestplatzierter ESC-Song!
    „Stefania“ (Kalush) #24 – sonst kein weiterer (wenn ich nix ĂĽbersehen habe, Maneskin natĂĽrlich auĂźer Konkurrenz)!

UDO JĂśRGENS: Heute wäre er 88 Jahre alt geworden – unerreicht bis heute 0

Bild von Schlagerprofis.de

UDO JĂśRGENS: Er fehlt

KĂĽnstler wie UDO JĂśRGENS gibt es heute nicht mehr – mit ROLAND KAISER und HOWARD CARPENDALE gibt es zwar noch zwei Vertreter der „Unterhaltung mit Haltung“, dahinter wird es aber wirklich eng. FĂĽr uns ist UDO JĂśRGENS bis heute einmalig, absolut unerreicht. Die groĂźe philosophische Tiefe seiner Texte und die lyrische Schönheit der von ihm gewählten Worte gepaart mit seinen anspruchsvollen, komplexen Kompositionen waren nur ein Teil seines Schaffens – er konnte genau so gut Stimmung machen und sorgte fĂĽr Evergreens, die bis heute ĂĽberaus beliebt sind. Besser als ein österreichischer Artikel der Wiener Zeitung, der HIER abgedruckt wurde, können wir es nicht ausdrĂĽcken. 

Hier ein Text von WALTER BRANDIN fĂĽr UDO JĂśRGENS getexteter Song aus dem Jahr 1968:

 

Ich glaube, dass man nichts vom Krieg mehr wüsste, 
wenn wer ihn will, ihn auch am meisten spürt. 
Ich glaube, diese Welt müsste groß genug, weit genug, reich genug für uns alle sein. 

Auch dieses Lied aus dem Album „Udo 71“ ist aktueller denn je: 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Danke, UDO, dass es dich gab. Du fehlst!

Foto: Sony Music, Dominik Beckmann

 

Folge uns:

KERSTIN OTT: Der Vorverkauf zu ihrer Best OTT-Tour 2023/24 startet am 05.10. 0

Bild von Schlagerprofis.de

KERSTIN OTT: Sie geht auf groĂźe Deutschland-Tour

Im November 2023 geht es los: KERSTIN OTT präsentiert zu ihrem Album „Best OTT“ eine groĂźe Tournee, die am 16.11.2023 in Zwickau starten wird. Der Presale startet am 5. Oktober bei Eventim Germany. Wir drĂĽcken in schwierigen Zeiten die Daumen fĂĽr einen guten Vorverkauf. 

Pressetext

Mit „Die immer lacht“ wurde Kerstin Ott zur Künstlerin der Rekorde, die Millionen von Fans begeistert, über 200 Millionen Views bei YouTube hat und mit Gold, Multiplatin und dem höchstmöglichen Diamant-Award ausgezeichnet wurde. Nun blickt sie mit ihrem im Oktober erscheinenden „Best Ott“-Album auf ihre so unwahrscheinliche wie faszinierende Karriere zurück und wird auch auf der dazugehörigen Tournee ihre Fans begeistern!

Tourplan

  • 16.11.2023- Zwickau, Stadthalle
  • 17.11.2023 – Leipzig, QUARTERBACK Immobilien Arena
  • 19.11.2023 – Wien, Stadthalle F Wien
  • 20.11.2023 – Kempten, bigBOX Allgäu
  • 21.11.2023 – NĂĽrnberg, Meistersingerhalle
  • 23.11.2023 – Erfurt, Messe
  • 24.11.2023 – Frankfurt, Jahrhunderthalle
  • 25.11.2023 – Stuttgart, Porsche Arena
  • 26.11.2023 – Köln, LANXESS Arena
  • 28.11.2023 – Bielefeld, Stadthalle
  • 29.11.2023 – Flensburg, FLENS-Arena
  • 01.12.2023 – Schwerin, Sport-und Kongresshalle
  • 02.12.2023 – Berlin, Mercedes-Benz Arena
  • 03.12.2023 – Hamburg, Barclays Arena
  • 19.02.2024 – Chemnitz, Stadthalle
  • 20.02.2024 – Dresden, Messe
  • 21.02.2024 – Cottbus, Stadthalle
  • 23.02.2024 – Regensburg, Donau Arena
  • 24.02.2024 – ZĂĽrich, Kongresshaus
  • 25.02.2024 – Trier, Arena
  • 27.02.2024 – Krefeld, YAYLA Arena
  • 29.02.2024 – Rostock, Stadthalle
  • 01.03.2024 – Magdeburg, GETEC-Arena
  • 02.03.2024 – Oberhausen, Rudolf-Weber-Arena
  • 03.03.2024 – Kiel, Wunderino Arena
  • 05.03.2024 – Neubrandenburg, Jahnsportforum
  • 06.03.2024 – Hannover, Swiss Life Hall
  • 07.03.2024 – MĂĽnster, Messe und Congress Centrum Halle MĂĽnsterland
  • 08.03.2024 – Braunschweig, Volkswagenhalle
  • 09.03.2024 – Oldenburg, kleine EWE Arena

Quelle Pressetext, Tourplan und Plakat: SEMMEL

Folge uns: