VINCENT GROSS: Auch die VÖ des neuen Albums wird schon wieder um Monate verschoben 0

Bild von Schlagerprofis.de

VINCENT GROSS: Ganz so „Frei“ scheint er doch nicht zu sein

Der arme VINCENT GROSS kann einem bezĂŒglich der VÖ-Politik seiner Plattenfirma schon etwas leid tun. Als sein drittes Album auf den Markt kam, musste er unglaubliche Verzögerungen hinsichtlich des VÖ-Termins hinnehmen und bat in der Pandemit seine Fans mit folgenden Worten um VerstĂ€ndnis: 

„Ich kann und will mein 3. Baby nicht in eine Welt setzen ohne richtige CD-Taufe, ohne Autogrammstunden, ohne Auftritte, ohne Euch! FĂŒr das habe ich zu viel Zeit, MĂŒhe und Herzblut in dieses Album gesteckt und ich will, dass wenn es soweit ist, Ihr auch hautnah mit dabei sein könnt.“

Erneut erscheint Album Monate spÀter

Am 24. Juli 2020 sollte das dritte Album von VINCENT erscheinen, das wurde dann auf den 8. Januar 2021 verschoben und schließlich auf den 29. Januar 2021 gelegt. Dass diese VÖ-Termine eng an Promotion-Termine geknĂŒpft sind, versteht sich von selbst – so gesehen wĂ€re manchmal wĂŒnschenswert, einfach die Wahrheit ĂŒber die – sorry – wenig fan-freundlichen Verschiebungen ĂŒber lĂ€ngere ZeitrĂ€ume zu sagen, wobei das vermutlich vertragsrechtlich nicht möglich ist. Wie dem auch sei, hat es den armen VINCENT schon wieder erwischt. 

Auch wenn auf seiner offiziellen Homepage noch die Rede vom VÖ-Datum 05.08.2022 fĂŒr das Album „Frei“ ist (siehe HIER – wobei natĂŒrlich möglich ist, dass nach unserem Artikel ein Update kommt), hat die Plattenfirma bereits ein neues VÖ-Datum kommuniziert – aktuell soll das neue VINCENT-GROSS-Album am 7. Oktober – also ĂŒber zwei Monate als ursprĂŒnglich kommuniziert – erscheinen.

Man darf gespannt sein, ob auch bei diesem Album das Ende der Fahnenstange erreicht ist, oder erneut eine Verschiebung in Frage kommen wird…

Pressetext Single „Frei“

Die immense Bedeutung von Freiheit, die Vincent Gross schon mit dieser programmatischen Titelsingle unterstreicht, sei ihm erst in der Ausnahmesituation der letzten 24 Monaten richtig klar geworden: „Bis vor zwei Jahren habe ich mich absolut frei gefĂŒhlt. Freiheit war fĂŒr mich selbstverstĂ€ndlich. Doch eine Pandemie und die aktuelle weltpolitische Lage zeigen mir, wie fragil, zentral und kostbar die Freiheit ist“, so Vincent ĂŒber seine neue Single „FREI“.

Sein eingĂ€ngiger Soundtrack dazu klingt euphorisch und euphorisierend: „Ich kann den Aufbruch sehen“, singt der 25-JĂ€hrige ĂŒber dem eingĂ€ngig-tanzbaren Arrangement von Producer Benjamin BrĂŒmmer, der die Aufbruchsstimmung in ein explosiv-verspieltes Mix aus Popschlager und Dance ĂŒbersetzt hat. Endlich darf er wieder abheben, sich wieder frei entfalten – und vor allem weiß er jetzt, wie unglaublich kostbar diese Freiheit ist: „Ich hab mir FlĂŒgel gebaut/hör auf meinen Bauch“.

„Der Song ‘FREI’ reflektiert meinen Traum. FreiheitsgefĂŒhle zu zelebrieren und auszubrechen. Wenn’s auch nur fĂŒr kurze Zeit in der bitterkalten Nacht ist. So trĂ€umt und lebt sich Freiheit.“ – Vincent Gross

Im Refrain bringt Vincent Gross dann das KerngefĂŒhl seines neuen Studioalbums auf den Punkt, wenn er singt, „Ich fĂŒhl mich so frei, unendlich frei“. Zwischen lĂ€ssigen Sunshine-Vibes und Dancepop-Hooks geht’s dem jungen Schweizer ums Ausbrechen, ums Abheben, um Platz fĂŒr mehr Farbe und mehr Lebensfreude: „Die Welt ist nicht schwarz-weiß, das ist zu leicht!“

Die neue Single und auch das dazugehörige Album sind sein persönlicher Soundtrack zum Neustart: „FREI“ – das ist fĂŒr Vincent Gross ein Synonym fĂŒr GlĂŒck und gelebte IndividualitĂ€t. „Dein ganzer Körper fĂŒhlt sich unbeschwert an, eigentlich könntest du direkt abheben und losfliegen“, sagt er ĂŒber die Stoßrichtung und den Titel, mit dem er all das meint, was diese Unbeschwertheit auslöst. Erst die massiven EinschrĂ€nkungen der letzten zwei Jahre hĂ€tten ihm klargemacht, wie wichtig unsere Freiheit ist – weshalb er jetzt musikalisch umso unbeschwerter klingt.

Mit viel „RĂŒckenwind“ gestartet – so hieß sein DebĂŒtalbum im Jahr 2017 –, steht der Name Vincent Gross seit ĂŒber fĂŒnf Jahren fĂŒr frischen, zeitgenössischen Popschlager-Sound und vertonte Lebensfreude. Nachdem sein Hit-Album „Möwengold“ 2018 direkt auf Platz 11 der Offiziellen Deutschen Charts gelandet war (Schweiz #2!), vertonte Vincent seine Lebenslust zuletzt auf dem erfolgreichen VorgĂ€nger „Hautnah“, der Anfang 2021 auch die deutschen Top-10 aufmischte (#7!) – um in der Heimat sogar auf die #1 zu gehen.

Nach wie vor auf der Schnittstelle zwischen Schlager, Contemporary Pop und Dance unterwegs, setzt er fĂŒr sein am 07. Oktober 2022 erscheinendes Album „Frei“  auf absolute Unbeschwertheit.

Quelle Pressetext: TELAMO

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

MICHELLE: Top-5 knapp verfehlt, CALIMEROS Top-3 3

Bild von Schlagerprofis.de

MICHELLE: Ihr JubilÀums-Album landet auf Platz 6 in den Charts

Zufall oder nicht -zum vierten Mal steigt MICHELLE mit einem ihrer Alben auf Platz 6 ein – mit „30 Jahre – das war’s… noch nicht“ hat sie also locker die Top-10 geknackt, was durchaus ein schöner Erfolg ist. Wie wichtig heutzutage aber auch Fanboxen und ggf. Vinylauflagen sind, zeigen die CALIMEROS – die Schweizer haben es sogar in die Top-3 der Charts geschafft – und das mit, das muss man schon zugeben, deutlich weniger Promotion im Vorfeld.

Weitere TV-Auftritte folgen

Nun ist andrerseits vielleicht bei der „Wer Liebe lebt“-SĂ€ngerin noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht – einige Auftritte wie die im Riverboat oder Fernsehgarten stehen ja noch an. Wir drĂŒcken die Daumen fĂŒr einen guten „Chartrun“ und gratulieren den CALIMEROS und MICHELLE zu tollen Chartnotizen.

Quelle: offiziellecharts.de / GfK

 

Folge uns:

PETER MAFFAY: Steht fĂŒr einige seiner Tabaluga-Alben ein weiterer Gold- und Platinregen an? 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

PETER MAFFAY: Laut Wikipedia neue Edelmetall-Awards zu erwarten

Ganz aktuell macht PETER MAFFAY als neuer Juror bei „The Voice Of Germany“ von sich reden. Der absolute Rekord-Inhaber der Albumcharts (niemand stand so oft auf Platz 1 der offiziellen deutschen Albumcharts wie MAFFAY) scheint aber auch anderweitig eine Erfolgsgeschichte fortzuschreiben. Diesmal geht es um die legendĂ€ren Tabaluga-Alben. Anscheinend steht da ein Edelmetallregen an. Momentan können zumindest wir nicht auf die offizielle BVMI-Datenbank zugreifen, allerdings scheint sich da etwas zu tun. Folgende Alben dĂŒrften laut Wikipedia neu Edelmetall-dekoriert werden: 

  • Tabaluga oder die Reise zur Vernunft (neu: Doppelplatin (1 Mio. Einheiten(!!!)), alt: 3-fach Gold)
  • Tabaluga und das leuchtende Schweigen (neu: 3-fach Gold (750.000 Einheiten), alt: Platin (500.000 Einheiten))
  • Tabaluga und das verschenkte GlĂŒck (neu: 3-fach Gold (300.000 Einheiten))
  • Tabaluga – Es lebe die Freundschaft (neu: 3-fach Gold (300.000 Einheiten), alt: Platin (200.000 Einheiten)

Teils nach Jahrzehnten neues Edelmetall

Sofern die Wikipedia-Angaben (Stand 19. Mai 2022) stimmen (davon gehen wir aus, denn wir haben das auch in der offiziellen Datenbank vor einigen Tagen gesehen, allerdings wurden die Angaben anscheinend wieder gelöscht), darf sich PETER MAFFAY ĂŒber großartiges Edelmetall freuen. Das zweite Tabaluga-Album wurde bereits zwei Wochen nach VÖ mit Gold dekoriert. Platin gab es dann einen Tag vor der Tour in die damalige DDR (so lange ist das schon her) aus den HĂ€nden von THOMAS M. STEIN – und nun, ca. 36 Jahre nach VÖ, scheint 3-fach Gold anzustehen – also kurz- und langfristig ein toller Erfolg.

Das erste Album hat mit Doppelplatin sogar die Millionen-Schallmauer ĂŒberschritten (damals lagen die Messlatten fĂŒr Edelmetall noch höher). Wir finden: Ehre, wem Ehre gebĂŒhrt – wir sind gespannt, ob demnĂ€chst auch eine offizielle Mitteilung dazu kommen wird oder eine offizielle Verleihung der Awards erfolgen wird – vorausgesetzt, die Angaben bei Wikipedia sind zutreffend (, wovon wir wie gesagt ausgehen).

Folge uns: