Ben Zucker: Sein Konzertmitschnitt wird auszugsweise vom MDR ausgestrahlt Kommentare deaktiviert fĂĽr Ben Zucker: Sein Konzertmitschnitt wird auszugsweise vom MDR ausgestrahlt

Zucker

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Wie wir bei den Schlagerprofis berichtet haben, veröffentlicht Ben Zucker am 7. Dezember sein erstes Live-Album (siehe HIER). Etwas ĂĽberrascht hatte uns der VĂ–-Termin, weil Ben am 1. Dezember bekanntlich bei Florian Silbereisens Adventsfest der 100.000 Lichter teilnimmt – da hätte sich theoretisch auch der 30. November als Datum der Veröffentlichung angeboten.

Nun wissen wir, wie sich der 7. Dezember erklären dĂĽrfte: Einen Tag später, am 8. Dezember, strahlt der MDR „Das Konzert: Ben Zucker“ aus. Wir von den Schlagerprofis freuen uns auf eine knappe Stunde Livemusik, weil Ben unseres Erachtens live viel besser zeigen kann als bei den Vollplaybackauftritten.

Hier der Pressetext des MDR zur Sendung:

Er ist DIE STIMME Deutschlands – Ben Zucker! Gleich mit seiner DebĂĽtsingle „Na Und?!“ hat Ben Zucker die Herzen des Publikums im Sturm erobert – und fĂĽr eine kleine Sensation gesorgt: Noch während der TV-Premiere, Bens allerersten TV-Auftritt im deutschen Fernsehen, schoss der Song innerhalb von wenigen Minuten auf Platz 21 in die iTunes-Charts und mischte schlagartig die Streaming-Charts auf! Seine rau-warme Stimme kriegt man einfach nicht mehr aus dem Kopf. Ein perfekter Start fĂĽr den 33-Jährigen.

Ben Zucker überzeugte vom ersten Moment seiner Karriere an das Publikum und löste seitdem einen wahren Hype um seine Person aus. Seine Konzerte sind mittlerweile rasend schnell ausverkauft. Seine Geschichten sind mitten aus dem Leben, handeln von Beziehungen, aber auch Trennungen, von Familienbindungen, Freundschaften und der Heimat. Die Mischung aus Rock und Pop-Elementen, gepaart mit seiner außergewöhnlichen Stimme und mitreißenden Texten ist erfrischend direkt und berührend zugleich.

In Berlin hat der charismatische Sänger seine Heimat, sein Herz und seine Homebase. Aufgewachsen ist er im Osten der Stadt, im heutigen Stadtteil Mitte. Kurz vor der Öffnung der Mauer floh die Familie in den Westen. Später kehrten sie zurück nach Berlin und lebten zunächst in einem besetzten Haus.

FĂĽr Ben wurde die Musik schnell zum Mittelpunkt. Mit 14 Jahren begann er mit Hilfe seines Vaters, einem groĂźen Neil Young-Fan, Gitarre zu spielen, coverte zunächst Grunge und Rocksongs auf Englisch, bevor er seine erste Band grĂĽndete und schlieĂźlich begann auf Deutsch zu singen. „Ich wollte meine Gedanken so in Songs erzählen, dass jeder sie direkt versteht. Das stand fĂĽr mich von Anfang an gar nicht zur Debatte.“ Die rauchig-kratzige Hammerstimme war schon immer da, wurde durch das viele Proben noch stärker und entstand tatsächlich „Ohne Whiskey, Zigaretten und Heiserkeit“.

Sie sehen eine Konzertaufzeichnung aus der „GroĂźen Freiheit 36“ in Hamburg.

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

MATTHIAS REIM bleibt „Airplay-König“ – vor DJ HERZBEAT und CLAUDIA JUNG 2

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM: Seit 3 Wochen an der Spitze der Airplaycharts

Auch wenn er zwischenzeitlich erkrankt war und Konzerte bzw. Auftritt absagen musste, ist MATTHIAS REIM im Airplay, was Schlager angeht, das MaĂź aller Dinge. Sein „Bon Voyage“ hat es zum nunmehr dritten Mal in Folge geschafft, an die Spitze der Liste „National Konservativ Pop“ zu kommen – wir gratulieren herzlich.

DJ HERZBEAT und JOEY KELLY: Um einen Platz geklettert

Kurios: Während der Song „Wir sagen Dankeschön (40 Jahre DIE FLIPPERS)“ viral geht und DJ HERZBEAT den Hype wohl mit angestoĂźen hat – schlieĂźlich hat er schon im Februar seine Version des Songs herausgebracht, macht im Airplay ein anderer Song von sich reden: Diesmal sogar auf dem 2. Platz steht die deutsche Version von „Square Rooms“, „Herz Donner“.

CLAUDIA JUNG erfolgreichste Sängerin

Konsequent in den Top-3 der Airplay-Charts hält sich CLAUDIA JUNG mit ihrem Erfolgstitel „TĂĽr an TĂĽr“. Herzlichen GlĂĽckwunsch!

 

Folge uns:

RAMON ROSELLY: Auch die VĂ– seines dritten Albums wird verschoben – auf den 14.10.2022 1

Bild von Schlagerprofis.de

RAMON ROSELLY: Nanu!? VĂ–-Termin auf den 14.10.2022 verschoben

Das ist quasi ein Deja-Vu-Erlebnis fĂĽr RAMON ROSELLY. Was bei seinem Album „Lieblingsmomente“ passiert ist (siehe HIER), ist nun auch bei „Träume leben“ der Fall: Die VĂ– des Albums wird verschoben. Eigentlich sollte das Album am 22. Juli und damit einen Tag vor einer groĂźen SILBEREISEN-Show, deren Name vielleicht erst am Ausstrahlungstag bekanntgegeben wird, erscheinen. Da man sich hinsichtlich der Location der SILBEREISEN-Show umentschieden hat, ist durchaus möglich, dass auch die Gästeliste von der ursprĂĽnglichen Planung abweicht. Der VĂ–-Termin 14.10. statt 22. Juli deutet darauf hin, dass RAMON beim Schlagerbooom mitwirken darf. Deshalb „mĂĽssen“ die Fans – so hat es den Anschein – dann noch ein paar Monate länger warten.

Dass die Verschiebung damit zusammenhängt, dass RAMON sich nun auf seine FuĂźball-Karriere konzentrieren wird, dĂĽrfte eher unwahrscheinlich sein…

Kleiner Trost: Heute Abend ist RAMON im rbb zu sehen – bei der Ausstrahlung der „Schlagernacht des Jahres“.

Folge uns: