ROSS ANTONY: Ordentliche Quote im MDR, durchwachsen beim SWR 7

Bild von Schlagerprofis.de

ROSS ANTONY: Quoten ordentlich,aber nicht ĂĽberragend

Am vergangenen Samstag war es wieder soweit – ROSS ANTONY präsentierte eine neue Ausgabe der ROSS-ANTONY-Show. Mit viel Freude und Engagement wurde die Show präsentiert. Im „Heimatsender“ MDR konnte ROSS eine gute Quote einfahren – im Sendegebiet holte er 9,9 Prozent und hat damit mal eben locker Kollegen FLORIAN SILBEREISEN und DSDS zumindest im MDR-Gebiet auf die Plätze gewiesen. Mit 324.000 Zuschauern kann man definitiv beim MDR zufrieden sein.

SWR: Ausbau-Potenzial

Beim SWR war die Quote ĂĽberschaubar – trotz deutlich größeren Sendegebiets war die absolute Anzahl an Zuschauern kleiner, nämlich 319.000 Zuschauer – der Marktanteil von 6 Prozent ist auf DSDS-Niveau und damit nur bedingt zufriedenstellend – aber es war ja auch das erste Mal, dass ROSS beim SWR gesendet wurde. – Leider ist uns die bundesweite Quote der ROSS-ANTONY-Show nicht bekannt – sie dĂĽrfte aber sicher bei ca. 1 Mio. Zuschauerinnen und Zuschauern liegen. Wenn unsere Vermutung richtig ist, kann man das durchaus als schönes Ergebnis ansehen.

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

7 Kommentare

  1. Wo bitte ist die beliebte Stefanie Hertel beim MDR abgeblieben? Der Vorgang ist unbeschreiblich. Da wird eine einheimische KĂĽstlerin aus dem Vogtland vom MDR verbannt und durch einen albernen Engländer ersetzt. Alle guten und schönen Shows (auch immer mit Bezug zur Heimat, Musik fĂĽr Sie der Vergangenheit) gibt es nicht mehr. Eine Frechheit. Was ist mit der Muttertagsshow, mit der Adventsshow und der Show Meine Musik – Meine Stars? Ich glaube so ähnlich war der Name der Show. Diese Formate werden alle nicht mehr gesendet. Das ist eine Bankrotterklärung des MDR. Alle aktuellen Schlagerformate des MDR können mit denen der vergangenen Jahre nicht mithalten. Zum GlĂĽck gibt es beim SWR den Schlager-SpaĂź und Immer wieder Sonntags.
    Warum es die Zusammenarbeit mit dem SWR bedarf ist nicht erklärbar. Vielleicht merkt der MDR, das der SWR sich zum eindeutig besseren Schlagersender entwickelt hat. Aber wahrscheinlich spielen die Finanzen eine Rolle.
    Eine weitere Sendung auf die die Schlagerfans verzichten mĂĽssen, ist die Schlagerparty beim HR. Diese Show fand u.a. immer in Verbindung mit dem Hessentag statt. Moderiert von Isabel Varell und Dieter Voss.
    Diese Sendung und die o.g. MDR Sendungen der Vergangenheit waren immer eine Alternative zu den Feste Shows eines Silbereisen und zu Willkommen bei Carmen Nebel. Leider ist davon nichts mehr ĂĽbrig.

    Man hatte den Eindruck bei Ross Antony war das Publikum ein bestelltes und auf die Sendung eingeschworenes.

    Martin

  2. Lieber Martin, du schreibst…
    Man hatte den Eindruck bei Ross Antony war das Publikum ein bestelltes und auf die Sendung eingeschworenes.
    So ist es doch auch gewesen, wurde doch ein groĂźes Casting fĂĽr die Sendung durchgefĂĽhrt. Und ich kann den SWR nicht verstehen, wenn er diesen Clown mit seiner Show auch noch ausstrahlt. Lieber eine Ausgabe mit Andy Borg mehr, als diese englische Zumutung.

    Und ich muss dir Recht geben, wenn du die einheimischen Stars vermisst.
    Hier wird munter am Publikum vorbei produziert. Ich würde mir auch wünschen, wenn wieder deutsche Künstler eine Chance bekämen, eine Musiksendung zu machen.
    Wir hatten frĂĽher Frankenfeld, wir hatten D.T. Heck, Uwe HĂĽbner und wie sie alle hieĂźen, die tolle Shows abgeliefert haben.

    Es scheint als hätte sich mittlerweile eine Schlagermafia gebildet, die keine fremden Götter zuläasst.
    Schade!!

  3. Hallo Martin, hallo Hans-Peter,
    ich schreibe hier eigentlich nicht mit, aber ich lese ständig mit. Und ich muss Euch beiden komplett zustimmen, da gibt es nicht hinzuzufügen.
    Wenn ich schon lese, dass eine Sendung mit Ross Antony auf dem Programm steht, habe ich schon keine Lust mehr einzuschalten, obwohl ich mir gerne solche Sendungen ansehe. Ross Antony ist als Moderator völlig unfähig, er kann nicht einen Satz selbst formulieren, liest alles vom Teleprompter ab, da ist nichts spontanes und natürliches. Es ist traurig, dass dies beim MDR und jetzt auch beim SWR niemand bemerkt. Wir haben weiß Gott, viel bessere Gastgeber.

    Und besonders an Martin ein großes Dankeschön, Deine Kommentare treffen IMMER ins Schwarze!

  4. Peinlich dieses gecastete Publikum und dieses Ballett musste auch ĂĽberall, bei jedem Gast, tanzen.
    Sängerinnen wie Liebing, Reim, Lasch alle austauschbar !
    Einziger Lichtblick war Rossi .
    Bitte wo war Uta Bresan mit ihrem neuen Lied ?!
    Schwache Sendungen…. MDR sollte sich von Ross trennen.

  5. Es ist ja nicht nur bei den Schlagersendungen im MDR so. Auch die tolle traditionlle Weihnachtsshow „Weihnachten bei uns“ (damals noch mit der wunderbaren Inka) ist Geschichte! Erst recht seit dem es die beiden von MDR Jump machen!
    Ich war selber 4 Jahre vor Ort (2005 bis 2008) und liebte das wunderschöne Bühnenbild.

    Und 2021 wurde auch noch die tolle traditionlle Weihnachtsshow mit Stefanie Hertel und Frank Schöbel abgesägt!

  6. Alles wurde im MDR bzw RBB abgesägt…..die tolle Sendung mit Petra Kusch LĂĽck die Musikantenschenke , obwohl sie vergleichbar ist mit der heutigen Sendung von Andy Borg, aber es mussten diese Silbereisen und Ross verpflichtet werden.
    Traurig, traurig dieser MDR bzw RBB !

MICHELLE: Top-5 knapp verfehlt, CALIMEROS Top-3 3

Bild von Schlagerprofis.de

MICHELLE: Ihr Jubiläums-Album landet auf Platz 6 in den Charts

Zufall oder nicht -zum vierten Mal steigt MICHELLE mit einem ihrer Alben auf Platz 6 ein – mit „30 Jahre – das war’s… noch nicht“ hat sie also locker die Top-10 geknackt, was durchaus ein schöner Erfolg ist. Wie wichtig heutzutage aber auch Fanboxen und ggf. Vinylauflagen sind, zeigen die CALIMEROS – die Schweizer haben es sogar in die Top-3 der Charts geschafft – und das mit, das muss man schon zugeben, deutlich weniger Promotion im Vorfeld.

Weitere TV-Auftritte folgen

Nun ist andrerseits vielleicht bei der „Wer Liebe lebt“-Sängerin noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht – einige Auftritte wie die im Riverboat oder Fernsehgarten stehen ja noch an. Wir drĂĽcken die Daumen fĂĽr einen guten „Chartrun“ und gratulieren den CALIMEROS und MICHELLE zu tollen Chartnotizen.

Quelle: offiziellecharts.de / GfK

 

Folge uns:

PETER MAFFAY: Steht fĂĽr einige seiner Tabaluga-Alben ein weiterer Gold- und Platinregen an? 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

PETER MAFFAY: Laut Wikipedia neue Edelmetall-Awards zu erwarten

Ganz aktuell macht PETER MAFFAY als neuer Juror bei „The Voice Of Germany“ von sich reden. Der absolute Rekord-Inhaber der Albumcharts (niemand stand so oft auf Platz 1 der offiziellen deutschen Albumcharts wie MAFFAY) scheint aber auch anderweitig eine Erfolgsgeschichte fortzuschreiben. Diesmal geht es um die legendären Tabaluga-Alben. Anscheinend steht da ein Edelmetallregen an. Momentan können zumindest wir nicht auf die offizielle BVMI-Datenbank zugreifen, allerdings scheint sich da etwas zu tun. Folgende Alben dĂĽrften laut Wikipedia neu Edelmetall-dekoriert werden: 

  • Tabaluga oder die Reise zur Vernunft (neu: Doppelplatin (1 Mio. Einheiten(!!!)), alt: 3-fach Gold)
  • Tabaluga und das leuchtende Schweigen (neu: 3-fach Gold (750.000 Einheiten), alt: Platin (500.000 Einheiten))
  • Tabaluga und das verschenkte GlĂĽck (neu: 3-fach Gold (300.000 Einheiten))
  • Tabaluga – Es lebe die Freundschaft (neu: 3-fach Gold (300.000 Einheiten), alt: Platin (200.000 Einheiten)

Teils nach Jahrzehnten neues Edelmetall

Sofern die Wikipedia-Angaben (Stand 19. Mai 2022) stimmen (davon gehen wir aus, denn wir haben das auch in der offiziellen Datenbank vor einigen Tagen gesehen, allerdings wurden die Angaben anscheinend wieder gelöscht), darf sich PETER MAFFAY ĂĽber groĂźartiges Edelmetall freuen. Das zweite Tabaluga-Album wurde bereits zwei Wochen nach VĂ– mit Gold dekoriert. Platin gab es dann einen Tag vor der Tour in die damalige DDR (so lange ist das schon her) aus den Händen von THOMAS M. STEIN – und nun, ca. 36 Jahre nach VĂ–, scheint 3-fach Gold anzustehen – also kurz- und langfristig ein toller Erfolg.

Das erste Album hat mit Doppelplatin sogar die Millionen-Schallmauer ĂĽberschritten (damals lagen die Messlatten fĂĽr Edelmetall noch höher). Wir finden: Ehre, wem Ehre gebĂĽhrt – wir sind gespannt, ob demnächst auch eine offizielle Mitteilung dazu kommen wird oder eine offizielle Verleihung der Awards erfolgen wird – vorausgesetzt, die Angaben bei Wikipedia sind zutreffend (, wovon wir wie gesagt ausgehen).

Folge uns: