CAPTAIN COOK & SEINE SINGENDEN SAXOPHONE: Sensationeller Top-5-Charteinstieg in den Albumcharts 1

Bild von Schlagerprofis.de

CAPTAIN COOK & SEINE SINGENDEN SAXOPHONE: Auch 2022 ĂĽberaus erfolgreich

Zugegeben – das ist uns etwas „durchgegangen“. Seit Jahren eine Bank in den deutschen Charts – und wir haben im Vorfeld nicht berichtet. AuĂźerdem haben wir den Pressetext nicht beachtet, der fast schon als „lyrisch“ zu bezeichnen ist. Sehr ausfĂĽhrlich wird das Album vorgestellt. Wer momentan aber ĂĽberhaupt wirklich „CAPTAIN COOK“ ist, darĂĽber hĂĽllt man sich in Schweigen. Egal – auf den Ausdrcuk „GefĂĽhlskaleidoskop mit simultan effektvollen Soundbalancen“ muss man wirklich erst mal kommen. Respekt dafĂĽr – aber vor allem Respekt auch an GĂśNTER BEHRLE, der dieses Erfolgsformat seit Jahrzehnten erfolgreich durchzieht. Wobei (spätestens) schon 1992 erstmals eine Werbung fĂĽr das Projekt geschaltet wurde und der Name schon rund 30 Jahre alt ist. 

Bild von Schlagerprofis.de

BILLLY VAUGHN-Sound funktioniert auch 2022

Wer in das Album reinhört, könnte fast ĂĽberlegen, ob hier Computertechnik echte Saxophone ersetzt haben könnte. Egal – die Songauswahl ist schön und nostalgisch – dass das Album z. B. mit einem Klassiker von ULLI MARTIN startet (schade, dass man von ihm nichts mehr hört), das ist schon ein Statement. Und Songs wie „Sand in deinen Augen“ von ROY BLACK sind auch heute noch schön und gut anzuhören. Die Fans „sind’s zufrieden“ – Top-5 in einer Liga mit Namen wie FANTASY und YAENNIVER – das ist schon bemerkenswert. 

Pressetext der Plattenfirma (die Formulierungen sind teilweise wirklich unterhaltsam zu lesen!)

Captain Cook und seine singenden Saxophone setzen mit ihrem neuen Studioalbum „Lass die Sonne wieder scheinen“ einen fantastischen weiteren Meilenstein im Olymp der wohlwollend klingenden Motive. Das einzigartige Werk besticht durch wunderbare Aufführungen prachtvoller Melodien und ist ein hörbares Gefühlskaleidoskop mit simultan effektvollen Soundbalancen.

Die unübertrefflichen Notenfolgen der Kompositionen auf „Lass die Sonne wieder scheinen“, definieren jeden der 20 kostbaren Songs in einer vornehmen Reihenfolge an überragenden Musikstücken. Jeder eingespielte und mit liebevoller Herzlichkeit zur Musik komponierte Titel besticht durch voluminöse Kompetenzdetails, welcher in seinen Elementen ein wahres Gefühlsorchester erzeugt. Lieder wie „Mitternacht auf Korsika“, „Santiago“ oder auch „Heimweh“ lassen ein kleines, aber wirkungsvolles Ensemble an behutsam ausgewählten Nuancen erahnen, nicht zuletzt das Albumtitel gebende „Lass die Sonne wieder scheinen“.

Das Sensorium erreicht hier bisher nie da gewesene Empfindungen, diese reichen von elegant harmonisch über klangvoll achtsam bis hin zu lebhaft hinreißend. Dieser besondere, allerdings auch beispiellos prächtige Longplayer eröffnet ungeahnte Welten des kreativen Wirkens von Captain Cook und seinen singenden Saxophonen. Die virtuos unübertroffenen Variationen des hochklassig besetzten Sextetts sind die tadellos definierenden Merkmale im musikalischen Schaffen in seinen variablen Einzelheiten.

Auch dieses 2022-er Album glänzt durch seine unübertrefflichen Feinheiten und zeigt gleichwohl die brillante Liebe zu den solide eingespielten Songs. Die Musiker von Captain Cook und seinen singenden Saxophonen leben und erleben ihre Musik hautnah. Es ist die viel genannte Liebe zum Detail, welche jeder einzelne Solist der Formation elementar in seinem Dasein verwirklicht, um so diesem einmaligem, bisher unvergleichlichem Projekt seine eigene wirkungsvolle Identität zu vermitteln.

Die bedeutende Leidenschaft und das grundsolide Ambiente im atmosphärischen Sein von Captain Cook und seinen singenden Saxophonen sind die unendliche Sehnsucht in den dynamischen Songs auf „Lass die Sonne wieder scheinen“. Captain Cook und seine singenden Saxophone sind unnachahmliche Meister der reisenden Klänge in ferne Länder, und so ist es selbstverständlich, dass sie auch auf diesem Album an ihren beständigen Werten festhalten. Bereits über drei Jahrzehnte stehen Captain Cook und seine singenden Saxophone ganz im Zeichen qualitativ hochwertiger Musik.

Erfolgsproduzent und Erfinder von Captain Cook und seine singenden Saxophone Günther Behrle schreibt mit dieser einmaligen Band bereits seit Mitte der 2000er Musikgeschichte. So triumphierten sie 2008 beim Vorentscheid zum Grand Prix der Volksmusik und wurden unter anderem 2x für den bekanntesten Musikpreis Echo nominiert. 2020 gab es die bisher größte Auszeichnung für über 1 Million verkaufter Alben allein im Fernsehvertrieb von „Deutsches Musikfernsehen“.

„Lass die Sonne wieder scheinen“ wird am 18.02.2022 bei TELAMO veröffentlicht

Quelle Pressetext: TELAMO

Bild von Schlagerprofis.de

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

  1. Jeder Musiker der Saxophone durch Computer ersetzt ist kein Musiker. Heute wird das ja auch mit Gitarren gemacht. Zumindest wird hier bei Captain Cook ein Sound produziert den es heute nicht mehr gibt. Das mit den Saxophonen ist ja nur Spekulation. Aber vielleicht sollten sich die ganzen Schlagerproduzenten von heute mal die Gitarristen von früher anhören. Steve Vai, Yngwie Malmsteen, David Gilmour, Eddie van Halen usw. usw. Dagegen ist dieser ganze Computerkonverven-Schlager (mit wenigen Ausnahmen) seit einiger Zeit einfach nur noch peinlich. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich dabei um den neuen Sound von Helene handelt oder um Künstler der zweiten oder dritten Reihe. Zum Glück gibt es dagegen aber auch wirkliche Ausnahmen. Die Ausnahne heißt Tom Gaebel, der im Frühjahr ein Live-Album auf den Markt wirft. Er steht in bester Tradition der Big Bands der Vergangenheit, Dieter Reith, Horst Jankowski, Paul Kuhn usw. Der deutsche Schlager war noch nie so eintönig und uninspiriert wie jetzt gerade.

    Martin

TONY MARSHALL: Heute wird er 85 Jahre alt – wir verneigen uns vor einem tollen Menschen! 0

Bild von Schlagerprofis.de

TONY MARSHALL: Nur das Allerbeste zum 85. Geburtstag!

Wenn TONY MARSHALL heute seinen 85. Geburtstag begeht, ist das fĂĽr uns ein besonderer Tag. Man kann sagen – ohne TONY gäbe es keine Schlagerprofis. Bis heute unvergessen ist der 5. Geburtstag des Betreibers dieses Portals, als die Oma zum Geburtstag die heiĂź ersehnte LP „Ich fang fĂĽr euch den Sonnenschein“ verschenkt hat. Die Sympathie und Begeisterung fĂĽr TONY blieb ein Leben lang erhalten, damit auch die Freude am deutschen Schlager – insofern gratulieren wir TONY ganz besonders innig zu seinem heutigen Ehrentag. Eine umfassende Biografie werden wir nachliefern, aber der Karrierebeginn scheint uns sehr interessant zu sein, daher gehen wir darauf mal ein.

Hansa: Die ersten Schritte im Hause Meisel

Unendlich viele Schlagerstars verdanken dem bis heute umtriebigen Haus MEISEL ihre Karriere. Wenig bekannt ist, dass auch TONY MARSHALL dazu gehört. So hieß es im Mai 1966 im Musikmarkt: 

TONY MARSHALL ist ein neuer Künstler bei PETER MEISELs Hansa-Schallplatte, dessen erste Schallplatte bei Decca erscheint. 

Damals wurde die Entdeckung von TONY und die Erklärung, warum die erste Single erst 1966 erschien wie folgt erklärt: 

Bild von Schlagerprofis.de

In damaliger Zeit war TONY auch Teilnehmer beim damals bekannten Schlagerfestival in Knokke. Aber wie es oben schon heiĂźt: Die Zeit fĂĽr anspruchsvolle Lieder war damals nicht da – und so musste TONY sich gedulden. Er hat eine ganze Reihe von Schallplatten veröffentlicht – bei mehreren Plattenfirmen. Und auch bei Ariola hatte er mehrere Flops aneinander gereiht. FĂĽr die Wende gibt es – das wissen nicht viele – ein konkretes Datum. Und das ist der 24. April 1971. 

24. April 1971: Tony-Marshall-Show im Kurhaus Baden-Baden

Im Kurhaus Baden-Baden präsentierte TONY MARSHALL auf eigene Kosten seine eigene Show. Gemeinsam mit JÜRGEN MARCUS (, der damals seinen Durchbruch noch nicht erlebt hatte,), TANJA BERG, LIANE COVI, ULLA NORDEN und seinem Produzenten JACK WHITE stellte er auf eigenes Risiko eine Show auf die Bühne. Die Presse war begeistert. So schrieb der Musikmarkt damals: 

Bild von Schlagerprofis.de

Der Produktionschef der Ariola sollte Recht behalten

Entscheidend fĂĽr den Durchbruch verantwortlich war wohl der Riecher des damaligen Produktionschefs der Ariola, HORST EHMKE. Während TONY wenig begeistert von der „Schönen Maid“ war, setzte der sich durch und sollte Recht behalten. Grund genug, im gleichen Jahr den Plattenvertrag mit der Ariola zu verlängern. Kurios: In der Presse war damals zu lesen, dass es richtig war, TONY davon abzuhalten, die „JĂśRGENS-Richtung“ (gemeint: UDO JĂśRGENS) einzuschlagen und fĂĽr fröhliche Schlager zu stehen. 

Bild von Schlagerprofis.de

Teilnahme am „Coupe d’Europe“

Spannend: Im ersten Jahr seines groĂźen Erfolgs soll TONY MARSHALL (gemeinsam mit BETTINA und ADRIAN WOLF) auch am Songfestival „Coupe d’Europe“ in Belgrad teilgenommen haben – mit prominenten Teilnehmern wie EDINA POP und WATERLOO & ROBINSON:

Bild von Schlagerprofis.de

Der „Schöne Maid„-Erfolg konnte in Belgrad leider nicht wiederholt werden. Dennoch war der Schlager fĂĽr TONY ein GlĂĽcksfall, der eine Karriere tragen wĂĽrde, die ihn ĂĽber viele Jahrzehnte hinweg bis heute als Fröhlichmacher der Nation etabliert hat. 

Wir gratulieren TONY sehr herzlich zum 85. Geburtstag und wünschen ihm, dass er den Umständen entsprechend im Kreis seiner Familie einen schönen Tag verbringen möge. 

Foto: TELAMO, (c) Kerstin Joensson

 

 

 

 

Folge uns:

CHRISTIN STARK: Ihre erste „Schlager des Monats“-Sendung ist „im Kasten“ – mit RAMON ROSELLY u. a. 10

Bild von Schlagerprofis.de

CHRISTIN STARK: Ihr „erstes Mal“ ist morgen im MDR zu sehen

Nachdem Schlagertitan BERNHARD BRINK die MDR-Sendung „Schlager des Monats“ zu einem etablierten Format gemacht hat, durfte nun erstmals CHRISTIN STARK die Sendung moderieren. Gestern erfolgte die Aufzeichnung – und CHRISTIN gab ihr Moderationsdebut. Zur Feier des Tages spendierte der MDR der Sendung ein neues modernisiertes BĂĽhnenbild:

Bild von Schlagerprofis.de

Kurz vor der Sendung ist CHRISTIN dann noch mal die Inhalte der Show durchgegangen und hat sich konzentriert:

Bild von Schlagerprofis.de

…und durfte sich dann auf ihre Gäste freuen. Wie Vorgänger BERNHARD BRINK lädt auch sie sich Gäste ins Studio ein. Bei CHRISTINs Premiere gab sich ein sichtlich gut gelaunter RAMON ROSELLY die Ehre:

Bild von Schlagerprofis.de

Ebenfalls zu Gast war SENTA, die vielen Schlagerfans noch unter ihrem ehemaligen Namen OONAGH ein Begriff ist:

Bild von Schlagerprofis.de

Die Startschuss wurde gegeben:

Bild von Schlagerprofis.de

Auch SENTA hatte sichtlich SpaĂź bei den „Schlagern des Monats“. Und ein kleines Tänzchen kann ja ohnehin nicht schaden.

Bild von Schlagerprofis.de

Unter BERNHARD BRINK eingefĂĽhrt, bleibt es dabei: Der „Hit des Monats“ ist nach wie vor eine beliebte Rubrik bei den Schlagern des Monats. In der aktuellen Wertung konnte sich KEVIN NEON mit „Ballett“ sogar gegen ANTJE KLATT gewinnen:

Bild von Schlagerprofis.de

…und dann war der aufregende erste Arbeitstag von CHRISTIN STARK auch schon wieder vorbei. Da sie weiĂź, dass ohne das MDR-Team gar nichts geht, hat sie dankbar noch ein Selfie mit den Kolleginnen und Kollegen gemacht:

Bild von Schlagerprofis.de

Wir sind gespannt – am morgigen Freitag um 20.15 Uhr dĂĽrfen wir uns auf die „Schlager des Monats“ freuen.

Fotos: DANIELA JĂ„NTSCH

 

 

Folge uns: