RALF BURSY im Alter von 66 Jahren verstorben – Trauer um DDR-Gesangslegende 1

Bild von Schlagerprofis.de

RALF BURSY: Seine Solokarriere war „kurz, aber gewaltig“

Am 18. Januar 1956 wurdt mit RALF BURSY einer der populärsten Sänger der späten 1980er Jahre der damaligen DDR geboren. Bevor er als Solist bekant wurde, machte er sich mit Bands wie REGENBOGEN, KEKS und PRINZIP einen Namen. In den späten 1970er Jahren war er Sänger der Hardrockband REGENBOGEN. Bis 1981 war er dann Mitglied der Rockband KEKS, später ging es dann bis 1986 zu den Hardrockern von PRINZIP. Seinen Durchbruch feierte RALF BURSY als Solist. Die Alben „Wind im Gesicht“ und „Irgendwo“ waren sehr erfolgreich. 

Bei den Hits des Jahres 1988 und 1989 dabei

Schon die ersten Erfolge wie „Eh die Liebe stirbt“ und „Feuer im Eis“ sorgten fĂĽr groĂźes Aufsehen. Die Songs schrieb BURSY ĂĽbrigens gemeinsam mit BURKHARD LASCH, dem Schlager der erfolgreichen Textdichterin und Sängerin TANJA LASCH. Wie gut es in den späten 1980er Jahren lief, konnte man auch im Westen hören. Der Moderator GĂśNTER KRENZ hatte es damals geschafft, einen Draht zur DDR zu bekommen, um die erfolgreichsten Schlager des Ostens auch im WDR zu spielen. KRENZ spielte jeweils auch die Hits des Jahres. Eine persönliche Notiz der damaligen Hits des Jahres der DDR zeigt, dass RALF BURSY (irrtĂĽmlich mit „I“ am Ende notiert) damals zur absoluten Spitze gehörte: 

Bild von Schlagerprofis.de

Bild von Schlagerprofis.de

Mit „Greif nach den Sternen“ (1988), „Kalte Augen“ (1988) und „Leensroulette“ (1989) hatte BURSY allein in den zwei Jahren drei amtliche Top-5-Hits des Jahres (vorbehaltlich der Richtigkeit der damaligen Radio-Mitschrift, offizielle Quellen sind uns dazu nicht bekannt, Grundlage waren damals bei der Ermittlung Sendungen wie „Beatkiste“ und „Metronom“ des Jugendsenders „DT-64“ und „Tipp Disco“ von der „Stimme der DDR“. – 1992 erschien dann noch ein drittes Album – das war es dann auch schon so ziemlich mit der Gesangskarriere von RALF BURSY, was sehr viele Fans bis heute bedauern. 

Abgesehen von einigen Lebenszeichen – beispielsweise schrieb er gemeinsam mit NENA einen Song fĂĽr deren Album „Bongo Girl“ – zog sich BURSY kurz nach der „Wende“ aus dem Musikgeschäft zurĂĽck und konzentrierte sich auf dem von ihm gefĂĽhrten Bekleidungsgeschäfte in Berlin. – Nach Angaben der BILD-Zeitung starb RALF BURSY am 14. Februar 2022 nach langer und schwerer Krankheit. Möge er in Frieden ruhen. 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

  1. Bin geschockt ! Mein “ Bummi “ ist auf die letzte Reise gegangen . Ralf Bursy war in den 80er Jahren ein Dauerbrenner in den Medien der DDR und neben IC Falkenberg der Star fĂĽr tolle, eingängige Pop- Musik. Da ja DDR Musik im Radio kaum gespielt wird ( warum auch immer ) , habe ich mir oft die tollen Lieder bei YouTube angehört.
    Mit seiner Musik bin ich erwachsen und reif geworden und habe die schönste Zeit meines Lebens erlebt und gelebt.
    Ruhe in Frieden đź–¤

UDO JĂśRGENS: Heute wäre er 88 Jahre alt geworden – unerreicht bis heute 0

Bild von Schlagerprofis.de

UDO JĂśRGENS: Er fehlt

KĂĽnstler wie UDO JĂśRGENS gibt es heute nicht mehr – mit ROLAND KAISER und HOWARD CARPENDALE gibt es zwar noch zwei Vertreter der „Unterhaltung mit Haltung“, dahinter wird es aber wirklich eng. FĂĽr uns ist UDO JĂśRGENS bis heute einmalig, absolut unerreicht. Die groĂźe philosophische Tiefe seiner Texte und die lyrische Schönheit der von ihm gewählten Worte gepaart mit seinen anspruchsvollen, komplexen Kompositionen waren nur ein Teil seines Schaffens – er konnte genau so gut Stimmung machen und sorgte fĂĽr Evergreens, die bis heute ĂĽberaus beliebt sind. Besser als ein österreichischer Artikel der Wiener Zeitung, der HIER abgedruckt wurde, können wir es nicht ausdrĂĽcken. 

Hier ein Text von WALTER BRANDIN fĂĽr UDO JĂśRGENS getexteter Song aus dem Jahr 1968:

 

Ich glaube, dass man nichts vom Krieg mehr wüsste, 
wenn wer ihn will, ihn auch am meisten spürt. 
Ich glaube, diese Welt müsste groß genug, weit genug, reich genug für uns alle sein. 

Auch dieses Lied aus dem Album „Udo 71“ ist aktueller denn je: 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Danke, UDO, dass es dich gab. Du fehlst!

Foto: Sony Music, Dominik Beckmann

 

Folge uns:

KERSTIN OTT: Der Vorverkauf zu ihrer Best OTT-Tour 2023/24 startet am 05.10. 0

Bild von Schlagerprofis.de

KERSTIN OTT: Sie geht auf groĂźe Deutschland-Tour

Im November 2023 geht es los: KERSTIN OTT präsentiert zu ihrem Album „Best OTT“ eine groĂźe Tournee, die am 16.11.2023 in Zwickau starten wird. Der Presale startet am 5. Oktober bei Eventim Germany. Wir drĂĽcken in schwierigen Zeiten die Daumen fĂĽr einen guten Vorverkauf. 

Pressetext

Mit „Die immer lacht“ wurde Kerstin Ott zur Künstlerin der Rekorde, die Millionen von Fans begeistert, über 200 Millionen Views bei YouTube hat und mit Gold, Multiplatin und dem höchstmöglichen Diamant-Award ausgezeichnet wurde. Nun blickt sie mit ihrem im Oktober erscheinenden „Best Ott“-Album auf ihre so unwahrscheinliche wie faszinierende Karriere zurück und wird auch auf der dazugehörigen Tournee ihre Fans begeistern!

Tourplan

  • 16.11.2023- Zwickau, Stadthalle
  • 17.11.2023 – Leipzig, QUARTERBACK Immobilien Arena
  • 19.11.2023 – Wien, Stadthalle F Wien
  • 20.11.2023 – Kempten, bigBOX Allgäu
  • 21.11.2023 – NĂĽrnberg, Meistersingerhalle
  • 23.11.2023 – Erfurt, Messe
  • 24.11.2023 – Frankfurt, Jahrhunderthalle
  • 25.11.2023 – Stuttgart, Porsche Arena
  • 26.11.2023 – Köln, LANXESS Arena
  • 28.11.2023 – Bielefeld, Stadthalle
  • 29.11.2023 – Flensburg, FLENS-Arena
  • 01.12.2023 – Schwerin, Sport-und Kongresshalle
  • 02.12.2023 – Berlin, Mercedes-Benz Arena
  • 03.12.2023 – Hamburg, Barclays Arena
  • 19.02.2024 – Chemnitz, Stadthalle
  • 20.02.2024 – Dresden, Messe
  • 21.02.2024 – Cottbus, Stadthalle
  • 23.02.2024 – Regensburg, Donau Arena
  • 24.02.2024 – ZĂĽrich, Kongresshaus
  • 25.02.2024 – Trier, Arena
  • 27.02.2024 – Krefeld, YAYLA Arena
  • 29.02.2024 – Rostock, Stadthalle
  • 01.03.2024 – Magdeburg, GETEC-Arena
  • 02.03.2024 – Oberhausen, Rudolf-Weber-Arena
  • 03.03.2024 – Kiel, Wunderino Arena
  • 05.03.2024 – Neubrandenburg, Jahnsportforum
  • 06.03.2024 – Hannover, Swiss Life Hall
  • 07.03.2024 – MĂĽnster, Messe und Congress Centrum Halle MĂĽnsterland
  • 08.03.2024 – Braunschweig, Volkswagenhalle
  • 09.03.2024 – Oldenburg, kleine EWE Arena

Quelle Pressetext, Tourplan und Plakat: SEMMEL

Folge uns: