SANTIANO: Die Band koppelt „Nichts als Horizonte“ als Single aus „Wenn die Kälte kommt“ aus Kommentare deaktiviert fĂĽr SANTIANO: Die Band koppelt „Nichts als Horizonte“ als Single aus „Wenn die Kälte kommt“ aus

Bild von Schlagerprofis.de

SANTIANO: Noch ’ne Single aus dem aktuellen Nummer-1-Album

Die Jungs von SANTIANO befinden sich nach wie vor auf einer sagenhaften Erfolgswelle. Ihr aktuelles Album „Wenn die Kälte kommt“ ist erneut auf Platz 1 der Charts gekommen – das fĂĽnrte Nummer-1-Ablum der Jungs aus dem hohen Norden. Damit nicht genug: Seit 17 Wochen tummelt sich SANTIANO in den Top-20 der Albumcharts in Deutschland – ein phänomenaler und langfristiger Erfolg, von dem andere nur träumen können. Grund genug, eine weitere Single aus dem Album auszukoppeln, deren Text ĂĽbrigens der bekannte Textdichter FRANK RAMOND geschrieben hat – wir präsentieren euch den Pressetext dazu:

Pressetext

Mit ihrem aktuellen Longplay-Epos „Wenn die Kälte kommt“ haben Santiano Ende letzten Jahres ihr sage und schreibe fünftes Nr. 1-Album in Folge vorgelegt. Ein packendes Konzeptalbum, welches den thematischen Bogen über ein ganzes Jahrhundert der Seefahrt spannt und in kraftvollen Bildern die Beziehung zwischen Mensch und Meer, zwischen dem Geist der alten Seefahrer und unserer modernen Welt beleuchtet. Mit „Nichts als Horizonte“ meldet sich Deutschlands größte und erfolgreichste Shanty-Rockband nun von der nächsten Etappe auf ihrer Reise ins Ungewisse.

Alle Mann an Deck! Nachdem Santiano im vergangenen Oktober mit „Wenn die Kälte kommt“ direkt von 0 auf Platz 1 der deutschen Album-Charts segelten, legen die mit jeder Menge Gold- und Platin-Awards ausgezeichneten Musiker nun mit ihrer nächsten Single-Auskopplung nach. „Nichts als Horizonte“ ist ein weiterer Logbucheintrag, mit dem Santiano nun das nächste Lebenszeichen von ihrer großen Expeditionsfahrt an den Rand der Welt senden, auf die sie sich mit ihrem aktuellen Album begeben haben.

Rückblick: Am 16. Juni 1918 brach der Norweger Roald Amundsen auf, um als erster Mensch den Nordpol zu erkunden. Fast auf den Tag genau 103 Jahre später begann im Juni 2021 die Expedition des norddeutschen Polarforschers Arved Fuchs, der auf seinem umgebauten Kutter „Dagmar Aaen“ (der übrigens in Santianos Heimathafen Flensburg vor Anker liegt) die Folgen des Klimawandels erforscht. Und fast zeitgleich sorgte auch Boris Herrmann für Schlagzeilen mit dem dramatischen Finish seiner waghalsigen Solo-Weltumseglung.

Vieles hat sich in den gut hundert Jahren seit Amundsen verändert: Statt die Naturgewalten als zu bezwingenden Feind anzusehen, sammeln wir heute wissenschaftliche Erkenntnisse, um das globale Ökosystem zu schützen und zu bewahren. Geblieben ist die ewige Suche nach Abenteuern und dem noch Unerforschten. Das Ausloten der eigenen Grenzen und neuen Pfaden, die noch niemand zuvor betreten hat.

Auf „Wenn die Kälte kommt“ setzen Santiano die Segel zu einer fiktiven Expeditionsfahrt, wie sie Amundsen, Scott oder Peary vor gut hundert Jahren unternahmen; inklusive so manch historischen und auch tragischen Endes. Auf ihrer neuen Single melden sich Santiano nun von ihrer ganz persönlichen Reise mit dem immer gleichen Bild aus dem Ausguck: „Nichts als Horizonte“, soweit das Auge reicht. Wenn für Herz und Seele buchstäblich kein Land in Sicht ist und sich die sehnsüchtige Frage stellt, wann der Weg endlich wieder nach Hause führt. „Nichts als Horizonte“ erzählt von großen Herausforderungen, vom Zweifeln, aber auch von der Hoffnung, eines Tages sein Ziel zu erreichen. 

 „Wenn die Kälte kommt“ ist seit dem 08.10.2021 überall erhältlich. Neben der Standard-Edition des Albums mit allen Songs findet sich auf der Deluxe-Edition die ganze Expeditions-Reise der Band als roter Faden in Form von Erzählertexten zwischen den Liedern.

01. „Nichts als Horizonte“ – 3:46

(Music by Hartmut Krech, Mark Nissen, Jörn Heilbut; Lyrics by Frank Ramond;
Published By: Elephanten Edition / AIRFORCE1 Music Publishing / EMI Music Publishing / Edition Ramontik / Sony/ATV Music Publishing)
An Electrola / We Love Music recording; (P) 2021 Santiano GbR, under exclusive license to Universal Music GmbH LC: 19045
Quelle: (C) 2022 Universal Music GmbH
Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

ANDREA KIEWEL: Großes Jubiläum: Bald wird der 600. Fernsehgarten ausgestrahlt 0

Andrea Kiewel Kiwi Marcus Höhn

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

ANDREA KIEWEL: Am 12. Juni flimmert der 600. Fernsehgarten ĂĽber die Bildschirme

Als ILONA CHRISTEN am 29. Juni 1986 erstmals den „Fernsehgarten“ aus Mainz präsentierte, ahnten wohl weder sie noch irgendjemand, dass das eine der langlebigsten Formate des deutschen Fernsehens werden wĂĽrde. Zwischen 1986 und 1992 präsentierte die populäre Brillenträgerin 78-mal die Show. Ab 1993 ĂĽbernahm RAMONA LEIĂź fĂĽr 102 Ausgaben bis 1999 das Ruder. Schon seit 2000 ist (von einem Jahr Unterbrechung abgesehen) nun ANDREA KIEWEL mit dabei – sie geht auf die 400. Moderation der Show zu. Am 12. Juni findet der in 600. Fernsehgarten statt – moderiert von „KIWI“.

Jubiläum 35 Jahre leider nicht rauschend gefeiert

Schon 2014 kam der Fernsehgarten ins Guinnes-Buch der Rekorde – als „am längsten laufende Live Open-Air-Show“. Mit der Sendung ist es wie mit dem guten alten VW-Käfer: „Läuft und läuft und läuft…“ – die Einschaltquoten sind nach wie vor sehr gut. Im vergangenen Jahr wurde der 35. Geburtstag der Sendung gefeiert – leider mit etwas Verspätung im September und auch wenig pompös – Corona forderte eben seinen Tribut. Gut möglich, dass daher am 12. Juni ein rauschendes Fest gefeiert wird. Schön fänden wir, wenn die (nach unserer Kenntnis) Rekord-Teilnehmerin MARY ROOS noch einmal zum Mikrofon greifen wĂĽrde.

Erste Gäste Duo „PACHANTA“?

Mit dem Duo „PACHANTA“ scheint aber schon der erste Teilnehmer der Sendung festzustehen. Die haben ein Team hinter sich, das sich sehen lassen kann – MARKUS KRAMPE, ANELIA JANEVA, MARKUS SCHĂ–FFL – ein starkes Team. Nach unseren Informationen wird „PACHANTA“ beim Jubiläum dabei sein mit einer neuen Uptempo-Version von „Right Here Waiting“ (Original RICHARD MARX). 

Erste Indikatoren für eine schöne Party

Es gibt bereits erste Indikatoren dafĂĽr, dass die 600. Ausgabe des Fernsehgartens gefeiert wird. Nach derzeitigem Stand werden statt Pappkameraden wieder „echte“ Zuschauer vor Ort sein. Beispielsweise werden 600 Dance4Fans-Tänzer einen fulminanten Auftritt abliefern – davon 60 direkt live vor Ort im Fernsehgarten. 

Direkt in der kommenden Woche wird dann die Discofox-Party gefeiert. Der Schlager hat auch in anderen Shows mit Mottos wie „Schlagerparty“ und „Kultschlager“ seinen Platz. Weitere Mottos wie „Rock im Garten“ und „Flohmarkt“ stehen auch schon fest. Das Thema „Mallorca vs. Oktoberfest“ deutet an, dass es den eigentlich sehr erfolgreichen „reinen“ Mallorca-Fernsehgarten in diesem Jahr nicht geben wird – wir sind gespannt, ob es dabei bleibt…

Auf jeden Fall freuen wir uns, als erstes Schlagerportal auf diesen besonderen „Wir feiern die 600“-Fernsehgarten hinweisen zu können – getreu unserem Motto „Recherchieren statt Kopieren“…

Foto: ZDF, Marcus Höhn

Folge uns:

ANDREAS GABALIER: Vorab-Single „SĂĽdtirol“ erscheint morgen und kĂĽndigt Album „Ein neuer Anfang“ an 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREAS GABALIER: Neuer Sound hat mehr Power und mehr Gitarrendruck

Das kommt recht ĂĽberraschend: Schon morgen haut ANDREAS GABALIER eine zweite Vorab-Single aus seinem brandneuen Album „Ein neuer Anfang“ raus. Seinem Namen als Volks-Rock’n’Roller macht er mit der AnkĂĽndigung, mehr auf „Gitarrendruck“ zu setzen, alle Ehre.

Bild von Schlagerprofis.de

Pressetext

Der Sommer kommt – und Andreas Gabalier liefert Schlag auf Schlag den Soundtrack dazu: Nachdem er zuletzt mit der ersten Single „Ein neuer Anfang“ das gleichnamige Studioalbum angekündigt hat, entführt der Sänger aus der Steiermark seine Fangemeinde jetzt über den Brenner in die Alpen: Die neue Single „Südtirol“ ist ab dem 20. Mai überall verfügbar. Das Album „Ein neuer Anfang“ kommt am 17. Juni.

Es ist für viele Menschen der ultimative Sehnsuchtsort: Seinem geliebten „Südtirol“ widmet Andreas Gabalier den zweiten Albumvorboten, nachdem er schon mit „Ein neuer Anfang“ die zuversichtliche und lebensfrohe Stoßrichtung des neuen Longplayers angedeutet hatte. Während er die Region schon häufiger als „zweite Heimat“ bezeichnet hat, setzt er klanglich auf mehr Power und mehr Gitarrendruck, wenn das erste Echo aus dem Intro im Tal verhallt ist. Sein großer Wunsch und die Essenz dieser Liebeserklärung: „Ich muss dich wiedersehn!“

Kernig, rockig, absolut geerdet: „Südtirol“ ist eine astreine Volks-Rock’n’Roll-Hymne – und damit die perfekte Eintrittskarte in die neue Schaffensära von Andreas Gabalier, der dieses Mal mehr denn je auf Live-Feeling und handgemachte Sounds setzt. „Im Mai dann, wenn die Sunn mir scheint“, dann spiegelt die wunderschöne Landschaft Südtirols seine Lebensfreude – denn es „erwacht in dir das Leben/vom Brenner bis ins Pustertal“. Während die hymnenhaften Refrains sich erheben wie ein Alpenpanorama, steht auch die neueste Single für das Grundgefühl des kommenden Albums: Es geht um Zuversicht und neue Lebenslust – in Südtirol und überall, wo man das Leben endlich wieder zelebriert.

Wie die Flüsse, die sich vereinen, greifen auch die Rockelemente, das klassische Hitgespür und die volkstümlichen Zeilen über das atemberaubende Panorama perfekt ineinander und machen jetzt schon Lust auf die nächste Tour in die Provinz um Bozen – und aufs dazugehörige Album „Ein neuer Anfang“, das Mitte Juni erscheint.

Mit dem kommenden Album „Ein neuer Anfang“ kehrt der charismatische Superstar aus der Steiermark vor allem zu seinen Wurzeln als Songwriter zurück – und zu den Fans, deren Nähe ihm noch immer das Wichtigste ist. Neben den gängigen digitalen und physischen Konfigurationen (u.a. CD, Vinyl) wird der vertonte Neuanfang auch als limitierte Fanbox erhältlich sein!

Bild von Schlagerprofis.de

(Videodreh-Foto: Silvia Fontanive)

Quelle: Adlmann Promotion

Folge uns: