ERIC PHILIPPI: Könnte er der Schlager-Kandidat des ESC 2022 sein? Kommentare deaktiviert für ERIC PHILIPPI: Könnte er der Schlager-Kandidat des ESC 2022 sein?

Bild von Schlagerprofis.de

ERIC PHILIPPI: Ist er ein Kandidat fĂĽr den ESC?

Alle Jahre wieder… findet noch immer der Eurovision Song Contest statt – frĂĽher Grand Prix Eurovision de la Chanson genannt. In diesem Jahr gibt es nach längerer Zeit wieder einen Vorentscheid – zwar versteckt in den Dritten Programmen, aber immerhin moderiert von BARBARA SCHĂ–NEBERGER. Während nach wie vor die meisten deutschen Klassiker und groĂźen Hits Schlager waren, wurde in den letzten Jahren kaum noch ein Schlagerinterpret zum Vorentscheid zugelassen – wenige Ausnahmen wie ELLA ENDLICH oder voXXclub mal auĂźen vor gelassen. In diesem Jahr soll vielleicht aber doch wieder ein Schlager-Act unter den sechs Teilnehmern sein. Wenn dem so ist, stellt sich die Frage: Wer darf die Schlagerfarben beim Vorentscheid vertreten?

Wirklich Schlager beim ESC?

Wie kommen wir nun ausgerechnet auf ERIC PHILIPPI als potenziellen Schlager-Kandidaten fĂĽr den ESC? Es gab einen „Vor-Vorentscheid“ in Berlin, in dem aus 26 Kandidatinnen und Kandidaten und Gruppen sechs Acts fĂĽr den Vorentscheid ausgesiebt wurden. Zumindest dabei sollen laut Delegationsleiterin ALEXANDRA WOLFSLAST auch traditionelle Schlageracts dabei gewesen sein. Dass die Vertreter der Radiojury einen Schlagervertreter durchwinken, ist angesichts der bekannten Vorurteile gerade der Radiomacher einerseits nur sehr schwer vorstellbar. Andrerseits könnte ja sein, dass wirklich auf musikalische Vielfalt Wert gelegt wird. Und ERIC PHILIPPI ist ja durchaus ein Mann mit stimmlichen Qualitäten. 

Sehr kuriose VĂ–-Politik der neuen Single

Die neue Single von ERIC PHILIPPI, „Irgendwo“, wird sehr „merkwĂĽrdig“ vermarktet. Dieses kuriose Konzept, erst zum Zeitpunkt des medialen Hypes richtig ins Marketing zu gehen, gab es bei ERIC ja schon einmal – bei der Schlagerchallenge. Durchaus möglich, dass der Song so richtig erst am 10. Februar, dem Tag der Bekanntgabe der sechs Vorentscheidungs-Teilnehmer, promotet wird. Man muss aber auch klar sagen, dass es viele Aspekte gibt, die gegen eine Teilnahme von ERIC sprechen – mit 3:53 Minuten wäre zumindest dieser Song fĂĽr einen ESC-Song zu lang. Andrerseits ist ja durchaus möglich, dass ERIC mit einem anderen Lied auftreten könnte. 

Verräterisches „Schockverliebt“?

Die Delegationsleiterin ALEXANDRA WOLFLAST kĂĽndigt an, dass am 10. Februar in einer Pressekonferenz die Teilnehmer vorgestellt werden. Bei den ersten Infos zum ESC-Vorentscheid wird der Begriff „schockverliebt“ mehrfach verwendet (siehe HIER) – und damit ein Begriff, den ERIC PHILIPPI bekannt gemacht hat. Das ist wahrscheinlich Zufall – aber nicht ganz auszuschlieĂźen ist, dass hier ein kleiner Spoiler angebracht wurde. 

Ist das Schuhwerk ein Hinweis?

Mit detektivischem SpĂĽrsinn haben wir uns den Bericht ĂĽber den „Vor-Vorentscheid“ angesehen. Dort werden die Kandidaten nicht gezeigt – allerdings gibt es hier und da immerhin die FĂĽĂźe der Kandidaten zu sehen. Und ein Paar FĂĽĂźe sieht so aus:

Bild von Schlagerprofis.de

Zum Vergleich hier mal ein Bild der FĂĽĂźe von ERIC PHILIPPI bei einem Auftritt:

Bild von Schlagerprofis.de

„Nichts genaues weiĂź man nicht“ – aber es macht eben manchmal SpaĂź, etwas zu spekulieren. Vielleicht ist es auch ganz anders, und wir dĂĽrfen uns z. B. ĂĽber MARIE REIM beim ESC freuen. Die ist momentan recht geheimnisvoll medial unterwegs – und auch hier gäbe es einige Ansätze, die fĂĽr ihre Teilnahme sprächen. 

Wie dem auch sei – noch einmal: Das ist alles reine Spekulation, aber da man als Schlagerfan schon so lange in Sachen ESC nicht mehr viel „mitreden“ konnte, ist es schön, angesichts der theoretischen Option, einen Schlagervertreter im Rennen zu haben, sich darĂĽber etwas Gedanken zu machen. 

Erste Teilnehmerin steht fest

Nach Recherchen des ESC-Portals ESC-kompakt wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit EMILY ROBERTS eine der Kandidatinnen des Vorentscheids sein. Sehr gute Chancen werden auch den ESKIMO CALLBOYS eingeräumt. Ob IKKE HĂśFTGOLD mit seiner Bewerbung eine Chance hat, ist derweil noch nicht bekannt – da die Rede vom „klassischen Schlager“ war, könnten wir uns vorstellen, dass es fĂĽr ihn schwierig wird. Lassen wir uns ĂĽberraschen – am 10. Februar werden wir schlauer sein… und dann natĂĽrlich berichten – auch wenn wir mit ERIC PHILIPPI falsch gelegen haben sollten, was zugegeben so unwahrscheinlich nicht ist…

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

BERNHARD BRINK im Quotenrausch – allein im MDR-Gebiet fast 100.000 Zuschauer mehr als „Musi“ mit STEFANIE HERTEL 5

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

BERNHARD BRINK verabschiedet sich mit ĂĽberragender Quote

Vorab: Leider ist uns die bundesweite Quote der gestrigen „Schlagercharts“ nicht bekannt – veröffentlicht wurde (bislang) nur die im Sendegebiet des MDR erreichte Quote fĂĽr die Sendung „Schlagercharts“. Aber die kann sich nicht nur sehen lassen, sondern ist schon extrem stark. Wir erinnern uns: Am vergangenen Samstag wurde STEFANIE HERTEL fĂĽr ihren schönen Quotenerfolg mit der „Musi“ gefeiert – den Erfolg wollen wir angesichts des „Konkurrenzprogramms“ auch nicht schlecht reden, ANDY BORG gegen STEFANIE HERTEL zu programmieren, ist natĂĽrlich selten dämlich – sind halt echte Experten am Werk. – Aber ein Vergleich der Quoten im Sendegebiet des MDR (dort wurden ja beide Sendungen ausgestrahlt) ist schon interessant: 

  • „Schlagercharts“ mit BERNHARD BRINK im MDR: 448.000 Zuschauer, 13,7 % Marktanteil
  • „Wenn die Musi spielt“ mit STEFANIE HERTEL im MDR: 356.000 Zuschauer, 11,1 % Marktanteil

Auch ĂĽber 30 Jahre nach seinem Einstieg beim MDR hat BERNHARD BRINK gute Quoten geholt. Dass der MDR seinen Top-Moderator einerseits scheinheilig (sorry) feiert fĂĽr seine Erfolge und ihn dennoch abgesetzt hat, obwohl die Sendung konstant ordentliche Einschaltquoten erreicht hatte, ist nicht nachvollziehbar – man darf gespannt sein, ob das gute Niveau gehalten werden kann. Zu wĂĽnschen wäre es dem vom Schlagertitan etablierten Format. Und wer weiĂź? Vielleicht fällt ja dem einen oder anderen Sender auf, dass BRINK ganz offensichtlich recht konstant fĂĽr gute Quoten steht.

Foto: © MDR/Tom Schulze

Folge uns:

MAITE KELLY: Löst sie FLORIAN SILBEREISEN und THOMAS ANDERS an der Spitze der Airplay-Charts ab? 2

Bild von Schlagerprofis.de

MAITE KELLY: „Shooting Star“ mit „Ich brauch einen Mann“

Wir haben es fast kommen sehen. Okay, MAITE KELLY ist immer fĂĽr einen Radiohit gut. Mit „Ich brauch einen Mann“ hat sie nach unserer Meinung aber einen richtigen Volltreffer gelandet – eine echte Wohltat im derzeitigen Schlager-Einerlei, wo sonst alles recht gleich und ähnlich klingt. Wir gratulieren MAITE und ihren Song-Coautoren DANIEL SOMMER, SEBASTIAN WURTH und FLORIAN KRAHE – wirklich ein groĂźartiger Schlager, dem wir wĂĽnschen, in der nächsten Woche an der Spitze der Airplaycharts zu stehen. In den Single-Charts wird es bei den Promotern schwierig – der Radiopromoter hingegen macht ja seinen Job, so dass man hier wirklich optimistisch sein kann. Platz 2 in der aktuellen Liste ist ein toller Erfolg…

FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS: „Aller guten Dinge sind Drei“

Wie in der vergangenen Woche, konnten sich auch diesmal FLORIAN SILBEREISEN und THOMAS ANDERS an der Spitze der Airplaycharts Deutschland Konservativ Pop durchsetzen – insgesamt zum nunmehr dritten Mal. Wir gratulieren! – „Fan-nah“ wie das Team von FLORIAN ist, wird natĂĽrlich NICHTS darĂĽber gesagt, wann die nächste „Feste“-Show produziert und / oder ausgestrahlt wird. Wobei man ja einfach eine beliebige Show des letzten Jahrs noch mal wiederholen könnte – Gäste und Titel sind ja ohnehin immer gleich, Vollplayback sowieso. Vielleicht sollte man nicht unbedingt das „Adventsfest“ nehmen, das wĂĽrde vielleicht auffallen. – Aber all das kann dem von CHRISTIAN GELLER produzierten Nummer-1-Hit nichts anhaben – so bleibt zu hoffen: „Alles wird gut„. 

ANDREA BERG: Noch immer Top-3 mit „Viel zu schön, um wahr zu sein“

Mit ihrer aktuellen Single hat ANDREA BERG einen tollen Radiohit gelandet. Seit vielen Monaten hält sich die Schlagerqueen in den Top-3 der Airplaycharts Deutschland Konservativ Pop – und auch aktuell steht sie noch immer auf Platz 3 – einmal mehr gratulieren wir herzlich zu diesem groĂźartigen Erfolg. 

Folge uns: