René Deutscher: Deutliche Worte zum Oliver Onions-Statement gegen Roland Kaiser 1

Single Cover Santa Maria

In der BILD-Zeitung vertreten Oliver Onions die Ansicht, dass sich Roland Kaiser bei ihnen wegen seines Santa-Maria-Hits bedanken müsse (siehe HIER). Dazu zwei Hinweise: Erstens hatten die Oliver Onions in Deutschland nach Santa Maria EINEN Hit in den deutschen Single-Charts, Roland Kaiser zwanzig. Und: WENN sich Roland schon bedanken soll, dann doch viel mehr für seinen ersten Hit in den Charts. Der hieß nämlich „Frei, das heißt allein“ und war die deutsche Version des Onions-Songs „Verde“ (den Titel haben die Brüder damals komponiert).

Wie dem auch sei, ein aus unserer Sicht bemerkenswertes Statement hat René Deutscher auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht, das wir euch mit Einverständnis des Künstlers hier vorstellen wollen – aus unserer Sicht hat er mit seinen Worten den Nagel auf den Kopf getroffen:

René Deutscher: Mein Kommentar zur Meldung in der BILD-Zeitung vom 15.11.2018: „ITALO-KULT-BAND OLIVER ONIONS »Wofür sich Roland Kaiser bei uns bedanken müsste“:

„Oliver Onions“, das sind die Brüder Guido, (73) und Maurizio, (71), de Angelis. Von ihnen stammen berühmte Italo-Film-Hits wie z.B. „Flying Through The Air“ aus dem Bud Spencer und Terence Hill-Film „Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle.“ Einer ihrer ganz großen Hits ist der Titel „Santa Maria“, den dann bekanntlich Roland Kaiser 1980 in deutsch coverte. 6 Wochen stand Roland Kaiser mit diesem Titel ganz oben!

Nun sagt Guido de Angelis, „Roland hat sich noch nicht groß bedankt. Ohne uns könnte Roland Kaiser immer noch in Kneipen singen.“

Dazu möchte ich doch mal folgendes anmerken:

Die Gebrüder Oliver Onions haben mehr als 200 Mio. Platten verkauft. Die deutsche Version von Roland Kaiser stand 6 Wochen auf Nummer 1 – diese Single allein verkaufte fast 1,2 Millionen Exemplare. Ich glaube nicht, dass die Zwiebel-Brüder nun solch vorwurfsvolle Töne anschlagen sollten. Denn als Komponisten (Oliver Onions) des Titels hat ihnen Roland Kaiser somit eine weitere und recht erhebliche Summe in die Kasse gespült!

Wer hier wem danken sollte, ist doch wirklich unerheblich. Profitiert haben alle Beteiligten an dieser Coverversion. Die Gebrüder Onions konnten sich zurücklehnen und Rolands Coverversion erzeugte die Umsätze (GEMA-Tantiemen) ohne, dass die Herren de Angelis sich auch nur bewegen mussten. Und Roland selbst hatte mit dem Titel einen absoluten Kracher, was seiner Karriere sicherlich erneut dienlich war. Ferner war Roland ja auch noch (Mit-)Texter der deutschen Version (der erste Anlauf klappte ja nicht ganz Bild von Schlagerprofis.de )

Allerdings würde Roland heute keinesfalls „in der Kneipe singen“, denn sein erster großer Hit war bereits 3 Jahre früher und hieß „Sieben Fässer Wein“. Wobei man auch erwähnen muss, dass die Veröffentlichung dieses Songs mit Roland ja eigentlich gar nicht geplant war Bild von Schlagerprofis.de

Ich bin aber verwundert, auf welche Art und Weise sich hier nun über Roland Kaiser geäußert wird.

Kleine Nachhilfestunde für die Gebrüder Onions:

Roland Kaiser spielt nach mehr als 40 Jahren noch immer sehr erfolgreich seine Songs auf den großen Bühnen. Zum Stichwort „KAISERMANIA“ z. B. dürften Sie, meine Herren, sicherlich einige Ergebnisse bei Google finden.

Davon werden die Gebrüder Onions aber sicherlich ohnehin Kenntnis erlangen, da sie ja nun nach 30 Jahren erstmals wieder in Deutschland Konzerte gegeben haben. Zuletzt im Oktober mit ca. 3.500 Zuschauern.
Gut… ich erwähne nun nicht, dass bei Roland etwas mehr Zuschauer kommen – bis zu 12.000. Ich lasse das einfach mal unerwähnt, da es auch sicherlich mit der großartigen Beihilfe der Gebr. Onions von 1980 zusammenhängt. Denn sonst würden wir Roland Kaiser ja sehr wahrscheinlich „In der Kneipe“ treffen. Oder im italienischen Restaurant, zu einem schönen Rotwein, während im Hintergrund der Kastratenchor „Santa Maria“ einstimmt.

Buon appetito Bild von Schlagerprofis.de

Quelle: Facebookseite René Deutscher

Voriger ArtikelNächster Artikel

ANDY BORG: Der SWR macht statt für die eigene Show Werbung für Silbereisen 6

Bild von Schlagerprofis.de

Auch am 6. Februar: MDR-Konkurrenz für den „Schlager-Spaß“

Schon am 6. Februar – oder wie der selige WUM gesagt hätte: „Samstag in acht Tagen“ – wird die nächste Folge der Erfolgs-Schlagershow „Schlager-Spaß mit ANDY BORG“ ausgestrahlt. Wir weisen darauf aktuell besonders gerne hin – nicht nur, weil es einfach eine schöne Schlagersendung ist, sondern auch, weil der SWR höchstselbst auf seinem „Schlagerkanal“ bei der Vorschau auf Schlagersendungen nicht etwa auf die Eigenproduktion hinweist, sondern auf die Wiederholung der von FLORIAN SILBEREISEN moderierten Hüttenparty.

Trotz ständiger Konkurrenz hält ANDY BORG konstant gute Quoten

Irgendwie nicht nachvollziehbar, aber nach wie vor programmieren andere ARD-Anstalten mit schöner Regelmäßigkeit andere Schlagerformaten direkt gegen ANDY BORG. Zumindest in der Vergangenheit hat der sich prächtig dagegen stemmen können – der beliebtre Entertainer hat eine beeindruckende Fanbase, die ihm ganz offensichtlich die Treue hält. Man darf gespannt sein, ob die Wiederholung der 2020er Hüttenparty ANDY BORG die Stirn bieten kann.

Ausgerechnet Heimatsender macht Werbung für die „Konkurrenz“

Wenn der SWR momentan Ehrgeiz darein legt, eigene virtuelle Berichterstattung zu veröffentlichen, ist das ja sicher zu begrüßen. Die Idee, die kommenden Schlagersendungen zu präsentieren, ist sicherlich auch nett. Nur – dass die EIGENE Show („Schlager-Spaß“) für den 6. Februar eben NICHT angekündigt wird, dafür aber eine Wiederholung einer Show von FLORIAN SILBEREISEN, zeigt, dass den Verantwortlichen ANDY BORGs Erfolg womöglich selbst unangenehm ist. – Und der macht einfach mit seiner traditionellen schönen bunten Mischung weiter – Daumen rauf!

Vorschau auf Folge 27: Wieder tolle Gäste

Folgende Stars begrüßt ANDY BORG am 6. Februar:

RAMON ROSELLY

Bild von Schlagerprofis.de

LINDA HESSE

Bild von Schlagerprofis.de

KASTELRUTHER SPATZEN

Bild von Schlagerprofis.de

DENNIE CHRISTIAN

Bild von Schlagerprofis.de

USCHI BAUER

Bild von Schlagerprofis.de

TEDDY & DIE LOLLIPOPS

Bild von Schlagerprofis.de

Fotos: © SWR/Kimmig/Kerstin Joensson

 

SOTIRIA: Nanu? VÖ ihres Albums um drei Monate verschoben? 0

Bild von Schlagerprofis.de

SOTIRIA: Auf ihrer Webseite ist als VÖ-Datum der 26.02. genannt

Auf SOTIRIAs Homepage ist als VÖ-Datum ihres von vielen Fans heiß erwarteten neuen Albums „Mein Herz“ der 26. Februar 2021 vermerkt – einen Tag vor den Schlagerchampions. Das würde eigentlich passen. EIGENTLICH. Die einschlägigen Händler im Netz vermerken als VÖ-Datum den 28. Mai 2021. Mit anderen Worten hat SOTIRIA es zwar auf den „Schlagerchampions 2021“-Sampler geschafft, aber nicht in die gleichnamige Show.

„Einfach nur ein Mädchen“ ein echtes Brett

Mit „Einfach nur ein Mädchen“ hat SOTIRIA es bei den strengen Ohren unseres Administrators unter die Hits des Jahres geschafft – vermutlich weiß sie selbst gar nicht, dass das eine große Ehre ist, weil er sehr kritisch ist. Umso gespannter sind wir auf ihr „Mein Herz“-Album, auf das wir wohl noch ein paar Monate warten müssen.

Indiz für Termin der „Schlagerlovestory“?

Wer nun ein bisschen nachdenkt, kann auf folgende Gleichung kommen: EIGENTLICH sollte am 27. Februar die zweite „Schlagerlovestory“ stattfinden. An diesem Sendetermin ist nun aber die Show „Schlagerchampions“ angesetzt, wenn es dabei bleiben sollte. Wenn SOTIRIA nun aber für die „Schlagerlovestory“ vorgesehen war, wäre denkbar, dass DIESE Show aktuell für Ende Mai 2021 vorgesehen ist? (Da das Team um FLORIAN SILBEREISEN es ja nicht so mit direkter Kommunikation hat, muss man halt orakeln)..

Viel Glück für „Mein Herz“…

So oder so drücken wir die Daumen für die „Mein Herz“-Veröffentlichung. Sollten wir bemustert werden, wird es von uns sicher eine Rezension zu diesem Album geben – lassen wir uns überraschen…