Florian Silbereisen und Thomas Anders: Ab 23.11. sieben neue Remixe ihres Duett-Hits zu haben Kommentare deaktiviert fĂźr Florian Silbereisen und Thomas Anders: Ab 23.11. sieben neue Remixe ihres Duett-Hits zu haben

CD Cover Sie sagte doch Remix

Gleich zwei Schlager aus dem vergangenen Schlagerbooom haben so eingeschlagen, dass sie es sogar bis in die Single-Charts geschafft haben – in beiden Fällen geht es um ungewöhnliche Duette. Neben „Nicht verdient“ schlug auch der Titel „Sie sagte doch, sie liebt mich“ ein. Der Song, der musikalisch etwas an den Anders-Oldie „Wovon träumst du denn (in seinen Armen)“ erinnert und textlich leicht (bis schwer) an den Fantastische Vier-Hit „Die da!?“ erinnert, hat einfach Hit-Potenzial. Es ist eine sehr stimmige Produktion, eine schöne Geschichte, ein tolles Video (mit Matthias Reim, der also an BEIDEN Hits seinen Anteil hatte).

Wie wir als erstes Schlagerportal bereits am Tag des Chart-Entrys (26. Oktober) berichtet haben – siehe HIER -, hat Florian Silbereisen es mit diesem Song erstmals in seiner Karriere (als Sänger) in die offiziellen deutschen Charts geschafft (- an dieser Stelle grüßen wir alle anderen Quellen, die das gerne von uns „übernommen“ haben – wie Ăźblich ohne Nennung der Quelle „Schlagerprofis“).

Bei einem so großen Hit ist es nicht verwunderlich, wenn dazu für die Tanztempel und Discotheken Deutschlands entsprechende Remixe erstellt werden. Drei der bedeutendsten Remixer wurden dafür engagiert:

Hinter „de Lancaster“ steckt das aus dem Produzententeam Georg Fischer und Thomas Lackmann bestehende Team, das bereits für viele große Schlagerstars wie Andrea Berg, Andreas Martin, David Hasselhoff und Michael Wendler Remixe erstellt haben. Wie wir berichtet haben, haben de Lancaster gar einen Weltrekord aufgestellt und es mit der Compilation „Alle Macht den Träumen“ sogar in die Compilation-Charts geschafft (- und das immerhin zwei Wochen -). Zwei der neuen Mixe stammen von diesem bemerkenswerten Produzententeam.

Einen großen Namen als Remixer hat sich auch Franz Rapid gemacht. Den Helene-Fischer-Song „Nur mit dir“ hat er nicht nur mit einem Remix veredelt, sondern  ist sogar Co-Autor des Titels (unter bürgerlichem Namen Tobias Schwall). Auch weitere Elite-Sängerinnen haben dem Top-Remixer ihre Hits anvertraut – so gibt es beispielsweise von Anna-Maria Zimmermanns „Himmelblaue Augen“ einen Franz-Rapid-Remix oder von Matie Kellys „Es war noch nie so schön (, so falsch zu liegen).

Mit DJ FOSCO zeigt sich dann, dass „aller guten Dinge Drei“ sind. Auch er zählt zur absoluten DJ- und Remixer-Elite und hat beispielsweise für Helene Fischers „Achterbahn“ einen Remix angefertigt, ist aber auch im Karneval sehr aktiv und seit Jahren eine Branchengröße, so dass auch seine beiden Remixe für „Sie sagte doch, sie liebt mich“ bleiben mussten.

Bislang ist und noch nichts von einer physischen Maxi-CD bekannt, bei Amazon sind die digitalen Tracks aber ab dem 23. November auch im Bundle als „Special Remix Edition“ erhältlich, siehe HIER. Das VÖ-Datum ist nicht verwunderlich: Genau an dem Tag werden live aus Suhl die „Schlager des Jahres“ ausgestrahlt. Moderator Florian Silbereisen begrüßt u. a. Thomas Anders an dem Abend – da wäre es schon sehr verwunderlich, wenn die beiden ihr Duett nicht auch vortragen würden- wir sind gespannt, welcher Mix dafür ausgesucht wird. (So viel Fantasie, dass die beiden den Titel einfach mal live singen, haben wir leider nicht).

Vielleicht helfen die neuen Mixe ja dabei, dem Titel eine weitere Woche in den deutschen Single-Charts zu bescheren – wir drĂźcken feste die Daumen!

Tracklist:

1. Sie sagte doch, sie liebt mich (feat. Florian Silbereisen) (Extended Remix)
2. Sie sagte doch, sie liebt mich (feat. Florian Silbereisen) (De Lancaster Short Remix)
3. Sie sagte doch, sie liebt mich (feat. Florian Silbereisen) (Franz Rapid Remix)
4. Sie sagte doch, sie liebt mich (feat. Florian Silbereisen) (DJ FOSCO Remix)
5. Sie sagte doch, sie liebt mich (feat. Florian Silbereisen) (De Lancaster Extended Remix)
6. Sie sagte doch, sie liebt mich (feat. Florian Silbereisen) (Franz Rapid Extended Remix)
7. Sie sagte doch, sie liebt mich (feat. Florian Silbereisen) (DJ FOSCO Extended Remix)

Quelle: https://www.amazon.de/dp/B07KKB7VD7/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1542327057&sr=8-3&keywords=sie+sagte+doch+sie+liebt+mich

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

LUCAS CORDALIS in bester Gesellschaft: Schon wieder ist der Drittplatzierte im Dschungelcamp ein Schlagerstar 0

Bild von Schlagerprofis.de

LUCAS CORDALIS: Ehrenwerter Dritter Platz bei „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“

Es ist schon kurios: Der dritte Platz im Dschungelcamp ist recht oft fĂźr Schlagerstars reserviert. LUCAS CORDALIS hat damit heute Nacht zwar nicht wie Papa COSTA die Krone des DschungelkĂśnigs holen kĂśnnen (- dazu reicht dann doch nicht, „Sohn von…“ oder „Mann von…“ zu sein – mit Verlaub), aber auch der dritte Platz ist natĂźrlich ein sehr toller Erfolg. Spannend ist, dass (manchmal, wie bei DANIEL KÜBLBÖCK, im weitesten Sinnd) Schlagerstars sich sehr oft auf dem Bronze-Platz im Dschungelcamp platzieren. Wir erinnern uns: 

  • DANIEL KÜBLBÖCK (2004)
  • WILLI HERREN (2004)
  • BATA ILLIC (2008)
  • TINA YORK (2018)
  • PETER ORLOFF (2019)
  • LUCAS CORDALIS (2023)

Wenn man bedenkt, dass ein- bis zwei Schlagerstars pro Staffel dabei sind, ist das eine gute Quote, zumal mit COSTA CORDALIS, ROSS ANTONY und PRINCE DAMIEN zwei DschungelkĂśnige des Genres gestellt werden konnten und ISABEL VARELL auch immerhin Silber holen konnte. Insofern darf man hoffen, dass auch 2024 wieder der eine oder andere Schlagersänger dabei sein wird – wir lassen uns Ăźberraschen…

 

Folge uns:

FRANCINE JORDI: Single „Herzburnout“ kĂźndigt neues Album „Leben“ an 0

Bild von Schlagerprofis.de

FRANCINE JORDI: Premiere von „Herzburnout“ war bei Silvestershow

Auch wenn FRANCINE JORDI hin und wieder wie bei der Silvestershow als charmante Moderatorin in Erscheinung tritt, liegt ihr Fokus natĂźrlich auf ihrer Tätigkeit als Sängerin. Mit „Herzburnout“ legt sie nun eine neue Single vor, die 

Pressetext

Mit „Herzburnout“ präsentiert Francine Jordi die erste Single-Auskopplung aus ihrem brandneuen Studioalbum „Leben“, das im Frühjahr 2023 folgen wird. Nach dem die sympathische Schweizerin mit Ihrem letzten Album „Herzfarben“ bereits große Charterfolge feiern und in Ihrer Heimat sogar Platz 1 erreichen konnte folgt nun ein komplett neu produziertes Album. Mit „Herzburnout“ zeigt Francine Jordi erneut, dass sie genau weiss wie moderner Pop-Schlager klingen muss. Ein starker Groove, stilsichere 80’s Elemente und ein Thema das aktueller nicht sein könnte ergeben einen starken Ohrwurm der natürlich auch wieder extrem gut tanzbar ist.

Die TV Premiere feierte „Herzburnout“ in der Großen Silvestershow welche die Eurovisions-Sender ARD, ORF und SRF gemeinsam am 31.12. ausstrahlten. Bekanntlich moderiert Francine Jordi diese Sendung bereits seit einigen Jahren und feiert in diesem Jahr die Premiere mit dem „Bergdoktor“ Hans Sigl als Moderationspartner an ihrer Seite. Das neue Jahr wird für Francine Jordi also genauso spannend starten wie das alte endet und sie legt direkt mit einem musikalischen Ausrufezeichen los.

Auch im neuen Jahr 2023 wird sich der Superstar aus dem Berner Oberland sehr vielfältig präsentieren. So befindet sich neben der Albumproduktion auch die Arbeit an ihrem ersten Kochbuch in den finalen Zügen. Die Fans dürfen sich unter dem Titel „Francine Jordi’s Schweizer Küche: Schnell – traditionell“ auf ganz besondere familiäre Rezepte im modernen Gewandt freuen. Es bleibt wie immer spannend bei Francine Jordi und wir freuen uns schon auf die tollen neuen Songs in 2023.

Quelle: Heart Of Berlin via Adlmann Promotion

Folge uns: