ROLAND KAISER: MDR zeigt am Samstag einen „Abend des Kaisers“ – erneut Programm parallel zu ANDY BORG 3

Bild von Schlagerprofis.de

ROLAND KAISER: MDR programmiert erneut Schlager gegen ANDY BORG

Mutig ist er ja, der MDR. Wenn im SWR der beliebte „Schlager-Spaß mit ANDY BORG“ lĂ€uft, kann man fast mit Sicherheit davon ausgehen, dass der MDR dagegen ein anderes Schlagerformat programmiert, so auch am kommenden Samstag. Angesichts des großen Quotenerfolgs von ANDY ist das durchaus mutig und ambitioniert, andrerseits (von Möglichkeiten wie denen der Mediathek einmal abgesehen) schon schade, dass hier erneut zwei Schlagerprogramme gegeneinander antreten mĂŒssen. Auch wenn es in diesem Fall heißt „Show gegen Dokufilm“. Wobei das Portrait „Legenden“ von ROLAND KASIER sicher interessant sein wird:

Bild von Schlagerprofis.de 

Foto: MDR

Pressetext „Die ROLAND-KAISER-Story“

Roland Kaiser ist einer der erfolgreichsten SchlagersĂ€nger in Deutschland. Bis heute hat er ĂŒber 90 Millionen Platten verkauft, viele erreichten Gold- und Platinstatus. Vor allem aber begeistert er noch immer als Live-SĂ€nger: Seine am Dresdner Elbufer stattfindende „Kaisermania“ zieht Schlagerfans aller Generationen aus ganz Deutschland an. Nun zeichnet der MDR in der Reihe „Legenden“ ein PortrĂ€t von ihm nach – „Die Roland Kaiser Story“ ist bereits jetzt in der ARD Mediathek abrufbar und am 4. Dezember ab 20.15 Uhr mit dem anschließendem Weihnachtskonzert „Roland Kaiser – Weihnachtszeit“ im MDR Fernsehen zu erleben.

Als Ronald Keiler wird Roland Kaiser am 10. Mai 1952 im Berliner Arbeiterbezirk Wedding geboren. Seine leibliche Mutter gibt ihn nach der Geburt ab. Der Junge wÀchst liebevoll bei einer Pflegemutter und in einfachen VerhÀltnissen auf.

Aus Ronald Keiler wird Roland Kaiser, der mit Liedern wie „Dich zu lieben“, „Manchmal möchte ich schon mit Dir“ und „Ich glaub es geht schon wieder los“ die Herzen der Fans im Sturm erobert. Allein sein erster großer Hit „Santa Maria“ verkaufte sich 1,2 Millionen Mal.

Aber nicht nur Höhen erlebt der SĂ€nger, auch Tiefen. 2010 wird dem an COPD erkrankten SĂ€nger eine Spenderlunge transplantiert. Acht Monate spĂ€ter steht Roland Kaiser wieder auf der BĂŒhne. Wer ist dieser Mann, der niemals aufgibt?

Der 90-minĂŒtige Film „Die Roland Kaiser Story“ blickt hinter die Fassade des AusnahmekĂŒnstlers und dokumentiert seine Lebensgeschichte. Sehr offen spricht er ĂŒber seine Kindheit, seinen Aufstieg zum Schlagerstar, ĂŒber seine Krankheit, seine GefĂŒhle, ĂŒber Verantwortung, Hochmut und Demut.

Gleichzeitig ist der Film auch ein geschichtliches Zeitdokument – vom Mauerbau, das Leben in einer geteilten Stadt, den Mauerfall, die 1970er, 1980er und 1990er Jahre, bis in die Gegenwart. Bisher unveröffentlichte Fotos aus dem privaten Fundus von Kaiser werden gezeigt, ebenso kommen WeggefĂ€hrten zu Wort und erzĂ€hlen, wie sie ihre Zeit mit dem KĂŒnstler erlebt haben – ob Ireen Sheer, Maite Kelly oder sein erster Musikmanager Gerhard KĂ€mpfe; sogar BundesprĂ€sident Frank-Walter Steinmeier erzĂ€hlt ĂŒber seine freundschaftliche Verbindung zu Roland Kaiser, die weit mehr als das gemeinsame Thema „Organspende“ beinhaltet.

Weihnachtliche Melodien sind direkt im Anschluss ab 21.45 Uhr zu erleben – in dem TV-Konzert „Roland Kaiser – Weihnachtszeit“. Neben festlichen Klassikern und stimmungsvollem Christmas-Pop prĂ€sentiert der Grandseigneur des deutschen Schlagers in seinem neuen Weihnachtsalbum lĂ€ssig-eleganten Big-Band-Christmas-Swing mit Titeln wie „White Christmas“ oder „Winter Wonderland“.

Seine ganz eigene Interpretation des Louis Armstrong-Songs „What a wonderful world“ kommt ebenso zur AuffĂŒhrung wie ein Lied, das vor fast 50 Jahren den Beginn seiner Karriere begrĂŒndete: Der Song „In the Ghetto“ war das erste Lied, das Roland Kaiser kurz vor Weihnachten 1973 jemals in einem Tonstudio eingesungen hat. In seinem Weihnachtskonzert interpretiert er den Elvis-Klassiker in völlig neuem akustischen Gewand mit Orchester und Gospel-Chor. Sein Konzert ergĂ€nzt er durch sehr persönliche Moderationen, angereichert mit vielen Geschichten rund um das Thema Weihnachten.

Bild von Schlagerprofis.de

(Foto: © MDR/Tom Schulze)

„KAISER gegen KAISER“

Um die Verwirrung komplett zu machen: Parallel zum ROLAND-KAISER-Abend im MDR wird auch „Ein Herz fĂŒr Kinder“ (vom ZDF) ausgestrahlt. Wer dort zu Gast ist? U. a. ROLAND KAISER…

Quelle Pressetext: MDR
Titelfoto:MDR

Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

3 Kommentare

  1. Kaiser und MDR einfach nur zum kotzen. …. in jeder Musik- Sendung ist er da zu Gast!
    Sogar bei der Musik- Clip- Sendung “ Musik fĂŒr Sie “ kann man nur drauf warten, dass da ein Titel von ihm gespielt wird.
    Wenn der Sender mal so mit den ostdeutschen SĂ€ngern umgehen wĂŒrde…. man will ja nicht mal Geld fĂŒr Frank Schöbels- JubilĂ€um ausgeben, aber fĂŒr Kaiser ist genĂŒgend Geld da.
    Schande MDR

    1. Hallo Hovi, deiner Kritik ist voll zuzustimmen. Dabei muss man sich ja nicht nur am Umgang des MDR mit Frank Schöbel aufregen. Bei Stefanie Hertel sieht es ja nicht besser aus. Ihre Weinachtsliedershow wird (wohl) gekippt nur damit Herr Silbereisen noch eine weitere Weihnachtsshow bekommt.
      Außerdem sollte Roland Kaiser vielleicht doch mal ans Karriereende denken. Der Auftritt bei Carmen Nebel zeigte das er doch nicht mehr so gut drauf ist. Es wirkte sehr angestrengt.
      Den MDR kann man in Sachen Schlager vollkommen abhaken. 👎👎👎
      Martin

  2. Grad gelesen, am 11.12. bei der Weihnachtssendung “ Weihnachten bei uns “ im MDR…… wer ist dabei…. Roland Kaiser!
    Es reicht langsam mit dieser Kaiserei! 😬

HELENE FISCHER singt ARD-Olympiasong fĂŒr Winterspiele 2022: „Jetzt oder nie“ 3

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Song aus „Rausch“-Album fĂŒr Olympia

Die ARD hat sich dazu entschieden, einen HELENE-FISCHER-Song als Titelmelodie fĂŒr die Olympischen Winterspiele in Peking, die am 4. Februar 2022 starten, auszuwĂ€hlen. FĂŒr HELENE FISCHER ist das natĂŒrlich doppelt praktisch – auf der einen Seite wird ihr Song und damit weiterhin das „Rausch“-Album ordentlich beworben, auf der anderen Seite muss sie aber nicht selber die Medien mit persönlichem Erscheinen aufmischen. Von ihr gibt es keine Babyfotos und dergleichen. Immerhin wird ĂŒber DPA ein erfreutes Statement von HELENE zu ihrem Olympia-Song veröffentlicht:

Ich erinnere mich an viele Momente meiner Karriere, in denen es auch fĂŒr mich „jetzt oder nie“ geheißen hat. Meist habe ich mich fĂŒr „jetzt“ entschieden und bin damit gut gefahren. Ich hoffe, dass mein Song unseren Athletinnen und Athleten in Peking genauso viel GlĂŒck bringt, wie ich selbst mit ihm verbinde.

Bezug zu UDO JÜRGENS

Zugegeben, es ist manchmal ein „Hobby“ von uns, BezĂŒge zu UDO JÜRGENS herzustellen. Und auch hier gibt es spannende Parallelen: „Jetzt oder nie“ hieß z. B. ein Song, ein Album und eine Tour von UDO JÜRGENS – aber viel spannender: UDO sang 1978 das Lied zur Fußball-WM in Argentinien: „Buenos Dias Argentina“. Ganz bewusst wurde damals im Text des Songs und in den Auftritten die große Politik ausgespart – damals typisch fĂŒr den Zeitgeist – und HELENE FISCHER (bzw. die ARD) geht offensichtlich einen vergleichbaren Weg. Wobei der Inhalt des Songs zum Olympischen Gedanken passt – wenn man denn die BegleitumstĂ€nde ausblendet.

Wir sind gespannt, ob der Song nun auch als „offizielle Single“ aus „Rausch“ vermarktet wird.

Folge uns:

HOWARD CARPENDALE: Auch er verschiebt seine Tour um zwei Monate 0

Bild von Schlagerprofis.de

HOWARD CARPENDALE: Nochmalige Verschiebung seiner Tour erforderlich

KĂŒnstler und Veranstalter können einem in dieser Zeit wirklich leid tun – auch die große Tour von HOWARD CARPENDALE muss noch einmal verschoben werden. Aufgrund der Ansagen der politisch Verantwortlichen wird diesmal aber „nur“ um etwa zwei Monate verschoben. Veranstalter SEMMEL hat die konkreten Daten heute kommuniziert. Wir drĂŒcken die Daumen, dass die nun finalen Daten wie geplant stattfinden können.

Information des Veranstalters SEMMEL

Howard Carpendales geplante Tour “Die Show meines Lebens” wird in diesem FrĂŒhjahr mit nochmals neuen Terminen stattfinden. Der Tourbeginn muss lediglich um zwei Monate verschoben werden und findet nun am 20.04. in Frankfurt am Main statt – gefolgt von 12 weiteren Shows durch Deutschland und Österreich.

Mit dieser zeitnahen Verschiebung reagieren wir auf die klare Aussage der politisch Verantwortlichen, dass nach dem Peak der Omikron-Welle im Februar die Öffnungen und die Aufhebungen der KapazitĂ€tsbeschrĂ€nkungen schnell umgesetzt werden sollen. Diese zwei wesentlichen Punkte sind der Grundstein fĂŒr die baldige Umsetzung von Live-Konzerten!

Die gekauften Tickets behalten jeweils fĂŒr den Ausweichtermin ihre GĂŒltigkeit. Auf unserer Homepage sowie ĂŒber unseren Social-Media Seiten Facebook und Instagram informieren wir fortlaufend ĂŒber den aktuellen Stand.

Die Ersatztermine im Überblick:

20.04.2022 – Frankfurt am Main, myticket Jahrhunderthalle (verlegt vom 24.02.2022)
21.04.2022 – Frankfurt am Main,  myticket Jahrhunderthalle (verlegt vom 25.02.2022)
22.04.2022 – Frankfurt am Main, myticket Jahrhunderthalle (verlegt vom 26.02.2022)

24.04.2022 – NĂŒrnberg, Frankenhalle (verlegt vom 22.02.2022)

25.04.2022 – Leipzig, QUARTERBACK Immobilien Arena (verlegt vom 14.03.2022)

26.04.2022 – Dresden, MESSE (verlegt vom 21.02.2022)

27.04.2022 – Hannover, Swiss-Life Hall (verlegt vom 04.03.2022)

29.04.2022 – Wien, Stadthalle D (verlegt vom 16.03.2022)

11.05.2022 – Dortmund, Westfalenhalle (verlegt vom 01.03.2022)

12.05.2022 – Stuttgart, Porsche Arena (verlegt vom 28.02.2022)

13.05.2022 – Köln, LANXESS Arena (verlegt vom 05.03.2022)

15.05.2022 – Chemnitz, Stadthalle (verlegt vom 03.03.2022)

16.05.2022 – Hamburg, Barclays Arena (verlegt vom 07.03.2022)

Quelle: SEMMEL

Folge uns: