CARMEN NEBEL: Heute trifft sie auf ihren Nachfolger GIOVANNI ZARRELLA – Show „Die schönsten Weihnachtshits“ soll LIVE aus MĂĽnchen kommen 11

Bild von Schlagerprofis.de

CARMEN NEBEL: Keine Berührungsängste mit GIOVANNI ZARRELLA

Als CARMEN NEBEL 2004 mit ihrer sehr beliebten ZDF-Showreihe „Willkommen bei CARMEN NEBEL“ startete, wechselte sie von der ARD, wo sie die Moderation der von ihr mit ins Leben gerufenen „Feste“-Reihe war, zum ZDF. Sie ĂĽberlieĂź einem Nachwuchsmoderator das Feld: FLORIAN SILBEREISEN. Dass in den Folgejahren gleich zwei Erfolgsgeschichten geschrieben werden wĂĽrden, konnte (vielleicht auĂźer dem damaligen MDR-Unterhaltungschef UDO FOHT) niemand ahnen – beide Shows entwickelten sich prächtig. Um so erstaunlicher, dass CARMEN – zumindest unserer Kenntnis nach – nie mehr bei den „Festen“ eingeladen wurde und nicht einmal bei der Jubiläumssendung zum 25-jährigen Bestehen der Sendereihe dabei war.

Mit ihrem ZDF-Nachfolger GIOVANNI ZARRELLA gibt es offensichtlich weniger BerĂĽhrungsängste – und so wird GIOVANNI morgen bei CARMEN NEBEL zu Gast sein (bei FLORIAN SILBEREISEN wurde er hingegen nicht beim Adventsfest gesichtet). 

Live-Show aus MĂĽnchen

Während das Adventsfest ĂĽber mehrere Tage hinweg aufgezeichnet wurde, soll – so die ZDF-AnkĂĽndigung – die Show von CARMEN NEBEL „Die schönsten Weihnachtshits“ wirklich LIVE aus MĂĽnchen gesendet werden. Das Live-Format hat die ARD zwar unfassbarerweise ebenfalls unterstellt – nur gestimmt hat es definitiv nicht. Da beim ZDF kein externer Produzent, sondern immer noch der Sender selbst „das Sagen“ hat, gehen wir davon aus, dass diesmal die Aussage einer „Live-Show“ stimmt. Und – wie bereits von uns als erstem Schlagerportal berichtet – die Gäste können sich sehen und hören lassen: 

  • ROLAND KAISER stellt sein neues Weihnachtsalbum vor (war auch schon beim Adventsfest dabei),
  • ANDREAS GABALIER, Kollege des „Adventsfests“, ist ebenfalls am Start.
  • HOWARD CARPENDALE, ebenfalls Adventsfest-erfahren präsentiert ebenfalls sein neues Album.
  • ELLA ENDLICH trat die Reise vom Adventsfest in Suhl nach MĂĽnchen ebenfalls an
  • PETER KRAUS gibt sich als lebende Rock’n’Roll-Legende die Ehre – vielleicht wird ja sogar seines damaligen Kontrahenten TED HEROLDs gedacht.
  • FRANCINE JORDI moderiert im Ersten die Silvestershow – dass sie in der Adventsshow des ZDF eingeladen wird und nicht von der ARD – man kann sich seinen Teil denken…
  • BĂśLENT CEYLAN darf bei einer Schlagershow natĂĽrlich nicht fehlen – weder bei CARMEN NEBEL noch bei FLORIAN SILBEREISEN. Wer das Gegenteil behauptet, ist „gehässig“.
  • MAREILE HĂ–PPNER präsentiert im MDR eine Silvestershow mit ROSS ANTONY – da darf sie im ZDF natĂĽrlich nicht fehlen. 

Ebenfalls dabei sind…

  • LUTZ VON DER HORST,
  • MARCEL REIF,
  • ANTOINE MONOT JR.
  • GABY DOHM
  • MARCEL REIF

Traditionell findet die Gala zu Gunsten der beiden christlichen Hilfsorganisationen Misereor und Brot fĂĽr die Welt statt.

Foto: ZDF, Sascha Baumann

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

11 Kommentare

  1. Ich habe zu keinem Zeitpunkt befĂĽrwortet, dass BĂĽlent Ceylan nun offenbar in jeder Schlagersendung auftritt, sondern lediglich Ihre Art und Weise, das zu kritisieren, angesprochen. Schade, dass Sie das verdrehen mĂĽssen.

    Dass das ZDF seine Sendungen selbst produziert, trifft zwar auf „Wetten, dass?“ zu, ist im Falle Carmen Nebels aber seit bald zwanzig Jahren falsch.
    Hinter „Die schönsten Weihnachtshits“ steht die TeeVee Produktions GmbH, die Carmen Nebel gehört.

    Gegründet 2003, nachdem sie dem Ruf des Geldes wegen zum ZDF gewechselt war, während Michael Jürgens bei der ARD blieb.
    Ehrlich gesagt ist für mich dann nicht ganz so unerklärlich, warum es seither keine Berührungspunkte mehr gab.

  2. Hallo Dominik,
    es geht doch darum warum Carmen Nebel nie bei Florian Silbereisen eingeladen wurde? Das stört mich bis heute. Aber eigentlich ist das egal, der MDR hat sowieso abgewirtschaftet. Man braucht nur sehen wie er mit Stefanie Hertel und Frank Schöbel umgeht. Ich finde es gut das Giovanni Zarella bei Carmen Nebel zu sehen ist obwohl ich ihn für vollkommen überbewertet halte. Jetzt fehlt nur noch der Besuch von Frau Nebel bei Zarella. Stefanie Hertel wäre eine ideale Besetzung für eine Nachfolge von Carmen Nebel gewesen. Aber das ist sowieso alles Geschmacks- und Ansichtssache.

    Martin

  3. Hallo Martin,

    dass Giovanni Zarrella bei Carmen Nebel zu Gast ist, ist von beiden Seiten eine schöne Geste und erfreut sicherlich auch viele Zuschauer, wenngleich wir vielleicht nicht dazuzählen.
    Die Tatsache, dass Carmen Nebel bisher nie bei Florian Silbereisen war, ist in meinen Augen, wie im obigen Kommentar geschrieben, nicht ganz so ĂĽberraschend, sondern in Teilen vielleicht sogar nachvollziehbar.

    Man muss bedenken, dass es vor dem Duo Jürgens/Silbereisen das Duo Jürgens/Nebel gab. Dieses ging auseinander, weil Carmen Nebel zum ZDF wechselte und ein Konkurrenzangebot aufbaute — mithilfe einer eigenen Produktionsfirma. Jürgens hingegen blieb beim MDR und dem Format, das er erfand und entwickelte.
    Ob dem Weggang Nebels Unstimmigkeiten vorausgegangen sind oder es schlicht ein attraktives Angebot des ZDF war, dem sie nicht widerstehen konnte, wissen wir natĂĽrlich nicht.

    Dass dann diejenige Person, die ihre alte Wirkungsstätte aus freien Stücken verlässt und zur Konkurrenz geht bzw. wird, aber groß eingeladen und präsentiert wird, ist in anderen Berufssparten nicht anders und daher nicht verwunderlich.
    Vielleicht ist das ein Punkt, an dem der Schlager tatsächlich mal nicht auf heile Welt tut, weil es für den normalen Zuschauer nicht greifbar ist?

  4. Wenn ich schon wieder Roland Kaiser in der Gästeliste lese….. da stelle ich die Frage, in welcher Musiksendung tritt dieser Mann eigentlich nicht auf? ( ok bei Silbereisen war er nicht, kommt aber noch) Diese Ăśberpräsenz von diesem älteren Herrn geht mir voll auf den Sack.
    MDR bringt ja volles Programm mit Herrn Kaiser…. da hat der Sender auf einmal Geld, bei den ĂĽbrigen Musiksendungen wird eingespart. Wie ich diesen Sender mittlerweile hasse und so etwas nannte ich mal meinen Heimat- Sender.

    1. Beim Adventsfest war er auch dabei. Dem Adventsfest-Auftritt (Vollplayback) folgte nach der Silbereisen-Show ein so genanntes „Konzert“, das im Vollplayback-Verfahren aufgenommen wurde. Warum Roland Kaiser Udo JĂĽrgens‘ Wort „Unterhaltung mit Haltung“ benutzt und gleichzeitig den Konzert-Begriff ad absurdum fĂĽhrt, ist uns derweil nicht bekannt…

      1. Herr Imming, habe ich ĂĽberhaupt nicht mitbekommen…. vielleicht war bei mir eine Zigarette auf dem Balkon wichtiger als Roland Kaiser…. also alles richtig gemacht.
        Das Konzert hinterher war Halbplayback.?! …. ist ja peinlich.

  5. Habe die Roland Kaiser Sendung gesehen und sie hat mir sehr gut gefallen.
    Ich respektiere auch die Haltung von Roland Kaiser, finde auch daĂź er Recht hat.
    Mir gefällt überhaupt nicht daß man auf einer Schlagerseite immer wieder Schlagerinterpreten oder Schlagermoderatoren, die Ard, den Mdr, schlecht macht, das macht die Welt und den Schlager nicht besser!
    „Wahrheiten“werden auch nicht wahrer wenn man sie immer wieder wiederholt.
    DaĂź man im Jahre 2021 immer noch zwischen Ost und West unterscheidet das erschliest sich mir auch nicht wirklich.
    Und ja käme es dem Sinn dieser Seite nicht näher wenn man sie anstatt „Schlagerprofis“ z.B. “ Dem Täter auf der Spur“umbenennen wĂĽrde.
    Ich wurde aufmerksam auf Schlagerprofis weil sie von Anfang an immer ĂĽber Ramon Roselly berichtet haben, das fand ich cool, weil andere Seiten weniger oder gar nicht soviel berichtet haben.
    Bin aber mittlerweile etwas enttäuscht von dem Stil und würde mir für Schlagerprofis wünschen sie würden weniger subjektiv und mehr objektiv berichten.
    Die Leser bilden sich so oder so ihre eigene Meinung.
    Es geht schon sowieso eine Spaltung durch die Bevölkerung, muss man die beim Schlager auch noch anfeuern, sollte eigentlich ein Rückzugsort sein von dem schon sowieso immer schwerer erträglichen Alltag vieler Leute!
    Nichts fĂĽr ungut,wĂĽnsche gutes gelingen!

    1. Zum wiederholten Mal: Die, die es ganz toll finden, wenn dutzende Musiker nach Leipzig gefahren werden, um so zu tun als wĂĽrden sie live spielen, in Wahrheit aber vermutlich nicht mal bei der Aufnahme dabei waren – fĂĽr die gibt es ganz viele Alternativen, die so etwas „schön schreiben“. Es ist vielleicht sogar eine groĂźe Mehrheit, die das toll finden, dass nicht live musiziert wird. Normal berichten wir positiv ĂĽber ROLAND KAISER – aber DAS ging einfach gar nicht. Ein Konzert ist kein Abdudeln einer CD, sondern dann ist es ein Promotiongag oder sonst was. – Klar gibt es viele, die lieber Oberflächlichkeiten haben und lieber ĂĽber den Minirock von VANESSA MAI oder die Schwangerschaft von HELENE FISCHER informiert werden – das ist und bleibt nicht die Kernkompetenz von schlagerprofis.de und das wird auch so bleiben…

      1. Lieber Herr Imming,

        Vielen Dank fĂĽr Ihre Antwort!
        Bin mir auch bewusst das mein Kommentar Sie und die Welt nicht ändern wird, ist auch ok!
        Wo ich glaube ich mit Ihnen einverstamden bin, och fände es auch besser wenn nicht immer dieselben Interpreten in diesen Schlagersendungen wären, wenn wieder andere Interpreten auch eine Chance bekommen würden.

  6. @Nik Das man im Jahr 2021 immer noch Ost und West unterscheidet, daran sind die Sendeanstalten schuld. Wenn man OstkĂĽnstler ignoriert und nur bestimmte KĂĽnstler hoch jubelt ( und zufälligerweise kommen die Alle aus dem Westen) … dann kann irgendwas nicht stimmen. Alle KĂĽnstler wurden abgewickelt, also hat der MDR fast seinen Auftrag erfĂĽllt……und das ärgert vielen Menschen im Osten.
    Du kannst es vielleicht nicht verstehen…. zufälligerweise hatten wir vor der Wende auch ein Leben und dazu gehörte die Musik.
    Erinnere mich immer noch wie schäbig eine Petra Kusch Lück vom Sender gejagt wurde.
    Die einzigste die eine Ausnahme ist…. Ute Freudenberg, gut die Klasse,…. aber bin ja mal gespannt, nächstes Jahr hat sie ihr 50. BĂĽhnenjubiläum, was da der MDR uns anbietet.

    1. @Hovi, Du hast sicher Recht und ich finde es auch super wie du zu deinen Stars stehst.
      Finde aber daß Roland Kaiser z.b doch nichts dafür kann daß deine Stars weniger vertreten sind. Seine Lebensgeschichte ist auch nicht die eines verwöhnten reichen Jungen, der alles bekommen hat was er wollte, im Gegenteil!
      Er hat auch schwere Zeiten durchlebt und deswegen, und auch wenn einem seine Musik vielleicht nicht so gefällt, seine politische Richtung vielleicht nicht so zusagt kann man ihn trotzdem wertschätzen.
      Aber du hast Recht, die Ausgewogenheit in diesen Sendungen fehlt, es sind auch viele Interpreten aus dem „Westen“ die nicht stattfinden, die nicht eingeladen werden.

ANNETT LOUISAN: Ihr Album „Babyblue“ erscheint am 17.02.2023 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANNETT LOUISAN: Neues Album kommt im Februar 2023

Frohe Kunde fĂĽr die Fans: Nach VĂ– der Vorab-Single „Die fabelhafte Welt der Amnesie“ am vergangenen Freitag steht nun das VĂ–-Datum des neuen Albums von ANNETT fest: Am 17. Februar erscheint „Babyblue“ – ein Album fĂĽr Menschen, die „in der Mitte des Lebens stehen“. Wir freuen uns darauf.

Pressetext

Annett Louisan hat ein neues Album aufgenommen. Es trägt den Namen „Babyblue“. „Babyblue“ ist, das wird gleich klar, ein Album ĂĽber den Blues in der Mitte des Lebens und das Ă„lterwerden. Voller Hingabe und Humor, augenzwinkernd und aufrichtig zugleich, erzählt Annett Louisan ĂĽber Angst, aber auch das Annehmen dieses Lebensabschnittes. Vom GlĂĽck und vom UnglĂĽck, wie sich beides bedingt und wie nicht nur Menschen kommen und gehen, sondern auch man selbst. Die erste Vorabsingle daraus – „Die fabelhafte Welt der Amnesie“  wurde letzten Freitag veröffentlicht.

Folge uns:

ROSENSTOLZ: Ăśberraschung: ANNA R. meldet sich mit neuer Single „Hinterm Mond“ zurĂĽck 0

Bild von Schlagerprofis.de

ROSENSTOLZ-Sängerin ANNA R. überraschend wieder da

Bis heute sind viele Fans des Duos ROSENSTOLZ untröstlich, dass es das Duo (abgesehen vom einen oder anderen kleinen „Lebenszeichen“) nicht mehr gibt. Neben den groĂźartigen Kompositionen von PETER PLATE fehlt natĂĽrlich auch die Stimme von ANNA R., die zwar hier und da bei einigen Projekten wie SILLY und GLEIS 8 mitgewirkt hat, aber deren prägnante Stimme trotzdem manche sehr gerne wieder im typischen ROSENSTOLZ-Stiel hören wĂĽrden.

Der neue Titel erinnert durchaus an die alten Zeiten des Duos, allerdings wurde der von TIMO DORSCH produzierte Song von ANNA, ihrem Produzenten und MANNE UHLIG geschrieben. Besonders spannend finden wir, dass als Label Ariola angegeben wird. Mal sehen, vielleicht wird es ja im Lauf des Freitags weitere Informationen dazu geben…

Update: Pressetext

AnNa R. befindet sich mit ihrer neuen Single „Hinterm Mond“ nach Rosenstolz und Gleis 8 auf der Überholspur

Das Solo-Einstandsalbum „König:In“ erscheint 2023

Wie schreibt man einen Liebesbrief an die popmusikkrönende AnNa R.? Der Kopf will weismachen, dass ihr der Gedanke gerecht wird, nach Rosenstolz, Gleis 8 und Silly bereits alles von ihr zu kennen. Das Gefühl warnt jedoch davor, ihr damit nicht mal ansatzweise gerecht werden zu können. Dieses Empfinden geht noch tiefer, nachdem der letzte Ton ihrer neuen Single „Hinterm Mond“ verklungen ist.

Jawohl, Freundinnen und Freunde des groĂźartigen, sich lĂĽstern-beständig neu erfindenden Luders Popmusik: AnNa R., die Frau, die stimmlich staunendes Mädchen, freche Göre, groĂźe Schwester und sinnliche Baroness gleichzeitig sein kann, also ebenjene vertraute Stimme, die nie weg war, ist zurĂĽck! Sie hat sich zwangsläufig verändert. Ihr Verhältnis zu Liebe, Gesellschaft, Politik und Feminismus ist nuancenreicher geworden. Der Appell ans Verbindende, der ihren Gesang seit jeher prägt, ist geblieben – die Popausrichtung ihrer Musik erst recht.

„Hinterm Mond“, ihre erste richtige Solo-Single, ist ein Manifest ihres gewachsenen Selbstvertrauens und somit unbedingt auch eine Botschaft an all jene von uns, die den ewigen Schwarz-weiß-Denkmustern keine Bedeutung mehr beimessen möchten. „Hinterm Mond“ ist zugleich ein grundoptimistischer Brief an eine Welt, die seit den Tagen, in denen AnNa R. mindestens in Viertelstundentaktung im Radio zu hören war, vollkommen auf den Kopf gestellt worden ist.

Es wäre ihr zu einfach, ja zu plump erschienen, jetzt unter den gegebenen Umständen mit rückwärtsgewandter Musik aufzuwarten. Ihrem vielfältigen und beständig neugierigen Wesen entsprechend, geht es auf „Hinterm Mond“ eindeutig nach vorne. Das Piano ist verzerrt, das Schlagzeug befindet sich auf Überholspur durch einsame Gassen und jubelnde Massen. Unterm Strich ists jedoch egal wohin der Weg führt, „Hauptsache wir sind wieder da!“. „Hinterm Mond“ darf deswegen die liedgewordene, im Brustton der Überzeugung gesungene Standortbeschreibung der Frau sein, die für jeden noch so wohlformulierten Liebesbrief eine Kragenweite zu groß ist.

Nebenbei: „Hinterm Mond“ ist die erste Single-Auskopplung von „König:In“, dem ersten Soloalbum von AnNa R., das zwischen Mitte und Ende des kommenden Jahres erscheinen wird.

Quelle Pressetext: Sony / Ariola

Folge uns: