ANDY BORG: Immerhin fast 1,3 Mio. Zuschauer sahen „Schlager-Spa√ü“-Sonderausgabe „Herzenssache“ 4

Bild von Schlagerprofis.de

ANDY BORG: „Schlager-Spa√ü“ f√ľr die Herzenssache erneut gegen starke Konkurrenz mit guter Quote

Bundesweit 1,29 Mio. Zuschauer, ein bundesweiter Marktanteil von 4,6 Prozent Рdas kann sich sehen lassen, zumal der SWR einmal mehr bestes Drittes Programm war Рnoch vor RTL und SAT1. Im Sendegebiet des SWR lag der Marktanteil sogar bei 8,3 Prozent (452.000 Zuschauer). 

Auch wenn es – um der Wahrheit die Ehre zu geben – bisweilen NOCH mehr Zuschauerinnen und Zuschauer sind, die bei ANDY BORG einschalten, kann man bei b√§renstarker Konkurrenz wie dem ZDF-Krimi, „Klein gegen Gro√ü“, „Masked Singer“ und anderen Formaten insgesamt mehr als zufrieden sein – auch mit der „Spendenausbeute“, die Stand 21.11.2021 5.819.013 Euro betr√§gt. Mit den Einnahmen werden Kinderhilfsprojekte in Baden-W√ľrttemberg, Rheinland-Pfalz und im Saarland unterst√ľtzt.

Pressetext (befreit von Gender-Wahn)

Einnahmen in Rekordh√∂he und hohe Spendenbereitschaft f√ľr Kinder und Jugendliche im S√ľdwesten / Hilfe nach Flutkatastrophe im Ahrtal / Sendung in der ARD Mediathek

Andy Borg engagiert sich f√ľr die gute Sache. In einer Sonderausgabe von „Schlager-Spa√ü mit Andy Borg“ im SWR Fernsehen sammelte er Spenden f√ľr die „Herzenssache“, der Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Bank. Die drei Stunden dauernde Fernsehsendung am Samstagabend kam live aus dem SWR Funkhaus in Baden-Baden. Sie war der Auftakt zu den diesj√§hrigen Spendenaktionen zugunsten der „Herzenssache“ in der Advents- und Weihnachtszeit. Seit Jahresbeginn sammelte die „Herzenssache“ Spenden in Rekordh√∂he von mehr als 5,8 Millionen Euro, genau sind es 5.819.013 Euro.

Das sagte die Vorsitzende des Vereins „Herzenssache“, Simone Schelberg. Die Spendenbereitschaft ist in diesem Jahr besonders hoch, unter anderem nach der Flutkatastrophe im Ahrtal. Mit den Einnahmen werden Kinderhilfsprojekte in Baden-W√ľrttemberg, Rheinland-Pfalz und im Saarland unterst√ľtzt. „F√ľr die Herzenssache: Schlager-Spa√ü mit Andy Borg“ ist noch ein Jahr lang in der¬†ARD Mediathek¬†zu sehen.

Kleine und große Heldinnen und Helden, u. a. von der Flutkatastrophe im Ahrtal

Andy Borg pr√§sentierte aktuelle Projekte der „Herzenssache“ und begr√ľ√üte kleine und gro√üe Heldinnen und Helden, die in diesem Jahr unter anderem bei der Flutkatastrophe im Ahrtal geholfen haben. Die Zuschauerinnen und Zuschauer konnten sich mit ihren Spenden beteiligen. Unterst√ľtzt wurde Borg von Musikerinnen und Musiker wie Semino Rossi, Stefan Mross, Vincent Gross und Emilija Wellrock sowie Anita und Alexandra Hofmann. Gesendet wurde 180 Minuten und damit eine Stunde l√§nger als sonst. Am Spendentelefon engagierten sich Fu√üball-Weltmeister Guido Buchwald, Schauspieler Max K√∂nig, die fr√ľhere Speerwerferin Christina Obergf√∂ll und viele andere.

„Herzenssache“ hilft Kindern und Jugendlichen im S√ľdwesten

„Herzenssache“ ist die gemeinsame Kinderhilfsaktion von S√ľdwestrundfunk, Saarl√§ndischem Rundfunk und Sparda-Bank. Es gibt sie seit mehr als 20 Jahren. Mit Spenden werden Kinder und Jugendliche im S√ľdwesten Deutschlands unterst√ľtzt.

Die Spenden-Hotline bleibt bis Jahresende geschaltet

Die Spendenrufnummer lautet 0800 888 15 15 und ist noch bis zum 31. Dezember 2021 geschaltet. Die Spendenkonten: Sparda-Bank S√ľdwest, IBAN: DE63 5509 0500 0000 0000 33, BIC: GENODEF1S01 und Sparda-Bank Baden-W√ľrttemberg, IBAN: DE59 6009 0800 0000 0000 33, BIC: GENODEF1S02. Infos auch unter¬†www.herzenssache.de

Quelle: SWR; AGF/GfK
Bild: SWR/Kimmig/Kerstin Joensson

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

4 Kommentare

  1. Super Show, wie immer. Borg ist genial. Mega-Spendensumme eingefahren. Weiss jemand, warum Michelle nicht dabei war? Gr√ľsse aus Berlin

  2. Zum ersten Mal der Schlager-Spaß Live. Mit dieser Sondersendung beweißt der SWR ein weiteres Mal, das er der Schlagersender Nr 1 ist. Alle Lieder und Songs die man woanders nicht zu hören bekommt werden in dieser Show präsentiert. Vielleicht besteht ja die Möglichkeit den Schlager-Spaß in Zukunft permanent Live auszustrahlen.

    Martin

  3. Was an der Show sehr erholsam war, das war die Tatsache, da√ü das Wort Corona nicht einmal in den Mund genommen wurde. Es gab nur zweimal eine Einblendung zum 3G Status. Sehr gut. Die Konzentration lag auf der Herzenssache, den K√ľnstlern und der Musik.

    Martin

MICHELLE: Im Riverboat von CLAUDIA JUNG vertreten – wir sagen: Sie ist als S√§ngerin im Let’s Dance-Finale dabei 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

MICHELLE: Talkshow-Absage – wir gehen davon aus, dass sie bei „Let’s Dance“ dabei sein wird

Die Fans von MICHELLE haben es nicht leicht. Immer mal wieder werden wir gefragt, wann die K√ľnstlerin im TV sein wird, weil auf ihrer offiziellen Webseite, die unseres Wissens von der Plattenfirma gepflegt wird und wohl stiefm√ľtterlich behandelt wird, aktuelle Termine oft nicht kommuniziert werden. Am 8. Mai war lange Zeit vom ZDF ein Auftritt im Fernsehgarten kommuniziert worden – dann war MICHELLE aber doch nicht dabei. (Wir haben beim ZDF bei der zust√§ndigen Ansprechpartnerin nachgefragt, aber leider keine Antwort erhalten). –¬†

Anscheinend gibt es nun ein Deja Vu. Noch immer kommuniziert der SWR, dass die K√ľnstlerin am kommenden Freitag im „Riverboat“ dabei sei. Ein Blick auf die MDR-Seite zeigt aber: Eine andere Schlagers√§ngerin ist dort zu Gast.

CLAUDIA JUNG: F√ľr MICHELLE eingesprungen?

Wir haben uns sicherheitshalber mal angeschaut, wer denn nun f√ľr den 20. Mai beim Riverboat angek√ľndigt ist – siehe da, auch der MDR hat MICHELLE k√ľrzlich als Talkgast kommuniziert:¬†

Bild von Schlagerprofis.de

Auf den einschl√§gigen Webseiten findet sich nun aber pl√∂tzlich CLAUDIA JUNG als Talkgast im Leipziger Riverboat. Mit „T√ľr an T√ľr“ hat CLAUDIA einen aktuellen Radiohit landen k√∂nnen – und sie ist seit √ľber 35 Jahren und damit sogar noch l√§nger als MICHELLE, mit der sie sogar mal gemeinsam auf Tour war, im Gesch√§ft. Insofern ist das eine gute Idee, sie einzuladen – noch besser w√§re vielleicht gewesen, dass einfach mal zu kommunizieren, aber das √ľbernehmen wir nat√ľrlich gerne. Warum MICHELLE pl√∂tzlich nicht mehr beim Riverboat als Gast genannt ist, kann man sich denken: Am gleichen Tag wird das Finale von „Let’s Dance“ bei RTL √ľbertragen

MICHELLE als Gesangsk√ľnstlerin bei „Let’s Dance“

Im Interview mit uns Schlagerprofis war es noch nicht klar – nun steht es aber nach unserer Meinung fest: MICHELLE wird einen Gesangsauftritt beim Finale von „Let’s Dance“ absolvieren und hat deswegen den Auftritt beim Riverboat abgesagt. Mit anderen Worten: Freuen wir uns auf MICHELLE bei „Let’s Dance“ – und vielleicht dann auch sp√§ter auf einen Auftritt demn√§chst im „Fernsehgarten“ und vielleicht auch sp√§ter noch mal im „Riverboat“. Offensichtlich gibt es hier schon gewisse Priorit√§ten…

Foto: Universal, Anelia Janeva

 

 

Folge uns:

PETER ALEXANDER: Vor genau 35 Jahren moderierte er die Eröffnung Austria Center Vienna 1

Bild von Schlagerprofis.de

PETER ALEXANDER: Er√∂ffnung „Soir√©e in Wien“ mit gro√üer internationaler Beachtung

Genau 35 Jahre ist es heute her, dass am 17. Mai 1987 in Wien das Austria Center Vienna, das Kongresszentrum in Wien, mit der Show „SOir√©e in Wien“ er√∂ffnet wurde. Dazu wurde die – so wurde es damals kommuniziert – die teuerste Fernsehsendung der Welt produziert. Die Show soll nicht weniger als 17 Millionen Schilling gekostet haben. Der damalige Unterhaltungschef des ORF, HARALD WINDISCH, war √ľberzeugt, dass das Geld gut angelegt war. PETER ALEXANDERs Frau HILDE schw√§rmte sp√§ter von der Zusammenarbeit mit WINDISCH. – Weltstars gaben sich in der Show die Klinke in die Hand:¬†

  • JOS√Č CARRERAS (trat mit Stock auf, weil er beim Spazierengehen umgeknickt war)
  • UDO J√úRGENS (hatte gerade seine „Deinetwegen“-Tour beendet und verbrachte anschlie√üend die Tage in Wiener Wohnung)
  • GILBERT BECAUD
  • WIENER SYMPHONIKER
  • WIENER S√ĄNGERKNABEN
  • JERRY LEWIS
  • PLACIDO DOMINGO (Seine „Otello“-Auff√ľhrung wurde eigens vorverlegt)

Ost-West-Aussöhnung: BARRY MANILOW singt im Duett mit 

Ebenfalls damals zu Gast war der US-Weltstar BARRY MANILOW, der eine tolle Idee hatte: Gemeinsam mit der Russin ALLA PUGATSHOWA sang er mit den WIENER S√ĄNGERKNABEN im Duett: „One Voice“. Der Hintergedanke ist beklemmend aktuell und leider derzeit in weite Ferne ger√ľckt: Der Song stand f√ľr die Ost-West-Verbr√ľderung. Die Sendung soll in 32 L√§ndern √ľbertragen worden sein

Auch UDO J√úRGENS hatte mit seiner Hymne an die Zukunft „Ihr von morgen“ einen zeitlosen Song beigesteuert.¬†

 

 

Folge uns: