CHRIS NORMAN: Rundum gelungene Premiere der neuen Reihe „Solidarfonds in Concert“ Kommentare deaktiviert für CHRIS NORMAN: Rundum gelungene Premiere der neuen Reihe „Solidarfonds in Concert“

Bild von Schlagerprofis.de

CHRIS NORMAN erster Star der neuen Reihe „Solidarfonds in Concert“

Bild von Schlagerprofis.de

Getreu des Mottos „Spaß haben und Gutes tun“ hat die Solidarfdons-Stiftung NRW seit vielen Jahren Events wie die jährliche Solidarfonds-Schlagerparty etabliert. Wie wir berichtet haben, hat der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Dr. MICHAEL KOHLMANN, in Pandemiezeiten nun ein ganz neues Format entwickelt: „Solidarfonds in Concert“.

Bild von Schlagerprofis.de

Bei dieser neuen Reihe steht ein Künstler mit einer Liveband im Mittelpunkt des Events. Als erster Gast dieser neuen Reihe wurde niemand geringerer als CHRIS NORMAN eingeladen – und der erwies sich als goldrichtige Wahl. Von Beginn an riss CHRIS  NORMAN die Besucher der  ausverkauften Europahalle Castrop-Rauxel buchstäblich von den Sitzen. Fit wie eh und je präsentierte er neue Songs seines im Dezember erscheinenden Albums „Just a Man“.

SMOKIE-Hits dĂĽrfen nicht fehlen – Weltklasse-Band

Bild von Schlagerprofis.de

Logisch, dass CHRIS NORMAN auch seine großen Hits, die er mit der Gruppe SMOKIE hatte, zum Besten gab. Dabei brillierte seine exzellente Band, die auf allen Positionen wirklich mit Weltklasse-Leuten besetzt war. Das Großartige an der Interpretation gerade der „Oldies“ wie „Lay Back In the Arms Of Someone“, „Stumblin’ In“, „Living Next Door To Alice“ und auch „Midnight Lady“ war, dass dies Songs einerseits perfekt (auch in ihrer Mehrstimmigkeit) interpretiert wurden und modern gespielt wurden und dabei eben NICHT in ihrem Charakter „zerstört“ wurden. Das wurde vom Publikum mit großer Begeisterung honoriert.

Funke des KĂĽnstlers auf Publikum ĂĽbergesprungen

Bild von Schlagerprofis.de

Der Funke zwischen dem Künstler und seinem Publikum ist an jenem denkwürdigen Abend einfach übergesprungen – und die Begeisterung hat beide Seiten beflügelt. So brachte CHRIS NORMAN seinem Publikum einen „Hand-Jive“ bei und trat immer wieder nach vorne, um den Zuschauerinnen und Zuschauern noch näher zu sein. Zwischendurch kokettierte er mit seinen mangelnden Sprachkenntnissen („mein Deutsch ist Scheiße“) – allerdings nicht übertrieben, die Musik stand in Castrop-Rauxel klar im Vordergrund – kein Wunder, schließlich heißt es ja „in Concert“.

Verlosung einer Original Fender-Stratocaster-Gitarre

Bild von Schlagerprofis.de

Im Anschluss an das Konzert ergab sich noch ein ganz besonderes Highlight: Wie auf dem Titelbild dieses Artikels zu sehen, ĂĽberreichte CHRIS NORMAN dem Vorstandsvorsitzenden der Solidarfonds-Stiftung NRW, Dr. MICHAEL KOHLMANN, beim Benefizkonzert „Solidarfonds In Concert“ eine handsignierte Original 🎸Fender–Gitarre „Stratocaster“, die Ende November auf dem Auktionsportal von United Charity zugunsten der gemeinnĂĽtzigen Stiftung versteigert wird.

Auch das „Drumherum“ stimmte. Wie vom Solidarfonds NRW nicht anders gewohnt, war die Veranstaltung erneut einfach nur exzellent organisiert, so dass das das Event als runde Sache und toller Erfolg bewertet werden muss. Die Fans freuen sich sicherlich schon jetzt auf Teil 2 dieser neuen Veranstaltungsreihe.

Nächste Glanzlichter: Weihnachts-Matinee 2021 und Schlagerparty im Mai 2022

Bild von Schlagerprofis.de

Am 19. Dezember 2021 findet die traditionelle Solidarfonds-Weihnachtsmatinee mit Top-Kabarettisten und Comedians wie TORSTEN STRÄTER und WOLFGANG TREPPER in der Europahalle Castrop-Rauxel statt. 

Und am Mittwoch, 25. Mai (der Tag vor Christi Himmelfahrt) ist es dann wieder so weit: Bei der 31. Solidarfonds-Schlagerparty – der Hit-Marathon geben sich Topstars der Schlagerszene in der Europahalle Castrop-Rauxel die Klinke in die Hand. Der Vorverkauf fĂĽr diese Benefiz-Veranstaltung soll noch im Dezember starten.

Bild von Schlagerprofis.de
Fotos: Solidarfonds-Stiftung NRW
Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

MICHELLE: Im Riverboat von CLAUDIA JUNG vertreten – wir sagen: Sie ist als Sängerin im Let’s Dance-Finale dabei 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

MICHELLE: Talkshow-Absage – wir gehen davon aus, dass sie bei „Let’s Dance“ dabei sein wird

Die Fans von MICHELLE haben es nicht leicht. Immer mal wieder werden wir gefragt, wann die KĂĽnstlerin im TV sein wird, weil auf ihrer offiziellen Webseite, die unseres Wissens von der Plattenfirma gepflegt wird und wohl stiefmĂĽtterlich behandelt wird, aktuelle Termine oft nicht kommuniziert werden. Am 8. Mai war lange Zeit vom ZDF ein Auftritt im Fernsehgarten kommuniziert worden – dann war MICHELLE aber doch nicht dabei. (Wir haben beim ZDF bei der zuständigen Ansprechpartnerin nachgefragt, aber leider keine Antwort erhalten). – 

Anscheinend gibt es nun ein Deja Vu. Noch immer kommuniziert der SWR, dass die KĂĽnstlerin am kommenden Freitag im „Riverboat“ dabei sei. Ein Blick auf die MDR-Seite zeigt aber: Eine andere Schlagersängerin ist dort zu Gast.

CLAUDIA JUNG: FĂĽr MICHELLE eingesprungen?

Wir haben uns sicherheitshalber mal angeschaut, wer denn nun fĂĽr den 20. Mai beim Riverboat angekĂĽndigt ist – siehe da, auch der MDR hat MICHELLE kĂĽrzlich als Talkgast kommuniziert: 

Bild von Schlagerprofis.de

Auf den einschlägigen Webseiten findet sich nun aber plötzlich CLAUDIA JUNG als Talkgast im Leipziger Riverboat. Mit „TĂĽr an TĂĽr“ hat CLAUDIA einen aktuellen Radiohit landen können – und sie ist seit ĂĽber 35 Jahren und damit sogar noch länger als MICHELLE, mit der sie sogar mal gemeinsam auf Tour war, im Geschäft. Insofern ist das eine gute Idee, sie einzuladen – noch besser wäre vielleicht gewesen, dass einfach mal zu kommunizieren, aber das ĂĽbernehmen wir natĂĽrlich gerne. Warum MICHELLE plötzlich nicht mehr beim Riverboat als Gast genannt ist, kann man sich denken: Am gleichen Tag wird das Finale von „Let’s Dance“ bei RTL ĂĽbertragen

MICHELLE als GesangskĂĽnstlerin bei „Let’s Dance“

Im Interview mit uns Schlagerprofis war es noch nicht klar – nun steht es aber nach unserer Meinung fest: MICHELLE wird einen Gesangsauftritt beim Finale von „Let’s Dance“ absolvieren und hat deswegen den Auftritt beim Riverboat abgesagt. Mit anderen Worten: Freuen wir uns auf MICHELLE bei „Let’s Dance“ – und vielleicht dann auch später auf einen Auftritt demnächst im „Fernsehgarten“ und vielleicht auch später noch mal im „Riverboat“. Offensichtlich gibt es hier schon gewisse Prioritäten…

Foto: Universal, Anelia Janeva

 

 

Folge uns:

PETER ALEXANDER: Vor genau 35 Jahren moderierte er die Eröffnung Austria Center Vienna 1

Bild von Schlagerprofis.de

PETER ALEXANDER: Eröffnung „SoirĂ©e in Wien“ mit groĂźer internationaler Beachtung

Genau 35 Jahre ist es heute her, dass am 17. Mai 1987 in Wien das Austria Center Vienna, das Kongresszentrum in Wien, mit der Show „SOirĂ©e in Wien“ eröffnet wurde. Dazu wurde die – so wurde es damals kommuniziert – die teuerste Fernsehsendung der Welt produziert. Die Show soll nicht weniger als 17 Millionen Schilling gekostet haben. Der damalige Unterhaltungschef des ORF, HARALD WINDISCH, war ĂĽberzeugt, dass das Geld gut angelegt war. PETER ALEXANDERs Frau HILDE schwärmte später von der Zusammenarbeit mit WINDISCH. – Weltstars gaben sich in der Show die Klinke in die Hand: 

  • JOSÉ CARRERAS (trat mit Stock auf, weil er beim Spazierengehen umgeknickt war)
  • UDO JĂśRGENS (hatte gerade seine „Deinetwegen“-Tour beendet und verbrachte anschlieĂźend die Tage in Wiener Wohnung)
  • GILBERT BECAUD
  • WIENER SYMPHONIKER
  • WIENER SĂ„NGERKNABEN
  • JERRY LEWIS
  • PLACIDO DOMINGO (Seine „Otello“-AuffĂĽhrung wurde eigens vorverlegt)

Ost-West-Aussöhnung: BARRY MANILOW singt im Duett mit 

Ebenfalls damals zu Gast war der US-Weltstar BARRY MANILOW, der eine tolle Idee hatte: Gemeinsam mit der Russin ALLA PUGATSHOWA sang er mit den WIENER SĂ„NGERKNABEN im Duett: „One Voice“. Der Hintergedanke ist beklemmend aktuell und leider derzeit in weite Ferne gerĂĽckt: Der Song stand fĂĽr die Ost-West-VerbrĂĽderung. Die Sendung soll in 32 Ländern ĂĽbertragen worden sein

Auch UDO JĂśRGENS hatte mit seiner Hymne an die Zukunft „Ihr von morgen“ einen zeitlosen Song beigesteuert. 

 

 

Folge uns: