PETER KRAUS: Lebende Legende bei „The Masked Singer“ demaskiert 3

Bild von Schlagerprofis.de

PETER KRAUS: Er war das „Stinktier“ bei The Masked Singer

Eigentlich ist es ja kein Kompliment, als Stinktier zu gelten. Um sich ausgerechnet in das Kostüm zu begeben, bedarf es einer gewissen Selbstironie. Und die hat der ewig junge PETER KRAUS ganz offensichtlich. Diese Best Ager machen Mut: Schon in der letzten Staffel gab sich DIETER HALLERVORDEN fit wie ein Turnschuh. Und auch gestern hat Mr. KRAUS gezeigt, was auch mit 82 Jahren noch möglich ist. 

Auch in der Silvestershow zu Gast

FĂĽr die lebende Legende ist die Karriere weiterhin noch lange nicht beendet – im Gegenteil. Schon bei der Silvestershow mit JĂ–RG PILAWA wird PETER KRAUS mit dabei sein. Wir freuen uns schon darauf und gratulieren PETER dazu, nach wie vor noch offen fĂĽr neue Erfahrungen zu sein – klasse, das ist vorbildlich!

Noch immer ein Tipp: Die „Big Box“

An der Stelle wollen wir noch mal an die groĂźartige „Big Box“ von Universal erinnern – bei aller Kritik an der aktuellen Promotion-Arbeit des Universal-Vertriebs, ist dessen Katalog-Abteilung derzeit federfĂĽhrend und „maĂźstabsetzend“ (, sofern es das Wort gibt). Die Big Box von PETER KRAUS haben wir gerne HIER vorgestellt und können sie nach wie vor wärmstens empfehlen – und hoffen, dass es vielleicht weitere Ausgaben dieses tollen Konzepts geben wird.

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

3 Kommentare

  1. Was genau ist an der Promotion-Arbeit von Universal zu kritisieren? Ich denke mal zu wenig Schlager, der Schlager der vorhanden ist führt ein Nischendasei. Es wäre interessant als Außenstehender darüber mehr zu erfahren.

    Martin

  2. Ted Herold war und ist der bessere Rock`n`Roller .Wenn Ted Herold in den 50ern bei einer anderen Plattenfirma unter Vertrag gewesen wäre dann hätte das jüngelchen Peterlein einpacken können das ist die Warheit !!! Peterschen hatte großes Glück das er und Papa Fred die ganze Polydorgäng um Mendelsohn hinter sich hatte die bei Fam. Krausenecker ein und aus ging. Und noch was wie oft wollte Peter Sigfried schon aufhören und sich zurück ziehen das der sich in seinem Alter noch überall Anbiedern muss. Der hat ein azusgeprägtes Geltungsbedürfnes.
    Micha Tied

    1. Und dennoch muss man anerkennen, dass PETER KRAUS auch mit 80 Jahren noch aktiv ist. Wir finden toll, dass er sich diesem Wettbewerb gestellt hat und bewiesen hat, nach wie vor ein toller KĂĽnstler zu sein…

GIOVANNI ZARRELLA: Mit VANESSA MAI steht der erste Gast seiner ZDF-Show fest 5

Bild von Schlagerprofis.de

GIOVANNI ZARRELLA begrĂĽĂźt am 5. November 2022 VANESSA MAI in seiner Show

Dass VANESSA MAI ĂĽber Jahre hinweg erst Stammgast bei den Shows von FLORIAN SILBEREISEN war und nun seit langer Zeit dort nicht mehr stattfindet, haben nicht nur wir zur Kenntnis genommen. Sehr interessant ist aber, dass GIOVANNI ZARRELLA – anders als FLORIAN – offensichtlich keine BerĂĽhungsängste hat – im Gegenteil: VANESSA ist der erste Star, der fĂĽr die Show am 5.11. kommuniziert wurde. Das Buch von VANESSA erscheint am 2.11. – also quasi pĂĽnktlich zur Show. Man darf gespannt sein, was die KĂĽnstlerin in ihrem Buch schreiben wird. 

Ob das von vielen Fans ersehnte WOLKENFREI-Comeback bei GIOVANNI stattfinden wird, wissen wir nicht – es wäre aber eigentlich ein perfekter Moment, den WOLKENFREI-Sound wieder zum Erleben zu erwecken. 

Folge uns:

ANDREA KIEWEL: Auch 2023 wird es den Fernsehgarten geben – Saisonstart 7. Mai 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA KIEWEL: Schon eine etwas andere Kommunikationspolitik als FLORIAN SILBEREISEN

Es ist schon völlig irre: Während das ZDF sich schon jetzt festlegt, am 7. Mai 2023 die nächste „Fernsehgarten“-Saison starten zu lassen, gibt es bei FLORIAN SILBEREISEN noch immer Zweifel, ob in weniger als vier Wochen der „Schlagerbooom“ startet. Das hat die Moderatorin in der letzten Fernsehgarten-Ausgabe 2022 höchstselbst verkĂĽndet. Da ist auch mal ein Lob an das ZDF fällig – zumindest das „Fernsehgarten“-Format wird auch anno 2023 ĂĽber den Sender gehen – eine gute Nachricht auch fĂĽr Schlagerfans, auch wenn inzwischen die einer oder andere Sendung ohne Schlagerstars stattfindet. Wir freuen uns schon auf die neue Saison. 

Nebenbei bemerkt – leider hat auch STEFAN MROSS nicht auf die nächste Saison hinweisen können wie es „KIWI“ tat. Wobei es an ein Fortbestehen von „IWS“ kaum einen Zweifel geben darf angesichts der phänomenal guten Quoten der Saison 2022.

Foto: ZDF, Marcus Höhn

 

 

Folge uns: