HELENE FISCHER: Kurioser Streit um deutsche Version eines NL-Hits Kommentare deaktiviert fĂĽr HELENE FISCHER: Kurioser Streit um deutsche Version eines NL-Hits

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Erstaunlicher Vorwurf einer ehemaligen DSDS-Kandidatin

Es ist schon spannend – als die neue Single von HELENE FISCHER erschien, haben wir HIER als erstes Schlagerportal darĂĽber berichtet, dass es zum Song „Null auf 100“ eine niederländische Hitversion gibt – ein Umstand, den nach Meinung der BILD-Zeitung „kaum jemand weiĂź“ (- sofern er nicht Schlagerprofis-Leser ist). Ganz offensichtlich hat der Song dem Team von HELENE und sicher auch der KĂĽnstlerin selbst sehr gut gefallen. Man hat sich um die Rechte fĂĽr eine deutsche Version bemĂĽht – und den Zuschlag bekommen – das ist zwar nicht soo typisch, weil der Superstar ja eher selten von anderen gesungene Songs in eigenen Versionen auf ihre Alben nimmt. Aber das generiert natĂĽrlich keine Schlagzeilen…

ANGELIKA EWA TURO: So schafft man es in die BILD – HELENE FISCHER macht es möglich

Ganz offensichtlich hat nun eine Sängerin namens ANGELIKA EWA TURO behauptet, sie habe selbst eine deutsche Version produziert („Ich will wissen“) und wollte den niederländischen Hit auf Deutsch singen – das mag ja sogar stimmen. Das hat aber natĂĽrlich mit „Klauen“ nichts zu tun. Wir erinnern uns: Die Sängerin schied bei DSDS 2017 in der ersten Motto-Show direkt aus. Viel gehört haben wir zumindest nicht von ihr – dass sie sich nun zufällig um einen Song beworben hat, den HELENE FISCHER nun in Deutschland aller Voraussicht nach zu Hit-Ehren fĂĽhren wird, sollte da kein Thema sein. Wenn man daraus aber die Schlagzeile „Helene hat mir mein Lied weggeschnappt“ bastelt, bekommt man dann doch ein paar Stunden Ruhm im Netz.

Schon bei Albumpräsentation hat HELENE FISCHER auf deutsche Version(!) hingewiesen

Schon bei der Albumpräsentation im Livestream wies HELENE FISCHER darauf hin, dass sie einen neuen deutschen Text auf das niederländische Original, das 2019 ein Hit in den Niederlanden war, geschrieben habe (mit den diversen Coautoren). Ihre Version wurde von den Originalsongschreibern genehmigt, das von ANGELIKA EWA TURO offensichtlich nicht. Spannend ist es, sich das BILD-Video anzusehen, in dem über diese Geschichte berichtet wird.

Auch wenn mehrfach erwähnt wird, dass der Originalinterpret, MARCO BORSATO, gar nicht der Songautor, also Urheber, ist und somit auch nicht ĂĽber Coverversionen befinden darf, wird „kompetent“ dann im Studio gefragt: „MARCO BORSATO hat Ihnen dann gleich die Rechte gegeben?„. Interessant auch die Antwort, dass ANGELIKA pandemiebedingt gewartet habe, weil man dort wohl in Covid-Zeiten nach ihrer Ansicht „andere Sorgen“ habe. Die Ăśberlegung, dass vielleicht gerade in der Pandemiezeit Zeit fĂĽr ein Reinhören ist – auf die Idee ist wohl niemand gekommen. – Sie habe im Nachhinein auch nicht mehr nachgefragt.

Bearbeitungsgenehmigung wurde erteilt

Wir haben ĂĽber den Urheber MARCO BORSATO gesprochen…“ erwähnt dann die Moderatorin noch einmal – wohlgemerkt, nachdem klar konstatiert wurde, dass der gar nichts mit den Rechten zu tun hat. Die Plattenfirma habe sich dahin gehend geäuĂźert, dass es gang und gäbe sei, dass Songs gecovert werden.

Wie die BILD auf Anfrage bei Universal erfahren hat, wurde der Plattenfirma eine Bearbeitungsgenehmigung fĂĽr die erste deutsche Version des NL-Originals erteilt. Mit anderen Worten ist alles korrekt gelaufen. Was man sich merken sollte – Aufruf an alle Currywurstsänger: Wenn wieder ein Song gecovert wird, behauptet, dass ihr den selber covern wollte. Zum Beispiel behauptet: Skandal! Auf den Song „Schatje, mag ik je foto“ habe ich einen deutschen Text gesungen und produziert. Und der böse böse MICKIE KRAUSE hat das Lied „geklaut“ – und schon gibt es 15 Minuten Sendezeit bei BILD-TV…

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

SANTIANO: Weitere Konzerttermine werden verschoben – Ersatztermine bereits bekannt 0

Bild von Schlagerprofis.de

SANTIANO: Leider erneut Corona-bedingte Verschiebung einiger Termine

Momentan sind die Jungs von SANTIANO im Pech. Frontmann BJĂ–RN hat es erwischt – und somit mĂĽssen weitere Termine der beliebten Band verschoben werden. Der Konzertveranstalter SEMMEL hat schnell reagiert und bereits die neuen Termine kundgetan. Wichtig: Die Bad Segeberger Termine sind aktuell nicht betroffen. Wir schlieĂźen uns den GenesungswĂĽnschen fĂĽr BJĂ–RN an:

Neue Tourtermine

16.09.22 Riesa (verlegt vom 06.05.22)
17.09.22 Braunschweig (verlegt vom 30.04.22)
18.09.22 Mannheim (verlegt vom 02.05.22)   
20.09.22 Frankfurt (verlegt vom 05.05.22)
21.09.22 Stuttgart (verlegt vom 03.05.22)
22.09.22 Köln (verlegt vom 01.05.22)
24.09.22 Berlin (verlegt vom 18.05.22) NEU
26.09.22 NĂĽrnberg (verlegt vom 16.05.22) NEU
27.09.22 Düsseldorf (verlegt vom 15.05.22) NEU   
28.09.22 Rostock (verlegt vom 19.05.22) NEU
29.09.22 Erfurt verlegt vom 17.05.22) NEU

Alle bereits gekauften Tickets behalten für die Ersatztermine von Santiano „Wenn die Kälte kommt“ im September ihre Gültigkeit.
Wir wünschen Björn Both auf diesem Wege gute Besserung und schnelle Genesung!

ACHTUNG:
Die für den 21.05. und 22.05.22 geplanten Konzerte in Bad Segeberg sind nach aktuellem Stand nicht betroffen und wir hoffen, dass diese planmäßig stattfinden können.

Quelle: SEMMEL

Folge uns:

KIM FISHER: Ihr erstes Album nach ĂĽber 20 Jahren erscheint pĂĽnktlich zur FLORIAN SILBEREISEN Show am 22. Juli 2

Bild von Schlagerprofis.de

KIM FISHER: Neues Album und neue Tour

Das sind mal echte Neuigkeiten. Das letzte Album von KIM FISHER erschien im Jahr 2001, seitdem hat sie leider kein neues Album mehr veröffentlicht – nur hin und wieder war sie noch gesanglich aktiv, etwa als Duettpartnerin von HAPE KERKELING in dessen Remake des NINA-&-MIKE-Klassikers „Fahrende Musikanten“. Gerade einmal drei Alben gab es bislang von KIM:

  • Jetzt (1997)
  • Sein (1999) und
  • Follow Me (2001)

Im Jahr 1997 wurde KIM mit der Goldenen Stimmgabel und dem FRED-JAY-Preis ausgezeichnet.

Viertes Album

Nun will KIM FISHER musikalisch wieder aufdrehen. Der VĂ–-Termin 22. Juli deutet darauf hin, dass vielleicht ein Auftritt in einer groĂźen Show mit FLORIAN SILBEREISEN bevorsteht – wetten, dass..?! Ăśbrigens war es KIM, die Anfang 2018 der Gruppe KLUBBB3 ihren Nummer-1-Award ĂĽberreicht hat – gut möglich, dass FLORIAN sich nun in seiner Show dafĂĽr bedanken wird. Und Schlager-Bezug hat KIM ja definitiv, beispielsweise hat sie erfolgreich den „MDR-Schlagersommer“ moderiert und ist im Juni auch wieder als Moderatorin der Schlagernacht in Berlin aktiv. Im Riverboat begrĂĽĂźt sie ebenfalls immer mal wieder Schlagerstars.

Nun gibt es KIM FISHER wieder singend. Auf ihrem Album „Was fĂĽr’s Leben“ singt sie laut Pressetext ĂĽber „Höhen und TIefen des Lebens, ĂĽber Freundschaft, Ă„ngste, Mut zum Risiko, vergangene Lieben, die Schönheit des Scheiterns und einen Lebenshunger, den sie unbändiger denn je verspĂĽrt.

Erste Songs bekannt

Nach unseren Informationen (wie ĂĽblich haben wir alles selbst recherchiert und keinerlei Informationen bekommen, aber wir machen uns ja gerne schlau) wird das Album 13 Songs beinhalten, „die das LebensgefĂĽhl der Frauen um die 50 widerspiegeln“ (INA MĂśLLER lässt grĂĽĂźen), von denen einige Titel bereits bekannt sind:

  • Mehr (Den Song präsentiert KIM am 3. Juni in der NDR-Talkshow Unplugged)
  • Solange wir wild sind, liebt uns das Leben
  • Alle Fehler
  • Keine Angst mehr

Kein Hadern mit dem Alter

Im Pressetext gibt sich KIM FISHER selbstbewusst – das kann sie auch – immerhin sieht sie mit „Ăś50“ besser und sexyer aus als mit „U30“ (okay, das ist jetzt unsere subjektive Wahrnehmung) – dazu passt ihr folgendes klasse Statement:

„Niemand wird 50 Jahre alt ohne Kratzer und Narben. Wie alle habe auch ich danebengegriffen, bin gestolpert und mit Karacho gegen die Wand gerannt. So ist das Leben! Und vielleicht wird es noch komplizierter – aber es wird auch leichter, je besser man es kennt.

Mit dem Statement, dass sie Sätze wie „50 ist das neue 30“ blöd findet, können wir ihr nur recht geben – auch wenn das ja schon ein kleiner Affront gegen eine populäre deutsche Sängerin und ihren Liedermacher-Textdichter ist…

Tour-Vorverkauf gestartet

Dass KIM FISHER keine halben Sachen mag, ist bekannt – folglich gibt es zum neuen Album auch eine Tour. Der Vorverkauf dazu ist bereits gestartet. Folgende Städte dĂĽrfen sich auf ein Konzert mit KIM freuen:

  • 08.09.2022 – Köln (Kulturkirche)
  • 26.09.2022 – Hamburg (St. Pauli Theater)
  • 28.09.2022 – Berlin (Tipi am Kanzleramt)
  • 29.09.2022 – Erfurt (DasDie)
  • 30.09.2022 – Leipzig (Kupfersaal)

Foto: © rbb/Stefan Wieland

 

 

Folge uns: